Cover-Bild Am Ende nur du

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Books on Demand
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 348
  • Ersterscheinung: 16.04.2018
  • ISBN: 9783752816563
Sarah Stankewitz

Am Ende nur du

Sie wollte schon immer Ärztin werden.
Er ist Chefarzt.
Sie will etwas aus ihrem Leben machen.
Er hat schon alles erreicht.
Sie verliebt sich in ihn.
Er ... ist der große Bruder ihres Freundes.

Als Alec Jenkins eines nachts obdachlos vor Harpers Fenster auftaucht, weiß sie, dass er kurz vor dem nächsten drogenbedingten Absturz steht. Wie soll sie ihrem Freund helfen, wenn er sich nicht helfen lassen will?
Die letzte Rettung: Alecs fünf Jahre älterer Bruder Adam, der ihn vorübergehend bei sich aufnimmt und somit in Harpers Leben tritt. Je öfter sie sich gemeinsam um Alec und seine Dämonen kümmern müssen, desto verbundener fühlen sie sich. Adam ist das komplette Gegenteil von Alec. Er ist bodenständig, selbstbewusst und rettet als Chefarzt des städtischen Krankenhauses jeden Tag Menschenleben. Und vor allem: er bringt jede Frau mit seinen Augen um den Verstand. Harper ist sich sicher, dass man nur einen Menschen wirklich lieben kann ... Was aber, wenn man den falschen Bruder liebt und jede riskante Handlung über Leben und Tod entscheiden kann?

»Adam, du kannst mir alles sagen, das weißt du, oder?« Ja, Harper. Und da liegt das Problem. Ich will dir alles sagen, aber es wäre falsch. Ich will dich berühren, aber das wäre falsch. Ich will noch einmal dein Herz für mich schlagen hören, aber es wäre falsch.
Wir. Wären. Falsch.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.12.2018

Ein wirklich zauberhaftes Buch mit klitzkleinen Schnitzern

0 0

Ich bin auf dieses Buch aufgrund der vielen doch extrem positiven Rezensionen aufmerksam geworden. Ich habe es dann begonnen zu lesen und innerhalb von nur 2 Tagen ausgelesen. Hätte es auch am Stück lesen ...

Ich bin auf dieses Buch aufgrund der vielen doch extrem positiven Rezensionen aufmerksam geworden. Ich habe es dann begonnen zu lesen und innerhalb von nur 2 Tagen ausgelesen. Hätte es auch am Stück lesen können, wenn mir das Leben nicht so dazwischen gefunkt hätte.

Es geht in diesem Buch um Harper, Alec und Adem. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht dieser Personen geschrieben. Alec ist mit Harper zusammen, Harper mit Alec. Das war schon immer so und soll immer so bleiben. Jedoch hat Alec stark mit seinen inneren Dämonen zu kämpfen und verfällt immer mehr der Drogensucht. Und hier wären wir schon beim ersten und für mich größten Schnitzer. Drogensucht ist nie ein einfaches Thema. Hier hatte ich dann jedoch stark das Gefühl das die Autorin das nicht wirklich recherchiert hatte und eigentlich keine Ahnung davon hat. Es wurde vielmehr geschrieben das Alec Marihuana konsumiert. Davon wird man high- keine Frage, aber man hat keine Aussetzer. Dürstet da nicht so sehr danach. In diesem Buch wurde eher eine Heroinsucht beschrieben. Mit Gras hat das nicht wirklich zu tun. Dann doch bitte das Kind auch beim Namen nennen. Alec hat garantiert härtere Drogen in den Maßen konsumieren müssen, um so zu sein, wie er dann im Buch geschildert wurde.

Als Alec dann keine Bleibe mehr hat, kommt er bei seinem Bruder Adam unter, der ihn laut Alec eigentlich hasst. Adam ist das genaue Gegenteil von Alec. Ein Oberarzt, hat ein Haus, alles im Griff, doch auch hinter seiner stahlharten Fassade bröckelt es. Wer jetzt denkt, das dies eine schnöde Dreiecksbeziehung ist, der liegt falsch. Ich finde es wurde regelrecht einfühlsam und zauberhaft umschrieben, wie sich Gefühle entwickeln, wo keine sein dürfen. Man leidet mit Harper regelrecht mit. Harper ist die eigentliche Hauptfigur im Buch. Ein junges Mädchen, was noch ihre Träume erreichen möchte, aber immer noch zurück steckt um Alec zu helfen. Ich mochte sie gern. Sie macht es sich nicht einfach. Das Herz willl, aber was das Herz will. Dennoch finde ich es gut wie die Geschehnisse eingetroffen sind. Es macht unglaublich Spaß das Buch zu lesen, weil man das Gefühl hatte das die Autorin zu jeder Zeit die passenden Worte fand. Die Anziehung ist einfach großartig. Auch die Zuneigung von Alec zu Harper und umgedreht. Gerade zum Ende hin wurde ich sehr melancholisch. Es ist traurig, es wirkt aber sehr realitätsnah. Es ist eben nicht einfach.

Mit dem Ende kann ich sehr gut leben. Es ist bittersüß und die Danksagung ebenfalls. Ich hab nach der Lektüre zu danken. Ein wirklich schönes Buch mit trauriger Dramatik gut rüber gebracht. Lest es. Ertrinkt in Alecs Augen und lässt euch von Adam retten.

Veröffentlicht am 06.09.2018

WOW

0 0

Was für ein Buch. Ich habe das Cover gesehen und den Klappentext gelesen und ich wollte dieses Buch unbedingt lesen.

Alec und Harper sind ein Paar. Nach einem traumatischen Erlebnis kommt Alec nicht mehr ...

Was für ein Buch. Ich habe das Cover gesehen und den Klappentext gelesen und ich wollte dieses Buch unbedingt lesen.

Alec und Harper sind ein Paar. Nach einem traumatischen Erlebnis kommt Alec nicht mehr klar mit seinem Leben. Er rutscht immer weiter in den Drogensumpf. Harper ist immer für ihn da, doch allein schafft sie es nicht. Zum Glück gibt es noch Adam, Alec's großer Bruder. Zusammen mit ihm versucht Harper Alec zu retten. Dabei kommen sie sich immer näher, zu nah...

Die Geschichte von Harper, Alec und Adam wurde von der Autorin sehr gefühlvoll, spannend, fesselnd, tragisch geschrieben. Die Protas sind so gut ausgearbeitet. Man kann sich richtig gut in jeden hineinversetzen. Ich habe mit ihnen gelitten, mich gefreut und manchmal wollte ich Alec einfach nur in den Arsch treten. Aber ich mochte Alec, er war eigentlich ein Guter und er liebte Harper sehr.
Ich habe Harper für ihre Stärke bewundert und mich riesig für sie gefreut, dass sie irgendwann doch angefangen hat an sich zu denken. Ohne Adam hätte sie das wahrscheinlich nicht geschafft.

Diese Geschichte hat mich sehr berührt, ich werde sie so schnell nicht vergessen. Vielen Dank.

Fazit: absolute Kauf- und Leseempfehlung!