Cover-Bild Nordlicht - Die Spur des Mörders

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Cosy Mystery
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 13.04.2020
  • ISBN: 9783734107238
Anette Hinrichs

Nordlicht - Die Spur des Mörders

Kriminalroman
Ein brisanter Fall für das deutsch-dänische Ermittlerteam Boisen & Nyborg – von Bestsellerautorin Anette Hinrichs!

Am Sockel des Idstedt-Löwen in Flensburg wird die Leiche des 73-jährigen Karl Bentien gefunden. Brutal zu Tode getreten und ausgeraubt. Ein zufälliges Opfer oder gezielter Mord? Der pensionierte Studienrat gehörte der dänischen Minderheit an, Medien und Behörden sehen nach dem Mordfall bereits das friedliche Zusammenleben im Grenzland in Gefahr. Hauptkommissarin Vibeke Boisen und ihr Kollege Rasmus Nyborg von der dänischen Polizei stehen unter Druck und müssen rasche Ergebnisse liefern. Dann stoßen sie im Keller des Toten auf eine versteckte Kammer mit brisantem Inhalt …

In diesem Fall hat Vibeke Boisen nicht nur mit einem perfiden Mörder zu kämpfen, die Ermittlungen wühlen auch unliebsame Kindheitserinnerungen auf, denen sie sich stellen muss.

Das Böse kennt keine Grenzen – Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg ermitteln:
Band 1: NORDLICHT - Die Tote am Strand
Band 2: NORDLICHT - Die Spur des Mörders
Band 3: NORDLICHT - Die Tote im Küstenfeuer (erscheint im Frühjahr 2021)

Alle Bände sind eigenständige Fälle und können unabhängig voneinander gelesen werden.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.11.2020

Auf alten Spuren

0

"Nordlicht - Die Spur des Mörders" von Anette Hinrichs,

ist ein wirklich intensiver Krimi. Wir dürfen mit den Ermittlern in eine dunkle Zeit zwischen und mit den Ländern Dänemark und Deutschland eintauchen. ...

"Nordlicht - Die Spur des Mörders" von Anette Hinrichs,

ist ein wirklich intensiver Krimi. Wir dürfen mit den Ermittlern in eine dunkle Zeit zwischen und mit den Ländern Dänemark und Deutschland eintauchen. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Sehr fließend und trotzdem für den Leser mit einigen Rätseln wird der Krimi erzählt. Die Geschichte und auch die Verbindungen kommen erst nach und nach raus. Lange Zeit bin ich selbst auch auf der falschen Spur gewesen, damit kam zum Schluss auf den letzten Seiten mit viel Spannung eine große Überraschung.
Alles in allem hat mir dieser Krimi sehr gut gefallen.



Zum Inhalt:
In Flensburg wird am Friedensdenkmal für die Deutsch Dänische Freundschaft eine Leiche gefunden, als sich herausstellt das der Tote zur Dänischen Minderheit gehört hat wird ein Zusammenhang vermutet. Doch es soll alles anders kommen und als dann auch noch die Hauptermittlerin überfallen wurde ist schnell klar das viel mehr dahinter stecken muss.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.10.2020

Toller Krimi aus dem Norden

0

Nordlicht - Die Spur des Mörders ist der zweite Band um die Ermittler Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg.
Am Idstest-Löwen in Flensburg, dem Zeichen der Deutsch-Dänischen Freundschaft, wird die Leiche von ...

Nordlicht - Die Spur des Mörders ist der zweite Band um die Ermittler Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg.
Am Idstest-Löwen in Flensburg, dem Zeichen der Deutsch-Dänischen Freundschaft, wird die Leiche von Karl Bentien gefunden. Schnell wird klar, dass es mit der Deutsch-Dänischen Geschichte zusammenhängen muss, als die Ermittler eine geheime Kammer in Karls Keller finden...
Am Anfang war ich noch etwas irritiert von den unterschiedlichen Schauplätzen und Personen. Da ich die Ermittler der Sondereinheit um Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg aber bereits aus Band 1 kannte, waren für mich nur die Personen aus dem Fall neu. Nach und nach haben sich die Fäden zusammengefügt.
Ich hatte viele Verdächtige gefasst und wieder verworfen, andere verdächtigt und so weiter bis zum Schluss. Die Geschichte um den Fall war sehr interessant für mich, da ich mich davor nicht mit der Deutsch-Dänischen Geschichte auseinandergesetzt. Dies hat mir sehr gut gefallen und hat den Krimi wieder zu etwas besonderem gemacht.
Zum Ermittlerduo muss ich nochmal separat kommen. Vibeke und Rasmus sind beides sehr spezielle Persönlichkeiten und dadurch beide einfach Unersetzbar. Jeder hat sein Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen, aber gemeinsam sind sie ein super Team und nach und nach öffnen sich die beiden und man erfährt einiges über sie. Zusammen mit den anderen Ermittlern bilden sie ein tolles Team, geprägt durch ihre jeweiligen Fähigkeiten.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen und es gibt von mir auch wieder eine klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.08.2020

Spannender Krimi

0

Sehr gute Fortsetzung der Krimireihe.
Eine gute Umsetzung wenn es um das Thema geht, wenn man im Kinderheim aufwächst und seine leiblichen Eltern nicht kennt.

Sehr gute Fortsetzung der Krimireihe.
Eine gute Umsetzung wenn es um das Thema geht, wenn man im Kinderheim aufwächst und seine leiblichen Eltern nicht kennt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2020

Extrem gute Fortsetzung

0

Nordlicht – Die Spur des Mörders (Teil 2)

Am Sockel des Idstedt-Löwen in Flensburg wird die Leiche des 73-jährigen Karl Bentien gefunden. Brutal zu Tode getreten und ausgeraubt. Ein zufälliges Opfer oder ...

Nordlicht – Die Spur des Mörders (Teil 2)

Am Sockel des Idstedt-Löwen in Flensburg wird die Leiche des 73-jährigen Karl Bentien gefunden. Brutal zu Tode getreten und ausgeraubt. Ein zufälliges Opfer oder gezielter Mord? Der pensionierte Studienrat gehörte der dänischen Minderheit an, Medien und Behörden sehen nach dem Mordfall bereits das friedliche Zusammenleben im Grenzland in Gefahr. Hauptkommissarin Vibeke Boisen und ihr Kollege Rasmus Nyborg von der dänischen Polizei stehen unter Druck und müssen rasche Ergebnisse liefern.
Dann stoßen sie im Keller des Toten auf eine versteckte Kammer mit
brisantem Inhalt …

In diesem Fall hat Vibeke Boisen nicht nur mit einem perfiden Mörder zu kämpfen, die Ermittlungen wühlen auch unliebsame Kindheitserinnerungen auf, denen sie sich stellen muss….

Bei diesem Kriminalroman von Annette Hinrichs handelt es sich bereits um den zweiten Band aus der Reihe rund um die beiden Ermittler Nyborg und Boysen. Bereits mit dem ersten Teil im Jahr 2019 habe ich seinerzeit spannende Lesestunden verbracht und so wie es derzeit aussieht, wird die Reihe noch weitergehen und es wird im Frühjahr 2021 bereits einen weiteren Teil
des Ermittlerduos zu lesen geben.

Das deutsch-dänische Ermittlerteam Vibeke Boysen und Rasmus Nyborg muss den Tod eines Pensionärs aufklären, der sich zu seinen Lebzeiten unter anderem mit der Erforschung eines Flüchtlingslagers beschäftigt hat. Dies führt die
beiden tief in die Familiengeschichte des Opfers und es kommen etliche
Geheimnisse ans Tageslicht. Vibeke Boysen hatte selber keine schöne
Kindheit und wuchs in verschiedenen Heimen auf. Durch die Ermittlungen werden bei ihr natürlich auch alte Wunden wieder aufgerissen und sie muss sich zwangsläufig den Geistern der Vergangenheit stellen.

Als Leser erfährt man hier auf jeden Fall auch einiges an geschichtlichem
Hintergrund. Dies hat für mich persönlich die Story aber keinesfalls
langweilig wirken lassen. Die Autorin verfügt über einen sehr flüssigen und bildlichen Schreibstil und man hat fast das Gefühl selber mittendrin vor Ort zu sein. Die Figuren sind toll ausgearbeitet und entwickeln sich stetig weiter. Durch die verschiendenen Erzählsperspektiven und die immer mal wieder eingeschobenen Rückblenden entsteht nur nach und nach ein
schlüssiges Gesamtbild, was natürlich den Spannungsbogen in der Geschichte immer weiter aufrecht hält.

Alles in allem kann ich diesen Krimi absolut bedenkenlos jedem
Spannungsliebhaber ans Herz legen. Und ganz nebenbei lernt man auch noch einiges neues über die deutsch-dänische Geschichte. Fesselnd, spannend, emotional und absolut gar nicht unrealistisch. So muss Spannung sein!!

Man kann diesen zweiten Band auf Grund des neuen und einzelnen Falles zwar auch ohne jegliche Vorkenntnisse lesen und dem ganzen folgen. Ich persönlich bin jedoch ein absoluter Fan von Einhaltung jeglicher Reihen um
einfach die Entwicklung der Protagonisten von Anfang an besser verstehen zu können.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2020

GZ Padborg // Teil 2

0

Am Idstdt-Löwen in Flensburg wird die übel zugerichtete Leiche von Karl Bentien gefunden. Der 73 Jährige Mann hatte dänische Wurzeln. Zufallsopfer oder gezeielter Mord. Ein Fall für das GZ Padborg. Vibeke ...

Am Idstdt-Löwen in Flensburg wird die übel zugerichtete Leiche von Karl Bentien gefunden. Der 73 Jährige Mann hatte dänische Wurzeln. Zufallsopfer oder gezeielter Mord. Ein Fall für das GZ Padborg. Vibeke Boisen von der Kripo Flensburg und ihr dänischer Kollege Rasmus Nyborg sowie ihr team ermitteln wieder. Dann wird im Keller de Mordopfer eine geheime Kammer mit brisantem Inhalt gefunden - und die Ereignisse nehmen ihren Lauf.

FAZIT UND MEINUNG:

Mir hat dieser Krimi um das deutsch/dänische Ermittlerteam wieder gut gefallen. Die Ermittlungen führen in dunkles Kapitel deutsch/dänischer Vergangenheit zurück, nämlich bis ins Jahr 1945 und das ist brisant, denn damals gab es noch keine Freundschaft, zwischen den beiden Ländern und es gab viel Hass......Anette Hinrichs versteht es ihre Leser zu fesseln und immer neue Fragen kommen auf. Die Protagonisten sind klasse und durch und durch authentisch und glaubwürdig. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und freue mich schon auf Band drei dieser Serie, Von mir gibt es volle 5 Sterne und eine Leseempfehlung für dieses Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Charaktere