Cover-Bild Effi liest

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 31.07.2019
  • ISBN: 9783785726525
Anna Moretti

Effi liest

Eine Romantische Komödie
Berlin, 1894. Alles beginnt mit einem Buch, das die achtzehnjährige Elena Sophie von Burow, genannt Effi, zufällig entdeckt. Der Inhalt ist so skandalös, dass Effi aus ihrem vornehmen Pensionat fliegt, noch bevor sie die erste Seite gelesen hat. Sofort reist ihre Tante an, denn es ist wohl höchste Zeit, Effi in die Gesellschaft einzuführen und einen Ehekandidaten zu finden. Effi hingegen sucht Antworten auf ihre Fragen. Ob der junge und sehr sympathische Arzt Maximilian von Waldau Effi weiterhelfen kann?

Eine romantische Komödie aus der prüdesten Epoche der deutschen Geschichte.

Ein wunderbares Lesevergnügen für alle Fans von Jane Austen und "Der Trotzkopf".


Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 31 Regalen.
  • 12 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.07.2019

sympathisch

0

Klappentext:
Berlin, 1894. Alles beginnt mit einem Buch, das die achtzehnjährige Elena Sophie von Burow, genannt Effi, zufällig entdeckt. Der Inhalt ist so skandalös, dass Effi aus ihrem vornehmen Pensionat ...

Klappentext:
Berlin, 1894. Alles beginnt mit einem Buch, das die achtzehnjährige Elena Sophie von Burow, genannt Effi, zufällig entdeckt. Der Inhalt ist so skandalös, dass Effi aus ihrem vornehmen Pensionat fliegt, noch bevor sie die erste Seite gelesen hat. Sofort reist ihre Tante an, denn es ist wohl höchste Zeit, Effi in die Gesellschaft einzuführen und einen Ehekandidaten zu finden. Effi hingegen sucht Antworten auf ihre Fragen. Ob der junge und sehr sympathische Arzt Maximilian von Waldau Effi weiterhelfen kann?
Meinung:
Effi ist ihrer Zeit voraus und hat das Glück das Vater und Tante damit kein Problem haben sondern sie im Bereich des Möglichen sogar unterstützen.
In einer prüden Zeit in der Frauen von nichts eine Ahnung haben sollen, stellt Effi Fragen, Warum, Wieso Weshalb. Die Antworten gibt sie sich teilweise selbst.
Das Ganze geschieht auf: eine sehr charmante lustige Art so das man als Leser immer wieder lachen muss.
Zeitgenosse ist Dr. Siegmund Freud der sich einmal gefragt hat: Was wollen die Frauen. Effis Antwort: Er muss sie selber fragen.
Der Autorin ist es gelungen die Denkweise und Ansichten dieser Zeit darzustellen und zu erklären ohne die Leser zu langweilen. Ich hatte als Leserin Mitleid mit den Frauen der damaligen Zeit aber ich habe nicht die Nase über die Männer gerümpft denn sie waren genauso Gefangene des Zeitgeistes.
Effi bespricht sich mit ihren Freundinnen und ihre Tante gibt ihr wertvolle Tipps.
Max hingegen hat nur seinen Bruder mit dem er korrespondiert. Wir lesen nur die Briefe von Max aber die Antworten von Ben können wir uns anhand des nächsten Briefs erraten. Das ganze ist ein sehr liebenswertes Hin und Her und hebt das Buch noch einmal auf ein höheres Level.
Im Anhang erklärt die Autorin noch einige Ereignisse die wirklich stattgefunden haben und die sie im Buch verwendet hat, sie sind in der heutigen Zeit derartig unvorstellbar das man sie beim ersten Lesen eben für Phantasie gehalten hat.
Ein gelungenes Buch.

Veröffentlicht am 30.07.2019

Eine besondere romantische Komödie

0

In "Effi liest" von Anna MJoretti geht es um Effi, deren Geschichte in Berlin zur Zeit des späten 19. Jahrhunderts spielt. Sie findet etwas versteckt ein Buch, dessen Inhalt für diese Zeit sehr skandalös ...

In "Effi liest" von Anna MJoretti geht es um Effi, deren Geschichte in Berlin zur Zeit des späten 19. Jahrhunderts spielt. Sie findet etwas versteckt ein Buch, dessen Inhalt für diese Zeit sehr skandalös war. Daraufhin wird Effi aus ihrem edlen Pensionat geworfen und ihre Tante kommt, um Effi in die Regeln der Gesellschaft einzuführen. Auch ein Ehepartner sollte so langsam mal her, doch Effis Interesse dreht sich um das Buch, dessen Inhalt sie nicht loslässt.

Das Cover finde ich sehr gut gelungen, da es unfassbar gut zur Geschichte passt und doch irgendwie verspielt ist.

Die Geschichte ist sehr mitreißend, obwohl manchmal nicht viel passiert. Durch die unfassbar gelungene Atmosphäre des 19. Jahrhundertssauggt die Geschichte einen ein und gibt einem sehr viel mit, auch über das 19. Jahhundert und die erschreckende Rollenverteilung. Ich habe die GEschichte sehr genossen, aber das Ende ging mir etwas zu schnell.
Sehr gut gefallen hat mir auch der Brief am Ende eines jeden Kapitels. Es war mal eine andere Art, die männliche Sicht einzubringen.

Der Schreibstil ist ein Traum. Er ist mitreißend, humorvoll, locker und leicht. Es ist ein Schreibstil in dem man versinkt, der einen entführt und verzaubert.

Die Charaktere sind sehr lebhaft und jede einzelne Figur ist sehr gut ausgeschmückt, jede Figur hat einen sehr starken Charakter und jede Figur bleibt im Kopf.

Ich habe bei diesem Buch sehr oft geschmunzelt. Die Geschichte reißt einfach mit. Sie macht einen wütend und glücklich. Ich habe es sehr genossen.

Insgesamt ist es eine sehr unterhaltsame. packende und auch lehrreiche romantische Komödie des 19. Jahrhunderts, die geeignet ist für jeden, der eine lockere Geschichte mit Witz sucht. Mich hat es unsagbar gut unterhalten. Effi liest ist eine humorvolle Lektüre, die einen in eine Welt mit toller Atmosphäre entführt und dort verzaubert.