Cover-Bild Sag's nicht weiter, Liebling

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 19.08.2019
  • ISBN: 9783442489350
Sophie Kinsella

Sag's nicht weiter, Liebling

Roman
Isabel Bogdan (Übersetzer)

Emma Corrigan scheint vom Pech verfolgt. Alles in ihrem Leben geht schief, und jetzt auch noch das: Sie sitzt in einem von Turbulenzen geschüttelten Flugzeug und sieht ihr letztes Stündlein gekommen. In Panik legt Emma eine dramatische Lebensbeichte ab: Jedes Geheimnis, jede jemals geäußerte Lüge bricht aus ihr heraus. Zu dumm, dass sich Emmas Sitznachbar ausgerechnet als ihr oberster – und zudem äußerst attraktiver – Chef entpuppt ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.08.2020

Eine süße Geschichte für zwischendurch.

0

Zu Anfang muss ich sagen, dass ich dieses Buch in der Originalsprache Englisch gelesen habe, deshalb kann es sein das manche Stellen in der Übersetzung verloren oder anders rüber gekommen sind.

Ich fand ...

Zu Anfang muss ich sagen, dass ich dieses Buch in der Originalsprache Englisch gelesen habe, deshalb kann es sein das manche Stellen in der Übersetzung verloren oder anders rüber gekommen sind.

Ich fand diese Geschichte sehr süß und perfekt für den Sommer.

Die Idee fand ich sehr erfrischend und mal komplett etwas anderes. Da das Buch schon älter ist, ist es nicht sehr im Umkreis aber ich finde schon, dass es mehr Aufmerksamkeit verdient hat.

Ich habe den Schreibstil sehr gemocht. Ich liebe es, wenn der Humor im Buch richtig rüber kommt. Und genau das hat die Autorin hier sehr gut gemacht. Es hat sich auch sehr leicht und schnell lesen lassen.

Ich würde dieses Buch jedem empfehlen der New Adult bzw. Romane gerne liest und nach etwas anderem sucht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.07.2020

Eines meiner Lieblingsbücher!

0

„Sag’s nicht weiter, Liebling“ ist das erste Buch, dass ich von Sophie Kinsella gelesen habe. Und sofort bin ich Fan geworden!

Das Buchcover ist ein typisches „Kinsella" Cover: schön bunt gestaltet und ...

„Sag’s nicht weiter, Liebling“ ist das erste Buch, dass ich von Sophie Kinsella gelesen habe. Und sofort bin ich Fan geworden!

Das Buchcover ist ein typisches „Kinsella" Cover: schön bunt gestaltet und definitiv auffallend! Man weiß sofort, dass es ein „Gute Laune"-Roman ist. Die Inhaltsangabe ist clever gewählt, denn sie bringt den Leser sofort zum schmunzeln.

Kinsellas Schreibstil ist humorvoll und sehr angenehm zu lesen. Immer mal wieder stößt man auf kleine witzige Wortspiele! Man liest diesen Roman mit Freude und ist sogar enttäuscht, wenn man überrascht merkt, dass man schon am Ende ist.

Die Hauptfigur Emma war mir sehr sympathisch. Sie hat viele Macken und gerät oft in peinliche Situationen. Somit ist Emma gewiss nicht die typische makellos perfekte Romanheldin, doch gerade das macht sie sehr menschlich! Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und habe in jeder Hinsicht mit ihr mitgefühlt. Die Entwicklung der Beziehung zwischen Emma und Jack zu beobachten war sehr amüsant. Jack ist so ziemlich der typische Romanheld jeder Liebesgeschichte.

Fazit: „Sag’s nicht weiter, Liebling“ ist zu einem meiner Lieblingsbücher geworden. Es ist definitiv das humorvollste Buch, das ich seit langem gelesen habe!

PS: Ich habe die englische Version namens "Can you keep a secret?" gelesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.06.2020

Emmas Leben steht Kopf...

0

Emmas Leben läuft leider nicht so, wie sie es sich immer gewünscht hat. Nun wittert sie ihre Chance, als sie zu einem wichtigen Meeting fliegen darf. Doch alles läuft nicht nach Plan und ihr passiert ein ...

Emmas Leben läuft leider nicht so, wie sie es sich immer gewünscht hat. Nun wittert sie ihre Chance, als sie zu einem wichtigen Meeting fliegen darf. Doch alles läuft nicht nach Plan und ihr passiert ein großes Missgeschick, sie schüttet Panther Cola auf den Geschäftspartner, den sie von ihrem Produkt überzeugen muss. Auch der Rückflug hat Turbulenzen und Emma fürchtet um ihr Leben. Während ihrer großen Angst erzählt sie ihrem Sitznachbar im Flugzeug alle ihre Gehemnisse, denn sie wird ihn ja nie mehr wiedersehen. Doch dieser vermeindliche Fremde ist ihr oberster Chef, den sie noch nie gesehen hat. Dieser kennt nun alle ihre Geheimnisse und Emma würde am liebsten verschwinden....

Sophie Kinsella versteht es, eine Handlung lustig und interessant zugleich zu gestalten. Die Geschichte ist kurzweilig und fesselt den Leser. Der Schreibstil ist flüssig und einfach zu lesen. Die Personen sind realistisch und handeln immer nachvollziehbar.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich habe es am Stück durchgelesen, weil ich mich nicht losreißen konnte. Ich bin ein großer Fan von Sophie Kinsella und ich habe bisher jedes ihrer Bücher verschlungen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.06.2020

Mein absolutes Lieblingsbuch!

0

Ich liebe diese Buch einfach! Angefangen vom Erzählstil, denn immer wenn man denkt, es kann gar nicht spannender werden, passiert etwas! Vor allem die letzten hundert Seiten habe ich absolut gemocht. Die ...

Ich liebe diese Buch einfach! Angefangen vom Erzählstil, denn immer wenn man denkt, es kann gar nicht spannender werden, passiert etwas! Vor allem die letzten hundert Seiten habe ich absolut gemocht. Die Charaktere Emma und Jack sind so verschieden, aber trotzdem passen sie irgendwie echt gut zusammen. Ich habe es auf jeden Fall sehr gemocht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.04.2020

Ein Buch mit einer spannenden Thematik

0

Inhalt:

Emma Corrigan scheint vom Pech verfolgt. Alles in ihrem Leben geht schief, und jetzt auch noch das: Sie sitzt in einem von Turbulenzen geschüttelten Flugzeug und sieht ihr letztes Stündlein gekommen. ...

Inhalt:

Emma Corrigan scheint vom Pech verfolgt. Alles in ihrem Leben geht schief, und jetzt auch noch das: Sie sitzt in einem von Turbulenzen geschüttelten Flugzeug und sieht ihr letztes Stündlein gekommen. In Panik legt Emma eine dramatische Lebensbeichte ab: Jedes Geheimnis, jede jemals geäußerte Lüge bricht aus ihr heraus. Zu dumm, dass sich Emmas Sitznachbar ausgerechnet als ihr oberster – und zudem äußerst attraktiver – Chef entpuppt ...


Meine Meinung:

In dem Buch geht es hauptsächlich um Emma. Für mich kam Emma am Anfang sehr unsicher rüber. Irgendwie hat sie keinen richtigen Plan, was sie will und was sie überhaupt macht. Aber irgendwie fand ich das an ihr sehr sympatisch, gerade weil sie so verpeilt gewesen ist.
Aber im Verlauf des Buches hat sich das verändert. Sie hat sich weiterentwickelt und ist stärker geworden.

Vor einigen Jahren wurde sie so von ihrer Cousine schwer enttäuscht, hat das aber niemandem ihrer Verwandten erzählt, aber natürlich Jack während des Fluges. Doch bei einem Familientreffen bietet sie ihr endlich die Stirn. In diesem Augenblick war ich sehr beeindruckt von ihr.

Jack fand ich eigentlich auch sehr gut. Aber er hatte so viele Geheimnisse und sah es irgendwie nicht ein Emma von diesen zu erzählen, obwohl er alle ihre kannte. Es gab sogar eine Stelle in dem Buch in der ich sehr enttäuscht von ihm gewesen.
Außerdem fand ich es sehr blöd von ihm, dass er bei dem Date von ihm und Emma die ganze Zeit nur auf sein Handy geschaut hat, was ich sehr blöd fand.

Dann gab es noch Emma's Exfreund, welcher mir irgendwie zu viel gewesen ist, was ich ein wenig anstregend fand. Aus diesem Grund war er mir nicht sehr sympathisch.

Ebenfalls mochte ich die Freundinnen von Emma, die sie sehr unterstützt haben. Auch fand ich es gut, dass ihre Eltern am Ende sehr einsichtig gewesen sind und ein Gespräch mit ihr gesucht haben.

Das Wichtigste an dem Buch aber war, dass Geheimnisse und Lügen im Vordergrund standen. Jeder hat seine Geheimnisse und flunkert ab und zu einmal. Niemand will das seine Geheimnisse herauskommen und wenn man flunkert möchte man erst recht nicht, dass jemand das erfährt. Ich fand die Thematik hier wirklich gut und fand die Moral der Geschichte wirklich gut.

Die Entwicklung der Liebesgeschichte von Emma und Jack fand ich sehr spannend. Auch den Schreibstil von dem Buch fand ich gut, weswegen es toll war das Buch zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere