Cover-Bild Die Douglas-Schwestern

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: historischer Roman
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 30.11.2020
  • ISBN: 9783492316477
Charlotte Jacobi

Die Douglas-Schwestern

Roman
Die Anfänge der Parfümerie Douglas – betörende Düfte und zwei starke Schwestern

Wunderschöne Flakons und betörende Düfte! Schon als kleines Mädchen ist Maria Carstens fasziniert von den Parfüms der feinen Hamburger Damen. Und so versprechen sie und ihre Schwester Anna sich, eines Tages ihre eigene Parfümerie zu eröffnen. Doch während der Vater die beiden tatkräftig unterstützt, sabotiert die ängstliche Mutter das Vorhaben ihrer Töchter. Als sich ihr Traum schließlich erfüllt und sie 1910 am Neuen Wall mit der Parfümerie »Douglas« eine Welt der Düfte erschaffen, fängt das Abenteuer erst an!

Sinnlich, mitreißend, inspirierend – Unsere Erfolgsautorin Charlotte Jacobi erzählt von der Entstehung des Parfümerie-Imperiums Douglas

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.07.2021

Rundum gelungen...

0

Da ich selbst bei Douglas arbeite und meine Stelle mehr Berufung denn als Beruf sehe, musste ich dieses Buch unbedingt haben. Das Autoren- Duo beschreibt die Geschichte der Gründerinnen der ersten Douglas ...

Da ich selbst bei Douglas arbeite und meine Stelle mehr Berufung denn als Beruf sehe, musste ich dieses Buch unbedingt haben. Das Autoren- Duo beschreibt die Geschichte der Gründerinnen der ersten Douglas Parfümerie in Hamburg. Diese Geschichte startet mit dem kindlichen Wunsch, sich den Düften zu widmen und endet mit dem zehnten Jubiläum der Parfümerie. Auf diesem Wege blieb für mich als Leserin kein Wunsch offen. Sowohl Romanzen, Spannung, ergreifende Momente und vor allem wunderschöne Geschichten über die Welt der Düfte und bewegende Persönlichkeiten wie Gabriel Chanel finden darin Platz. Mich hat dieses Buch von vorne bis hinten gefesselt. Sehr spannend fand ich auch den letzten Teil, wo aufgeklärt wurde, was der Wirklichkeit entsprach und was ausgedacht war. Doch auch wenn so manches dazu gedichtet wurde, da das Privatleben der Carstens Schwestern nirgends niedergeschrieben wurde, so war diese Geschichte für mich als Leserin einfach großartig. Alle Charaktere wurden wunderbar beleuchtet und ins richtige Licht gesetzt. Die Protagonistinnen waren mir von Anfang an sehr sympathisch und ich habe mit ihnen gebangt, gehofft und mitgefiebert. Ein wunderbares Werk, dem ich mit Freuden 5-Sterne verleihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.02.2021

Die Douglas-Schwestern

0

Die Anfänge des Douglas-Imperium. Wie alles begann.
Maria Carstens ist beriets als kleines Mädchen fasziniert von Düften. Sie und ihre Schwester Anna versprechen sich eines Tages ihre eigene Parfümerie ...

Die Anfänge des Douglas-Imperium. Wie alles begann.
Maria Carstens ist beriets als kleines Mädchen fasziniert von Düften. Sie und ihre Schwester Anna versprechen sich eines Tages ihre eigene Parfümerie zu eröffnen. Der Vater der Carstens-Schwester unterstützt die Schwestern. 1910 erfüllen sich die Schwestern am Neuen Wall in Hamburg den Traum und eröffnen ihre eigene Parfümiere „Douglas“.
Charlotte Jacobi hat diese Geschichte sehr lesenswert beschrieben. Wahrheit und Fiktion harmonieren zusammen und lassen uns auf die Geschichte dieser großen Parfümerie-Kette zurückblicken. Mit dem flüssigen Schreibstil ist man sehr schnell in der Welt der Düfte abgetaucht. Der Schreibstil ist so lebhaft, dass ich die Düfte selbst riechen konnte.
Die Charaktere Maria und Anna sind starke und selbstbewusste Frauen, die es gerade in dieser Zeit nicht einfach hatten, sich als Frauen in der Geschäftswelt zu behaupten. Sie sind viel angeeckt, hatten Neider und sind trotzdem ihren Weg gegangen.
Ich war von Anfang bis Ende in der Geschichte gefesselt und kann sie klar Empfehlen. Auch wenn ich mich nicht besonders für die Welt der Parfümiere interessiere, war es spannend die Anfänge eines noch heute so prestigeträchtigen Unternehmens zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.02.2021

Die Entstehung eines Imperiums

0

!ein Lesehighlight 2021!

Klappentext:
„Wunderschöne Flakons und betörende Düfte! Schon als kleines Mädchen ist Maria Carstens fasziniert von den Parfüms der feinen Hamburger Damen. Und so versprechen ...

!ein Lesehighlight 2021!

Klappentext:
„Wunderschöne Flakons und betörende Düfte! Schon als kleines Mädchen ist Maria Carstens fasziniert von den Parfüms der feinen Hamburger Damen. Und so versprechen sie und ihre Schwester Anna sich, eines Tages ihre eigene Parfümerie zu eröffnen. Doch während der Vater die beiden tatkräftig unterstützt, sabotiert die ängstliche Mutter das Vorhaben ihrer Töchter. Als sich ihr Traum schließlich erfüllt und sie 1910 am Neuen Wall mit der Parfümerie »Douglas« eine Welt der Düfte erschaffen, fängt das Abenteuer erst an!“

Die Parfümerie-Kette mit der türkisfarbenen Schrift kennt irgendwie jeder von uns und in fast jeder größeren Stadt gibt es auch gleich mehrere Filialen. Aber wie begann die Geschichte eigentlich damals? Wer steckt hinter dem Gesicht von „Douglas“? Die geniale Autorin Charlotte Jacobi hat sich diesem Thema angenommen und heraus kam diese lesenswerte Geschichte mit einem Hauch Wahrheit und einem Hauch Fiktion. Gerade im Nachwort des Buches geht die Autorin sehr intensiv darauf ein aber nun nochmal zur eigentlichen Geschichte: Jacobi fesselt den Leser ab der ersten Seite mit ihrem gekonnten Schreibstil. Flüssig, selbstbewusst und immer in ihre Figuren vertieft dürfen wir von Seite zu Seite in die Welt der Düfte und Kosmetik eintauchen. Man merkt recht schnell das die damalige Zeit nicht gerade der Knaller für mutige und selbstbestimmte Frauen war und Maria und Anna kämpfen für ihren großen Traum. Sie ecken dabei an, müssen sich Gehör verschaffen und natürlich auch den nötigen Respekt. Als Leser fiebert man sofort mit und liest genannt Seite um Seite. Dann auch noch der Schauplatz Hamburg zu diese Zeit! Die bildhaften Beschreibungen der Stadt und auch der Menschen lassen die Zeit fast wieder lebendig werden.
Ich war komplett gefesselt von dieser Geschichte und kann sie nur empfehlen. Jacobi weiß einfach was der Leser will und bleibt ihrem Stil wunderbar treu. Hier zu erlesen wie aus einem Traum über hundert Jahre später ein großes Imperium wurde lässt einen einfach nur staunen und Respekt den Gründerinnen entgegenbringen...5 con 5 Sterne von mir!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.01.2021

Ein echtes Lesevergnügen

0


INHALT:
Schon als kleines Kind lässt sich Marie Carstens von schönen Düften verzaubern und ist fasziniert von der Welt der Parfüme. Zusammen mit ihrer Schwester Anna versprechen die sich, eines Tages ...


INHALT:
Schon als kleines Kind lässt sich Marie Carstens von schönen Düften verzaubern und ist fasziniert von der Welt der Parfüme. Zusammen mit ihrer Schwester Anna versprechen die sich, eines Tages eine Parfümerie zu eröffnen. Ihr Vater bekräftigt und unterstützt sie in dieser Idee, doch ihre überängstliche Mutter sabotiert ihr Vorhaben immer wieder. Trotz aller Widrichkeiten ist es 1910 endlich soweit und die Schwestern eröffnen am Neuen Wall ihre erste Pafümerie, die "Parfümierie Douglas". Doch damit soll das Abenteuer erst anfangen und es kommt eine aufregende Zeit auf die Schwestern zu.
MEINE MEINUNG:
Von dem Autorenduo habe ich bisher noch kein Buch gelesen und umso interessierter war ich an der Geschichte der Douglas Schwestern. Ich kann sagen, der Schreibstil hat mich sofort überzeugen können. Das Buch lässt sich sehr fliessend und flüssig lesen, es hat ein gutes Tempo und die Dialoge sind sehr lebendig. Besonders gut gefallen habe mir die Charaktere der beiden Schwestern. Ich fand es wunderbar, dass sie einerseints sehr unterschiedlich, aber andererseits auch wieder die gleichen Gedanken und Gefühle hatten. Vor allem hat man bei Beiden eine Entwicklung verfolgen können. Das hat sie sehr interessant gemacht und ich habe mit Neugier ihren Weg verfolgt. Immer wieder gibt es kleinere Geschichte zu Parfüms und ihre Entstehung und genau das hatte ich mir auch gewünscht. Es ist eine sehr runde und umfassende Geschichte und man merkt ihr die detailverliebte Recherche genau an. Alles wirkt sehr fundiert und die Autoren beziehen auch bekannte Persönlichkeiten der damaligen Zeit mit ein. Im Nachwort gibt uns das Autorendou noch einen Einblick in die Recherchearbeit.
FAZIT:
Ein echtes Lesevergnügen. Starke Charaktere und eine intetessante Geschichte, in der sich Fiktion und Histrorie vereinen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.01.2021

Richtig gut gelungene Geschichte mit fiktiven detaillierten Zeitgeschehen um faszinierende reale Charaktere. Es war ein Lesegenuss

0

Dieses Buch hat mir einen richtigen Lesegenuss verschafft. Absolut lesenswert und tolle Recherchearbeit.
Das ansprechende Cover, der interessante Klappentext und das historische Thema haben mich angesprochen.
Im ...

Dieses Buch hat mir einen richtigen Lesegenuss verschafft. Absolut lesenswert und tolle Recherchearbeit.
Das ansprechende Cover, der interessante Klappentext und das historische Thema haben mich angesprochen.
Im Moment ist der Buchmarkt leider überschwemmt mit historischen Romanen in denen es um Unternehmensgründer geht und auch das Beautythema steht im Moment hoch im Kurs.
Da muss man natürlich die Perlen rausfischen und mit diesem Buch ist das gelungen.

Von der 1. Seite an war ich in der Handlung gefangen mochte die ausgefeilten Charaktere und auch die detaillierten zeitgerechten Beschreibungen liessen mein historisches Leserherz höherschlagen.
Das Unternehmen Parfümerie Douglas ist ein Begriff und auch der türkise Schriftzug ist in fast jeder Stadt zu finden.
Die Hintergrundgeschichte zu dieser Firma kannte ich garnicht und dadurch konnte mich der Inhalt total überraschen.
Es spielt über einen sehr spannenden Zeitrahmen in einer Zeit des Umbruchs und dem Aufkommen der Moderne.
Im Nachwort weist das Autorenduo auf den Faktengehalt und die künstlerische Freiheit dazu hin was für mich ein gutes Licht auf den Unterhaltungswert der Geschichte wirft.

Der Schreibstil ist zu jeder Zeit gut verständlich und der Erzählstil ist dicht, unterhaltsam und baut das richtige Maß an Spannung auf.
Die Kapitel sind relativ kurz dabei abwechslungsreich und lassen keine Langeweile aufkommen.
Es spielt in Hamburg und da lernen wir die sympathischen interessanten Charaktere Marie und Anna Carstens kennen. Beide haben ihre Eigenarten und sind farbig dargestellt und jede bekommt den Raum in der Geschichte um sich zu entfalten. Auch die Nebencharaktere sind passend erdacht.
Dem Zeitrahmen angemessene Ereignisse werden durch detailreiche bekannte Fakten unterstrichen und die Begegnungen mit vielen bedeutenden Persönlichkeiten geben der Geschichte einen exclusiven Touch.
Die verschiedenen faszinierenden Personen kreuzen den Lebensweg der Schwestern und dürfen sogar Einfluss in der fiktiven Handlung einnehmen.
Diese ganzen Abenteuer lassen ein gelungenes rundes, glaubwürdiges Bild entstehen und ich werde mich über dieses Buch noch lange positiv äussern.

Von mir mit absoluter Leseempfehlung volle Punktzahl 5 von 5 und ich werde mir noch die anderen Bücher von Charlotte Jacobi anschauen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere