Cover-Bild Die Legende der vier Königreiche - Vereint
(35)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: HarperCollins
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 03.04.2018
  • ISBN: 9783959672085
Amy Tintera

Die Legende der vier Königreiche - Vereint

Milena Schilasky (Übersetzer)

Wieder vereint! Die Schwestern Emelina und Olivia wollen ihr Königreich Ruina zu alter Stärke zurückführen. Doch während Olivia nach ihrer Gefangenschaft auf Rache sinnt, hofft Emelina auf eine friedliche Lösung - nun, da Cas den Thron von Lera innehat. Aber die Spannungen zwischen den Schwestern bergen Gefahren. Ein zu allem entschlossener Gegner macht sich Emelinas Zerrissenheit zwischen Loyalität und Liebe zunutze und spinnt eine blutige Intrige …

»Atemberaubend spannend, brutal und doch gefühlvoll geht es auch im 2. Band (…) der Trilogie weiter. Die gekonnte Umschreibung der Emotionen nimmt dabei eine zentrale Bedeutung ein und sorgt für mehr Tiefe bei den Charakteren. Durch eingebaute Intrigen und Wendungen werden Höhepunkte geschaffen, die die Handlung überraschend halten. Dank des tollen Schreibstils bleibt die Geschichte überaus fesselnd, weshalb dieser Band zur Fortsetzung unbedingt empfohlen ist.«
ekz.bibliotheksservice

»Die Legende der vier Königreiche-Reihe bleibt einem im Gedächtnis; sie ist so spannend und gefühlvoll.«
VOYA

»Die perfekte Mischung aus Fantasy, Abenteuer und Liebesgeschichte. Ich habe es in einem Rutsch verschlungen.«
SPIEGEL-Bestsellerautorin Ami Kaufman über »Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt«

»›Die Legende der vier Königreiche - ungekrönt‹ ist so atemberaubend voller Action, Romantik und unerwarteter Wendungen, dass ich bis zur letzten Seite gefesselt war!«
SPIEGEL-Bestsellerautorin Kiera Cass

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.05.2020

spannende fortsetzung

0

Em und Olivia sind endlich wieder vereint, aber das Wiedersehen verläuft nicht so harmonisch wie erhofft. Em wird fast ermordet und Liv sinnt auf Rache. Sie nimmt keine Rücksicht auf Verluste und schon ...

Em und Olivia sind endlich wieder vereint, aber das Wiedersehen verläuft nicht so harmonisch wie erhofft. Em wird fast ermordet und Liv sinnt auf Rache. Sie nimmt keine Rücksicht auf Verluste und schon bald hat Em Angst vor ihrer unkontrollierbaren Schwester. Außerdem kann sie Cas nicht vergessen, obwohl sie das dringend sollte…

Der Schreibstil der Autorin ist unverändert gut und auch die Perspektivwechsel in den Kapiteln hat sie beibehalten.

Em haben wir ja im Vorgänger schon kennengelernt, und hier geht es jetzt eher um die Beziehung zwischen ihr und Cas. Man spürt ihre Zerrissenheit: entweder er oder ihr Volk. Sie hält es für ihre Pflicht, ihn für die Ruined aufzugeben.

Olivia zerstört alles mit ihrer Rachsucht und Mordlust und Em steht auch hier zwischen den Stühlen. Liv ist ein wahres Monster, aber sie ist auch ihre Schwester.

Mir gefällt diese deutliche Zerrissenheit, Em will nichts falsch machen. Doch sie wächst gerade dadurch immer mehr. Sie ist eine Unbegabte und die Ruined haben sie vom Thron gestoßen. Doch Stück für Stück erarbeitet sie sich ihren Respekt und ihr Vertrauen, was aber Olivia misstrauisch werden lässt.

Hass und Rache sowie der Krieg nehmen auch in diesem Band wieder viel Raum ein, aber mich hat das nicht gestört. Man leckt richtig Blut und weiß nicht so genau, für welche Seite man sich denn nun entscheiden soll, da man beide verstehen kann.

Auch dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl und eine Leseempfehlung für alle.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.09.2019

Vereint

0

Die Reihe aus der Feder von Amy Tintera rund um Die Legende der vier Königreiche wird mit „Vereint“ fortgeführt. Hierbei ist es sinnvoll, dass man bereits den Auftakt „Ungekrönt“ gelesen hat, da die Handlung ...

Die Reihe aus der Feder von Amy Tintera rund um Die Legende der vier Königreiche wird mit „Vereint“ fortgeführt. Hierbei ist es sinnvoll, dass man bereits den Auftakt „Ungekrönt“ gelesen hat, da die Handlung nahtlos weitergeführt wird. Ansonsten würde man einige Zusammenhänge nicht vollständig nachvollziehen können.

Klappentext:
Wieder vereint! Die Schwestern Emelina und Olivia wollen ihr Königreich Ruina zu alter Stärke zurückführen. Doch während Olivia nach ihrer Gefangenschaft auf Rache sinnt, hofft Emelina auf eine friedliche Lösung – nun, da Cas den Thron von Lera innehat. Aber die Spannungen zwischen den Schwestern bergen Gefahren. Ein zu allem entschlossener Gegner macht sich Emelinas Zerrissenheit zwischen Loyalität und Liebe zunutze und spinnt eine blutige Intrige …

Auch dieses Mal empfand ich den Schreibstil von Amy Tintera als flüssig, er ist leicht und einfach gehalten, sodass die Seiten schnell gelesen sind. Einige spannende Passagen sind im Verlauf des Buches eingebaut wurden, auch einige Wendungen, welche ich so nicht erwartet hätte. Doch meiner Meinung nach konnte der Spannungsbogen nicht permanent auf einem hohen Level gehalten werden. Ein bisschen weniger hin und her hätte der Spannungskurve meiner Ansicht nach gut getan. Dennoch sind die Seiten nur so dahingeflogen und ich habe mich von einer spannenden Szene zur nächsten gehangelt. Leider konnte mich die Handlung nicht immer fesseln. Einige Ausführungen fand ich zu detailliert, bei anderen hätte ich mir mehr gewünscht. Die Entwicklung der Geschichte konnte mich leider nicht vollständig überzeugen, irgendwie hatte ich ein bisschen was anderes erwartet. In dem zweiten Band der Trilogie läuft alles auf einen Krieg zwischen den einzelnen Ländern hinaus, hierbei müssen einige Niederlagen unterschiedlicher Dimensionen in Kauf genommen werden. Strategische Überlegungen werden gemacht, diplomatische Verbindungen werden eingegangen und nicht alle Ausführungen hierzu konnten mich leider überzeugen. Dennoch konnte mich die Handlung in ihren Bann ziehen. Gebannt habe ich den Verlauf der Geschichte verfolgt und bei einigen Wendungen war ich positiv überrascht, sodass ich gebannt an den Seiten geklebt habe.
Erzählt wird dieses Werk aus mehreren Perspektiven, sodass man einen recht vielseitigen Einblick auf die Handlung bekommt. Dies fand ich gut gelöst. Der Leser ist dadurch auf einen recht vielschichtigen Wissensstand und hat recht unterschiedliche Einblicke in Bezug auf den Verlauf der Handlung gewonnen, kann sich ein differenziertes Bild davon machen. Auch lernt man dadurch die jeweiligen Charaktere besser kennen und kann ihre Beweggründe besser nachvollziehen und somit auch ihre Handlungen besser verstehen.
Einer meiner Kritikpunkte zu „Ungekrönt“ war, dass recht wenig Wissen über die jeweiligen Länder vermittelt wird, man hat ein recht oberflächliches Bild von dieser Welt und auch über die Geschichte der Länder, welche ja für die Handlung wesentlich ist, erfährt man wenig. Dies hat sich ein bisschen in „Vereint“ gebessert, aber dennoch nicht so viel, dass man Wissensdurst gestillt wurde. Ein paar Hintergrundinformationen zu den einzelnen Ländern und auch zu ihrer Geschichte bekommt der gewillte Leser. Aber an sich sind es nur ein paar kleine Leckerbissen um den wissbegierigen Leser bei der Stange zu halten. Nicht genug, damit dieser zufrieden ist. Dies finde ich etwas schade, hat diese Welt mit den vier Königreichen doch so viel Potential, welches leider nicht vollständig genutzt wird.
Ein wesentlicher Aspekt sind natürlich wieder die Charaktere. Die beiden Schwestern Emelina und Olivia sind vereint, sie haben sich wieder gefunden. Doch die Freude über das Wiedersehen ist nicht von langer Dauer. Ist die Schwester doch ganz anders als erhofft. Sie haben sich im Verlauf der Jahre recht unterschiedlich entwickelt, sodass die zwei erst lernen müssen mit der Schwester zurecht zu kommen. Sie müssen sich erst wieder aneinander gewöhnen, haben sie doch recht unterschiedliche Ansichten und Anforderungen an die Zukunft. Olivia ist durch ihre Gefangenschaft von Hass zerfressen, sie will Rache und handelt dabei oftmals irrational. Auch ihre magischen Fähigkeiten nutzt sie nicht immer sinnvoll und bedacht. Olivia ist Grund für einigen Stress innerhalb der Rebellen und ihr haben wir einige blutige und brutale Szenen innerhalb des Buches zu verdanken. Aber ihre irrationale und nicht immer nachvollziehbare Art und somit auch ihr Handeln machen das Buch spannender, man kann einfach nie wissen, was sie als nächstes plant.
An ihrer Seite verblasst Emelina und auch Casimir etwas. Im ersten Band fand ich ihr Miteinander als spannend, im zweiten Band hat es mich etwas genervt. Beide standen unter Strom, dennoch hat mir der Eiertanz nicht so zugesagt. Eigentlich müssten sie miteinander kämpfen, stattdessen machen sie sich gegenseitig das Leben schwer und gewisse Gesten werden überinterpretiert oder zu stark analysiert. Das fand ich etwas schade, ein bisschen haben sie an Sympathie bei mir verloren. Sie konnten mich als Paar leider nicht mehr so ganz überzeugen, besonders im Mittelteil hat dies etwas nachgelassen. Zum Ende des Buches hin haben sie sich wieder zum Guten entwickelt – daher bin ich sehr auf den weiteren Verlauf an ihrer Beziehung gespannt. Die Entwicklung von Aren konnte mich im Gegensatz dazu vollkommen in seinen Bann ziehen. Ich habe seinen Part immer mit größtem Interesse gelesen, er hat diese Geschichte meiner Meinung nach bereichert.

Insgesamt konnte mich Amy Tintera mit dem zweite Band „Vereint“ nicht vollständig überzeugen. Es gab ein paar Längen, ein paar charakterliche Entwicklungen konnten mich nicht vollständig überzeugen. Dennoch hat mich das Buch gut unterhalten, sodass ich zu gerne wissen möchte, wie die Geschichte beendet wird. Für „Vereint – Die Legende der vier Königreiche“ möchte ich 3,5 Sterne vergeben.

Veröffentlicht am 06.06.2019

Vier Königreiche, ein Krieg und eine undenkbare Liebe

0

VORSICHT!!! ZWEITER TEIL EINER TRILOGIE!!! KANN SPOILER ENTHALTEN!!!


Inhalt:

>>Ein Krieg, der sie antreibt. Ein Band, das sie zerstören könnte.

VORSICHT!!! ZWEITER TEIL EINER TRILOGIE!!! KANN SPOILER ENTHALTEN!!!


Inhalt:

>>Ein Krieg, der sie antreibt. Ein Band, das sie zerstören könnte.<<

Die Schwestern Emilia und Olivia sind nun endlich wieder vereint und wollen ihre alte Heimat Ruina wieder aufbauen. Doch Olivia hat ganz andere Ansichten im Sinn wie Emilia. Liv sinnt nach Rache, wo hingegen Em auf eine friedliche Lösung hofft, da auch Cas nun der König von Lera ist. So spitzen sich die Gefühle der Schwestern immer mehr zu und auch ein neuer Gegner macht Emilia zu schaffen.


Meine Meinung:

Die Geschichte knüpft direkt an den ersten Band an. Olivia ist nun endlich befreit und flüchtet mit ihrer Schwester und den überlebenden Ruined um ihre alte Heimat neu aufzubauen. Doch Olivia möchte Rache und würde am liebsten alles dem Erdboden gleich machen. Em kann ihre Gefühle für Cas nicht vergessen und möchte daher eine friedliche Lösung gemeinsam finden um mit dem Königreich Lera zu kooperien. Doch dies ist alles andere als einfach, als ein neuer Gegner Ems und Livs Ideen durcheinander bringt. So werden neue Intrigen geschmiedet zu einem Blutbad führen werden.
Auch der zweite Teil konnte mich so richtig begeistern und von den Socken hauen. Es ist eine perfekte Mischung und Fantasy, Action und einer Liebesgeschichte die einen in den Bann zieht. Auch das Ende ist einfach nur mega spannend und hinterlässt einen richtig gemeinen Cliffhanger ;). Hier kann ich zu Recht behaupten, dass dieser Band kein Übergangsteil ist, sondern richtig gut aufgebaut ist und es nicht an Spannung und Herzklopfen fehlt. Auf den dritten und letzen Band bin ich also richtig gespannt und hoffe das dieser auch so gut wird, wie die dieser :).


Charaktere:

Emilia ist auch in diesem Band voller Zweifel, Ängsten und Liebe hin und hergerissen. Denn einerseits möchte sie es ihrer Schwester sowie deren Volk gerecht machen und ihre Heimat wieder aufbauen, doch andererseits möchte sie Cas nicht aufgeben und hofft irgendwie beides unter einem Hut zu bekommen. So konnte ich ihre Entscheidungen und ihre Gedanken sowie Gefühle sehr gut verstehen und habe wirklich mit ihr mit gefiebert.

Olivia ist wirklich ein sehr beeindruckender Charakter. Sie ist sehr bösartig, hinterlistig, gemein aber auch sehr loyal gegenüber ihrer Schwester und ihrem Volk. Sie sinnt nur nach Rache und möchte als Königin herrschen, und dies nicht nur im ihrem Land. Gerade ihre Persönlichkeit macht, das Buch zu etwas sehr besonderen.

Cas ist am Boden zerstört und weiß nicht mehr wem vertrauen kann und was er noch tun soll um sein Königreich und sein Volk zu retten. Erst wurde er von Em hintergangen, dann wurde sein Familie umgebracht und nun ist sein Land in großer Gefahr. Doch er kann Em auch einfach nicht vergessen möchte die Liebe zu ihr noch nicht aufgeben.
Was mit ihm in diesem Band alles passiert ist auch sehr interessant und seine Entwicklung hat mir sehr gut gefallen.

Die zahlreichen Nebencharaktere sind hier einfach toll mit eingearbeitet worden und gehören einfach zu der Geschichte dazu. Besonders hat mich aber der neue Charakter überrascht, dieser ist mir schon etwas seltsam von Anfang an erschienen aber dennoch konnte ich von ihm gegen Ende überrascht werden. Also bin ich wirklich gespannt wie es auch mit ihm im dritten Teil weiter gehen wird.


Setting:
Das Setting spielt in einer fiktiven Welt in der es vier Königreiche gibt. Die Autorin hat hier die Locations von den verschiedenen Regionen schon sehr gut und genau erklärt und auch die Begebenheiten sind bildlich beschrieben worden. Auch die Schlösser sowie die Landschaften sind für mich anschaulich und ich konnte mir ein gutes Bild beim Lesen schaffen. Dennoch hätte ich mir gerade für die Größenverhältnisse hier eine Karte gewünscht um eine bessere Übersicht zu bekommen.

Schreibstil:
Hier kann ich keinerlei Kritik anbringen. Der Schreibstil ist die Fantasy Reihe wirklich genial. Spannend, aufregend, actiongeladen und emotional aber auch leidenschaftlich und tränenreich. Ich bin sehr begeistert von der Reihe und vor allem dem Schreibstil und hoffe mehr von der lieben Amy Tintera lesen und hören zu dürfen ;).

Cover:
Das Cover ist so ähnlich wie bei dem ersten Band. Doch hier zeigt es zwei ineinander verschlungene Ringe und die Coverfarbe ist golden. Es ist jetzt kein mega Eyecatcher aber dennoch finde ich das Cover sehr schön. Und es passt ja auch die Band eins und Band drei ;).

Mein Fazit:
Eine Reihe die viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat. Ich finde diesen Band auch wieder total gelungen und es ist einfach eine sehr gute Mischung und bereichert das Fantasygenre. Ich freue mich schon riesig auf den Abschlussband und vergebe ich 5 von 5 zu Recht verdienten Sternen!

Veröffentlicht am 05.02.2019

Insgesamt ein guter Mittelband

0

Meine Meinung:
Was hier wirklich begeistern kann, ist definitiv die spannende und actiongeladene Handlung. Es passiert so viel, es gibt zahlreiche Kämpfe, überraschende Wendungen und undurchschaubare Charaktere. ...

Meine Meinung:
Was hier wirklich begeistern kann, ist definitiv die spannende und actiongeladene Handlung. Es passiert so viel, es gibt zahlreiche Kämpfe, überraschende Wendungen und undurchschaubare Charaktere. Genau das, was ein guter Fantasyroman braucht.

Allerdings hat mir leider das Gefühl gefehlt. Die Action war genial, aber das Zarte und Emotionale kam mir persönlich zu kurz. Die Geschichte hat mich emotional einfach nicht so richtig mitgenommen.

Trotzdem will ich den dritten Band unbedingt lesen, denn ich möchte unbedingt wissen, wie sich das alles noch auflöst. Spannung bekommt man hier nämlich en masse!

Fazit:
Ein spannender und actionreicher Mittelband der Trilogie, bei dem ich mir aber mehr Gefühl gewünscht hätte. Insgesamt haben wir hier aber ein wirklich gutes Buch, das große Lust auf das Finale macht.

Veröffentlicht am 10.10.2018

Teil 2

0

Emelina hat ihr Ziel erreicht und ihre Schwester Olivia befreit. Doch Olivias Gefangenschaft hat Spuren hinterlassen und sie sehnt sich nach Rache während Em sich nach Frieden sehnt. Sie möchte Ruina wieder ...

Emelina hat ihr Ziel erreicht und ihre Schwester Olivia befreit. Doch Olivias Gefangenschaft hat Spuren hinterlassen und sie sehnt sich nach Rache während Em sich nach Frieden sehnt. Sie möchte Ruina wieder aufbauen. Doch alles scheint sich gegen Em und auch gegen Cas verschworen zu haben. Können Sie ihre Länder halten? Und gibt es einen Weg für sie, zusammen zu sein?



Ems Ziel scheint erreicht: Sie hat ihre Schwester befreit und möchte Ruina wieder aufbauen. Doch ihr und auch Olivia ist kein Frieden vergönnt und bald müssen sie schon wieder in den Kampf ziehen. Olivia ist eine sehr blutrünstige und impulsive Person. Ihre Kräfte sind unglaublich stark und für den Tod eines Menschen benötigt sie nur ein Fingerschnippen. Em hat ihre liebe Mühe, ihre Schwester davon zu überzeugen, nicht auf alles und jeden loszugehen und ich muss sagen, dass Olivia teilweise wirklich unberechenbar ist.

Was mir gut gefallen hat, ist, dass Aren etwas mehr in den Mittelpunkt rückt. Er ist schon immer mit eng mit Em aber auch mit Olivia befreundet und ein sehr starker Ruined. Er kommt nun Iria immer näher, einer Kriegerin, die die Leser schon aus Band 1 kennen. Die beiden vertiefen ihre Freundschaft und entwickeln zarte Gefühle füreinander, was mir total gut gefallen hat.

Cas hat ebenfalls zu kämpfen. Er steht in Lera ebenfalls vor den Scherben seines Reiches und nicht jeder ist glücklich darüber, dass er nun der König ist. Er versucht wieder sehr vernünftig und besonnen zu regieren, manchmal wirft er aber auch zu schnell das Handtuch und wenn es um das Überleben eines ganzen Volkes geht, ist das nicht angemessen.

Die Autorin bietet hier einiges an Kämpfen, aber auch einige Intrigen bestimmen das Geschehen. Ich fühlte mich teilweise an Game of Thrones erinnert, viele Parteien mit vielen Kämpfen. Cas und Ems junge Liebe hat es sehr schwer, denn sie stehen immer noch auf verschiedenen Seiten. Trotzdem schafft es die Autorin den beiden ein paar wenige gestohlene Momente zu gönnen und diese geschickt in die Geschichte einzubauen.


Ein starker zweiter Band, der einiges zu bieten hat. Die zarte Liebe von Em und Cas steht weiterhin unter keinem guten Stern, trotzdem halten die beiden zueinander. Die Autorin setzt hier voll auf Kämpfe und Action!