Cover-Bild Dare to Trust
(30)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 29.01.2021
  • ISBN: 9783736314108
April Dawson

Dare to Trust

Weil sich in jedem Herzen etwas Gutes verbirgt

Als der New Yorker Geschäftsmann Hayden Millard nach Jahren seiner ehemaligen Mitschülerin Tori Lancaster gegenübersteht, gerät seine Welt augenblicklich ins Wanken. Schließlich war sie es, die ihm das Leben in der Highschool zur Hölle gemacht hat - auch wenn sie ihn anscheinend nicht wiedererkennt! Als Hayden herausfindet, dass Tori dringend einen Job braucht, bietet er ihr eine Stelle als Assistentin bei seinem Plattenlabel Ever Records an - um ihr endlich heimzuzahlen, was sie ihm einst angetan hat! Doch der in sich gekehrte CEO merkt schon bald, dass sein Herz ganz andere Pläne als Rache hat ...

"Diese wundervolle Geschichte zeigt, dass du jederzeit zu dem Menschen werden kannst, der du sein willst - egal, wer du in der Vergangenheit warst oder was du auch durchgemacht hast." nadjabookdating

Band 1 der romantisch-leichten DARE-TO-LOVE-Reihe

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.03.2021

So wundervoll

0

Rezension „Dare to Trust (Dare-to-Trust-Reihe, Band 1)“ von April Dawson



Meinung

Manchmal reicht ein einziger Augenblick nicht. Eine einzige Chance. Denn haben wir nicht eine zweite verdient? Auch ...

Rezension „Dare to Trust (Dare-to-Trust-Reihe, Band 1)“ von April Dawson



Meinung

Manchmal reicht ein einziger Augenblick nicht. Eine einzige Chance. Denn haben wir nicht eine zweite verdient? Auch wenn wir sie vielleicht gar nicht verdient haben sollten? Wer richtet über diese Entscheidung? Eine Geschichte über die zweite Chance um die wahre Liebe zu bekommen. Eine Geschichte aus dem Leben, über das Leben.

April Dawson ließ mich schon in ihren vorherigen Reihen Achterbahn fahren. Spielte mit Emotionen, so dass ich meinen eigenen Gefühlen nicht mehr trauen konnte, am Ende sogar völlig zerrissen da stand, ob dessen was ich gerade las. Ihre Werke haben eine ungeheure Sog Wirkung und ich war Feuer und Flamme auf „Dare to Trust“. Das Cover ist lieblich schön und sticht in meinem LYX Regal zauberhaft hervor.

Die Vergangenheit bestimmt nicht über die Gegenwart, auch wenn sie ein Teil von dir ist, sind es deine Entscheidungen im hier und jetzt, die dich zu dem machen was du bist. Es mag grausame Ereignisse gegeben haben, unverzeihliche, niemand sollte jedoch darüber entscheiden, dass wir keine zweite Chance erhalten dürfen. Ich habe es selbst am eigenen Leib erfahren. Verzeihen beweist wahre Stärke. Dieses Buch handelt von dieser Thematik und ich war binnen kürzester Zeit von ihrer Umsetzung geflasht.

Unsere Welt sollte und darf nicht bloß aus schwarz und weiß bestehen. Die vielen bunten Nuancen dazwischen sind es, die uns ausmachen. Man muss hinterfragen und zwischen den Zeilen lesen um zu verstehen warum jemand so handelte. Es ist ein schwerer Weg und ich möchte gern behaupten, dass es Dinge gibt, die man nie vergeben sollte. Aber dem ist nicht so. Ich habe in der Schule auch schlechtes erfahren. Tag für Tag Mobbing.

April schreibt wieder auf sanfte, dennoch einnehmende, laute Art und Weise. Ließ mich das Buch keine Sekunde zur Seite legen wollen. Ich liebe diese Leichtigkeit und Lockerheit, mit der April Dawson auch an ernste Themen ran geht. Dennoch bewahrt sie eine gewisse Sensibilität und bleibt authentisch. Zudem liegen in ihren Werken stets eine gute Portion Humor, wodurch sich der Dramatik Pegel deutlich harmonisch hält. Statt trauriger Tragik bekommen wir es mit erfrischender Unterhaltung zu tun.

Ich verliebte mich wieder einmal in das Setting, da es an einem meiner liebsten Buch Orte spielt. New York hat für mich eine magische Faszination und ich ließ mich von der Atmosphäre treiben. Die Charaktere waren wundervoll ausgearbeitet und ich konnte emotional mit ihnen fühlen, fiebern, aber auch leiden. Ich verstand ihre Gedanken, obschon es manchmal schwer vorzustellen ist, wenn Irrationalität uns beherrscht. Doch verletzte Seelen handeln nicht immer rational, und das machte sie Echt.

Ich genoss die Entwicklung der beiden sehr und wollte dem Ende nicht nahe kommen. Beide verzauberten mich. Ich kann nur hoffen, dass die Botschaft dieser Geschichte richtig verstanden wird. Für mich machte sie das Buch zu etwas besonderem, gerade im NA Bereich, mit all seinen Facetten.


Fazit

April Dawson gelingt mit „Dare to Trust“ eine wundervoll berührende Geschichte, die mit Tiefen Gedanken, einer starken Message, tollen Figuren, erfrischender Leichtigkeit, Humor und Emotionen glänzt. Dieser Roman bringt den Leser zum nach, und vielleicht sogar umdenken. Denn das Leben läuft nicht in geraden Schienen. Von Liebe und zweiten Chancen, die jeder verdient haben sollte.


🌟🌟🌟🌟🌟 5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.02.2021

wundervoller Auftakt einer Reihe

0

Vielen Dank an NetGalley und den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

Dare to Trust ist der erste Teil der neuen Reihe ...

Vielen Dank an NetGalley und den LYX – Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

Dare to Trust ist der erste Teil der neuen Reihe von April Dawson. Es geht um Hayden und Tori. Hayden hatte eine sehr schwere Kindheit und wurde auch in der High School gemobbt. Zu der Clique, die ihn täglich quälte, gehörte auch Tori. Doch er war schon damals in sie verliebt. Es wurde alles erst besser als er mit 17, zusammen mit seinen besten Freunden Quinn und Dorian, adoptiert wurde. Jetzt gehört Hayden eines der größten Musiklabel und er sucht eine neue Assistentin. Tori ist am Tiefpunkt angekommen und hangelt sich von Job zu Job, um ihre Wohnung nicht zu verlieren. Sie gehörte früher zu der Upper Class, da ihr Vater ein berühmter Rennfahrer war. Hayden erkennt sie sofort wieder und möchte sie als neue Assistentin, um sich an ihr für alles zu rächen. Doch bemerkt er schnell, dass die alten Gefühle noch da sind und er nicht der Typ für Rache ist. Doch hat ihre Beziehung eine Chance, wenn sie auf einer Lüge aufgebaut wurde?

Hayden ist ein sehr großzügiger und loyaler Mensch. Er möchte für alle nur das Beste. Nur bei Tori vergisst er sich kurz und wir von Rachegedanken getrieben. Er ist ein Workaholic und flüchtet so vor den Erinnerungen der Vergangenheit. Tori fühlt sich anfangs sofort zu Hayden hingezogen, weiß aber nicht wen sie vor sich hat. Sie wurde von ihrer Familie sehr hintergangen und hat Angst jemand Neuem zu vertrauen. Ehrlichkeit ist für sie sehr wichtig. Durch sein abweisendes und fieses Verhalten als ihr Chef verliert er sie fast. Er muss hart kämpfen um sich ihr Vertrauen zu verdienen. Doch er schafft es einfach nicht ihr sagen wer er wirklich ist, da er Angst hat sie zu verlieren.

Dasa Buch wurde in der Ich – Perspektive aus Sicht der beiden Hauptprotagonisten geschrieben. So versteht man ihre Gedanken und Gefühle sehr gut und kann sich besser in beide hineinversetzen. Ab der ersten Begegnung spürt man die Anziehung. Die beiden sind wie füreinander geschaffen - sie sind Seelenverwandte. April Dawson hat einen sehr bildlichen und mitreißenden Schreibstil. Sie bringt die Liebe und Gefühle zwischen den beiden perfekt rüber. Ich habe auf jeder Seite mitgefiebert, gehofft und gebangt was noch passieren wird. Es ist eine wundervolle Story über 2. Chancen und dass die Vergangenheit die Zukunft nicht beeinflussen darf. Es war wunderschön mitzuerleben, wie die beiden sich weiterentwickelt haben und wie Tori durch Hayden und auch durch Donna (eine wundervolle Freundin) wieder aufgeblüht ist. Ich freue mich schon auf Band 2 der Reihe und Haydens Schwester Quinn.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen. Ein wundervolles Buch mit tiefen Gefühlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.02.2021

Tori und Hayden

0


Bewertet mit 5 Sternen

Ich liebe die Bücher der Autorin und muss deswegen einfach alle ihre Bücher lesen, als ich gesehen habe, dass es bald dieses Buch geben würde war ich so aufgeregt und konnte es ...


Bewertet mit 5 Sternen

Ich liebe die Bücher der Autorin und muss deswegen einfach alle ihre Bücher lesen, als ich gesehen habe, dass es bald dieses Buch geben würde war ich so aufgeregt und konnte es schon gar nicht mehr erwarten. Ich hätte am liebsten sofort begonnen.

Das Cover ist wieder einmal sehr schön, ich mag diese Aufmachung und finde es passt gut zu den anderen Büchern und doch sieht man, dass es sich hier nicht um die selbe Reihe handelt. Der Klappentext hält was er verspricht und es wird mir schon zu Beginn der Geschichte klar.

Die Charaktere sind wieder so wunderbar beschrieben, hier ist es mal eine andere Geschichte und ich habe mich die ganze Zeiz gefragt warum Tori ihn nicht erkennt oder einen Verdacht schöpft. Mir hat es aber Spaß gemacht die Liebesgeschichte der beiden zu verfolgen und würde am liebsten noch weiter lesen.

Fazit:

Wieder eine wunderbare Geschichte, die ich verschlungen habe mit Charakteren, die man einfach mögen muss und jeder Menge Knistern und Emotionen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.02.2021

Mega

0

Soooooo wunderschön! Die Autorin hat hier eine traumhaft schöne Geschichte geschrieben, die mich vollends verzaubert hat. Ihre Protagonisten wirken real, sind sympathisch, facettenreich und fabelhaft in ...

Soooooo wunderschön! Die Autorin hat hier eine traumhaft schöne Geschichte geschrieben, die mich vollends verzaubert hat. Ihre Protagonisten wirken real, sind sympathisch, facettenreich und fabelhaft in Szene gesetzt worden. Ich habe mit den beiden gelitten, gefiebert, geflucht, gehofft und unendlich geliebt. Die Stimmung, in die diese Geschichte mich versetzte ist unbeschreiblich. Angefangen von Gänsehaut, über Herzklopfen zu einem reizenden wärmenden Gefühl im Bauch. Apropos Gefühl, da durfte ich einen einvernehmend empatischen Schreibstil erleben, der mir die Emotionen in Kopf und Herz geschickt hat. Dabei spart die Autorin nicht mit Spannung, oh nein ich habe fesselnde Stunden verbracht und so schnell wie möglich gelesenen, da ich unbedingt wissen musste wie diese fabelhafte Geschichte endet. Wahrlich ein ausdrucksstarker, emotionaler Roman, der alle Facetten bedient und dabei dynamisch und Kopfkino animierend wiedergegeben ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.02.2021

Ein wunderschöner Liebesroman, der ans Herz geht

0

Ich liebe den Herzschmerz

Der Klappentext hat mir von Beginn an sehr gut gefallen. Ich möchte unbedingt wissen, was Lori Hayden früher angetan hat, dass er Rachepläne schmiedet. Aber ebenso möchte ich ...

Ich liebe den Herzschmerz

Der Klappentext hat mir von Beginn an sehr gut gefallen. Ich möchte unbedingt wissen, was Lori Hayden früher angetan hat, dass er Rachepläne schmiedet. Aber ebenso möchte ich erfahren, wie genau diese Rachepläne aussehen. Was geschieht, dass sein Herz plötzlich anderer Meinung ist?

Das Cover ist sehr schön. Endlich mal keine Menschen auf einem Cover. So kann ich mir die Charaktere selbst nach meiner Fantasie vorstellen. Die Farben gefallen mir sehr gut und harmonieren auch sehr schön miteinander. Die Skyline im Titel finde ich auch super. Für mich auf jeden Fall ein Cover, dass mich in seinen Bann zieht.

Ich mag die Charaktere sehr. Sie sind sympathisch und nett. Jeder hat sein Päckchen zu tragen. Der eine größere, der andere kleinere. Meiner Meinung nach wurden die Charaktere sehr authentisch beschrieben. Während der Geschichte sind sie mir sehr ans Herz gewachsen und ich bin froh, dass ich sie alle kennen lernen durfte.

DaretoTrust

NetGalleyDE

Meine Meinung
„Dare to trust“ von April Dawson aus dem LYX Verlag ist ein sehr schönes New Adult Buch. Es ist meine erste Geschichte der Autorin und bleibt bestimmt nicht die Einzige. Der Schreibstil ist flüssig, gefühlvoll und angenehm zu lesen. Die Geschichte ist emotional, dramatisch, aber auch humorvoll und romantisch. Dadurch habe ich sehr gut in den Roman gefunden, den ich dann sehr zügig gelesen habe, da ich ihn nicht aus der Hand legen wollte. Viel zu groß war mein Interesse daran, zu erfahren wie es weiter geht.

Die Geschichte wurde abwechselnd aus der Sicht von Tori und Hayden geschrieben. So erfuhr man immer die momentane Gefühlslage des jeweiligen, was ich sehr toll fand.
Der immer wieder mal vorkommende Schlagabtausch zwischen Jamie und Hayden hat mir auch sehr gut gefallen.

Nach einer Kindheit in Luxus, muss Tori nun mit viel weniger klar kommen. Sie ist ganz unten angekommen und aufgrund ihrer Geldnot ist sie immer wieder auf der Suche nach einem neuen Job, um sich über Wasser zu halten. Das schlimmste jedoch ist, dass sie die Trauer um ihren Dad immer noch nicht richtig überwunden hat. Auch nicht nach 13 Jahren. Doch ist es richtig, dass sie sich deswegen keine Freundschaften erlaubt?

Hayden und seinen Geschwistern geht es nach einer sehr schrecklichen Kindheit inzwischen viel besser und alle 3 haben ihren Erfolg. Doch warum kann Hayden seine Vergangenheit nicht loslassen? Was genau hat Tori ihm Schlimmes in der Highschool angetan, dass er so sehr auf Rache hinaus ist? Wird es Hayden nach seiner Rache endlich besser gehen Denn eigentlich ist Hayden alles andere als rachsüchtig.? Und was hat es eigentlich mit Kyle auf sich? Warum tut er alles für diesen Jungen?

Mein Fazit
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann eine klare Leseempfehlung geben.
Ich hatte ein absolutes Wohlgefühl beim Lesen und brauchte auch das ein oder andere Taschentuch. Da ich gerne gefühlvolle Romane mit Drama und Herzschmerz lese, war dieses Buch ein absolutes Muss für mich und ich habe es nicht bereut.

Aufgrund dieser Geschichte kann man sich persönlich auch mal fragen, ob man der ein oder anderen Person nicht vielleicht doch noch eine zweite Chance einräumen sollte, denn oftmals reagiert man in solch einer ähnlichen Situation womöglich gar nicht viel besser.

Dir Triggerwarnung am Ende fand ich etwas übertrieben oder ich habe das Thema nicht so extrem empfunden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere