Cover-Bild Eine Krone aus Feuer und Sternen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbt
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 13.08.2018
  • ISBN: 9783570311875
Audrey Coulthurst

Eine Krone aus Feuer und Sternen

Katja Hald (Übersetzer)

Zwei mutige Heldinnen verweigern sich ihrer vorbestimmten Rolle

Freiheit? Für Prinzessin Denna ein Fremdwort. Von klein auf ist klar, dass sie den Prinzen von Mynaria heiraten wird, um den Frieden ihres Volks zu sichern, auch wenn sie in Mynaria ihre bei Todesstrafe verbotene Feuermagie verbergen muss. Die Schwester des Prinzen, Mara, kann über ihr Leben ebenso wenig verfügen wie Denna, doch Freiheit bedeutet ihr alles. Gegensätze ziehen sich an, und irgendwann geraten im Intrigennetz am Hof die Gefühle der zwei Prinzessinnen und Dennas Magie außer Kontrolle …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.10.2018

Leider sehr langatmig, aber mit viel Feuer im Finale

0 0

Neben dem wundervollen Cover hat 'Eine Krone aus Feuer und Sternen' auch einen wirklich vielversprechenden Klappentext zu bieten. Es geht um die Prinzessinnen Denna und Mara, die unterschiedlicher nicht ...

Neben dem wundervollen Cover hat 'Eine Krone aus Feuer und Sternen' auch einen wirklich vielversprechenden Klappentext zu bieten. Es geht um die Prinzessinnen Denna und Mara, die unterschiedlicher nicht sein könnten. In einem Land, in dem Magie mit dem Tode bestraft wird, muss die belesene und regelbewusste Denna einen wichtigen Teil ihrer selbst verstecken. Die wilde und ungezähmte Pferdefreundin Mara hingegen wünscht sich nichts anderes als ihre Freiheit und Gehör am Hofe. Als sie sich begegnen, treffen zwei Welten aufeinander und doch fühlen sie sich nur zusammen endlich wie sie selbst. Als der Mord eines königlichen Familienmitgliedes mit Verdacht auf Magieeinwirkung beinahe zum Krieg mit dem Nachbarland führt, müssen die Prinzessinnen mehr als zuvor zusammenhalten und kommen sich dabei näher als gedacht...

Die spannende Ermittlung nach dem Mörder zieht sich durch das ganze Buch und bleibt auch für den Leser sehr lange unklar. Auch ich hatte nur einen wagen Verdacht, der sich im Nachhinein aber tatsächlich bestätigt hat.

Ganz besonders hat mir die Magie gefallen, die in dem Buch beschrieben wurde. Viele der Menschen fürchten diese und verbinden sie mit dem Bösen, obwohl sie auch gegenteilig wirken kann. Auch die Liebe zu den Pferden, die gerade durch Mara einhergeht, ist in dem Buch sehr ausgeprägt und hat mein Pferdemädchenherz höher schlagen lassen.

Leider hat es sich an viel zu vielen Stellen aber auch einfach nur gezogen, die Handlung kam nicht wirklich voran und konnte mich nicht fesseln. Denna versucht mehr über sich und ihre Neigung herauszufinden, doch auch das geht nur schleppend voran. Auch die Charaktere sind leider nur sehr oberflächlich dargestellt und wirken sehr distanziert, obwohl ich sie sehr mochte. Es hat zudem sehr lange gedauert, bis ich mich gut in der Geschichte zurechtfand, da gerade am Anfang noch alles sehr neu und verwirrend ist.

Das Finale hat dafür alles wieder wett gemacht. Von jetzt auf gleich konnte mich die Geschichte total fesseln und alles kam Schlag auf Schlag. Zeit zum Durchatmen gab es nicht mehr. Denna zeigt endlich, was in ihr tobt und Mara findet ihren ganz eigenen Weg. Feuer und Sterne tanzen und kämpfen und sprühen tödliche Funken.

Das Ende hat zum Glück keinen fiesen Cliffhanger, bleibt aber dennoch so offen, dass ich mich schon riesig auf Band 2 der Reihe freue. Ich bin sehr gespannt, was aus Denna und Mara wird und wie ihre gemeinsame Reise weitergeht.


Fazit:

Durch viele Längen konnte mich leider nur das Finale wirklich fesseln, dafür freue ich mich schon sehr auf den nächsten Band.

Ich gebe 'Eine Krone aus Feuer und Sternen' 3,5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 17.10.2018

Schönes Buch mit kleinen Schwächen

0 0

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, es hat zwar einige kleine Schwächen, aber Alles in Allem hat es mir sehr gut gefallen und ich gebe dem Buch 8/10 Punkten.
Ich hatte mit dem Buch schon eine etwas längere ...

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, es hat zwar einige kleine Schwächen, aber Alles in Allem hat es mir sehr gut gefallen und ich gebe dem Buch 8/10 Punkten.
Ich hatte mit dem Buch schon eine etwas längere Geschichte, bevor ich es überhaupt gelesen hatte.
Es sollte ja eigentlich schon letztes Jahr auf deutsch erscheinen, mit einem anderen Cover und Titel, wobei mir der alte Titel sogar besser gefallen hat, aber das jetzige Cover ist richtig toll!
Und das Warten darauf dieses Buch zu lesen hat sich nicht als Fehler erwiesen.
Ich finde, dass die Geschichte sich sehr schön, in einem guten Tempo aufbaut. Man wird zu Beginn nicht mit Informationen überladen, aber bekommt genug mit um naja mitzukommen eben.
Denna war mir irgendwie am Anfang nicht sehr sympathisch und ich war ziemlich skeptisch ob sich das ändern würde, und wie ich dann die Beziehung zwischen ihr und Mara finden würde, weil sie zu Beginn wirklich sehr sehr unterschiedlich wirken.
Aber im Laufe des Buches lernt man Beide besser kennen und so fand ich dann auch Denna doch noch toll.
Besonders gut hat mir gefallen, dass die Beziehung der Beiden zwar nicht unbedingt akzeptiert wird, da Denna ja den Prinzen heiraten soll, aber eben nicht, weil sie zwei Frauen sind. Diese Tatsache wird überhaupt nicht negativ ins Licht gesetzt.
Das liegt vermutlich einfach an der Welt, die die Autorin erschaffen hat. Mir hat die Welt sehr gut gefallen, ich habe schon in einigen Rezensionen gelesen, dass die Welt schlecht ist und nicht gut durchdacht, aber das fand ich nicht.
Man bekommt das mit, was wichtig für die Handlung des Buches ist, die eindeutig im Vordergrund steht. Deshalb, ja man bekommt dadurch nicht übermäßig viele Informationen, aber ich finde die Welt weder schlecht ausgearbeitet noch uninteressant.
Auch die Handlung kann mich abgesehen vom Hauptplot, eben mit Denna und Mara, durch kleinere Handlungsstränge wirklich überzeugen.
Mir hat das Buch wirklich gefallen, nur die etwas späte Erscheinung und Probleme mit Charakteren am Anfang nicht richtig warm zu werden war für mich leicht negativ, aber ansonsten war das buch wirklich toll und fesselnd, sobald man mal eingelesen ist. Ich kann es wirklich nur empfehlen!

Veröffentlicht am 17.10.2018

Krone aus Feuer und Sternen - einfach nur toll!

0 0

Inhalt:
Zwei mutige Heldinnen verweigern sich ihrer vorbestimmten Rolle

Freiheit? Für Prinzessin Denna ein Fremdwort. Von klein auf ist klar, dass sie den Prinzen von Mynaria heiraten wird, um den Frieden ...

Inhalt:
Zwei mutige Heldinnen verweigern sich ihrer vorbestimmten Rolle

Freiheit? Für Prinzessin Denna ein Fremdwort. Von klein auf ist klar, dass sie den Prinzen von Mynaria heiraten wird, um den Frieden ihres Volks zu sichern, auch wenn sie in Mynaria ihre bei Todesstrafe verbotene Feuermagie verbergen muss. Die Schwester des Prinzen, Mara, kann über ihr Leben ebenso wenig verfügen wie Denna, doch Freiheit bedeutet ihr alles. Gegensätze ziehen sich an, und irgendwann geraten im Intrigennetz am Hof die Gefühle der zwei Prinzessinnen und Dennas Magie außer Kontrolle …

Cover:
Was für ein wunderschönes Cover, es war Liebe auf den ersten Blick!
Das Cover hat mich total gefesselt. Die Krone umschlungen von den Farben und dem Schriftzug hat mich total eingenommen.

Meinung:
Noch total gefesselt von der Spannung und den Emotionen die das Buch bei mir verursacht haben, hatte ich sofort nach Beendigung des Buches meine Rezension verfasst. Ich bin absolut begeistert!

Eine Geschichte die ich so noch nie gelesen habe und die mich total in ihren Bann gezogen hat. Nach dem Klappentext zu urteilen wusste ich in etwa was mich erwartet, konnte mir aber nicht vorstellen dass mich das Buch so mitnehmen wird. Mitnehmen auf eine spannende Reise von Gefühlen und einer Liebe, die ich in dieser Form zum ersten Mal gelesen habe.

Denna und Mara sind zwei Prinzessinnen in verschiedenen Reichen die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Denna wurde ihr Leben lang auf eine Hochzeit und das damit eingegangene Bündnis zweier Länder vorbereitet. Sie lernt Thandi kennen und hofft auf das Prickeln und den Anflug von Gefühlen die eine Verliebtheit auslösen könnten. Sie war sich stets bewusst dass diese Vermählung eher politischen Gründen seinem Zweck diente, jedoch wollte sie doch das Beste aus dieser Verbindung holen. Da es ihr in ihrem Teil des Landes nicht möglich war das Reiten zu lernen, musste Sie dies direkt am Hofe ihrer Zukunft lernen und dazu war niemand besseres geeignet als Mara, die Schwester des Prinzen. Mara selbst ist die wilde und ungezügelte der Geschwister, sie trägt lieber Reiterhosen und ist im Stall anstatt den Gepflogenheiten am Hofe unterzuordnen. Somit war es nun die Aufgabe von Mara der zukünftigen Königin Denna das Reiten beizubringen. Was niemand erwartet hatte war, dass sich die beiden während sie ihre Zeit miteinander verbrachten, näher kamen und Gefühle füreinander entwickelten.

Während dieser Zeit der Reitstunden passierte natürlich am Hofe nebenher einiges das einen Überraschungseffekt bei mir auslöste. Es galt eine Verschwörung aufzudecken und einen eventuellen Krieg vorzubereiten. Ein Ereignis nach dem anderen entwickelten bei mir noch mehr Spannung sodass ich das Buch gar nicht mehr auf Seite legen wollte.

Der Schreibstil war fantastisch, leicht und locker flogen die Seiten. Die Kapitel wurden jeweils aus der Sicht von Denna und Mara geschrieben, das wunderbar gepasst hatte.

Da das Ende eigentlich abschliesst aber dennoch einiges offen lässt, hoffe ich auf eine Fortsetzung. Leider konnte ich dazu noch nichts finden.

Bewertung:
5/5 Sternen
Ein fantastisches Buch das mich wunderbar unterhalten hat!

Veröffentlicht am 13.10.2018

Welche Krone wählst du?

0 0

Zwei mutige Heldinnen verweigern sich ihrer vorbestimmten Rolle

Freiheit? Für Prinzessin Denna ein Fremdwort. Von klein auf ist klar, dass sie den Prinzen von Mynaria heiraten wird, um den Frieden ihres ...

Zwei mutige Heldinnen verweigern sich ihrer vorbestimmten Rolle

Freiheit? Für Prinzessin Denna ein Fremdwort. Von klein auf ist klar, dass sie den Prinzen von Mynaria heiraten wird, um den Frieden ihres Volks zu sichern, auch wenn sie in Mynaria ihre bei Todesstrafe verbotene Feuermagie verbergen muss. Die Schwester des Prinzen, Mara, kann über ihr Leben ebenso wenig verfügen wie Denna, doch Freiheit bedeutet ihr alles. Gegensätze ziehen sich an, und irgendwann geraten im Intrigennetz am Hof die Gefühle der zwei Prinzessinnen und Dennas Magie außer Kontrolle …

Eigentlich hatte ich mich sehr auf das Buch gefreut, aber irgendwie muss ich gestehen war es schwierig für mich richtig einzusteigen.

Mara und Denna waren zwei wirklich komplett unterschiedliche Charaktere, einmal das nette Mädel von nebenan und dann die Oberzicke schlechthin. Mara hat eine besondere Erziehung genossen und wurde auch auf ihre Aufgabe vorbereitet aber Sie kann und will sich mit ihrem Schicksal nicht zufriedengeben. Bei Denna hat man das Gefühl, dass Sie Intrigen spinnt und es nicht ehrlich meint.
Was ich sehr schade fand ist, dass fast die ganze Geschichte sich nur um die zwei drehte und die anderen Figuren nicht wirklich erfasst und ausgearbeitet sind. Glaube das hätte dem Buch noch mehr Sinn und Tiefe gegeben.

Trotzdem würde ich sagen es ist ein lesenswertes Buch und kann es nur empfehlen.

Veröffentlicht am 13.10.2018

Eine unglaublich gefühlvolle Liebesgeschichte

0 0

Das Cover sowie den Buchrücken finde ich unglaublich schön. Wirklich passend zum Titel sowie zur Geschichte, welche in einer High-Fantasy Welt in der Vergangenheit spielt. Davon gehe ich auf jeden Fall ...

Das Cover sowie den Buchrücken finde ich unglaublich schön. Wirklich passend zum Titel sowie zur Geschichte, welche in einer High-Fantasy Welt in der Vergangenheit spielt. Davon gehe ich auf jeden Fall aus, da es sehr mittelalterlich auf mich wirkte.

Der Schreibstil von Audrey Coulthurst konnte mich von Anfang an fesseln und daher fiel mir der Einstieg auch super leicht. Die Kapitel waren ca. 10 Seiten lang, sodass man auch da nochmal das Geühl hatte, schnell voran zu kommen.

Die Geschichte von Prinzessin Dennaleia, genannt Denna, und Prinzessin Amaranthine, genannt Mara, ist dramatisch, romantisch, voller Sehnsucht und viel Gefühl. Ich bin immer noch ganz mitgenommen von dieser Leidenschaft, welche wir in dieser Geschichte erfahren.

Mein Wunsch mit ihr befreundet zu sein, hatte sich in etwas Drängenderes verwandelt - in eine Art verlagen. - Denna

Eine Liebe die nicht sein darf? Ja, das gab es schon oft, allerdings finde ich es in dieser Geschichte super dargestellt, denn wir erfahren durch den kapitelweisen Sichtwechsel in der Ich-Form, was in beiden Prinzessinnen vor sich geht. Dennaleia weiß seitdem sie klein ist, dass sie einmal einen Prinzen aus einem anderen Königreich heiraten soll und das ist auch der Inhalt ihres Lebens. Sie lernt tagein tagaus alles, damit sie die perfekte Königin abgibt. Anders ist Amaranthine, die Schwester des Prinzen, welchen Dennaleia heiraten soll. Mara mag keine Kleider und ist lieber draußen bei den Pferden anstatt bei Hofe. Als Denna dann zum Königshof kommt um mit dem Prinzen vermählt zu werden, soll Denna Reitstunden bei Mara nehmen, doch dabei geraten nicht nur die Gefühle von den beiden durcheinander, sondern Denna hat auch Probleme ihre Gabe unter Kontrolle zu halten.

Auch die Nebencharaktere waren sehr interessant, genauso wie das Magische in dieser Geschichte. Die Magie besteht aus sechs verschiedenen Neigungen, was mir sehr gefallen hat, genauso wie das Setting. Immer wieder haben wir Settingwechsel, da sich die Perspektive nach jedem Kapitel ändert.

Wäre sie doch nur nich meinem Bruder versprochen. Ich gab mich für einen Moment der Vorstellung hin, sie neben mich zu ziehen, bis ihre Lippen nur noch einen Hauch entfernt wären und ihre langen Wimpern meine Wangen streiften... - Mara

Diese leichte Liebesgeschichte lebt durch ihre Protagonistinnen und deren Gefühle füreinander. Natürlich kam auch etwas Spannung auf, das Magische verstoßen werden und nicht gern gesehen sind, aber das war für mich eher Nebensache. Ich wollte einfach dieser unglaublich schönen Liebesgeschichte folgen. Auch erotische Szenen erwarten uns und sie sind auch toll geschrieben. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Ein wirklich gefühlvolles Buch! Es gab unerwartete Wendungen, allerdings erst zum Ende hin, sodass man auf den Plot wirklich sehr lange warten musste. Dazu war dieser auch noch vorhersehbar. Ich hatte damit auf jeden Fall schon gerechnet. Das Buch endet nicht mit einem Cliffhanger, allerdings bin ich trotzdem gespannt auf den nächsten Band!
Fazit

Eine gefühlvolle Liebesgeschichte zweier Protagonistinnen, die unterschiedlicher nicht sein können. Mich hat diese Geschichte zufrieden zurückgelassen. Ich freue mich schon sehr auf Band 2, hoffe allerdings, dass dann etwas mehr Spannung aufkommt und noch ein wenig mehr passiert.

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.
Eure Neni ♥