Cover-Bild Kalt und still
(22)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Polizeiarbeit
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 19.10.2022
  • ISBN: 9783423445894
Viveca Sten

Kalt und still

Der erste Fall für Hanna Ahlander
Dagmar Lendt (Übersetzer)

Bei Minus 20 Grad zählt jede Stunde
Hanna Ahlander ist 34, als ihre Welt kurz vor Weihnachten in sich zusammenfällt. Ihr Freund verlässt sie für eine andere und ihr Vorgesetzter legt ihr nahe, den Dienst bei der Stockholmer Polizei zu quittieren. Nachdem sie nicht bereit war, einen kriminellen Kollegen zu decken, stellt sich das Polizeikorps gegen sie. Zum Glück gibt es in dieser Männerwelt auch Frauen: Etwa ihre ältere Schwester, die sie flugs nach Åre schickt in ihr leer stehendes Ferienhaus. Hanna badet noch in Selbstmitleid, als eine Vermisstenmeldung sie erreicht. Nach einer Party ist die junge Amanda nicht nach Hause gekommen. Bei Minus 20 Grad zählt jede Stunde. Hanna beteiligt sich an der Suchaktion und hält Augen und Ohren offen. Bald weiß sie mehr als die örtliche Polizei …

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.12.2022

Richtig spannend

0

Viveca Sten - Kalt und still (Der erste Fall für Hanna Ahlander)

Dieses Buch war von Anfang bis Ende eine absolutes Lesehighlight für mich.

Hanna Ahlander ist 34 und gerade von ihrem Freund verlassen ...

Viveca Sten - Kalt und still (Der erste Fall für Hanna Ahlander)

Dieses Buch war von Anfang bis Ende eine absolutes Lesehighlight für mich.

Hanna Ahlander ist 34 und gerade von ihrem Freund verlassen worden. Zudem will ihr Chef, dass sie den Dienst bei der Stockholmer Polizei quittiert. Zum Glück gibt es da noch ihre ältere Schwester, die sie nach Åre schickt in ihr leer stehendes Ferienhaus. Als Hanna in Åre ankommt, erfährt sie von der vermissten Amanda. Bei Minus 20 Grad zählt jede Stunde und Hanna hilft der örtlichen Polizei bei der Suche und weiß bald mehr als die anderen…

Der Schreibstil von Viveca Sten hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte war sehr spannend und man konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Hanna Ahlander gefällt mir als Charakter sehr gut, da sie immer wieder aufsteht egal was passiert und ihren Job als Polizistin macht sie mit viel Ehrgeiz auch wenn es mal ungemütlich wird.

Hoch verdiente 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.12.2022

Wo ist Amanda?

0

Viveca Stens Krimi "Kalt und still" hat mich von der ersten Seite an bis zum Schluss gefesselt.

Amanda, ein 18-jähriges Mädchen, ist spurlos verschwunden. Hannah Ahlander flüchtet vor ihrer Vergangenheit ...

Viveca Stens Krimi "Kalt und still" hat mich von der ersten Seite an bis zum Schluss gefesselt.

Amanda, ein 18-jähriges Mädchen, ist spurlos verschwunden. Hannah Ahlander flüchtet vor ihrer Vergangenheit in das Ferienhaus ihrer Schwester und hilft den Polizisten vor Ort bei der Suche nach Amanda. Auf Grund der Kälte zählt jede Stunde. Durch ihr untrügliches Gespür hat sie schnell eine Spur. Als sie diese Spur verfolgt, gerät sie selbst in Gefahr...

Das Buch ist sehr spannend geschrieben und lässt sich leicht und flüssig lesen. Die Charaktere werden klasse und authentisch in die Geschichte eingeführt. In Hannah kann man sich sehr gut hineinversetzen, da jeder schon mal in einer ähnlichen Situation war.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen und bekommt daher von mir 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung. Bitte mehr von Hannah und ihrem Partner.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.11.2022

spannender Reihenauftakt

0

Die neue Reihe ist dieses Mal nicht der Schärengarten sondern in den jämtländischen Bergen. Bekannt ist diese Gegend vor allem für Wintersport und im Sommer zum Wandern. Doch auch dort macht das Böse keinen ...

Die neue Reihe ist dieses Mal nicht der Schärengarten sondern in den jämtländischen Bergen. Bekannt ist diese Gegend vor allem für Wintersport und im Sommer zum Wandern. Doch auch dort macht das Böse keinen Halt.

Hanna Ahlander, Polizistin liebt ihren Beruf, doch ab und zu schiesst sie über das Ziel hinaus, was nicht alle schätzen. Gezwungenermassen verbringt sie ein paar Tage im Ferienhaus ihrer Schwester. Und ausgerechnet in dieser Zeit verschwindet ein junges Mädchen, welches zwei Tage später erfroren aufgefunden wird. Was ist es geschehen?

Mit viel Leidenschaft hat hier Viveca Sten eine neue Reihe gestartet. In kurzen Kapiteln erzählt sie eine Kriminalgeschichte, die einem öfters stark unter die Haut geht. Die Spannung steigt von Seite zu Seite, bis klar ist, was wirklich dahinter steckt. Eiskalt und still wie das Cover sich zeigt, so ist auch der Inhalt.

Fazit: Ein gelungener Auftakt in eine neue Reihe und eine klare Leseempfehlung von mir.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.11.2022

Krimi im hohen Norden!!!

0

Der Krimi der Spiegelbestellerautorin Viveca Sten spielt im hohen Norden.

Das Leben der Stockholmer Polizistin Hanna Ahlander steht Kopf. Sie verliert von einem Tag auf den anderen den Job bei der Citypolizei ...

Der Krimi der Spiegelbestellerautorin Viveca Sten spielt im hohen Norden.

Das Leben der Stockholmer Polizistin Hanna Ahlander steht Kopf. Sie verliert von einem Tag auf den anderen den Job bei der Citypolizei sowie ihren Freund Christian. Hanna wächst alles über den Kopf. Um der Realität zu entfliehen,sucht sie Zuflucht bei ihrer Schwester, welche im Norden Schwedens lebt. Doch auch im ruhigen Bergdorf lässt ein Kriminalfall nicht lange auf sich warten. Trotz negativer Erlebnisse der Vergangenheit kooperiert die junge Polizistin mit der Polizei, um ihren Dienst zu erweisen und das Leben einer jungen Vermissten zu retten. Jede Sekunde zählt. Das Cover repräsentiert dabei sehr schön den Ort des Geschehen und man fühlt sich wahrlich in die Kälte des Nordpolarkreises versetzt.

Ein wahrlich spannendes und kaltes Abenteuer mit schöner schwedischer Kulisse.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2022

WOW!!!

0

“Kalt und Still” ist der überaus gelungene Auftakt der neuen Ermittlerreihe von Vivica Sten.

Die atmosphärischen Beschreibungen der Landschaft machen die Schönheit, aber auch die Bedrohlichkeit der ...

“Kalt und Still” ist der überaus gelungene Auftakt der neuen Ermittlerreihe von Vivica Sten.

Die atmosphärischen Beschreibungen der Landschaft machen die Schönheit, aber auch die Bedrohlichkeit der Wettergegebenheiten am nördlichen Polarkreis greifbar.

Die Protagonistin Hanna war mir direkt sympathisch, denn ich mochte ihre eigenwillige Art sehr. Sie ist sowohl als Ermittlerin als auch als Privatperson faszinierend. Die Stockholmer Polizistin verliert kurz vor Weihnachten ihren Job, ihren Freund und ihre Wohnung, weshalb sie sich voller Selbstmitleid in der Ferienwohnung ihrer Schwester in Åre vor der Welt versteckt. Als eine junge Frau nach einer Party vermisst wird, bei Temperaturen um die -20 Grad, schließt sich Hanna der Suchaktion an.

Die spannende, ausgeklügelte Handlung fesselt von der ersten bis zur letzten Seite und das extreme Setting ist absolut überwältigend! Die schwierigen Ermittlungen werden hautnah geschildert, aber auch das interessante Privatleben der Ermittler/innen kommt zum Tragen, was mir richtig gut gefallen hat - außerdem hilft es ihr Denken und Handeln nachzuvollziehen.

Der mitreißende, bildstarke Schreibstil, das facettenreiche, wendungsreiche Geschehen, Perspektivwechsel, die bewegende bis erschütternde Einblicke bieten und die authentischen Figuren haben mich rundum überzeugt! Die Autorin fesselt die Leserschaft mit feinfühlig beschriebenem Innenleben, sowie tiefen dunklen Abgründen. Ich freue mich schon auf das nächste Buch dieser Reihe!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere