Cover-Bild Die Stille meiner Worte
(59)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Oetinger Taschenbuch
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 21.10.2019
  • ISBN: 9783841505941
Ava Reed

Die Stille meiner Worte

PS: Schwestern, über den Tod hinaus. Hannah schweigt seit jener Nacht, in der ihre Zwillingsschwester Izzy ums Leben kam. Wer soll ihre Gedanken weiterdenken, ihre Sätze beenden? Statt zu sprechen, schreibt sie Briefe an ihre verstorbene Schwester. Als Hannahs Eltern sie in eine therapeutische Einrichtung schicken, fühlt sie sich gänzlich verlassen. Bis sie Levi kennenlernt und mit ihm die Hoffnung wiederfindet.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.08.2022

Emotional, berührend, grandios

0

"Die Stille meiner Worte" ist ein ganz besonderes Jugendbuch mit ganz viel Emotionen, Gefühl und Tiefgang. Ich muss zugeben, dass ich auf den ersten 20 Seiten skeptisch war. Die Gedanken von Hannah waren ...

"Die Stille meiner Worte" ist ein ganz besonderes Jugendbuch mit ganz viel Emotionen, Gefühl und Tiefgang. Ich muss zugeben, dass ich auf den ersten 20 Seiten skeptisch war. Die Gedanken von Hannah waren wahnsinnig poetisch, aber gleichzeitig auch düster und ich war mir nicht so sicher, ob ich bereit für eine depressive Stimmung bin. Man muss definitiv in der Stimmung für das Buch sein, da es sich viel mit Mental Health beschäftigt und nichts beschönigt. Psychische Krankheiten werden ganz nackt dargestellt und das hab ich wahnsinnig geschätzt.
Ich bin froh, dass ich weiter gelesen habe. Die Schicksale der einzelnen Charaktere haben mich gefesselt und ich habe so mitgefühlt.
Das Buch lebt von seinen Charakteren und ihren Entwicklungen. Es war wunderschön zu lesen, wie jeder von Seite zu Seite innerlich gewachsen ist.
Levi - der männlichen Protagonist- hat es mir besonders angetan. Er ist alles, was man sich wünscht. Er ist so stark für andere. Ich hätte mir ein wenig mehr emotionale Einblicke in seine Vergangenheit gewünscht. Diese wurde nämlich nur angeschnitten.
Hannah und ihr Kater Mo haben nun auch einen besonderen Platz in meinem Herzen. Ich habe ihre Gedanken so gern gelesen. Und auch wenn ihre Worte von Stille übertönt wurden, hab ich mich ihr, als Leser, so nah gefühlt.
Ava Reed hat sehr tolle Arbeit geleistet. Ein grandioses Jugendbuch!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2022

Ich habe mich in Levi verliebt

0

Das Buch ist sehr angenehm geschrieben. Hannah hat ihre Schwester Izzy verloren. Sie ist deshalb verständlicher Weise sehr traurig und zieht sich komplett zurück. Sie redet nicht einmal mehr, mit niemanden. ...

Das Buch ist sehr angenehm geschrieben. Hannah hat ihre Schwester Izzy verloren. Sie ist deshalb verständlicher Weise sehr traurig und zieht sich komplett zurück. Sie redet nicht einmal mehr, mit niemanden. Nach dem Tod von Izzy ist Hannah mit ihren Eltern umgezogen. Am ersten Abend, als sie zusammen zu Abend gegessen haben, hat ihr Vater sie ausversehen Izzy genannt. Hannah war sehr verletzt darüber. Sie sieht ihr zwar sehr ähnlich, dennoch hat sie eine eigene Persönlichkeit. Deshalb hat sie sich überlegt, sich zu verändern und ihre Haare abzuschneiden. Da ihre Eltern nicht mehr wissen, wie es mit Hannah weitergehen soll, melden sie sie in einem Internat an. Mein Lieblingscharakter ist Levi. Ich finde es so schön, wie er sich um Hannah kümmert und bemüht und ich hab mich echt in ihn verliebt haha. Er ist so süß oh Gott. Ich hätte niemals damit gerechnet, was Izzy zugestoßen ist und was damals alles passiert ist. Ich fand die Story echt heftig und es ist sehr krass, dass Hannah trotz all dem noch weitermacht.
Das Ende ist wunderschön. Mein Lieblingszitat aus dem Buch ist folgender: ‚‚Die Welt kann sich ändern, wenn wir das mit unserem Blickwinkel tun.‘‘

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2022

Die Stille meiner Worte

0

Das ist mein erstes Buch der Autorin und ich war echt überrascht, als ich es beendet hatte.

Der Einstieg ist mir natürlich super gelungen, der Schreibstil ist richtig fließend. Man kommt schnell in die ...

Das ist mein erstes Buch der Autorin und ich war echt überrascht, als ich es beendet hatte.

Der Einstieg ist mir natürlich super gelungen, der Schreibstil ist richtig fließend. Man kommt schnell in die Geschichte hinein.

Gerade die Thematik hat mir sehr gut gefallen. Es gibt keine Problemkinder, nur besondere Menschen mit schlechten Erfahrungen.

Hannah ist eine sympathische Protagonistenin und man erfährt immer mehr aus ihrer Vergangenheit. Levi mag ich auch. Beide haben ihr Päckchen zu tragen und dennoch ermutigen sie andere, dass sie stark sind. Das hat mir wirklich gut gefallen.

Das Happy End am Ende ist natürlich mega. Klare Weiterempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2021

Unglaublich berührend

0

"All die ungesagten Worte in mir sind Verständnis und Unverständnis zugleich, sie sind Einsamkeit und Gesellschaft, sie sind mein Gefängnis und meine Freiheit."

So beginnt dieses unglaublich ergreifende ...

"All die ungesagten Worte in mir sind Verständnis und Unverständnis zugleich, sie sind Einsamkeit und Gesellschaft, sie sind mein Gefängnis und meine Freiheit."

So beginnt dieses unglaublich ergreifende Buch, bei dem ich so oft auf hören musste zu lesen, weil ich einfach schluchzen musste. Hannah ist ein Zwilling, zumindest war sie das und ihre Traurigkeit springt einen von jeder Seite entgegen. Sie ist stumm, hat aber eigentlich so viel zu sagen und ich hab so extrem mit gelitten. Hannah hat mir als Prota sehr gut gefallen und je mehr ich erfahren habe über sie, desto mehr könnte ich mit ihr fühlen. Das Buch kommt ohne große dramatische Abenteuer aus, denn das Dramatische ist schon passiert und wir begleiten Hannahs Weg zurück zu den Worten und zu sich selbst.
Ich habe von Ava bis jetzt mit diesem hier zwei Bücher gelesen und dieses hier hat mir sogar noch besser gefallen als die Mondprinzessin, der Schreibstil war einfach schön und unglaublich berührend. Ein sehr lesenswertes Buch!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2021

Emotionales Buch mit Camp Feeling

0

Durch einen tragischen Unfall hat Hannah ihre Zwillingsschwester Izzy verloren. Ihre engste Vertraute ist nicht mehr da, wer soll nun ihre Sätze beenden? Seitdem spricht Hannah nicht mehr. Sie erträgt ...

Durch einen tragischen Unfall hat Hannah ihre Zwillingsschwester Izzy verloren. Ihre engste Vertraute ist nicht mehr da, wer soll nun ihre Sätze beenden? Seitdem spricht Hannah nicht mehr. Sie erträgt es nicht mehr so auszusehen wie ihre Schwester und verändert sich äußerlich. Hannah kann Izzy nicht loslassen und schickt ihr Briefe, indem sie diese verbrennt. Ihre Eltern schicken sie danach in ein Camp für Jugendliche die Probleme haben. Dort trifft sie Levi, mit dem sie sich auch ohne Worte versteht und der herauszufinden versucht, wer Hannah wirklich ist.

Von Ava Reed hab ich mittlerweile 2 Bücher ihrer neuen Reihe gelesen und bis jetzt noch keins ihrer anderen Werke. In einem Bücherschrank hab ich „Die Stille meiner Worte“ entdeckt und mich gleich drauf gestürzt und hab angefangen zu lesen.
Kaum hatte ich angefangen, hatte ich auch schon 100 Seiten gelesen, ich bin förmlich durch die Seiten geflogen. Demnach war ich auch sofort in der Geschichte drin.
Ich mochte den Schreibstil sehr gerne, der einen dazu einlädt immer weiterzulesen. Izzy und Levi als Protagonisten mochte ich gerne. Beide wirkten realistisch auf mich und waren total sympathisch. Die Katze von Izzy und Hannah, Mo, hat ihnen manchmal die Show gestohlen und ich mochte das Fellknäuel auch echt gerne.
Die Idee mit dem Camp und die Umgebung war super eingewoben und ich hab ein tolles Camp-feeling gehabt.
Das Buch hat mich von Anfang bis Ende in seinen Bann gezogen und es gab emotionale Stellen die mich total abgeholt haben. Definitiv ein kurzes, knackiges Buch, das 5 Sterne verdient.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere