Cover-Bild Haunted Hearts
(12)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,90
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Magischer Realismus
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 15.03.2021
  • ISBN: 9783752683929
B.E. Pfeiffer

Haunted Hearts

Fluch der Magie
Ein Fluch, acht Häuser und eine starke Liebe ... Drei Jahre nach ihrer Flucht aus Paris kehr Isabelle d'Hiver zurück in das Haus ihrer Ahnen. Zurück zu den Erinnerungen an einen Mann, der ihr Herz gebrochen hat, und einer uralten Magie, die immer dunkler zu werden scheint.
Direkt nach ihrer Ankunft muss sie sich einer hasserfüllten Macht und lange gehüteten Familiengeheimnissen stellen. Dabei erhält sie unerwartet Hilfe von Balthasar, einem der stärksten Magiebegabten und Mitglied des dunklen Hauses Ivoire. Doch auch Balthasar verbirgt etwas und Isabelle muss sich entscheiden, wem sie weiterhin vertrauen kann. Ein Spiel gegen die Zeit beginnt, als die Magie die Menschheit zu vernichten droht. Und dann wäre da noch der Fluch, der auf Isabelles Herz liegt und es an jemanden bindet, der eigentlich nicht mehr am Leben ist ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.05.2021

Suchtfaktor, wenn man erst mal angefangen hat

0

Isabelle ist das Oberhaupt von Hiver, floh einst mit gebrochenem Herzen aus Paris. Doch etwas stimmt mit der Magie nicht und so ist sie gezwungen, nach Hause zurückzukehren und die anderen Häuser zu warnen. ...

Isabelle ist das Oberhaupt von Hiver, floh einst mit gebrochenem Herzen aus Paris. Doch etwas stimmt mit der Magie nicht und so ist sie gezwungen, nach Hause zurückzukehren und die anderen Häuser zu warnen.
Die Geschichte wird uns in zwei Perspektiven erzählt, aus der von Isabelle und aus der von Julien, der ihr das Herz gebrochen hat.

Cover:
Durchaus schön anzusehen, obwohl nicht mein Liebstes von der Autorin. Es passt toll zur Geschichte und mir gefällt, dass es so dunkel gehalten ist.

Schreibstil:
Wie immer konnte ich durch die bildhafte Art zu schreiben super in die Geschichte eintauchen. Nach einigen Büchern der Autorin wusste ich, dass ich auch dieses Mal in diesem Punkt nicht enttäuscht sein würde.

Charaktere:
Von liebenswert bis schwer zu durchschauen; Hier war alles dabei. Ich wusste lange nicht, wen ich nun in welche Schublade stecken soll, das fand ich toll! Sie sind ebenso komplex wie die Geschichte und man muss wirklich aufmerksam lesen, um jede Facette auskosten zu können.

Mein Fazit:
Nicht nur auf eine Weise hat mich diese Geschichte überrascht. Natürlich gab es Wendungen und Ereignisse, die ich nicht habe kommen sehen. Auch die Liebesgeschichte hat mich in Atem gehalten, und bis zuletzt war in meinem Kopf ein durcheinander geratener Haufen von Fäden, die verknüpft werden wollten. Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen, es hatte regelrecht Suchtfaktor. Insgesamt eine absolut lohnenswerte Geschichte mit tiefen Charakteren, Überraschungen und nachvollziehbaren Emotionen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2021

Liebe dieses Buch

0

Ein kleiner Punkt der für mich das Buch noch besser gemacht hätte, wäre wenn es zwei drei Kapitel aus Balthasars sich gäbe, doch es ist auch so einfach toll.

Ich sage ganz klar, ich hätte NIE gedacht ...

Ein kleiner Punkt der für mich das Buch noch besser gemacht hätte, wäre wenn es zwei drei Kapitel aus Balthasars sich gäbe, doch es ist auch so einfach toll.

Ich sage ganz klar, ich hätte NIE gedacht das ich mich mit Julien anfreunden kann.
Die Spannung in diesem Buch war nie verschwunden, immer war so ein kleiner Funken Spannung da der dich hat weiterlesen lassen.
Immer gab es offene Fragen die dich haben überlegen lassen. Wie geht es weiter. Was hat es damit auf sich? Und dann OH MEIN GOTT was passiert jetzt?
Und ich bin immernoch komplett im Schock denn ich habe zwar mit einem plottwist gerechnet aber dieser plottwist... Gott das war so schlimm.
Vielen Dank dafür liebe Bettina 🥺

Auch gibt es ja eine Kurzgeschichte welche nach dem Ende spielt und die war auch der Hammer. Sie hat war etwas Erotik enthalten aber es war trotzdem toll und auch die Spannung war hier gut vorhanden 🙈😍
Ich finde es ehrlich schade das es ein Einteiler ist denn ich könnte mir so gut vorstellen wie Band zwei weitergehen könnte.

💜Aber trotzdem. Das Buch lohnt sich sehr und ich kann es nur weiterempfehlen.💜

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.04.2021

Haunted Hearts von B.E Pfeiffer

0

Der Klappentext klang außerordentlich spannend und ich habe mich riesig gefreut als ich erfahren habe, dass wir ins 19. Jahrhundert reisen werden.

Die Autorin habe ich erst durch dieses Buch kennengelernt ...

Der Klappentext klang außerordentlich spannend und ich habe mich riesig gefreut als ich erfahren habe, dass wir ins 19. Jahrhundert reisen werden.

Die Autorin habe ich erst durch dieses Buch kennengelernt und ich mag ihren Schreibstil sehr gerne. Es lässt sich auch sehr flüssig lesen, man fliegt regelrecht über die Seiten. Diese neue Welt hat die Autorin genial beschrieben, beispielweise den verschiedenen Häusern, das ist super eindrucksvoll.

Handlung:
Das Buch beginnt ab Seite 1 unbeschreiblich spannend. Der Einstieg ist daher sehr gelungen. Es werden Fragen aufgeworfen, welche einem dazu auffordern immer weiterzulesen. Ich habe das Buch angefangen und plötzlich bin ich schon in der Hälfte angelangt und es ist schon unglaublich viel passiert. Jedes Mal, wenn ich dachte «OMG, das ist wirklich passiert?!», kommt einen Schlag später noch etwas viel Spannenderes. Man fiebert die ganze Zeit mit der Handlung mit und wartet sehsüchtig was als nächstes passiert.
Das Ende ist ein einfach bombastisch, wirklich ein sehr gelungener Abschluss.

Charaktere:
Isabelle und Balthasar habe ich sofort ins Herz geschlossen. Man erhofft und erahnt für wenn sich Isabelle am Schluss entscheiden wird und für wen Ihre Gefühle mehr schlagen.
Es ist herzzerreissend zu sehen, wie Balthasar mit Isabelle mitleidet. Er ist in dieser Geschichte eindeutig der tragische Held. Julien an Sich ist auch ein guter Mensch, ich konnte jedoch nicht wirklich warm mit Ihm werden.
Ihr Grossvater ist mir von Anfang an unsympathisch und unheimlich gewesen, aber wie er so brutal und ohne gewissen Handeln kann, ist schon krass. An dieser Stelle grossen Respekt an Isabelle wie sie mit Ihrem Grossvater umgeht, obwohl Sie weiss was für ein Mensch Er ist.

Fazit:
Ich weiss nicht wie B.E Pfeiffer es geschafft hat ein Buch zu schreiben, welche sooo spannend ist. Mit knapp 300 Seiten ist ein eher kurzes Fantasy Buch. Ich hätte mir gut vorstellen können, dass man mit dieser Handlung locker 500 Seiten, hätte füllen können.
Dieses Buch wandert auf jeden Fall, auf den Stapel meiner Lieblings-Bücher! Ich habe das Buch verschlungen und geliebt.
Es ist eine sehr gelungene Geschichte, welche von Magie, Liebe, Flüche und Schuld handelt und dazu noch im 19. Jahrhundert spielt… sehr empfehlenswert.

Meine Bewertung: 5/5 ★





  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2021

Die dunkle Seite der Magie

0

"Haunted Hearts: Fluch der Magie von B.E. Pfeiffer" spielt in der Weltstadt Paris des späten 19. Jahrhunderts.

Isabell, Oberhaupt des Hauses Hiver kehrt nach 3 Jahren zurück nach Hause um die Schwankungen ...

"Haunted Hearts: Fluch der Magie von B.E. Pfeiffer" spielt in der Weltstadt Paris des späten 19. Jahrhunderts.

Isabell, Oberhaupt des Hauses Hiver kehrt nach 3 Jahren zurück nach Hause um die Schwankungen der Magie zu ergründen. Damals floh sie mit gebrochenem Herzen aus der Stadt, konnte ihren Kummer aber nie ganz zurücklassen. Ihr Haus wird von einem Poltergeist heimgesucht und die dunkle Magie- Schuldmagie- in ihrem Keller ist um eine vielfaches angewachsen. Sie ist alarmiert und will die anderen Hauser warnen, doch sie stößt bei den dominierenden männlichen Oberhäuptern auf Ablehnung und Unverstand. Bei dem Versuch den Poltergeist zu erlösen werden ihre alten Wunden wieder aufgerissen und sie ist hin und hergerissen zwischen ihrer Vergangenheit und ihrer Zukunft. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus einer überraschenden Richtung.

Ein wunderbar kurzweiliges Buch über Vertrauen und Verrat, Liebe und Selbstlosigkeit, Scherz und einer guten Portion Spannung gepaart mit Gefühl.

Romantasy mit Gruselfaktor: 5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.04.2021

Gerne mehr davon!

0

Seitdem B.E. Pfeiffer ihr erstes Buch "Die Weltportale" veröffentlicht hat, bin ich Fan ihrer Bücher. Ich habe bisher keines gelesen, das mir nicht gefallen hätte und finde es immer wieder erstaunlich, ...

Seitdem B.E. Pfeiffer ihr erstes Buch "Die Weltportale" veröffentlicht hat, bin ich Fan ihrer Bücher. Ich habe bisher keines gelesen, das mir nicht gefallen hätte und finde es immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich ihre Geschichten sind und dass man dennoch beim lesen bemerkt, wie sie sich immer weiter entwickelt.

So war ich mir direkt bewusst, dass ich wieder eine grandiose Geschichte lesen werde, als ich den Klappentext zu Haunted Hearts gesehen habe. Aber nicht nur der Klappentext machte mich auf diese Geschichte neugierig, sondern auch das wirklich tolle Cover, sodass ich es kaum erwarten konnte, endlich zu erfahren, was diese Geschichte wohl für Überraschungen vorbringen wird.

Haunted Hearts spielt im späten 19. Jahrhundert und handelt von der jungen Isabelle, die in ihre Heimat Paris zurückkehrt, obwohl ihr dort das Herz gebrochen wurde. Aber sie merkte, wie sich die Magie verändert und als Oberhaupt ihres Hauses wollte sie auch die anderen Oberhäupter vor den Veränderungen warnen. Doch als Frau wird sie von diesen nicht ernst genommen, selbst ihr eigener Großvater - welcher kein Magiebegabter ist - zeigt deutlich, dass er sich ihr nicht unterordnen wird. Einzig Balthasar, das Oberhaupt der Familie Ivoire, schenkt Isabelle seinen Glauben und unterstützt sie auf dem Weg, die Welt vor einiger magischen Katastrophe zu bewahren.

Das Buch beginnt gleich im Geschehen, jedoch gibt die Autorin uns genügend Zeit, uns in der Welt und der Situation einzufinden. Die Geschichte wird nach und nach aufgebaut, häppchenweise bekommen wir immer mehr Informationen dazu und das lässt auch bis zum Ende des Buches hin nicht nach. Wir erleben das Geschehen aus zwei Sichtweisen - zum einen begleiten wir alles aus Isabelles Sicht, die aktiv am Geschehen teilnimmt - und zum anderen auch immer wieder aus der Sicht von Julien, der einst Isabelles große Liebe war. Doch was es mit ihm auf Sich hat und was wirklich geschehen ist, darauf müssen wir lange und geduldig warten.

Von Anfang bis Ende war es für mich einfach nur ein Genuss, es war spannend und emotional. Ich konnte die Geschichte einfach nicht aus der Hand legen, weshalb ich sie auch binnen eines Tages durchgelesen habe und anschließend traurig war, mich von Isabelle, Balthasar und der Welt, in der sie leben, verabschieden zu müssen, denn ich war durchweg einfach nur begeistert.

Die Charaktere sind großartig ausgearbeitet und jeder zeigt seine eigenen Seiten, sodass sie authentisch wirkten, aber dennoch nicht vorhersehbar handelten. Isabelle ist mir gleich zu Beginn ans Herz gewachsen, denn sie lernte, sich für sich selbst stark zu machen, aber hatte dennoch keine Angst davor, um Hilfe zu fragen, wenn sie allein nicht weiter wusste. Balthasar war anfangs der erwartete mysteriöse Mann, der nichts an sich heran lässt, doch merkte man mehr und mehr, dass dort auch mehr hinter der Fassade steckte und er das Herz genau am richtigen Fleck hat. Aber auch die anderen Charaktere überzeugten durch ihr Handeln - auch wenn man bei einigen von ihnen lange nicht wusste, woran man eigentlich ist und auf welcher Seite diese Person nun stehen würde.

Das Buch ist in dem gewohnt lockeren Schreibstil der Autorin geschrieben, ohne dabei langweilig zu werden. Die Spannung wird durchweg aufrecht erhalten und man fliegt nur so durch die Seiten. Ich freue mich eigentlich auch immer wieder, wenn ich zwischen den vielen Buchreihen mal einen Einzelband lesen kann, aber hier hätte ich mir doch noch eine Fortsetzung gewünscht, da ich mich sehr wohlgefühlt habe beim Lesen.

Also wer gern über Magie und Mysteriöses liest, bei wem Liebe und Verrat nicht fehlen darf, demjenigen kann ich dieses Buch nur ans Herz legen, denn der Blick in die Seiten lohnt sich hier definitiv.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere