Cover-Bild Palace of Pleasure: Jude (Club der Milliardäre 4)
(17)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Romance Edition
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Erotisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 17.01.2020
  • ISBN: 9783903130494
Bobbie Kitt

Palace of Pleasure: Jude (Club der Milliardäre 4)

Seit ein Skandal seine Karriere als Baseballprofi beendet hat, hält sich Jude Myers aus dem Rampenlicht fern – und nach Möglichkeit auch von hübschen Frauen. Seine Devise lautet: Keine Dates und keine Affären außerhalb des Pleasure Clubs, da dieser für seine Diskretion bekannt ist. Als die Tochter seines verstorbenen Bruders eine Freundin einlädt, den Sommer auf dem gemeinsamen Familienanwesen zu verbringen, gerät sein Grundsatz allerdings ins Wanken. Die achtzehn Jahre jüngere Jamie ist mörderisch sexy, gefährlich vorlaut und sie weiß mit ihren Reizen zu spielen.

Jude setzt alles daran, nicht noch mal für negatives Aufsehen zu sorgen und Jamie zu widerstehen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Besonders, wenn man eine lange Zeit als der größte Playboy Texas' galt und die süße Draufgängerin keinen Hehl daraus macht, dass ihr Ziel das Bett in seinem Schlafzimmer ist ...

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.06.2020

Wahnsinnig prickelnde Erotik

0

Buchinfo
Seit ein Skandal seine Karriere als Baseballprofi beendet hat, hält sich Jude Myers aus dem Rampenlicht fern – und nach Möglichkeit auch von hübschen Frauen. Seine Devise lautet: Keine Dates und ...

Buchinfo
Seit ein Skandal seine Karriere als Baseballprofi beendet hat, hält sich Jude Myers aus dem Rampenlicht fern – und nach Möglichkeit auch von hübschen Frauen. Seine Devise lautet: Keine Dates und keine Affären außerhalb des Pleasure Clubs, da dieser für seine Diskretion bekannt ist. Als die Tochter seines verstorbenen Bruders eine Freundin einlädt, den Sommer auf dem gemeinsamen Familienanwesen zu verbringen, gerät sein Grundsatz allerdings ins Wanken. Die achtzehn Jahre jüngere Jamie ist mörderisch sexy, gefährlich vorlaut und sie weiß mit ihren Reizen zu spielen.

Jude setzt alles daran, nicht noch mal für negatives Aufsehen zu sorgen und Jamie zu widerstehen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Besonders, wenn man eine lange Zeit als der größte Playboy Texas' galt und die süße Draufgängerin keinen Hehl daraus macht, dass ihr Ziel das Bett in seinem Schlafzimmer ist ...(Quelle: Lesejury)

Anfang
Das Leben steckt voller Überraschungen. Einige sind angenehm, andere weniger schön, und ab und zu passiert dir etwas, das gleichzeitig supercool und bedauernswert ist.

Meine Meinung
Zwischendurch lese ich gerne mal den ein oder anderen (guten) erotischen Roman. Bei manchen Büchern brauche ich noch eine Geschichte drum rum, bei anderen will ich aber eigentlich nur die Sexszenen lesen. Am besten ist es natürlich, wenn die Geschichte so gut ist, dass der Sex fast in den Hintergrund rückt, einen beim Lesen aber umhaut, wenn er dann kommt. Dieses Buch ist von allem irgendwie ein bisschen und dann doch wieder nicht.

Als Jamie von ihrer besten Freundin Rebecca mit zu sich nach Hause genommen wird, kann sie gar nicht glauben, dass da tatsächlich Jude Myers vor ihr steht - und er auch noch Bex' Onkel ist. Schnell ist jedem klar, dass Jamie auf ihn abfährt (nur Rebecca interessanterweise nicht), denn mit ihren plumpen Kommentaren lässt sie keine Zweifel aufkomnmen. Das ist auch tatsächlich etwas, was mich gestört hat. Jamie spricht oft sehr unüberlegt einfach das aus, was ihr auf der Zunge liegt. Bei dem, was sie Jude so entgegenwirft, wirkt sie oftmals einfach notgeil und leicht dümmlich. Es gab die ein oder andere Stelle, bei der ich mir vor lauter Fremdscham am liebsten die Augen zugehalten hätte.

Dass sie auf Jude abfährt, kann ich aber tatsächlich verstehen. Er ist heiß und mysteriös - außerdem mit seinen Ende 30 auch mehr in meinem Alter als in ihrem - schlagfertig und durch seine "Ich will dich nicht"-Haltung natürlich doppelt und dreifach interessant.

Auf den Inhalt will ich jetzt gar nicht weiter eingehen, da ich sonst zu viel verraten würde. Allerdings hat mir die Geschichte um die zwei wirklich gut gefallen. Erwartet hatte ich mehr Sex und weniger Story, bekommen habe ich gar nicht mal so viel Sex (aber der ist dann wirklich sehr heiß geschrieben) und eine Story, die zwar nicht herausragend, aber trotzdem spannend war.

Was mich wirklich genervt hat war, dass ständig irgendeine Person im Buch gezwinkert hat. Das war anstrengend und hat auch gar nicht immer gepasst. Das waren dann Szenen, bei der ich innerlich oft die Augen gerollt und geschnaubt habe. Allerdings war das auch das einzige richtig große Manko (und Jamies Plumpheit manchmal).

Fazit
Auch wenn die Geschichte neben dem Sex nicht herausragend war, war sie doch spannend genug, dass ich dieses Buch verschlungen habe. Die Sexzenen (und die erotischen Szenen, in denen es nicht zum eigentlichen Akt kam) sind unglaublich heiß und die Anziehung zwischen Jamie und Jude prickelt während des Lesens durch die Zeilen auf den Leser über. Die anderen Teile der Reihe werde ich mir definitiv auch mal ansehen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.04.2020

Humorvoll und sehr erotisch!

0

Auf den vierten Band dieser Reihe habe ich mich unglaublich gefreut. Ich war echt gespannt was mich hier erwarten würde.

Das Cover passt einfach hervorragend zu den Vorgängerbänden und ich finde es ist ...

Auf den vierten Band dieser Reihe habe ich mich unglaublich gefreut. Ich war echt gespannt was mich hier erwarten würde.

Das Cover passt einfach hervorragend zu den Vorgängerbänden und ich finde es ist ein toller Hingucker. Auch der Klappentext klang verdammt gut und ich musste es einfach lesen.

Der Einstieg ins Buch fiel mir super leicht. Bobbie Kitt hat einen sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil, gleichzeitig schreibt sie sehr einnehmend und fesselnd. Innerhalb weniger Seiten schaffte sie es mich in den Bann der Story zu ziehen.

Zum Inhalt werde ich an dieser Stelle nichts weiter verraten da die Spoilergefahr einfach zu groß ist.

Jamie und Jude sind zwei wundervolle Charaktere die ich auf Anhieb in mein Herz geschlossen hatte. Ich konnte mich ohne Probleme in beide Charaktere hineinversetzten.Ich muss schon sagen das die beiden einfach perfekt zusammen passen. Sie harmonieren hervorragend und man merkte deutlich wie es zwischen ihnen knistert.

Die Handlung konnte mich ebenfalls begeistern. Es gab zahlreiche humorvolle und amüsante Momente. Natürlich kam auch die Erotik nicht zu kurz, diese Szenen wurden sinnlich, leidenschaftlich und prickelnd beschrieben.

Natürlich bewegte und berührte mich dieses Buch auch, es bescherte mir die verschiedensten Emotionen und ich wurde unglaublich gut unterhalten.

Deshalb kann ich gar nicht anders als euch dieses Buch zu empfehlen. Klare Lese und Kaufempfehlung.

➡️ Fazit:

Mit "Palace of Pleasure - Jude" gelingt Bobbie Kitt eine sinnliche, amüsante und emotionale Story die mich auf ganzer Linie begeistert hat! Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2020

Jamie und Jude

0

Der Klappentext: „Seit ein Skandal seine Karriere als Baseballprofi beendet hat, hält sich Jude Myers aus dem Rampenlicht fern - und nach Möglichkeit auch von hübschen Frauen. Seine Devise lautet: Keine ...

Der Klappentext: „Seit ein Skandal seine Karriere als Baseballprofi beendet hat, hält sich Jude Myers aus dem Rampenlicht fern - und nach Möglichkeit auch von hübschen Frauen. Seine Devise lautet: Keine Dates und keine Affären außerhalb des Pleasure Clubs, da dieser für seine Diskretion bekannt ist. Als die Tochter seines verstorbenen Bruders eine Freundin einlädt, den Sommer auf dem gemeinsamen Familienanwesen zu verbringen, gerät sein Grundsatz allerdings ins Wanken. Die achtzehn Jahre jüngere Jamie ist mörderisch sexy, gefährlich vorlaut und sie weiß mit ihren Reizen zu spielen. Jude setzt alles daran, nicht noch mal für negatives Aufsehen zu sorgen und Jamie zu widerstehen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Besonders, wenn man eine lange Zeit als der größte Playboy Texas' galt und die süße Draufgängerin keinen Hehl daraus macht, dass ihr Ziel das Bett in seinem Schlafzimmer ist ...“
Zum Inhalt: „Palace of Pleasure: Jude“ ist der vierte Teil der Club der Milliardäre Serie von Bobbie Kitt, doch jeder Teil ist in sich abgeschlossen und behandelt ein anderes Paar. Natürlich kommt es zu Überschneidungen und Anspielungen, doch man kommt ohne Vorkenntnisse der anderen Bände zurecht, ich selbst stieg auch erst mit diesem Teil in die Serie ein. Jamie hat sich gerade von ihrem Freund getrennt und nimmt die Einladung ihrer Freundin an, erst einmal bei ihr zu wohnen. Dort trifft sie auf den ehemaligen Baseballprofi Jude und Jamie fühlt sich sofort zu ihm hingezogen, doch Jude will erst einmal nichts von der, in seinen Augen viel zu jungen Jamie wissen. Doch natürlich kommt wie es kommen muss und die beiden kommen sich allen guten Vorsätzen zum Trotz näher.
Der Stil: Die Autorin Bobbie Kitt hat einen sehr kurzweiligen und packenden Schreibstil, der die Seiten nur so dahinfliegen ließ. Ihre Protagonisten sind sehr lebendig und echt beschrieben und ihre unterschiedlichen Facetten werden durch den Perspektivwechsel beim Erzähler gut dargestellt ist. Während Jude eher gesetzt und dominant ist, ist Jamie ein eher ungestümer und spontaner Charakter, doch gerade diese Gegensätze ergänzen sich hervorragend. Natürlich nimmt die Erotik einen hohen Stellenwert in der Geschichte ein, doch sie ist sehr angenehm und anregend geschildert.
Ich danke dem Romance Edition Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, meine Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.03.2020

Manchmal ist weniger einfach mehr

0

Palace of Pleasure: Jude (Club der Milliardäre 4)
von Bobbie Kitt

Bewertet mit 3.5 Sternen

Zum Buch:

Jamie hat sich von ihrem unzuverlässigen Freund getrennt, kann ihr Wohnheimzimmer aber erst zu SemesterBeginn ...

Palace of Pleasure: Jude (Club der Milliardäre 4)
von Bobbie Kitt

Bewertet mit 3.5 Sternen

Zum Buch:

Jamie hat sich von ihrem unzuverlässigen Freund getrennt, kann ihr Wohnheimzimmer aber erst zu SemesterBeginn beziehen und verbringt daher den Sommer mit ihrer bestesren Freundin Bex in Texas auf der Ranch von Bex Onkel Jude Myers, einer Baseballlegende.
Jamie findet den Onkel absolut heiß und beginnt mit ihm eine Affairey die heimlich bleiben muss, da er doch achtzehn Jahre älter ist ...

Meine Meinung:

So weit so gut, aber was das alles mit dem Palace of Pleasure Club zu tun hat? Außer einem kurzen Abstecher in das Etablissement, der wegen mir überhaupt nicht sein musste, hatte die Geschichte damit eigentlich nichts zu tun.
Für mich ging es eher um die Vergangenheit von Jude und einer Highschoolschülerin und um sein Verhältnis zu Jamie, um den großen Altersunterschied und um Judes Unfähigkeit zu Jamie zu stehen.
Kurzum, wären die ErotikSzenen er es weniger ausschweifend gewesen, vor allem die im Club, wäre es ein tolles Buch gewesen. So konnte es mich nicht wirklich überzeugen.
Hier greift der Vorsatz, weniger ist manchmal mehr, weniger Porno wäre auf jeden Fall mehr Lesegenuss gewesen. Ich mag es eigentlich schon gerne, wenn es zwischen den Seiten ordentlich prickelt und ich habe auch schon viel erotische Literatur gelesen, daher ist der Grad zwischen lesenswert und nicht so toll recht schmal. Bei diesem Buch war die reine Geschichte um Jamie und Jude eigentlich auf dem Weg ein richtig schönes Buch zu werden, hätten die ausführlichen Bettszenen nicht ganz so abgehalfterte Worte gefunden. Es fehlte eigentlich nur sich der Lustprügel und die Grotte (augenroll)

Gut, wer sich daran nicht stört findet ein lesenswertes Buch, denn, wie gesagt, die Geschichte rund um Jamie und Jude war auf jeden Fall schön zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.02.2020

Die Liebe überwindet alle Hindernisse, auch den Altersunterschied. ;)

0

Jamie
Das Leben steckt voller Überraschungen. Einige sind angenehm, andere weniger schön, und ab und zu passiert dir etwas, das gleichzeitig supercool und bedauernswert ist.
Ein Beispiel?
Stell dir vor, ...

Jamie
Das Leben steckt voller Überraschungen. Einige sind angenehm, andere weniger schön, und ab und zu passiert dir etwas, das gleichzeitig supercool und bedauernswert ist.
Ein Beispiel?
Stell dir vor, du ergatterst an einem heißen Junitag die letzte gekühlte Coke light an der Raststätte. Supercool, oder? Die Welt ist auf deiner Seite. Doch beim Versuch, die Dose zu öffnen, explodiert sie quasi in deiner Hand und verteilt sich auf deinem einzigen sauberen T-Shirt. Bedauernswert. Aber so richtig beklagen darfst du dich erst, wenn du drei Stunden später in deinem von oben bis unten mit Cola bespritzten Minnie Mouse-Outfit unerwartet vor einer Legende stehst. Vor einem Mann, der sein halbes Leben lang von der gesamten Nation angebetet wurde und der zufällig auch noch der schärfste Typ auf Gottes Erdboden ist.

Eckdaten
eBook
Club der Milliardäre-Reihe
442 Seiten
Band 4
2020
Romance Edition Verlag
ISBN: 978-3-903130-49-4

Cover
Es ist ganz okay, aber nicht wo wirklich meins. Auf mich wirkt es irgendwie billig, vielleicht u.a., weil die Kleidungsstile nicht so richtig zueinander passen.

Inhalt
Seit ein Skandal seine Karriere als Baseballprofi beendet hat, hält sich Jude Myers aus dem Rampenlicht fern – und nach Möglichkeit auch von hübschen Frauen. Seine Devise lautet: Keine Dates und keine Affären außerhalb des Pleasure Clubs, da dieser für seine Diskretion bekannt ist. Als die Tochter seines verstorbenen Bruders eine Freundin einlädt, den Sommer auf dem gemeinsamen Familienanwesen zu verbringen, gerät sein Grundsatz allerdings ins Wanken. Die achtzehn Jahre jüngere Jamie ist mörderisch sexy, gefährlich vorlaut und sie weiß mit ihren Reizen zu spielen.
Jude setzt alles daran, nicht noch mal für negatives Aufsehen zu sorgen und Jamie zu widerstehen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Besonders, wenn man eine lange Zeit als der größte Playboy Texas’ galt und die süße Draufgängerin keinen Hehl daraus macht, dass ihr Ziel das Bett in seinem Schlafzimmer ist…

Autorin
Bobbie Kitt ist eine erfolgreiche deutsche Autorin, die sich überall auf der Welt zu Hause fühlt. Wenn sich Bobbie beschreiben müsste, würde sie sagen: „Chaos ist mein zweiter Vorname und ich habe mindestens dreihundert Schwächen.“ Zum Beispiel hat sie eine Schwäche für Paris, die Stadt der Liebe oder für Parfüms von Yves Saint Laurent. Sie hat eine Schwäche für Schaumbäder bei Kerzenschein, für Channing Tantum und für romantische und sinnliche Bücher, die sie bevorzugt eingekuschelt vor dem Kamin liest – oder selbst in ihrem Lieblingscafé schreibt.
Mit „Palace of Pleasure – Club der Milliardäre“ erschien ihr erster Erotikroman bei Romance Edition. Für die Geschichte unternahm sie aufregende Recherchereisen, erlebte ein paar skurrile Situationen und lernte einen Haufen interessanter Menschen kennen.

Meinung
Ich kenne weder die Autorin noch die Reihe, aber von so etwas lasse ich mich gar nicht aufhalten, sonst würde ich gar nichts mehr lesen. XD
Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von beiden Protagonisten erzählt. Die Wechsel werden jeweils mit Namen eingeleitet. Ein Pluspunkt. 😉
Jamie scheint Katastrophen förmlich anzuziehen. XD Vielleicht liegt es daran, dass sie oft alles ausspricht, ehe sie gründlich darüber nachdenken kann. 😉 Das ist echt unterhaltsam, aber größtenteils peinlich für sie. Aber hey, das ist eben menschlich und dadurch wird sie mir super sympathisch. 😊 Vom ersten Augenblick an weckt Jude, der Onkel ihrer Mitbewohnerin, ihr Interesse. Wieso auch nicht? Jude ist ein ehemaliger Baseballprofi, super durchtrainiert und einfach ein wahrer Augenschmaus. Wäre da nicht der große Altersunterschied… Doch so wie ich Jamie in dieser kurzen Zeit kennenlernt habe, wird sie sich davon nicht abschrecken lassen.
Jude ist da eher vorsichtiger. Denn seine großartige Karriere endete abrupt aufgrund eines Skandals mit einer Minderjährigen. Darüber hat er nie mit jemanden geredet und die Wahrheit wird einen verblüffen. Doch gerade deshalb kann er sich nicht auf eine Beziehung mit Jamie einlassen. Trennen die beiden doch sehr viele Jahre und außerdem ist sie noch die Freundin seiner Nichte. Vielleicht lohnt es sich aber, denn die Liebe findet immer ihre Wege… 😉
Ich habe Jamie sehr ins Herz geschlossen. Sie ist tätowiert und wirkt tough, aber hinter dieser Fassade steckt doch auch nur eine junge, verletzliche Frau, die sich nach Liebe und Geborgenheit sehnt. Auch bei ihm sieht es nicht anders aus, auch wenn Männer nie darüber reden würden. 😉
Und wäre das nicht schon genug, läuft in deren Leben auch noch alles drunter und drüber. Die Fassade scheint perfekt zu sein, aber darunter bröckelt es gewaltig. Vor allem Jude muss sich fragen, ob er mit seinem Leben gerade glücklich ist.
Insgesamt fand ich die Geschichte nicht übel. Zwischendurch hat sie mich etwas verloren und am Ende ging es mir etwas zu schnell, doch alles in allem hat sie mir recht gut gefallen.

♥♥♥,5 von ♥♥♥♥♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere