Cover-Bild Kiss the Boss - Eine Chefin zum Verlieben
(5)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: allgemein und literarisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 272
  • Ersterscheinung: 23.02.2018
  • ISBN: 9783736307827
April Dawson

Kiss the Boss - Eine Chefin zum Verlieben

Wer ist hier der Boss?

Schon am College waren Nick und Callie erbitterte Konkurrenten. Doch als Nick dringend einen Geschäftspartner braucht, hätte er nie gedacht, dass ausgerechnet Callie das nötige Kapital und Wissen besitzt, um sein Unternehmen zu retten. Allerdings nur zu ihren Bedingungen: Sie ist der Boss, und Flirtversuche sind verboten! Zähneknirschend lässt sich Nick darauf ein, spürt er doch bei jeder Begegnung, dass da mehr zwischen ihnen ist als die alte Rivalität. Aber als Callie dabei ist, sich in einen Langweiler zu verlieben, muss Nick um sie kämpfen - Abmachung hin oder her!

"Fesselnd, romantisch und prickelnd!" Booksline

Band 4 der Bestseller-Reihe von April Dawson

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.06.2018

Großartiges Buch!

0

Nachdem ich auf Instagram auf das Profil von April Dawson gestoßen war, musste ich unbedingt ein Buch von ihr lesen und ich muss sagen, dass mir "Kiss the Boss" sehr gut gefallen hat. Um ehrlich zu sein ...

Nachdem ich auf Instagram auf das Profil von April Dawson gestoßen war, musste ich unbedingt ein Buch von ihr lesen und ich muss sagen, dass mir "Kiss the Boss" sehr gut gefallen hat. Um ehrlich zu sein liebe ich es.

Mir gefällt der Schreibstil von April Dawson sehr. Das Buch war daher richtig angenehm zu lesen. Ich kam relativ flott voran, was vermutlich auch daran liegen mag, dass ich dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte.

Ich finde es toll, dass April Dawson eine starke und selbstständige Frau als ihre Hauptprotagonistin wählt. Dass diese dann auch noch die Chefrolle gegenüber Nick übernimmt, war natürlich das i-Tüpfelchen.

Nick und Callie, die eigentlich Erzfeinde sind aber sich geschäftlich verbünden müssen und sich dabei immer näher kommen, ist nicht nur eine Geschichte voller Humor, sondern sprüht auch nur so vor Funken.
Beide lernen sich im Laufe der Geschichte von einer anderen Seite kennen und stehen einander in schwierigen Situationen bei, denn beide haben und hatten es nicht leicht im Leben, doch gemeinsam sind sie unschlagbar.

Eins weiß ich sicher, ich werde mir garantiert die anderen Bücher von April Dawson besorgen, damit sie mein Bücherregal weiter aufwerten können. Ich finde es wirklich schade, dass April Dawson noch nicht den Bekanntheitsgrad hat, den sie eindeutig verdient. Dieses Buch ist definitiv empfehlenswert.

Veröffentlicht am 11.07.2019

Ein gutes Buch für zwischendurch

0

Titel: Kiss the Boss Liebe ist Chefsache
Autor: April Dawson
Verlag: LYX
Preis: 10,00

Inhalt:
Wer ist hier der Boss?

Schon am College waren Nick und Callie erbitterte Konkurrenten. Doch als Nick dringend ...

Titel: Kiss the Boss Liebe ist Chefsache
Autor: April Dawson
Verlag: LYX
Preis: 10,00

Inhalt:
Wer ist hier der Boss?

Schon am College waren Nick und Callie erbitterte Konkurrenten. Doch als Nick dringend einen Geschäftspartner braucht, hätte er nie gedacht, dass ausgerechnet Callie das nötige Kapital und Wissen besitzt, um sein Unternehmen zu retten. Allerdings nur zu ihren Bedingungen: Sie ist der Boss, und Flirtversuche sind verboten! Zähneknirschend lässt sich Nick darauf ein, spürt er doch bei jeder Begegnung, dass da mehr zwischen ihnen ist als die alte Rivalität. Aber als Callie dabei ist, sich in einen Langweiler zu verlieben, muss Nick um sie kämpfen - Abmachung hin oder her!

Fazit:
Ich muss leider zugeben, dass ich auf das Buch durch das Cover aufmerksam geworden bin. Aber auch die Inhaltsangabe konnte mich von sich überzeugen und so musste ich mir das Buch kaufen. Leider habe ich erst etwas später gemerkt, dass das Buch teil einer Reihe ist und sogar der 4. Teil davon ist. Aber ich muss sagen, dass mir das während des Lesens nicht aufgefallen ist und ich es trotzdem gelesen habe.
Callie ist eine starke und selbstbewusste Frau und Nick ist arrogant und hat Callie von Anfang an in eine Schublade gesteckt. Beide können sich nicht wirklich leiden und auch wenn sie es nicht merken, entwickelt sich dort doch recht schnell mehr zwischen ihnen.

Veröffentlicht am 02.04.2019

Schöne Geschichte

0

Es geht um Callie und Nick, die sich schon lange kennen. Durch einen glücklichen Umstand wird Callie zur Chefin von Nick. Nachdem die Beiden sich zu Beginn des Buches immer wieder Wortduellen hingegeben ...

Es geht um Callie und Nick, die sich schon lange kennen. Durch einen glücklichen Umstand wird Callie zur Chefin von Nick. Nachdem die Beiden sich zu Beginn des Buches immer wieder Wortduellen hingegeben haben, wird sich nun mit dieser neuen Verteilung einiges ändern. Wie genau? – Lest selbst.
Das Cover passt toll zum Buch. Es liest sich gut, nur manchmal fehlte mir etwas die Spannung. Es plätscherte dann so dahin.

Veröffentlicht am 26.06.2020

Hat mich nicht umgehauen

0

Schon am College waren Nick und Callie erbitterte Konkurrenten. Doch als Nick dringend einen Geschäftspartner braucht, hätte er nie gedacht, dass ausgerechnet Callie das nötige Kapital und Wissen besitzt, ...

Schon am College waren Nick und Callie erbitterte Konkurrenten. Doch als Nick dringend einen Geschäftspartner braucht, hätte er nie gedacht, dass ausgerechnet Callie das nötige Kapital und Wissen besitzt, um sein Unternehmen zu retten. Allerdings nur zu ihren Bedingungen: Sie ist der Boss, und Flirtversuche sind verboten! Zähneknirschend lässt sich Nick darauf ein, spürt er doch bei jeder Begegnung, dass da mehr zwischen ihnen ist als die alte Rivalität. Aber als Callie dabei ist, sich in einen Langweiler zu verlieben, muss Nick um sie kämpfen - Abmachung hin oder her!

Mein Fazit:

Der Roman ist ok. Man kann ihn zwischendrin lesen, aber so wirklich umgehauen hat er mich nicht. Es ist doch wieder nur eine dieser unspektakulären Romane. Die Liebe kommt rüber, aber es geht doch sehr schnell alles zur Sache. Nicht das beste Buch der Autorin, aber auch nicht das schlechteste.


Kann man mal lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.01.2019

Nette Geschichte ohne Tiefgang!

0

Ich muss direkt dazu sagen, das ich den 4. Teil der Reihe ebenfalls als Hörbuch gehört habe, jedoch gibt es dieses Medium nicht hier auf der Lesejury.

In dieser Geschichte geht es um Nick und Kelly.
Kelly ...

Ich muss direkt dazu sagen, das ich den 4. Teil der Reihe ebenfalls als Hörbuch gehört habe, jedoch gibt es dieses Medium nicht hier auf der Lesejury.

In dieser Geschichte geht es um Nick und Kelly.
Kelly ist die Schwester von Sarah, die bekanntlich (wenn man die Bücher/Hörbücher nach der Reihe gelesen/gehört hat) mit Sean Coleman zusammen ist. Kelly ist von ihrer Art her ganz anders. Sie weiß das sie gut aussieht, ist selbstbewusst und weiß was sie kann und will. Ihr Collegekollege Nick ist auf den Ersten Blick, arrogant und bedient sich bei Kelly immer der Klischee-Schublade, "reiches und verwöhntes Töchterchen" ohne sich die Mühe zu machen, hinter die Fassade zu blicken. Umgedreht tut Kelly dies jedoch ebenfalls nicht.
Da Nick eine Super Geschäftsidee hat, steigt Kelly als Geschäftspartnerin ein und die beiden lernen sich unbeabsichtigt näher kennen und lieben. Obwohl das keiner der Beiden anfänglich erkennt, zumal Kelly auf der Hochzeit von Liam und Emma (bekannt aus Teil 1+2) Tray kennen gelernt hat. Tray scheint alles zu sein, was Kelly sich von einem Mann für eine feste Beziehung wünscht. Tray jedoch hat ein dunkles Geheimnis welches ihn zur Rachsucht gegenüber Kelly und deren Familie antreibt.


Alles in Allem ist es eine nette Geschichte ohne wirklichen Tiefgang. " Etwas leichtes" für Zwischendurch. Ich fande die Erzählung leider ein wenig holprig zwischendurch und nicht alle Handlungen ganz nachvollziehbar.

Die Leserin Lisa Müller ist und bleibt eine Katastrophe. Sie ist nicht in der Lage ihre Stimmfarbe wirklich zu verändern, weswegen Emma, Sarah und Kelly alle wie die gleichen Püppchen klingen obwohl die Damen reihweg mehr Charakter haben. Ebenso klingen Liam, Sean und Nick ebenfalls gleich. Das ist sehr schade!

2,5 von 5 Sterne