Cover-Bild Can you help me find you?
(61)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Wunderlich
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 24.03.2020
  • ISBN: 9783805200578
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Amy Noelle Parks

Can you help me find you?

Henriette Zeltner-Shane (Übersetzer)

An der Newton Academy für Mathematik und Naturwissenschaften: Evie Beckham hatte bisher kein Interesse an Jungs. Sie ist vollkommen mit ihrer Liebe zur Mathematik beschäftigt. Außerdem hat sie zahlreiche Ängste. Aber in der letzten Zeit fühlt sie sich immer mutiger, auch dank ihres besten Freundes Caleb. Sogar mutig genug für einen Flirt mit Leo, dem süßen Neuen an der Schule ...
Caleb wusste, dass die empfindsame Evie noch nicht bereit für die Liebe war. Aber er hatte immer angenommen, eines Tages wäre ER der Auserwählte! Doch niemand verliebt sich in den lustigen besten Freund, und er beschließt, sie zunächst online, als geheimnisvoller Fremder, für sich zu gewinnen. Dummerweise geht sein Plan auf.
Evie kämpft nun mit sich, weil sie doppelt verliebt ist.
Caleb grübelt, wann er aus der Deckung kommt.
Und Leo macht eigentlich alles richtig ...
Sie sind alle superschlau, also warum ist die Liebe trotzdem so verdammt kompliziert ...?

»Can you help me find you?« Warmherzig, romantisch und urkomisch.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.04.2021

Man muss auch zwischen den Zeilen lesen!

0

Meiner Meinung nach ist dieses Buch wirklich besonders. Nicht nur, weil es sich um ein Mädchen handelt, welche eine Vorliebe für Mathematik hat und das nicht so häufig vorkommt, sondern weil man die Entwicklung ...

Meiner Meinung nach ist dieses Buch wirklich besonders. Nicht nur, weil es sich um ein Mädchen handelt, welche eine Vorliebe für Mathematik hat und das nicht so häufig vorkommt, sondern weil man die Entwicklung von Evie sehr schön nachverfolgen kann. In manchen Situationen könnte es sein, daß sie ein leichte Form des Asperger-Syndrom aufweist und ich aufgrund dessen es wirklich spannend fand, ihre g
Geschichte nachzuverfolgen. Caleb ist ein total lieber Typ, der alles tun würde, um Evie glücklich zu machen, doch dann taucht Leo auf und er ist perfekt für Evie. Doch die Verbindung zwischen ihr und Caleb geht sehr viel tiefer. Es ist eine schöne, leichte Story mit tiefgründigeren Themen, mathematischen Problemen und natürlich darf die Romantik dabei auch nicht fehlen.
Ein wundervolles Jugendbuch, und sehr empfehlenswert! <3

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.03.2021

Wie eine süße Liebesgeschichte wichtige Werte vermittelt

0

Normalerweise bin ich nicht wirklich ein Freund von den Friends-to-Lovers Geschichten, doch diese hat mich umgehauen. Das war nicht nur ein süßer Roman mit viel Liebe zur Mathematik, sondern auch ein sehr ...

Normalerweise bin ich nicht wirklich ein Freund von den Friends-to-Lovers Geschichten, doch diese hat mich umgehauen. Das war nicht nur ein süßer Roman mit viel Liebe zur Mathematik, sondern auch ein sehr ernstes Buch, dass viele wichtige Themen anspricht und diese noch kindgerecht verpackt. Begleitet von einem modernen, humorvollen Schreibstil, der einen nicht mehr loslässt. Dieses Buch verbindet Feminismus, Mathematik, religiöse und psychologische Themen mit sympathischen Protagonistinnen. Was braucht ein Buch mehr?
Evie ist ein kleiner Mini Sheldon, wie es einem nach ein paar Seiten vorkommt, sie hat eine ausgeprägte Liebe zu allen Naturwissenschaften, scheint allerdings auf der Gefühlseben eher hilflos herumzuirren. Zum Glück hat sie ihren besten Freund Caleb an ihrer Seite, der immer genau wissen zu scheint, was sie gerade braucht und sich liebevoll um sie kümmert. Die Chemie zwischen den Beiden stimmt schon seit Seite 1 überein. Am Anfang hatte ich ehrlich gesagt noch ein wenig Mitleid mit Caleb da er eben von Anfang an sich seiner Gefühle sehr bewusst war und schwer mit Evies ständigen Zurückweisungen zu kämpfen hatte. Er hat es einem wirklich leicht gemacht ihn zu mögen. Humorvoll, talentiert und beschützend, diese drei Adjektive beschreiben ihn wirklich 1a, auch wenn ich seine Frauengeschichten mit den anderen Schülerinnen der Newton Academy nicht gut heiße, da sie ihnen gegenüber unfair waren, hat er auf jeden Fall einen Platz in meinem Bookboyfriend- herzen verdient. Denn sind wir ehrlich Sarah-Kate ist das perfekte Beispiel dafür, dass selbst diese Mädchen ihm nicht böse sein können, sondern sich freuen, wenn er endlich ganz und gar glücklich ist. Calebs POVs waren wirklich sehr gefühlvoll geschrieben und man hat sofort noch mehr mit gefiebert, mit Evie und Caleb. Es ist wirklich schön zu sehen, dass der lustige, beste Freund auch eine Chance bekommen hat, denn die hat er auf jeden Fall verdient. Die Art wie er Probleme anpackt oder Evie zur Seite steht hat jedes Mal aufs Neue mein Herz erweicht.
Doch auch Leo ist ein durchaus liebenswerter, netter Kerl, der wirklich alles richtig gemacht hat. Er ist auf jeden Fall ein weiterer Grund diese Geschichte zu lieben. Er hat sich immer viel Mühe gegeben und wurde selbst als es zu Ende ging nicht der wütende Zerstörer. Er braucht zwar seine Zeit, all die Geschehnisse zu verdauen, aber wer kann es ihm übel nehmen? Ich jedenfalls nicht. Ich finde es super, dass dieses Buch den zweiten Boyfriend eben nicht schlecht dastehen hat lassen. Es zeigt, dass es eben durchaus gute Menschen gibt, dass diese aber nicht der beste Mensch für dich sein müssen. Leo ist der lebende Beweis für einen gesunden Menschenverstand und es ist wirklich unmöglich ihn nicht zu mögen. Ich wünsche ihm, dass er genau so eine Liebe finden wird, wie sie Caleb und Evie verbindet (ja ich weiß, dass sie fiktionale Charaktere sind, lasst mich nur weiterträumen ;)).
Dann ist da natürlich noch Evie, eine herausragende Protagonistin, die es verdient hat, dass ihre Geschichte erzählt wird. Ihre Liebe zur Mathematik und Physik wurde in diesem Buch so faszinierend dargestellt, dass ich tatsächlich ein kleines bisschen das Bedürfnis hatte für meine Matheklausur in zwei Tagen zu lernen (das ging dann natürlich wegen der mitreißenden Geschichte leider nicht :(, aber trotzdem, der Wille zählt ;)). Die Naturwissenschaften, wurden aber so spielend leicht in die Geschichte integriert, dass es trotzdem nicht zu viel wurde. Auch außerhalb der Mathematik ist Evies Charakter nämlich ehr interessant, sie zeigt, dass es einen nicht schwach hat wenn man soziale Phobien hat, sondern dass es einen stark macht sie Tag für tag zu bekämpfen und das gerne auch mit einem charmanten, jungen Kerl als Verstärkung. Durch sie wurde das Thema Therapie endlich nicht mehr als etwas abnormales dargestellt, sondern normalisiert wie ein gebrochenes Bein. Das finde ich sehr gut, denn ich denke, dass solche Sachen auch vor allem in Kinderbüchern eine sehr wichtige Rolle spielt. Denn was wir lesen beeinflusst uns. Das ist allerdings nicht das einzige bewundernswerte an Evies Charakter auch ihre Art mit den teils frauenfeindlichen Männern in der Mathematik umzugehen, kann allen starken, schlauen Frauen in dieser Welt ein Beispiel sein. Ihr könnt alles was Männer auch können!
Ich bin zusätzlich sehr froh darüber, dass die Online- Sache eine eher nebensächliche Rolle gespielt hat, da ich von solchen sich-als-jemanden-anderen-ausgeben-Themen nie ein wirklicher Fan bin, dass wurde hier allerdings für meinen Geschmack sehr gut gemeistert. Das wurde vor allem durch Evies gelassene Reaktion klar.
Besonders glücklich hat mich dann natürlich das Happy-End gemacht, es war gut durchdacht und konnte meine Zweifel am Friends-to-Lovers Genre bewältigen. Denn es wurde sich die Zeit genommen ein ausführliches Ende zu schrieben, dass die bleibenden Fragen stellt. Denn Calebs und Evies Beziehungsanfang ist nicht das Freundschaftsende.
Fazit: Dieses Buch konnte mich in jeder erdenklichen Weise überzeugen und ich kann es allen nur weiterempfehlen. Ich hoffe, dass jeder da draußen das Glück haben darf, solch eine tolle Freundschaft in seinem Leben zu wissen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.11.2020

Absolut Lesenswerter Roman!

0

Infos zum Buch

Autor: Amy Noelle Parks
Verlag: Wunderlich
Seitenanzahl: 368
Preis: 16,00 € [Taschenbuch] 14,99 € [eBook]
ISBN: 978-3-8052-0057-8
Erscheinungsdatum: 24.3.2020
Erster Satz

Ich bin nicht ...

Infos zum Buch

Autor: Amy Noelle Parks
Verlag: Wunderlich
Seitenanzahl: 368
Preis: 16,00 € [Taschenbuch] 14,99 € [eBook]
ISBN: 978-3-8052-0057-8
Erscheinungsdatum: 24.3.2020
Erster Satz

Ich bin nicht in Evie Beckham verliebt.
Darum geht es

Caleb und Evie sind zusammen aufgewachsen und die besten Freunde. Gemeinsam besuchen sie die Newton Academy für Mathematik und Naturwissenschaften. Evie ist eine der besten Schülerinnen und ein kleines Genie. Doch sie hat mit einigen Angststörungen zu kämpfen. Daher hat sie auch nur einen überschaubaren Freundeskreis und hatte bisher noch nie eine Beziehung. Bis sie Leo kennenlernt.

Caleb ist jedoch schon seit Jahren in Evie verliebt. Er hat sich nur noch nicht getraut es ihr zu beichten, aus Angst er könne sie verlieren. Als sein Kumpel Leo dann bei Evie landet, wird er ganz schön Eifersüchtig. Mit einem Anonymen Account beginnt er mit Evie in einem Online-Forum zu schreiben. Evie beginnt sich in den Unbekannten zu verliebe und ahnt dabei nicht, das ihre große Liebe schon immer an ihrer Seite war.
Der Schreibstil

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Er war flüssig und leicht zu lesen. Dabei ließ die Autorin viel von den Charakteren mit einfließen. So war der Stil ab und an chaotisch. Das brachte die Emotionen und Gedanken der Protagonisten hervorragend rüber.
Wie ich das Buch finde

Das Buch lag schon eine Weile auf meinem SUB. Warum auch immer habe ich mich nicht ran getraut. Im Nachhinein ist man bekannterweise immer schlauer als vorher.

Witzige, sympathisch, mit Ecken und Kanten – Die Charaktere

Die Protagonisten und Nebenfiguren haben mir in diesem Buch besonders gut gefallen. Caleb ist einfach wunderbar

Evie

Evie ist ein Fall für sich. Sie erinnerte mich extrem an Sheldon Cooper von The Big Bang Theory. Evie Beckham ist ein hoch intelligentes Mädchen mit interesse an Physik und Mathematik. Daher geht sie ja auch auf die Academy. Doch sie hat es nicht einfach im Leben. Neben anstrengenden Eltern hat sie noch einige Angststörungen mit denen sie fertig werden muss.

Caleb

Einfach ein Traum. Caleb ist mir sofort ans Herz gewachsen. Er ist ein intelligenter und zielstrebiger Junge, mit einer Begabung für das Programmieren.


Mit Bex und Leo hat die Autorin auch noch tolle Nebenfiguren erschaffen. Beide waren mir von Beginn an sympathisch und sind mir schnell ans Herz gewachsen.

Spannend und humorvoll – die Handlung

Das Buch war mal wieder seit langem ein Roman, der mich durch und durch begeistert hat. Es hat mich von der ersten Seite an gefesselt und einfach nicht mehr los gelassen.

Der Einstieg fiel mir auch nicht schwer. Schnell lernt der Leser die Protagonisten sowie Nebenfiguren kennen und lieben. Durch den Sichtwechsel von Evie zu Caleb nach jedem Kapitel, bekommt man einen schönen Einblick in beide Seiten. Der Leser kann sich also ein hervorragendes Bild von der Situationen und den beiden Protagonisten machen. Das hat mir sehr gut gefallen. Mir fiel es dadurch nicht schwer, mich in die beiden hineinzuversetzen und mit ihnen mitzufiebern.

Dadurch hat das Lesen nur noch mehr Spaß gemacht. Ich hatte das Gefühl mit dabei zu sein.

Richtig spannend wurde die Handlung mit Beginn des Wettbewerbs „Frontier“ an dem Evie und Caleb gemeinsam teilnehmen. Da stoßen die beiden auf ein Hinderniss nach dem anderen, kommen sich aber gleichzeitig auch endlich näher. Es hat Spaß gemacht und mich wirklich gefesselt, zu lesen, wie die beiden endlich zu einander finden.

Das Buch kann ich wirklich nur weiterempfehlen!

Fazit: Mal eine andere Liebesgeschichte. Humorvoll, spannend und super romantisch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.07.2020

Mal was anderes!

0

In "Can you help me find you?" von Amy Noelle Parks aus dem WJB-Verlag, geht es um die Beziehung von Evie, Caleb und Leo. Und Milo, irgendwie.
Evie und Caleb sind beste Freunde und besuchen zusammen die ...

In "Can you help me find you?" von Amy Noelle Parks aus dem WJB-Verlag, geht es um die Beziehung von Evie, Caleb und Leo. Und Milo, irgendwie.
Evie und Caleb sind beste Freunde und besuchen zusammen die Newton Academy für Mathe und Naturwissenschaften, wo sie auch Leo kennenlernen. Caleb ist seit Jahren in Evie verliebt, die allerdings nichts mit Jungs anzufangen weiß, bis sie Leo trifft. Dann wird sie plötzlich von ihrem eigenen Gefühlsleben überrollt. Caleb weiß nicht, was er tun soll, um Evie von sich zu überzeugen, und versucht es online. Und plötzlich ist da ein riesen Gefühlschaos.

Dadurch, dass das Buch an einer Schule für Mathematik und Naturwissenschaften spielt, ist auch der Inhalt sehr informativ. Es ist ganz gewiss keine leichte Abendlektüre, beinhaltet dafür aber viele interessante Informationen. Immer wieder tauchen wir mit Evie und den beiden Jungs in die Welt der Mathematik, Physik und Informatik ein und bekommen einen Einblick in ihr Leben. Evie ist ein richtiges Genie, was ich toll finde, da auch ich Mathe und Naturwissenschaften liebe und es selbst kenne, dass Frauen in solchen Fächern leider (zu unrecht) oft unterschätzt werden. Für jemanden, der mit Mathe und NaWi absolut nichts am Hut hat und sich nicht dafür interessieren kann, ist dieses Buch eher nichts, denn dafür nimmt es eine zu große Rolle in "Can you help me find me?" ein.
Der Schreibstil der Autorin ist super und dadurch, dass die Kapitel immer abwechselnd aus Evies und Calebs Perspektive erzählt werden, ist es einfach, sich in die Gefühle und Gedanken der beiden hineinfühlen zu können. Außerdem ist es total lustig, die gleiche Situation mal aus zwei Seiten sehen zu können!
Das Einzige, was mich etwas an dem Buch gestört hat, ist, dass statt 'festem Freund' oder einfach nur 'Freund', immer 'Boyfriend' beziehungsweise 'Girlfriend' geschrieben wurde, und das hat mich auf die Dauer irgendwann gestört, weil es so unpassend und gezwungen gewirkt hat. Ich denke, die Leser hätten auch verstanden, um was es geht, wenn dort einfach nur 'mein Freund' gestanden hätte.

Aber außer dieser winzigen Kleinigkeit habe ich absolut nichts an dem Buch auszusetzen. Ich kann "Can you help me find you?" wirklich nur wärmstens weiterempfehlen. Man sollte sich nur vorher bewusst sein, dass das Buch stückweise schon sehr informationslastig ist, und das muss man mögen können.
Von mir wohlverdiente 5 Sterne! I love it!

Veröffentlicht am 14.06.2020

Ein Jahres-Highlight für mich!

0

Meinung

Hach, wo soll ich nur anfangen?
Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr angenehm gewesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen und ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Zudem ...

Meinung

Hach, wo soll ich nur anfangen?
Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr angenehm gewesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen und ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Zudem hat mir gefallen, dass man die Geschichte sowohl aus Evie's als auch aus Caleb's Sicht erlebt.
Evie mochte ich von der ersten Seite an. Sie ist eine unglaublich interessante und vielseitige Protagonistin gewesen. Ihre zahlreichen Ängste und die Art wie sie diese bekämpft hat mich einfach tief berühren können. Auf jeder einzelnen Seite ist sie mir mehr und mehr ans Herz gewachsen und ihre Entwicklungen durch das Buch hinweg haben mich wirklich umgehauen. Evie ist am Ende kein neuer Mensch, aber sie ist unglaublich stark und selbstbewusst geworden und ist einfach über sich selber hinausgewachsen.
Caleb auf der anderen Seite hat mir ebenfalls wirklich gut gefallen. Sein Charakter ist einfach unglaublich toll: er ist liebe-, rücksichts- & humorvoll. Meiner Meinung nach ist er ein perfekter Bookboyfriend. Auch er hat mich durch seinen Tiefgang und durch seine charakterliche Entwicklung begeistern können.
Alle Nebencharaktere haben mir gut gefallen: vor allem Bex fand ich toll (ich würde auch am liebsten wissen, wie ihr Weg weitergehen wird). Leo mochte ich ebenfalls, aber seien wir ehrlich: ich bin und bleibe zu 100% Team Caleb.
Die Beziehung zwischen Caleb und Evie entwickelt sich langsam aber stetig. Es ist einfach schön zu sehen, wie die beiden umeinander schleichen und Evie es nicht einmal richtig bewusst ist. Die liebevolle Umgangsart der beiden hat mein Herz nicht nur einmal schmelzen lassen. Durch das gesamte Buch hinweg hatte ich Herzchen in den Augen und habe mir solch einen besten Freund gewünscht.
Die Handlung an sich hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Die Geschichte war weder zu schnell noch zu schleppend und hat mir einfach Spaß gemacht. Das einzige kleine Manko: als es um Physik, Mathe und Programmieren ging, konnte ich ab einem gewissen Punkt nicht mehr folgen (dieser Punkt war sehr schnell erreicht). Durch Caleb konnte ich manche Dinge nachvollziehen, aber alles in allem war es einfach ein bisschen zu komplex, was die Geschichte aber nur minimal bis gar nicht beeinflusst hat.
Was mich aber mit am meisten begeistert hat: es gab kein unnötig provoziertes und gekünsteltes Drama. Es tat so gut wieder einmal solch ein Buch zu lesen.
Das Ende: es war einfach wunderschön - ich hätte mir absolut nichts besseres vorstellen können! Ich muss zugeben, dass ich gerne noch wissen möchte, was zwei/drei Jahre später aus den beiden geworden ist, aber dennoch: das Ende beinhaltet alles, was das Herz glücklich macht.
Der Humor hat mich zudem richtig begeistern können - es sind nie mehr als 10 Seiten vergangen und ich musste lachen. Evies absolut trockener Humor hat mir nicht nur einmal einen Lachflash beschert - es war einfach nur herrlich! Auch die Emotionen in dem Buch haben mir richtig gut gefallen: Liebe, Hoffnung, Wut und so viele mehr haben mein Herz einfach berühren können.


Fazit

Somit komme ich auf 5 von 5 Sterne - das Buch gehört auch auf jeden Fall zu meinen Jahres-Highlights.
Die Geschichte rund um Evie und Caleb wird mich noch sehr lange begleiten. Die beiden haben eine wunderbare Verbindung zueinander und zeigen einfach, wie schön und berührend wahre Liebe ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere