Cover-Bild Rowan & Ash
(27)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 20.07.2020
  • ISBN: 9783764171056
Christian Handel

Rowan & Ash

Ein Labyrinth aus Schatten und Magie
Sein Weg? Vorherbestimmt! Seine Verlobung? Arrangiert! Seine Gefühle? Verboten!Tritt ein in eine Welt voll dunkler Magie und geheimer Sehnsucht!
Seit seinem dritten Lebensjahr ist Rowan O'Brien mit der Kronprinzessin von Iriann verlobt. Für seine Familie bedeutet die Heirat viel, versprechen sich die O'Briens mit der Verbindung doch eine Rückkehr an die Macht. Aber im Vorfeld der Hochzeit sorgen Gerüchte für Verstimmung: Rowans enge Freundschaft mit der gleichaltrigen Magierschülerin Raven wird von missgünstigen Stimmen aufgebauscht und großgeredet. Dabei empfindet Rowan nichts als Freundschaft für Raven. Die Wahrheit ist viel komplizierter: Rowan liebt keine andere Frau. Sondern den Königssohn Ash.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.09.2020

Das etwas andere Fantasybuch

0

Schon allein die Aufmachung des Covers finde ich sooo genial! Es sieht im Regal einfach wunderschön aus und beinhaltet auch noch eine tolle Geschichte! Ich liebe diese Farbkombination von dem Grün und ...

Schon allein die Aufmachung des Covers finde ich sooo genial! Es sieht im Regal einfach wunderschön aus und beinhaltet auch noch eine tolle Geschichte! Ich liebe diese Farbkombination von dem Grün und Gold, es erinnert mich etwas an Irland was von der Sagenwelt auch ganz gut zum Buch passt, meiner Meinung nach.

Die Geschichte wird erzählt von Rowan, der mit der Prinzessin von Iriann verheiratet werden soll. Die Gerüchteküche im Land brodelt, da er viel Zeit mit seiner Freundin Raven verbringt. Es ahnt ja keiner, das Rowan eigentlich gar nicht auf Frauen steht und im letzten Sommer Ash, den Königssohn eines anderen Reiches, kennen gelernt hat. Zudem liegt Magie über dem ganzen Land, denn eine dunkle Königin aus vergangenen Tagen soll in einer verlassenen Festung ruhen. Und sie darf nie aus ihrem Schlaf geweckt werden...

Ach, was fand ich die Geschichte toll! Ich hab das Buch in nur wenigen Tagen "weggesuchtet", da ich es kaum aus der Hand legen konnte, und zu jeder freien Zeit darin gelesen habe! Es war einfach ganz "mein" Buch! Ich lese normalerweise überhaupt nicht gern Liebesgeschichten in Fantasyromanen. Oft ist es die 08/15 Liebelei zwischen Mann und Mann und für mich zum Gähnen langweilig in Büchern. Hier ist es so erfrischend, dass der Protagonist auf Männer steht und ich habe die Geschichte von Ash und Rowan deshalb auch sehr gern gelesen! Es waren einige prickelnde und süße Szenen im Buch dabei! Zudem mochte ich den Schreibstil sehr gern. Er passt gut zu einem Fantasy-Jugendbuch, ist zwar einfach gehalten und trotzdem gelingt es ihm einen extrem zu fesseln!

Was ich auch so unglaublich gelungen fand waren die Märchen-und Fantasyelemente. So gibt es verschiedene Legenden und Sagen im Buch,die mich etwas an Irland erinnert haben und es tauchen magische Artefakte auf! Ich liebe alles märchenhafte und hier ist es mit der Liebesgeschichte zu einem tollen Buch vereint worden!

Das Ende ist in sich rund und gelungen,auch wenn einige Fragen offen bleiben. Es fühlt sich für mich so an als könnte der Autor noch einen zweiten Teil schreiben, ich würde es mir sehr wünschen den das Buch ist so klasse geschrieben! Deshalb möchte ich für das doch offene Ende nichts abziehen in guter Hoffnung auf einen Folgeband 😁🥰

Fazit: Ungewöhnliche, fasst märchenhafte Fantasy und eine erfrischende Liebesgeschichte,dazu die tolle Aufmachung des Buches machen es zu einem Highlight in meinem Buchregal. Ich kann es allen Fantasyfans empfehlen, die mal etwas "anders" in diesem Bereich lesen wollen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2020

Toller Protagonist, aber Spannung brauchte

0

Das Buch ist komplett aus Rowans Sicht geschrieben und ich mochte ihn von Seite 1 an. Er ist mal ein anderer Held, weil er insgesamt nicht der mutigste und beste Kämpfer ist. Aber im Herzen ist er dafür ...

Das Buch ist komplett aus Rowans Sicht geschrieben und ich mochte ihn von Seite 1 an. Er ist mal ein anderer Held, weil er insgesamt nicht der mutigste und beste Kämpfer ist. Aber im Herzen ist er dafür einer der Stärksten, denn für seine Lieben würde er alles machen und sich auch jedem Kampf stellen. Ich konnte seine Ansichten immer gut nachvollziehen, insbesondere seinen Zwiespalt zwischen seinen eigenen, geheimen Gedanken und sein Pflichtgefühl gegenüber seiner Familie.

Mit Ash hatte ich manchmal meine Probleme, weil ich Zeit brauchte, um mit ihm warm zu werden, und er sich manchmal zweifelhaft verhält. Dafür fand ich seine Schwester und besonders Rowans beste Freundin Raven richtig toll.

Das Setting gefiel mir richtig gut, da es mittelalterlich gehalten ist. Es gibt Könige und den Adel, es wird mit Schwert & Co. gekämpft und das Familienbild ist sehr altertümlich, so werden Ehe aus geschäftlichen Gründen geschlossen und Homosexualität quasi ein Werk des Teufels. Dadurch bekommt das Thema natürlich eine sehr besondere Bedeutung und es hat mich zum Nachdenken geregt, wie lange gleichgeschlechtliche Liebe sogar noch verboten war und in einigen Ländern immer noch ist.

In den ersten zwei Drittel geht es größtenteils nur um Rowans Gefühlswelt, wodurch man ihn eben gut kennen lernt. Allerdings konnte mich die Spannung erst im letzten Drittel fesseln und da wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Es gab für mich einige Überraschungen und tolle Charakterentwicklung.
Allerdings hatte ich zum Schluss das Gefühl, das Ende fehlt irgendwie, denn es ist sehr offen. Ich würde gerne wissen, wie es mit Rowan und Co. weitergeht.

FAZIT: 3,5-4⭐️
Ich hoffe auf eine Fortsetzung 🙈

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2020

Einfach großartig!

0

Mit „Rowan & Ash“ hat Christian Handel ein queeres Fantasyabenteuer geschaffen, bei dem ich von der ersten bis zur letzten Seite mit den Protagonisten mitgefiebert habe.
„Rowan&Ash“ war für mich das erste ...

Mit „Rowan & Ash“ hat Christian Handel ein queeres Fantasyabenteuer geschaffen, bei dem ich von der ersten bis zur letzten Seite mit den Protagonisten mitgefiebert habe.
„Rowan&Ash“ war für mich das erste Buch bei dem ich schon von Anfang an wusste, dass der Autor aus eigener Erfahrung spricht. Man merkt deutlich, dass Christian Handel seiner Figur Rowan gefühlsmäßig viel von sich mitgegeben hat: ein emotional aufwühlendes Coming-Out, die Frage nach Akzeptanz in der Familie, all die Ängste und Zweifel, die damit einhergehen. Das alles spürt man deutlich in jedem Satz. Dadurch konnte ich mich sehr gut in Rowan hineinversetzen und habe mit ihm gehofft & gebangt.
Auch der phantastische Aspekt ist super gut umgesetzt: Rowan lebt in einem Inselkönigreich, welches mit magischen Artefakten handelt. Jedoch sieht er sich einer Bedrohung gegenüber, die den Untergang seiner Welt bedeuten könnte. Wird er es schaffen, zu dem Helden zu werden, den er nie sein wollte? Und wie wird er sich entscheiden - Liebe oder Pflicht?
Fazit: „Rowan&Ash“ ist ein großartiges Own Voice Buch, welches ich wärmstens empfehlen kann!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.09.2020

Zauberhaft queere Geschichte!

0

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, da mich die Thematik von vornherein angesprochen und begeistert hat!


Der Schreibstil von Christian Handel konnte mich mal wieder vollends begeistern. Ich liebe ...

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, da mich die Thematik von vornherein angesprochen und begeistert hat!


Der Schreibstil von Christian Handel konnte mich mal wieder vollends begeistern. Ich liebe es wie er schreibt und von Seite 1 an war ich gefangen. Nicht im Schattenlabyrinth, aber in der Geschichte. ;) Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive von Rowan geschrieben, sodass wir einen tollen Einblick in seien Gedanken- und Gefühlwelt bekommen. Das finde ich bei der Geschichte auch wirklich super wichtig, denn wie ihr bereits im Klappentext lesen konntet: Rowan ist homosexuell und weiß nicht wie er damit umgehen soll. Seine Selbstzweifel und sein "sich anders und nicht richtig" fühlen haben mich fertig gemacht.


Außerdem muss ich noch einmal die Innengestaltung und das Cover loben! Ich liebe beides! Es gibt ein Prolog, ein Inhaltsverzeichnis und Kapitel mit eigenen Überschriften. All das zeugt von großer Liebe zum Detail und hat mir sehr gefallen.


Ich habe früh gemerkt, dass ich anders bin.


Genau mit diesen Worten beginnt ein (meiner Meinung nach) ganz wichtiges Kapitel in diesem Buch, dass dem Leser so viel mehr mitgibt, als einfach nur eine gute Story und ein bisschen Spannung. Ich denke das dieses Buch einfach generell mehr ist als ein High-Fantasy Jugendbuch mit einem queeren Protagonisten. Ich finde das Thema Outing und die Gedanken von Rowan in der Geschichte wirklich super umgesetzt und obwohl ich ein absoluter Fantasyfan bin, hätte ich auch auf die Fantasy-Elemente verzichten können. So tiefgreifend, aufwühlend und fesselnd fand ich die Story zwischen Rowan & Ash. Christian Handel hat die Geschichte unfassbar gut und fesselnd geschrieben. Anders kann ich es gar nicht sagen! :)


Aber dennoch haben mir auch die Fantasyelemente gefallen, die aber erst so richtig ihren Höhepunkt ab Mitte des Buches erreichen. Ich finde davor haben sie nicht so eine große Rolle gespielt, auch wenn sie schon vorhanden waren. Dennoch war die Liebesgeschichte zwischen Rowan & Ash immer im Vordergrund. :)


Ein Mann kann keinen Mann lieben. Wer hatte je davon gehört? Der Gedanke an sich ist widernatürlich Es ist einfach nicht möglich.


Dieser Auszug beschreibt Rowans Gedankengänge sehr gut. Ich habe so sehr mit ihm mitgefühlt!


Die Handlung und das Setting haben mir sehr gefallen. Die Geschichte spielt in einer High-Fantasy Welt namens Iriann in der früher Elfen und eine schwarze Königin! Ich bin ja ein absoluter Fan von solchen Dark Fantasy Elementen und damit hat man mich eigentilch IMMER! Haha! Man kann mich damit total begeistern und so war es auch in dieser Geschichte. Außerdem liebe ich Elfen. :) Mehr möchte ich aber nicht verraten. ;)


Allerdings fand ich, dass mir das Ende leider viel zu aprubt vorkam. Es war auf einmal vorbei und leider war ich noch nicht so weit. Für mich war es noch wie mitten in der Geschichte und ich hatte mich gewundert, dass es nur noch so wenig Seiten zu lesen sind und Zack! Da war es auch einmal vorbei. Das finde ich ein wenig schade. Ich hätte gerne noch ein wenig mehr Infos bekommen. :)


Fazit

Für mich ein absolut gelungenes High-Fantasy-Abenteuer mit einem queeren Protagonisten auf der Suche nach sich selbst! Ich finde Christian Handel hat die Story wunderbar umgesetzt und konnte mich auf jeden Fall von der 1. Seite an fesseln. Gerade für jüngere Leser ist das Buch sehr geeignet! :)


Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni ♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.08.2020

Wundervoller Roman so tiefgründig und so besonders

0

WORUM GEHTES?
Sein Weg? Vorherbestimmt! Seine Verlobung? Arrangiert! Seine Gefühle? Verboten!Tritt ein in eine Welt voll dunkler Magie und geheimer Sehnsucht!
Seit seinem dritten Lebensjahr ist Rowan ...

WORUM GEHTES?
Sein Weg? Vorherbestimmt! Seine Verlobung? Arrangiert! Seine Gefühle? Verboten!Tritt ein in eine Welt voll dunkler Magie und geheimer Sehnsucht!
Seit seinem dritten Lebensjahr ist Rowan O'Brien mit der Kronprinzessin von Iriann verlobt. Für seine Familie bedeutet die Heirat viel, versprechen sich die O'Briens mit der Verbindung doch eine Rückkehr an die Macht. Aber im Vorfeld der Hochzeit sorgen Gerüchte für Verstimmung: Rowans enge Freundschaft mit der gleichaltrigen Magierschülerin Raven wird von missgünstigen Stimmen aufgebauscht und großgeredet. Dabei empfindet Rowan nichts als Freundschaft für Raven. Die Wahrheit ist viel komplizierter: Rowan liebt keine andere Frau. Sondern den Königssohn Ash.

EIGENE MEINUNG
Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil ich den Klappentext sehr interessant fand. Auch das Cover hat mich angesprochen. Wir haben sehr gut die Grünen Farben gefallen. Das Gold darin fand ich auch super. Es lässt genügend Raum für Fantasie. Der Titel ist auf die Charaktere abgestimmt. Ich empfinde dies als sehr passend. Der Autor hat hier, sehr wichtige Themen aufgegriffen. Teilweise musste ich schlucken, obwohl es ein Fantasy Roman ist, wurden die Themen sehr realistisch dargestellt. Auch hier muss ich sagen / schreiben ist es so tiefgründig , dass ich es nie und nimmer erwartet habe. Es ist nicht nur ein Roman - es ist ein besonders tiefgründiger interessanter Roman. Das Buch hat mich auf voller Länge überzeugt - der Schreibstil so einfach so verständlich . So war es kein Problem als nicht Fantasy Leserin in das Genre abzutauchen weil einfach alles so gut beschrieben wurde, so detailliert. Rowan ist sehr mutig , sehr eigen sehr wie er sagt anders aber so dermaßen sympathisch und liebenswert so kämpferisch. Ash ist so anmutig so besonders, so anders als Rowan aber auch sehr sehr perfekt und liebenswürdig. Ich habe alle Handlungen gut nachvollziehen können und es hat mir richtig viel Spaß gemacht die Reise mit den beiden zu durchqueren. Nicht nur das auch die schönen Zitate wie zb solange es Liebe gibt hat die Welt nicht ihren Zauber verloren haben mein Herz zum schmelzen gebracht. Das Buch handelt von Freundschaft , Mobbing , der Liebe zwischen Männern und Homusexualität,aber auch Leidenschaft, Wut , vertrauen und Enttäuschungen. Das Buch hat mich vollkommen überzeugt und ich habe es gerne gelesen es heller definitiv zu einen meiner Highlights und die beiden werden mich noch lange verfolgen. Die Nebenchataktere wurden sich sehr schön ausgearbeitet und so habe ich Rowans Schwestern auch ins Herz geschlossen - auch wenn Rowans Vater nicht immer einfach war und ich Respekt von ihm habe - hat er dennoch das Herz am rechten Fleck - ich empfehle das Buch ganz klar weiter. Toller Schreibstil , toller Autor mit toller Sprache und Weltklasse Roman. Für mich war es humorvoll geschrieben und die Liebesgeschichte ist nicht zu viel so dass auch alle Fantasyliebhaber auf ihre Kosten kommen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere