Cover-Bild Alle Farben meines Lebens
(56)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

22,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: allgemein und literarisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 27.10.2022
  • ISBN: 9783492071802
Cecelia Ahern

Alle Farben meines Lebens

Roman | Der anrührende und tiefgründige neue Roman der SPIEGEL-Bestseller-Autorin
Ute Brammertz (Übersetzer), Carola Fischer (Übersetzer)

Das Leben strahlt in unendlich vielen Farben. 

Gold ist die Farbe der Reinheit, Grün steht für Stabilität und ein bestimmtes Blau für Traurigkeit. Schon als Kind entdeckt Alice, dass sie den Gemütszustand anderer Menschen in Farbe sehen kann. Die Auren verraten Alice, ob ihr Gegenüber die Wahrheit sagt oder lügt, glücklich ist oder heimlich den Tränen nah. Ihr eigenes Leben in die Farben des Glücks zu tauchen, das gelingt ihr zunächst dennoch nicht. Ausgerechnet die Natur liefert der Großstadtpflanze, die bisher jeden Kaktus kleinkriegt, einen ersten Hinweis. Ihre lebenskluge Nachbarin zeigt ihr die Richtung. Und die Begegnung mit einem Mann, dessen Farben sie überraschenderweise nicht erkennen kann, leitet Alice auf ihrer Suche nach all den bunten, leuchtenden Facetten des Lebens.

»Ich kann gar nicht anders, als über die Gefühle meiner Figuren zu schreiben«, sagt Bestseller-Autorin Cecelia Ahern. So entstehen anrührende Bücher voller Tiefe und Empathie über das, was im Leben wirklich zählt.

Cecelia Aherns Romane erobern nicht nur weltweit die Bestsellerlisten, sie treffen ihre Leserinnen und Leser mitten ins Herz. Denn ihre Bücher gehen Fragen nach, die jedermann bewegen: Was ist Glück? Wer bin ich? Was gibt meinem Leben Sinn? Deshalb sind Cecelia Aherns Geschichten immer eine wunderbare Mischung aus Dunkelheit und Licht, Trauer und Humor, Unterhaltung und Tiefe.

 »So klug und anregend! Cecelia Ahern ist eine unserer inspirierendsten Autor*innen überhaupt.« John Boyne 

In »Alle Farben meines Lebens« präsentiert Cecelia Ahern mit Alice eine Figur, die sich den besonderen Herausforderungen ihres Lebens mutig stellt, neue Stärken in sich findet und erkennt, dass ihre Gabe ein Geschenk ist und der Schlüssel zu ihrem Glück. Eine Geschichte, die auffordert, an sich selbst zu glauben und Träume zu leben.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.01.2023

Besonders!

0

Gold ist die Farbe der Reinheit, Grün steht für Stabilität und ein bestimmtes Blau für Traurigkeit. Schon als Kind entdeckt Alice, dass sie den Gemütszustand anderer Menschen in Farbe sehen kann. Die Auren ...

Gold ist die Farbe der Reinheit, Grün steht für Stabilität und ein bestimmtes Blau für Traurigkeit. Schon als Kind entdeckt Alice, dass sie den Gemütszustand anderer Menschen in Farbe sehen kann. Die Auren verraten Alice, ob ihr Gegenüber die Wahrheit sagt oder lügt, glücklich ist oder heimlich den Tränen nah. Ihr eigenes Leben in die Farben des Glücks zu tauchen, das gelingt ihr zunächst dennoch nicht. Ausgerechnet die Natur liefert der Großstadtpflanze, die bisher jeden Kaktus kleinkriegt, einen ersten Hinweis. Ihre lebenskluge Nachbarin zeigt ihr die Richtung. Und die Begegnung mit einem Mann, dessen Farben sie überraschenderweise nicht erkennen kann, leitet Alice auf ihrer Suche nach all den bunten, leuchtenden Facetten des Lebens.

„Alle Farben meines Lebens“ ist das neue Buch von Cecelia Ahern. Ich liebe die Bücher der Autorin und wurde auch dieses Mal nicht enttäuscht.
Cecelia Ahern erzählt mit ihrem wundervollen Schreibstil die Geschichte von Alice. Alice wächst mit zwei Brüdern bei einer psychisch kranken Mutter auf und entwickelt eine ganz eigene Form der Synästhesie. Sie kann die Emotionen anderer Menschen als Farben sehen und wird bei Kontakt von ihnen beeinflusst.
Die Geschichte wird aus Alice Sicht erzählt aber der Leser ist eher ein Beobachter ihres Lebens. Die einzelnen Abschnitte springen von ihrer Kindheit und Jugend in die Gegenwart und auch das gibt es ein paar Zeitsprünge. Aber das alles sehr gelungen und gut miteinander verwoben.
Die Autorin hat mir Alice Story viele tiefgehende Themen miteinander verknüpft, wodurch das Buch wirklich besonders wird. Alice steht im Vordergrund, mit ihrer Angst jemanden körperlich wie auch emotional an sich heranzulassen und ihren verzweifelten Versuchen, alle anderen abzublocken und einfach normal leben zu können. Es ist unglaublich spannend aber auch berührend, wie Alice die Menschen wahrnimmt und auch das erkennt, was tief unter der Oberfläche verborgen ist.
Aber es geht auch um die Menschen um Alice herum. Darum, wie Menschen im Umgang miteinander funktionieren und dass viele Menschen von tiefliegenden Dingen beherrscht werden, die nur die wenigsten zu Gesicht bekommen.
Die Geschichte steuert nicht auf ein großes Finale oder Ereignis zu. Sie erzählt in einem ganz eigenen Tempo von Alice Leben, von Anfang bis Ende. Das hat es für mich noch intensiver gemacht.
Alice Entwicklung zu verfolgen hat mich fasziniert und bewegt. So ein Buch habe ich noch nie gelesen und ich finde, es ist im Gesamten unglaublich gut gelungen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2023

Herzensbuch

0

MEINUNG:

Cecelia Ahern hat vor 20 Jahren P.S. Ich liebe dich veröffentlich und wurde kurzerhand zum Star. Daraufhin sind viele weitere Bücher gefolgt. Ich finde, dass sie sich enorm weiter entwickelt ...

MEINUNG:

Cecelia Ahern hat vor 20 Jahren P.S. Ich liebe dich veröffentlich und wurde kurzerhand zum Star. Daraufhin sind viele weitere Bücher gefolgt. Ich finde, dass sie sich enorm weiter entwickelt hat und nicht nur klassische Familienromane schreibt. Jedes Buch hat eine neue Geschichte, so auch Alle Farben meines Lebens.

Alice ist besonders. Sie stellt in ihrer Kindheit fest, dass sie anders ist als die anderen. Sie kann den Gemütszustand von anderen Menschen anhand von Farben erkennen. Diese Farben umgeben die Menschen, wie Auren. Diese "Gabe" wird für Alice schnell zu Last. Hinzu kommen recht schwierige Familienverhältnisse. Der Vater hat die Familie verlassen. Alice kümmert sich um ihren jüngeren Bruder Ollie, der immer weiter auf die schiefe Bahn gerät. Halt gibt ihr großer Bruder Hugh, aber der verlässt bald das Zuhause. Der Roman schildert Alice' komplettes Leben und wie sie versucht ihren Platz im Leben zu finden.

Mich hat das Buch sofort in seinen Bann gezogen. Alice habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen. Die Geschichte beginnt als sie 8 Jahre alt ist. Sie muss sehr schnell Verantwortung übernehmen für ihren kleineren Bruder und in meinen Augen bleibt ihr eine Kindheit verwehrt. Später kümmert sie sich um die Mutter, pflegt diese, weil diese an Krebs erkrankt war und so hat Alice kaum Möglichkeiten ihren eigenen Weg zu gehen. Mich hat es wirklich wütend gemacht, wie ihre Mutter teilweise mit ihr umgeht. Auf der anderen Seite habe ich Alice über das ganze Buch dafür bewundert, dass sie trotz des Verhaltens der Mutter immer zu ihr hält, sich kümmert und später Kontakt hält. Cecelia Ahern schildert diese dysfunktionale sehr drastisch und ungeschönt. Alice' Gabe macht sie hochsensibel und gibt Einblick, wie unwägbar das eigene Leben wird, wenn man deutlich sensibler ist und auf vieles reagiert. Einige Situationen sind skurril, gefährlich oder einfach nur lustig. Die Autorin hat das wirklich fantastisch umgesetzt. Mich hat hier sie hier in jeglicher Hinsicht emotional mitgenommen - von Anfang bis zum Ende, wo ich wirklich fast geweint habe.

FAZIT:

Alle Farben meines Lebens ist ein absolutes Highlight und gleichzeitig Herzensbuch in 2023. Ich lese schon seit einigen Jahren die Bücher von Cecelia Ahern und sie schreibt immer wieder neue Geschichten, aber mit dieser hat sie sich selbst übertroffen. Ich hoffe, das Buch findet noch viele LeseInnen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.01.2023

Philosophische Lebensgeschichte

0

Alice kann das Leben in Farben sehen, oder eher die Gefühle. Jedes Gefühl hat eine Farbe und schon als Kind entdeckte Alice diese Gabe. Sie kann auch anhand der Aura erkennen ob ihr gegenüber ...

Alice kann das Leben in Farben sehen, oder eher die Gefühle. Jedes Gefühl hat eine Farbe und schon als Kind entdeckte Alice diese Gabe. Sie kann auch anhand der Aura erkennen ob ihr gegenüber lügt, traurig oder glücklich ist.
Allerdings gelingt es ihr nicht ihr eigenes Leben in die Farbe des Glücks zu bringen. Dann lernt sie einen Mann kennen, dessen Farben sie nicht sehen kann.

Nach :Ps ich liebe dich" erst mein zweites Buch der Autorin. Ich habe es aufgrund der Empfehlung meiner Buchhandlung gelesen und muss sagen, eine Toppempfehlung, wenn nicht immer alles nachvollziehbar sein muss. Es ist eine wunderschöne, aber auch sehr philosophische Geschichte. Alice ist ein sehr berührender Charakter, sie hatte es nicht leicht als Kind. Die Geschichte von Alice konnte mich von Beginn an sehr berühren und auch, trotz aller schwere, gut unterhalten. Ich werde die Autorin in Zukunft wohl noch öfter lesen.

Veröffentlicht am 29.11.2022

Welche Farbe hast du?

0

Ich bin ein großer Fan von Cecilia Ahern‘s Büchern, und habe einige ihrer älteren Werke in meinem Bücherregal stehen. In denen handelte es sich eigentlich immer um Liebesgeschichten, aber sie hat sich ...

Ich bin ein großer Fan von Cecilia Ahern‘s Büchern, und habe einige ihrer älteren Werke in meinem Bücherregal stehen. In denen handelte es sich eigentlich immer um Liebesgeschichten, aber sie hat sich über die Jahre ein wenig davon entfernt. Bei diesem Buch haben viele kritisiert, das sie aufgrund des Klappentextes eine klassische Liebesgeschichte erwartet haben. Ich kann diese Kritik einerseits verstehen, aber andererseits finde ich das der Klappentext sehr gut zur Geschichte passt.

Es geht wie der Titel schon vermutet lässt um die Erzählung eines ganzen Lebens. In diesem Fall um das Leben von Alice, die in nicht ganz so einfachen Familienverhältnissen aufwächst. Im Alter von 8 Jahren passiert dann etwas, das ihr Leben völlig auf den Kopf stellt. Sie fängt nämlich an plötzlich all die Gefühle und Emotionen der Menschen in ihrem Umfeld durch Farben zu sehen. Die Aura, die jeden Menschen umgibt, nimmt in ihren Augen Farben und verschiedene Formen und Texturen an. Manchmal sieht sie Tentakel, lavalampenähnliche Blasen, oder auch ganze Ölspuren die die Person hinter sich her zieht. Sie sieht das ganze als einen Fluch, und keine Gabe, und versucht den Farben anderer Menschen auszuweichen damit keine der Emotionen auf sie abfärbt. Man kann sich an dieser Stelle vorstellen das das ein sehr einsames Leben ist, wenn man alle versucht auf Abstand zu halten um sich selbst zu schützen.

Die Grundidee fand ich wirklich Großartig und meiner Meinung nach hat die Autorin das sehr gut zu Papier gebracht. Ich habe mich seit dem lesen öfters dabei ertappt, meinen Mitmenschen Farben zuzuordnen. Es war schön Alice auf ihrem Weg zu sich selbst zu begleiten, und ich mochte sie als Protagonistin total gerne. Ihr Mr. Right erscheint erst im letzten Drittel des Buch‘s auf der Bildfläche, dafür war ihre Liebesgeschichte wirklich sehr schön zu lesen.

Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen, bin aber der Meinung das man sich erstmal vollkommen darauf einlassen, und auch mal zwischen den Zeilen lesen muss um die Botschaften zu begreifen und die Geschichte wertzuschätzen zu können.

𝟻/𝟻 ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2022

farbenfroh

0

Alle Farben meines Lebens- Cecelia Ahern

Ich habe schon einige Bücher von Cecelia Ahern gelesen, deswegen war ich sofort neugierig auf das neue Buch.
Das Cover hat mich direkt angesprochen, so schön, ...

Alle Farben meines Lebens- Cecelia Ahern

Ich habe schon einige Bücher von Cecelia Ahern gelesen, deswegen war ich sofort neugierig auf das neue Buch.
Das Cover hat mich direkt angesprochen, so schön, so bunt, so tolle Farben.
Nachdem ich den Klappentext überflogen hatte, musste ich sofort reinlesen.
In dem Buch geht es um das Leben von Alice, von klein auf, bis zum Ende.
Und Alice ist kein normales Mädchen, sie hat die besondere Gabe, Menschen in ihren Gemütszuständen und Gefühlen sehen, und jeder Gemütszustand hat eine Farbe. So kann Alice sehen, wie es den Menschen gerade geht.
Doch Alice kann so nur schwer ein normales Leben führen, alles ist immer viel zu bunt, und nichtmal eine Sonnenbrille kann sie schützen. Das macht ihr große Angst, ihr Leben ist hart und fast zerbricht sie daran.
Doch, es gibt einen Weg für Alice
Ihr Glück in der Liebe findet sie durch einen Mann, der für sie ohne Farbe ist.
Aber lest selbst… ihr werdet begeistert sein.
Ein tolles tiefgründiges Buch, das wirklich unter die Haut geht.
Ihr könnt auch ein paar Tränchen vergießen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere