Cover-Bild When We Dream
(7)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.audio
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 30.04.2020
  • ISBN: 9783966350563
Anne Pätzold

When We Dream

. Ungekürzt.
Leonie Landa (Sprecher)

Wenn sich der größte K-Pop-Star der Welt, in ein ganz normales Mädchen verliebt ...

Die 19-jährige Ella lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer älteren Schwester in Chicago. Die Stadt ist ihr zu groß, zu laut, zu voll, und am liebsten würde sich Ella mit ihren Büchern und ihrem Zeichenblock in ihr Zimmer zurückziehen und die Außenwelt, so oft es geht, vergessen. Doch dann lernt sie Jae-yong kennen. Dass er ein Mitglied der bekanntesten K-Pop-Gruppe der Welt ist, weiß sie nicht. Was sie weiß, ist, dass der junge Mann mit den tiefbraunen Augen ihre Welt von einem Moment auf den anderen aus den Angeln hebt ...

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.11.2020

Eine Geschichte aus der windigen Stadt, die mich im Sturm erobert hat

0

Mit „When we dream“ gelingt Autorin Anne Pätzold ein süßes, verträumtes und authentisches Debüt. Das Hörbuch besticht zudem mit einer angenehmen Stimme, die variabel ist ohne sich zu sehr zu verstellen. ...

Mit „When we dream“ gelingt Autorin Anne Pätzold ein süßes, verträumtes und authentisches Debüt. Das Hörbuch besticht zudem mit einer angenehmen Stimme, die variabel ist ohne sich zu sehr zu verstellen. Die Geschichte von Ella, Liv, Mel und Jae-yong irgendwo zwischen Chicago, New York und Seoul ist so ruhig und liebevoll geschrieben, dass die Minuten des Hörbuchs nur so vorbeifliegen. Chicago steht für „die windige Stadt“ und hier finden wir eine Geschichte, die uns im Sturm erobert, ohne, dass wir damit rechnen.

Meine Meinung zu „When we dream“



Ella ist neunzehn und Studentin in Chicago. Sie liebt Bücher und taucht lieber in diese Welten ab, als die Realität zu begreifen. Wie windig die Stadt ist, bekommt man erst mit, als Jae-yong auftaucht und das Leben von Ella durchwirbelt. Die Studentin lebt – seit dem Tod ihrer Eltern – mit ihrer älteren Schwester Mel und ihrer jüngeren Schwester Live zusammen.

Ella ist mit ihrer fünfzehnjährigen Schwester Liv auf einer Veranstaltung, auf die sie dank ihrer älteren Schwester Mel gelangen. Irgendwann verschwindet ihre Schwester unter dem Verwand, auf Toilette zu gehen. Ella sitzt allein in der Umkleide, wo ohne Vorwarnung Jae-yong auftaucht. Sie hat keine Ahnung, dass hier gerade ein Weltstar vor ihr steht, stattdessen verwechselt sie ihn mit einem Kollegen ihrer Schwester. Weil Ella in aller Hektik ihr Buch im Backstage-Bereich vergessen hat, kommen Jae-yong und sie erst richtig in Kontakt.

Zuckersüße K-Pop Popcorn Welt



Die Geschichte hat gewisse Ähnlichkeiten zu „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“, was ich überhaupt nicht unangenehm finde. Vielmehr hat es mich noch mehr angefeuert, der Geschichte zu folgen. Die Autorin hat es geschafft, die komplexe Welt der K-Pop Bands (K-Pop steht für die Pop-Musik aus Südkorea) glaubhaft zu übermitteln, ohne ein Lexikon zu zitieren. Das ist sehr angenehm, weil man nicht direkt mit allen Informationen erschlagen wird. Es wird neben der bunten Pop-Welt auch gezeigt, welches Schattendasein das Leben im Rampenlicht und vor allem als (weltweit erfolgreiche) südkoreanische Popband hat.

Geschwisterband



Besonders gefallen hat mir das Verhältnis der drei Schwestern. Nach dem Tod der Eltern ist Mel als Älteste für Ella und Liv verantwortlich. Ella verspürt oft genug Schuldgefühle, dass sie ihrer Schwester nicht ausreichend Unterstützung bietet. Vor allem, seit sie studiert, hat sie vermehrt das Gefühl, ihr auf irgendeine Art und Weise dankbar zu sein. Was dazu führt, dass sie sich nicht einmal traut, zu gestehen, dass es mit ihrem Studium alles andere als glücklich läuft. Studiengebühren in den USA sind exorbitant teuer und Mel arbeitet buchstäblich Tag und Nacht, um alle drei zu versorgen. Wenn sie ihr jetzt noch stecken würde, dass sie sich mit einem Weltstar trifft – uff – das glaubt Ella ja schon kaum und sie steckt mittendrin.

Liv, die jüngste Schwester ist eine Träumerin und Romantikerin durch und durch. Liv ist riesige K-Pop Fanin, vor allem von der südkoreanischen Band NXT. Das kann man vielleicht auch auf ihr Alter schieben. Für mich persönlich wurde sie insgeheim zu meiner Lieblingscharakter. Sie liebt es die Welt von Disney immer und immer wieder zu durchleben, zu backen, zu tanzen und NXT anzuhimmeln. Unvorstellbar, wie sie reagieren würde, wenn sie herausfindet, dass ihre ältere Schwester sich mit einem Sänger ihrer Lieblingsband trifft.

Sprecherin Leonie Landa



Was Sprecher:innen betrifft, hat man es bei mir wirklich sehr schwer, denn mir gefallen auf Dauer nicht alle Stimmen. Leonie Landa hat es allerdings geschafft, dass ich innerhalb von drei Tagen ein 9,5-stündiges Hörbuch durchsuchtete. Ihre Stimme ist sehr angenehm, auch, wenn sie den verschiedenen Charakteren ihren eigenen Sprachstil verleiht. So haben ich besonderen Gefallen an Liv gefunden (die dadurch noch viel mehr mein Lieblingscharakter wurde). Spannend ist vor allem der Unterschied zu Jae-yong, dem sie eine unverkennbare Stimmfarbe verleiht, ohne zu sehr aufzusetzen.

In der Summe hat vor allem ihre Art, wie sie Wörter aussprach und ihre Stimmfarbe final dazu beigetragen, dass ich im Hörbuch versunken bin und etwas wehmütig am Ende der 9,5 Stunden wir auftauchen musste.

Fazit zu „When we dream“



Mir haben sowohl die Geschichte von Anne Pätzold als auch die Qualität des Hörbuchs gefallen. Dass ich das Buch in nicht einmal drei Tagen durchhörte, sollte für sich sprechen. Die Geschichte ist wunderschön aufgebaut. Die Charaktere sind sehr authentisch und zum Verlieben. Ich denke, für viele Menschen wird es hier Charaktere geben, für die man Gefühle aufbringen kann. Die Stimme von Leonie Landa ist sehr angenehm und ihre verschiedenen Stimmfarben der einzelnen Charaktere überzeugen, ohne für einen Stilbruch zu sorgen. In der Summe ist das Hörbuch gelungen, sowohl von der textlichen Vorlage von Anne Pätzold, als auch durch das Einsprechen von Leonie Landa. Ich bin begeistert und freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.10.2020

LIEBE LIEBE LIEBE

0

>Ich würde den Menschen, die kämpfen und mit sich selbst ringen, zeigen, dass so viel mehr in ihnen steckt, als irgendjemand je in Worte fassen könnte. Dass eine Gesellschaft, die versucht, die Welten ...

>Ich würde den Menschen, die kämpfen und mit sich selbst ringen, zeigen, dass so viel mehr in ihnen steckt, als irgendjemand je in Worte fassen könnte. Dass eine Gesellschaft, die versucht, die Welten in ihnen zu erdrücken, keine gute ist.<
Jae-yong

Hellou😘🌿

Ja. Hm.
Also eigentlich wollte ich eine Rezension für euch schreiben, aber ich kann dieses Buch nicht in Worte fassen.🥺
Ich kann es einfach nicht.
Wenn ich an When we dream denke, erfüllt mich pure Liebe.❤️
Und diese Liebe kann ich nicht in Worte fassen.

Ganz klar:
•Lieblingsbuch✅
•Highlight
•Für zwischendurch
•War leider nicht meins

Wenn ihr eine Liebesgeschichte lesen wollt, bei der ihr an einem Zuckerschock sterben werdet, LEST DIESES BUCH.
Aber auch sonst: LEST DIESES BUCH😎🔥

Einen wunderschönen Tag und lest euch das Zitat von Jae-yong sorgfältig durch, ja?🥰

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.09.2020

Lieblingshörspiel

0

Dieses Hörspiel habe ich eigentlich nur gehört, weil es mir auf Spotify angeboten wurde. Dafür bin ich aber echt dankbar, weil abgesehen davon, dass Leonie Landas eine total angenehme Stimme hat und ab ...

Dieses Hörspiel habe ich eigentlich nur gehört, weil es mir auf Spotify angeboten wurde. Dafür bin ich aber echt dankbar, weil abgesehen davon, dass Leonie Landas eine total angenehme Stimme hat und ab jetzt meine Lieblings-Hörbuch-Vorleserin ist, war es eine tolle Geschichte.

Fangen wir damit an, was für eine wunderbare Hauptperson Anne Pätzold hier geschaffen hat. Obwohl Ella und ich soo unterschiedlich sind, konnte ich mich krass gut mit ihr identifizieren. Alleine schon ihre Liebe zu Büchern, Tee und Disney hat es mir angetan.
Ich könnte noch länger davon schwärmen, wie sympathisch mir Ella ist (hallo sie isst Scheibenkäse als Snack!!), aber kommen wir mal zum Inhalt:

Die 19-jährige Studentin Ella lernt den attraktiven Jay-Yong kennen und schreibt viel mit ihm, bis sie herausfindet, dass er in Wirklichkeit ein bekannter Popstar ist. (Meiner Meinung nach hat sie da zwar überreagiert, aber egal). Können sie zwei eine Beziehung aufbauen oder steht Jays Karriere ihnen im Weg? Und kann Ella ihre Treffen vor ihren Schwestern geheim halten?
Da die beiden meistens übers Handy Kontakt haben, findet man in diesem Hörbuch sehr viele Textnachrichten. Das hat mich aber nicht besonders gestört sondern war – im Gegenteil – ziemlich erfrischend, weil es sehr passend vorgelesen wurde.

Besonders cool fand ich auch, dass ich ganz nebenbei noch ziemlich viel über die koreanische K-Pop Industrie gelernt habe. Obwohl ich wirklich kein Fan bin, hat es mich gar nicht gestört, dass es so eine große Rolle gespielt hat. (Lasst euch davon also nicht abschrecken!😉)

Mir hat außerdem noch gefallen, wie häufig reale Bücher/Personen/Filme genannt wurden, die Kapitellänge war sehr passend und irgendwie hat mich diese Geschichte total neugierig auf die Autorin gemacht. Ich würde mich echt gerne mal mit ihr unterhalten, weil man sehr interessante Ansichten erkennen konnte.

Mich hat nur etwas irritiert, dass einige Charaktere sehr ausführlich vorkamen, die danach gar nicht mehr genannt wurden (z.B. die ältere Nachbarin oder ihre Arbeitskollegin Leyna, mit der sie sich eigentlich treffen wollte)

Alles in allem ist When we Dream eine schöne Young Adult Geschichte mit einem tollen Lesefluss. Es werden zwar weder Tabuthemen behandelt, noch eine tiefere Message vermittelt, aber ein langweiliges 08/15 Hörbuch ist When we Dream trotzdem nicht! Man kann es sich auf jeden Fall anhören und ich warte schon gespannt auf Teil 2.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.07.2020

Was soll ich sagen?

0

Ich weiß nicht, was es letztendlich war, das mich an diesem Buch so angesprochen hat. Ich stehe eigentlich weder auf kitschig- rosa Cover, noch hatte ich je etwas mit KPop am Hut. Celebrity- Romane sind ...

Ich weiß nicht, was es letztendlich war, das mich an diesem Buch so angesprochen hat. Ich stehe eigentlich weder auf kitschig- rosa Cover, noch hatte ich je etwas mit KPop am Hut. Celebrity- Romane sind eigentlich auch nicht so mein Fall. Aber ich habe dieses Buch gesehen und wusste einfach, dass es gut sein würde. Und ich wurde nicht enttäuscht - die Charaktere, die Handlung, der Schreibstil und auch die Erzählerin, es passt einfach alles wahnsinnig gut zusammen. Ich habe das Buch verschlungen und mir mein Herz brechen lassen. Ganz nebenbei habe ich angefangen, mich mit KPop auseinanderzusetzen und bin direkt zum Fan mutiert (danke dafür). Ich kann es einfach nur empfehlen und freue mich schon wie wild auf Teil 2!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.07.2020

Ich bin einfach nur verliebt 🥺

0

•When We Dream von Anne Pätzold•
Ella und Jae-Yong haben mich mit ihrer unfassbar süßen Geschichte so sehr verzaubert, dass es mir unglaublich schwer fällt, meine Meinung dazu, in Worte zu fassen, weil ...

•When We Dream von Anne Pätzold•
Ella und Jae-Yong haben mich mit ihrer unfassbar süßen Geschichte so sehr verzaubert, dass es mir unglaublich schwer fällt, meine Meinung dazu, in Worte zu fassen, weil mein Kopf noch immer so voll ist. Ich weiß nur, dass diese Geschichte einen Platz in meinem Herzen hat💗

So schlicht das Cover auch ist, liebe ich es doch auch, weil es gleichzeitig trotzdem einzigartig ist und eine gewisse Magie versprüht, die Perfekt zu Ella und Jae-Yong passt. Noch dazu sind die Farben und die goldenen Sprenkel einfach wunderschön.
Anne Pätzold schreibt so wunderschön und voller Leben, dass man praktisch süchtig wird nach dieser Geschichte, die sich so leicht und flüssig lesen lässt und einem ein absolutes Wohlfühl-Feeling gibt.

Ella hat einen so schönen Charakter, in dem ich einiges von mir wiedererkannt habe, vor allem diese große Liebe zu Büchern, die sie für mich unglaublich sympathisch gemacht hat. Auch wenn Ella noch jung ist mit ihren 19 Jahren hat sie ihr Leben im Griff und versucht, so weit es geht, für ihre Schwestern dazu sein, vor allem für Liv. Ich liebe Ellas Charakter einfach sehr.
Jae-Yong hat mein Mädchenherz von Anfang an höher schlagen lassen und mit jedem seiner Auftritte habe ich mich ein bisschen mehr in ihn verliebt. Er ist wirklich ein besonderer Mann, der noch dazu unglaublich humorvoll, charmant und süß ist. Immer und immer wieder hat er es geschafft, mich zu überraschen.

Ella Schwestern Liv und Melanie, sowie Erin, Lena und auch Jae-Yongs bester Freund haben sich ein Platz in meinem Herzen erschlichen, weil sie jeder einen besonderen und schönen Charakter haben, mit dem sie mich immer wieder zum Lachen, Glücklich- oder sogar Traurigsein gebracht haben. Ich liebe die Nebencharaktere fasst so sehr wie Ella und Jae-Yong.

Zu Anfang war ich unglaublich skeptisch, was diese Geschichte anging, vor allem wegen des K-Pop-Aspekts, aber sobald ich mit dem Hörbuch anfangen hatte, wurden meine Zweifel fortgewischt, als wären sie nie da gewesen. Man wurde so gut und sanft in die Geschichte hineingefüht und sich sofort wohlgefühlt. Vom ersten Treffen an hat man die Chemie zwischen Ella und Jae-Yon gespürt und sie zusammen geliebt. Vor allem die Dialoge und Textnachrichten zwischen den beiden waren von Anfang an einfach unglaublich und einzigartig zugleich. Ich habe jedes ihrer Gespräche geliebt und mit voller Aufmerksamkeit verfolgt.
Der Handlungsverlauf war abwechslungsreich, sodass ich niemals gelangweilt war und vor allem auf jedes Treffen zwischen Jae-Yong und Ella hingefiebert habe, weil das die schönsten Momente der Geschichte waren. Am meisten mochte ich die Harry Potter Dialoge, in denen ich Jae-Yong immer noch ein bisschen mehr geliebt habe. Wie es leider kommen musste, wurde zum Ende hin mein Herz schmerzhaft entzwei gebrochen. So musste es passieren, auch wenn es unglaublich schrecklich war und ich mir einfach nur ein Happy End wünsche. Deswegen brauche ich auch dringend Band 2 und gerne auch Band 3!

Abschließend kann ich gar nicht anders, als dem ersten Teil der Geschichte von Ella und Jae-Yong 5 von 5 Sterne zu geben, weil dieses Buch mir eine ganz andere Welt näher gebracht hat und mir gezeigt hat, wie sehr zwei Menschen zueinander gehören können. Die Charaktere sind ohne Frage einzigartig, genauso wie die Idee, und der Schreibstil ist ganz einfach fantastisch. Ich habe mich noch nie so sehr in eine Geschichte und ihre Charaktere verliebt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere