Cover-Bild Die vier verborgenen Reiche 1: Caspar und die Träne des Phönix
(37)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 24.02.2022
  • ISBN: 9783551558053
  • Empfohlenes Alter: 10 bis 14 Jahre
Abi Elphinstone

Die vier verborgenen Reiche 1: Caspar und die Träne des Phönix

Annette von der Weppen (Übersetzer)

Der Riesenerfolg aus England endlich auf Deutsch: spannend und witzig von der ersten bis zur letzten Seite

Caspar hasst Abenteuer. Am liebsten sitzt er in der Schulbibliothek und liest. Doch als er sich eines Tages vor den beiden Klassenfieslingen in der alten Standuhr versteckt, geschieht das Unglaubliche: Er findet sich in einem hohlen Baum wieder und vor ihm steht ein Mädchen mit Sommersprossen, die wie Sterne aussehen. Sie heißt Wilda Undank und bringt ihn unverzüglich vor die Zauberer von Wolkenstern. Damit nicht genug. Caspar muss die Rätsel der Nieselhexen lösen, den unheimlichen Nachtlingen entkommen und die böse Harpyie Morg besiegen. Ob ihm Wilda und Minidrache Arlo dabei helfen?

Für alle Fans von Potter, Percy und Greg! 

Erster Band der vierteiligen Reihe. Band 2 (Auf der Suche nach dem Für-immer-Farn) folgt im Herbst 2022. 

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.06.2022

Spannend, witzig, atmosphärisch und packend

0

Nimm das Buch zur Hand und erlebe Caspars Abenteuer im ersten Teil der „Die vier verborgenen Reiche“-Serie von Abi Elphinstone, die dich in eine fantastische Welt bringt und die darauf wartet, von dir ...

Nimm das Buch zur Hand und erlebe Caspars Abenteuer im ersten Teil der „Die vier verborgenen Reiche“-Serie von Abi Elphinstone, die dich in eine fantastische Welt bringt und die darauf wartet, von dir entdeckt zu werden...
Der elfjährige Caspar hasst Risiken, ist allergisch gegen Abenteuer und erschaudert bei dem Gedanken an unvorhersehbare Ereignisse. Daher ist es ein böser Schock für ihn, als er unversehens in einem Königreich landet, dass voller magischer Gestalten und Gefahren ist. Alles, was Caspar will, ist, einen Weg nach Hause zu finden, doch was er findet ist ein Mädchen, Wilda, und die ist das genaue Gegenteil von ihm selbst. Und zu allem Übel ist sein Weg nach Hause so einfach nicht einzuschlagen, gibt es doch erst noch so einige Abenteuer zu bestehen...
Fazit: Es war ein Riesenspaß Caspar, Wilda und Minidrache Arlo bei ihren Aktionen zu begleiten. Magische Kreaturen, Spannung und Abenteuer, Humor, überraschende Wendungen, schrullige Typen, gefährliche Situationen und eine fantastische Welt - was kann man sich mehr von einem Fantasy-Roman wünschen?

Veröffentlicht am 28.05.2022

Klasse

0

Zum Inhalt:
Caspar ist nicht gerade das, was man einen Helden oder Abenteurer nennt. Er liebt es in der Schulbibliothek zu sein und zu lesen. Als er sich vor anderen Schülern in einer Standuhr versteckt, ...

Zum Inhalt:
Caspar ist nicht gerade das, was man einen Helden oder Abenteurer nennt. Er liebt es in der Schulbibliothek zu sein und zu lesen. Als er sich vor anderen Schülern in einer Standuhr versteckt, ist er plötzlich in einem hohlen Baum und ein Mädchen steht vor ihm. Sie bringt ihn zu den Zauberern und er muss ein Rätsel lösen. Wird ihm, dem schüchternen Jungen, das gelingen.
Meine Meinung:
Das war mal wieder so ein Buch, dass einfach nur Spaß macht beim Lesen. Es ist enorm fantasievoll und spannend geschrieben. Ich bin sicher, dass das Buch viele Kinder begeistern wird. Der Schreibstil ist gut, nicht zu kindlich geschrieben aber auch nicht zu einfach. Das Buch hat Lust gemacht auch die weiteren Teile zu lesen. Mich hätte das Cover in einer Buchhandlung direkt angesprochen, weil es richtig schön gestaltet ist. Klare Leseempfehlung.
Fazit:
Klasse

Veröffentlicht am 16.05.2022

Sehr spannender Auftakt

0

Caspar ist das Gegenteil von Abenteuermutig, er ist sehr vorsichtig und verbringt die Pause gern in der Bibliothek und den Unterricht auch mal im Fundkorb.
Ausgerechnet er landet in einer anderen ...

Caspar ist das Gegenteil von Abenteuermutig, er ist sehr vorsichtig und verbringt die Pause gern in der Bibliothek und den Unterricht auch mal im Fundkorb.
Ausgerechnet er landet in einer anderen Welt und muss dort zusammen mit Wilda Undank daa Rätsel der Nieselhexen lösen, wenn er will das seine Welt nicht untergeht

Ich mag das Cover schon total gerne, es ist abenteuerlich und macht neugierig.
Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen, sehr spannend, kurze Kapitel, mystische Gestalten und mittendrin der ängstliche Caspar.
Ich fand den Auftakt total spannend und abenteuerlich, es gibt auch ein Mädchen und einen Jungen, so das sich alle Kinder angesprochen fühlen. Und ich kann es auch nur jedem empfehlen, es liest sich sehr gut, ist voller Überraschungen und macht einfach einen riesen Spaß.
Ich mag magische Bücher sehr gerne, vor allem wenn sie nicht total überzogen sind, so wie die vier verborgenen Reiche. Und die Mobben bekommen nebenbei auch noch einen auf den Deckel.
Einfach nur empfehlenswert.

Veröffentlicht am 07.05.2022

Wolkenstern

0

Caspar besucht das Internat in dem seine Eltern arbeiten. Er ist lieber alleine, liest in der Bibliothek, schreibt To-do Listen mit ausgefeilten Zeitplänen. Um 2 gemeinen Mitschülern zu entkommen, versteckt ...

Caspar besucht das Internat in dem seine Eltern arbeiten. Er ist lieber alleine, liest in der Bibliothek, schreibt To-do Listen mit ausgefeilten Zeitplänen. Um 2 gemeinen Mitschülern zu entkommen, versteckt er sich oft in einer Kiste mit Fundsachen.

Auf der Flucht von den beiden versteckt er sich eines Tages in einer Standuhr und findet sich plötzlich in einer anderen Welt wieder. Dort trifft er auf ein Mädchen, Wilda Undank mit Sternen im Gesicht die ihn für einen Dieb hält und in den Kerker bringt. Der Kerkermeister erkennt, dass Caspar einen geheimnisvollen Schlüssel für diese Welt besitzt.

Wilda verhilft ihm wieder zu entkommen und gemeinsam begeben sich die beiden mit Wildas kleinem Drachen Arlo auf eine abenteuerliche Reise um die Welt zu retten

Das Cover des Buches ist wunderschön und das Buch verspricht nicht umsonst Spaß und Spannung a la Harry Potter und Co. Der Schreibstil ist lebendig, für die Altersklasse ab 10 Jahren geeignet. Da es keine weiteren Illustrationen gibt, sollte man das Lesen mögen. Auch mir als Erwachsene hat das Buch gut gefallen und ich habe mich gerne in eine andere Welt entführen lassen.

Insbesondere der Prolog mit dem Phönix als Erschaffer der Welt führ gut in die Geschichte ein.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.05.2022

Ein umwerfendes Abenteuer

0

Caspar versucht das Internatsleben so glimpflich wie möglich zu überstehen. Freunde hat er keine, dafür wären da die Fieslinge Candida und Leopold, bei denen er lieber unentdeckt bleiben möchte. Ausgerechnet ...

Caspar versucht das Internatsleben so glimpflich wie möglich zu überstehen. Freunde hat er keine, dafür wären da die Fieslinge Candida und Leopold, bei denen er lieber unentdeckt bleiben möchte. Ausgerechnet Caspar entdeckt dann aber den geheimen Zugang zu Wolkenstern, einem der vier verborgenen Reiche. Plötzlich muss sich der Junge mit Nieselhexen, Ogern und Nachtlingen herumschlagen. Dann ist da auch noch Wilda Undank und ein paar verheerende Katastrophen, die auch seine Welt betreffen könnten… Ob Caspar es schafft das Schlimmste zu verhindern?

Abi Elphinstone hat es geschafft, mich schon mit ihrem Prolog zu begeistern und mit zu reißen. Spoiler: Ich bin selten Fan davon. Aber die Autorin hat eine so tolle, lebhafte Schreibweise, kreative Ideen und ein Setting, das unfassbar genial gestaltet ist, das ich mich schon zu Beginn in den Seiten verloren habe.

Caspar ist echt sympathisch. Dadurch, das er so ängstlich ist zu Beginn der Geschichte, steckt in ihm großes Entwicklungspotential und das nutzt Abi Elphinstone auch im ersten Band schon aus! Dazu kommt eine süsse Prise Humor, coole neue magische Elemente und ein Spannungsbogen, der die restliche Würze verpasst – ich war richtig begeistert.

Für Fantasyfans ist von Zauberern bis Schneetrolle so einiges geboten und es wird nie langweilig. Das absolute Extrasternchen gibt es dann noch gedanklich für dieses zauberhafte Cover. Ich wollte es ständig anschauen, weil es so hinreißend ist. Ich will mehr!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere