Cover-Bild No Mercy. Rache ist weiblich

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: List Verlag
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 160
  • Ersterscheinung: 21.05.2020
  • ISBN: 9783471360224
Camilla Läckberg

No Mercy. Rache ist weiblich

Roman
Katrin Frey (Übersetzer)

Camilla Läckberg ist die Königin der Rachegeschichten

Ingrid, Birgitta, Viktoria. Drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch eine Gemeinsamkeit teilen sie, und diese hält sie davon ab, das Leben zu führen, das ihnen zusteht: Jede von ihnen ist in einer unglücklichen Ehe gefangen, keine von ihnen sieht einen Ausweg. Als sie in einem Internetforum aufeinander treffen, erkennen sie, dass die Lösung zum Greifen nahe liegt. Sie schmieden einen teuflischen Plan, der sie alle befreien soll ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.05.2020

Spannender und unterhaltsamer Kurzkrimi

0

Unabhängig von ihrer erfolgreichen Reihe um Patrik Hedström und seiner Frau, Erika Falck hat die Autorin diesen Kurzkrimi geschrieben.

Es handelt sich um die Geschichte von drei unglücklich verheirateten ...

Unabhängig von ihrer erfolgreichen Reihe um Patrik Hedström und seiner Frau, Erika Falck hat die Autorin diesen Kurzkrimi geschrieben.

Es handelt sich um die Geschichte von drei unglücklich verheirateten Frauen, die in der Ehe alle entweder psychischer oder physischer Gewalt ausgesetzt sind. Die Ausgangssituation ist die Folgende:

Ingrid Steen weiß, daß ihr Ehemann sie betrügt, war vor der Geburt ihrer Tochter Lovisa Karrierefrau und auf Augenhöhe mit ihrem Ehemann.

Viktoria Brunberg ist eine Russin. Ihre große Liebe Juri, mit dem sie ein Leben in Luxus geführt hat, wurde erschossen und ihre Mutter fand, daß ein schwedischer Ehemann das Richtig für sie sei. Malte hingegen entpuppt sich nach der Heirat anders als gedacht.

Brigitte Nilsson, Lehrerin von Lovisa, steht kurz vor der Rente und ist allein in ihrem Kampf gegen den Brustkrebs. Ihr Ehemann schlägt sie, deshalb traut sie sich nicht zur Mammographie.

Im Weiteren lernen sich die Frauen in einem anonymen Internetforum kennen und ihr Kampf bzw. ihr Sinn nach Rache eint sie und Pläne reifen. Das Buch endet ein Jahr später mit dem Epilog, der den Fall abrundet.



Die Autorin und ihre Krimis rund um Fjällbacka mag ich sehr gerne, ihr Schreibstil gefällt mir, deshalb wollte ich auch dieses nur 160 Seiten-Buch sofort lesen. Aber es ist natürlich klar, daß bei einem so dünnen Büchlein kein Tiefe entstehen kann oder, daß es ausschweifende Beschreibungen/Erklärungen geben kann. Der Plot an sich war nicht neu, aber gut. Die Männer lernt man quasi nur als Anhängsel kennen und auch nur ihre negativen Eigenschaften. Das Buch hätte für mich sehr gerne mehr Seiten und mehr Details beinhalten dürfen. Nichtsdestotrotz fühlte ich mich gut unterhalten!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.05.2020

Drei unglückliche Ehen und ein gemeinsames Ziel

0

Format: E-Book

Seiten: 160

Verlag: Ullstein eBooks

ISBN: 9783843722780

Übersetzt von: Aus dem Schwedischen übersetzt von Katrin Frey

Erschienen: 21.05.2020



Inhalt:

,,Ingrid, Birgitta, Victoria. ...

Format: E-Book

Seiten: 160

Verlag: Ullstein eBooks

ISBN: 9783843722780

Übersetzt von: Aus dem Schwedischen übersetzt von Katrin Frey

Erschienen: 21.05.2020



Inhalt:

,,Ingrid, Birgitta, Victoria. Drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch eine Gemeinsamkeit teilen sie, und diese hält sie davon ab, das Leben zu führen, das ihnen zusteht: Jede von ihnen ist in einer unglücklichen Ehe gefangen, keine von ihnen sieht einen Ausweg. Als sie in einem Internetforum aufeinander treffen, erkennen sie, dass die Lösung zum Greifen nahe liegt. Sie schmieden einen teuflischen Plan, der sie alle befreien soll"





Ich möchte mich beim Ullstein eBooks Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares bedanken. Ich habe schon viel über Camilla Läckberg gehört und bin nicht enttäuscht worden.



Das Buch wird von einem flüssigen Schreibstil dominiert und wechselt zwischen den Geschichten der drei Protagonisten hin und her, bis sie sich in der Gegenwart kreuzen. Jedes Kapitel ist kurz und knackig, aber mit sehr viel Tiefe, erzählt worden.



Drei Frauen leben in jeweils einer unglücklichen Ehe und wünschen sich nichts sehnlicher als endlich von dieser losgelöst zu werden. Es entsteht ein Plan, welcher Online ausgetüftelt worden ist und die ausgeprägten Charakterzüge jedes Einzelnen erfordern. Was ich so interessant gefunden habe, waren die Beweggründe der Frauen, warum sie aus ihrer Beziehung weg wollen. Von Gewalt in der Ehe, bis hin zu Fremdgehen mit einer anderen Frau, ist alles dabei gewesen.



Ich würde das Buch jedem empfehlen, der es in einem Thriller nicht unbedingt blutig aller Carrie braucht, denn das wird man in diesem Buch nicht finden. ,,Rache ist weiblich", ist eines dieser Bücher, die an deinen Verstand appellieren und wo sich die ganz schlimmen Sachen in deinem Kopf abspielen. Als Beispiel: Du weißt, dass Victorias Mann sie wie einen Gebrauchsgegenstand behandelt und schlussfolgerst daraufhin, dass sie hinter verschlossenen Türen ganz schlimm behandelt wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.05.2020

Hier ist kurzweilige und spannende Unterhaltung garantiert

0

Ingrid, Birgitta und Viktoria kennen sich zwar nicht, aber sie haben vieles gemeinsam, nämlich drei Männer, die ihnen das Leben zur Hölle machen. Langsam kommen sie zu der Erkenntnis, dass das Leben so ...

Ingrid, Birgitta und Viktoria kennen sich zwar nicht, aber sie haben vieles gemeinsam, nämlich drei Männer, die ihnen das Leben zur Hölle machen. Langsam kommen sie zu der Erkenntnis, dass das Leben so nicht für sie weitergehen kann.

Camilla Läckberg hat hier einen Thriller über drei komplett unterschiedliche Frauen geschrieben, die so gar keine Gemeinsamkeiten zu scheinen haben. Abwechselnd erfährt man Stück für Stück mehr über ihr Leben, dabei geht es hier um Rache, Missbrauch und Abhängigkeiten.
Durch den schnörkellosen Schreibstil und die kurzen, knackigen Kapitel habe ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Trotz der Kürze lernt man die Frauen gut kennen und kann sie verstehen, ich hätte aber auch gerne ein paar Seiten lesen können.

Ich habe mich hier jedenfalls gut unterhalten gefühlt und vergebe 4 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.05.2020

Spannend

0


Die schwedische Schriftstellerin Camilla Läckberg hat schon viele Krimis geschrieben. Ich habe schon einige Bücher von ihr genossen.

„No Mercy. Rache ist weiblich“ hat zwar eine Story, die nicht unbedingt ...


Die schwedische Schriftstellerin Camilla Läckberg hat schon viele Krimis geschrieben. Ich habe schon einige Bücher von ihr genossen.

„No Mercy. Rache ist weiblich“ hat zwar eine Story, die nicht unbedingt neu ist, aber sie hat sie toll gestaltet.

Es geht um drei Frauen, Ingrid, Victoria und Brigitta. Von ihnen gibt es abwechselnd eigene Kapitel. Einige sind kurz, was die Spannung in die Höhe treibt.
Von außen sehen die Beziehungen gut aus, aber hinter den Türen sieht es traurig aus. Die Schicksale sind ganz verschieden. In diesem Krimi zeigt Camilla Läckberg, wie sich die Frauen rächen.
Der Schreibstil ist gut und genial.
Absolut fesselnd und zu empfehlen.

Veröffentlicht am 21.05.2020

Rache ist so süß

0

Ein sehr befriedigendes Buch. Zunächst weckt Camilla Läckberg Zorn und Wut. Drei verschiedene Männer, so richtig fiese Typen, jeder auf seine Weise. Drei Frauen, jahrelang duldend, leidend, sich zurücknehmend.
Lesers ...

Ein sehr befriedigendes Buch. Zunächst weckt Camilla Läckberg Zorn und Wut. Drei verschiedene Männer, so richtig fiese Typen, jeder auf seine Weise. Drei Frauen, jahrelang duldend, leidend, sich zurücknehmend.
Lesers Seele kocht. Aber dann..... Irgendwie kommt nun alles anders, als die Männer es je erwarten würden. Sie alle haben den Schuss nicht gehört!
Ingrid, Birgitta und Viktoria kennen sich nicht. Was sie aushecken, ist perfekt geplant, aber wird es auch perfekt durchgezogen? Wer die Autorin kennt, ahnt die Antwort.
Herrlich schwarz, herrlich unmoralisch, sehr verständlich.
Spannend bis zuletzt, in einem Rutsch zu lesen, knackig, sehr gut!
Beste Unterhaltung aus dem Ullstein Verlag, aus dem Schwedischen übersetzt von Katrin Frey.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere