Cover-Bild Disney – Villains 3: Die Einsame im Meer

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 208
  • Ersterscheinung: 30.08.2019
  • ISBN: 9783551280343
Walt Disney, Serena Valentino

Disney – Villains 3: Die Einsame im Meer

Das Märchen von der Meerjungfrau Arielle - Disneys Villains
Ellen Flath (Übersetzer)

Die Geschichte der Meereskönigstochter Arielle ist ein großes Märchen der Weltliteratur. Es geht darin um das Verlieren, Wiederfinden und Aufbegehren. Immer will Arielle mehr, als ihre Welt ihr bieten kann, und ihr Vater verlangt, dass sie innerhalb der Grenzen seiner Welt bleibt. Ihre Rebellion kostet die kleine Meerjungfrau ihre Stimme und fast ihre Seele. Aber die Kraft des Guten überwiegt, und Ariel taucht stolz und unverändert auf. In diesem Buch wird das Märchen erstmals als spannender, psychologisch einfühlsamer Fantasy-Roman erzählt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.11.2020

Ursula´s Geschichte

0

Arielle kennen wir alle und ihre Geschichte. Doch wie sieht es mit Ursula aus. War sie immer schon die böse Meereshexe? Jetzt erzählt sie uns ihre Geschichte. 

Es beginnt recht brutal und voller Rache. ...

Arielle kennen wir alle und ihre Geschichte. Doch wie sieht es mit Ursula aus. War sie immer schon die böse Meereshexe? Jetzt erzählt sie uns ihre Geschichte. 

Es beginnt recht brutal und voller Rache. In dem Buch habe ich Ursula von einem komplett anderen Gesichtspunkt erlebt. Teilweise hatte ich sogar Mitleid mit ihr. Sie war sogar noch böser als gedacht und auch Triton hat einiges an Ansehen verloren. Ich hatte aber auch ganz schön Mitleid mit ihr und hoffte das sie sich ändern würde. Manchmal sah es auch so aus als würde sie menschlicher oder liebevoller werden. Doch dann schlug das Schicksal wieder zu und rieß sie in die Tiefe. Auch hier waren immer wieder Überschneidung mit dem Film und auch andere Charaktere kamen zu Wort. Triton zeigte auch seine Gefühle, danach hätte ich gerne seinen Dreizack ihn wohin gesteckt.  Außerdem merkte man in dieser Geschichte das die Bänder doch miteinander verbunden sind. Also werde ich auch die anderen noch lesen müssen. ;)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2020

Die einsame im Meer

0

Die wahre Geschichte wie die Seehexe Ursula, aus Arielle die kleine Meerjungfrau, böse wurde.
Ich hatte mir das buch spannender vorgestellt,so wie die beiden bänder zuvor leider konnte mich die story über ...

Die wahre Geschichte wie die Seehexe Ursula, aus Arielle die kleine Meerjungfrau, böse wurde.
Ich hatte mir das buch spannender vorgestellt,so wie die beiden bänder zuvor leider konnte mich die story über ursula nicht sehr in dem Bann hinein reißen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.10.2020

Leider zu wenig über Ursula!

0

Vorab möchte ich erwähnen, dass es bei dieser Reihe absolut notwendig ist die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen.
In dem dritten Band der Disney Villains Reihe geht es um die Seehexe Ursula. ...

Vorab möchte ich erwähnen, dass es bei dieser Reihe absolut notwendig ist die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen.
In dem dritten Band der Disney Villains Reihe geht es um die Seehexe Ursula. Wir erfahren, dass Triton und Ursula Geschwister sind. Die Vergangenheit der beiden macht deutlich wieso Ursula zu einer fiesen Seehexe wurde. Doch obwohl es in dem Buch hauptsächlich um Ursula gehen sollte, geht es oft um die Schwestern aus den vorigen Bändern. Mir haben mehr Informationen zu Ursula gefehlt, bevor sie aus Atlantica verbannt wurde. Es gibt sehr viele Momente in denen über die dunkle Fee Maleficent gesprochen wird. Obwohl diese erst im vierten Band ihren Auftritt bekommt. Deshalb ist Ursula in diesem Buch meiner Meinung nach etwas unter gegangen.
Die verdrehten Schwestern standen in diesem Buch mehr im Vordergrund. Dennoch fand ich diese Geschichte fesselnd und spannend. Der Plot hatte wirklich eine überraschende Wendung und das Buch habe ich verschlungen. Die Autorin hat eine tolle Strategie für die Bücher. Denn auf den ersten Blick haben die Bösewichte der verschiedenen Disney Filme keine Gemeinsamkeiten. Doch sie hängen alle miteinander zusammen und kennen sich teilweise untereinander sogar.
Das Cover ist wie immer unglaublich gelungen und schön.
Der Cliffhanger am Ende macht Lust auf mehr und ich freue mich bereits jetzt schon sehr auf den vierten Band mit Maleficent.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.09.2020

Nur bedingt Ursulas Geschichte, verschenktes Potential

0

Anmerkung: ich las das engl. Original

Was für eine Entäuschung. Die Autorin verzettelte sich, in dem sie wirklich alle Disney Hexen und Prinzessinen und eigen erfundendene ( hysterischen) Hexen mit in ...

Anmerkung: ich las das engl. Original

Was für eine Entäuschung. Die Autorin verzettelte sich, in dem sie wirklich alle Disney Hexen und Prinzessinen und eigen erfundendene ( hysterischen) Hexen mit in die Geschichte einbaute . Da sie ständig diese Nebenschauplätze ( die zwar zum Teil was mit dem Buch zu tun haben) aufmachte, kam die Geschichte nicht richtig in den Fluß . Und die Story um Ursula und Ariel rückte in den Hintergrund. Man hätte vieles davon nicht erwähnen brauchen, aber sie kaute einiges aus den Vorgänger Bänden wieder, was eigentlich irrelevant für diese Story war. Manches hätte auch in zwei Sätzen gesagt werden können. Die Geschichte um die drei Hexen, hätten besser eine eigene sein sollen und wäre besser nicht mit Arielles/ Ursulas Geschichte verknüpft worden. Die Autorin baute noch ihre eigene Katze als Figur ein ,was sehr charmant hätte sein können, hätte sie ihre Katze nicht "Pflanze "genannt. Dieses ,meiner Meinung nach ,nicht so schön in einem englischem Text wirkende Wort, fand ich sehr störend und holprig. Ich weiß nicht, warum sie ihre Katze ausgerechnet so nennen musste, es gibt doch so viele schöne Namen und Worte und wenn es Sauerkraut gewesen wäre ;). Hätte, hätte, hätte...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.09.2020

Naaa

0

Mit Arielle hatte ich nie viel zu tun, deswegen habe ich den Film vor dem Buch nochmal angesehen. Trotzdem fand ich das Buch sehr verwirrend, aufgrund der vielen Personen und Sichtweisen.

🌹Klappentext ...

Mit Arielle hatte ich nie viel zu tun, deswegen habe ich den Film vor dem Buch nochmal angesehen. Trotzdem fand ich das Buch sehr verwirrend, aufgrund der vielen Personen und Sichtweisen.

🌹Klappentext :
Die Geschichte der Meereskönigstochter Arielle ist ein großes Märchen der Weltliteratur. Es geht darin um das Verlieren, Wiederfinden und Aufbegehren. Immer will Arielle mehr, als ihre Welt ihr bieten kann, und ihr Vater verlangt, dass sie innerhalb der Grenzen seiner Welt bleibt. Ihre Rebellion kostet die kleine Meerjungfrau ihre Stimme und fast ihre Seele. Aber die Kraft des Guten überwiegt, und Ariel taucht stolz und unverändert auf. In diesem Buch wird das Märchen erstmals als spannender, psychologisch einfühlsamer Fantasy-Roman erzählt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere