Cover-Bild Would you dance with me?
(11)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 284
  • Ersterscheinung: 03.05.2021
  • ISBN: 9783492504409
Christian Nova

Would you dance with me?

Eine Hommage an Dirty Dancing
»Would you dance with me« ist ein Liebesroman inspiriert von »Dirty Dancing«. Ein Mädchen trifft in den Sommerferien auf einen Profitänzer und plötzlich wird ihr Leben auf den Kopf gestellt.

»Ich will mir nichts mehr vorschreiben lassen! Ich will nur eines: tanzen!«

Die junge Hobbymusikerin Emily trifft in einem Ferienresort auf den unnahbaren Profitänzer Dannie, der händeringend nach einer Tanzpartnerin für einen großen Show-Auftritt sucht. Emily scheint seine einzige Option zu sein. Sie ist vom Tanzen fasziniert und außerdem bildhübsch. Allerdings hat sie nie zuvor professionell getanzt. Wird Emily den Schritt ins Ungewisse wagen?

»›Would you dance with me‹ ist eines der Bücher, die man erst aus der Hand legen kann, wenn man es zu Ende gelesen hat. Romantisch, lustig - einfach ein Must-Read«  Maria Decker (Thalia)  
»Dieses Buch ist wie ein atemberaubender Tanz! "Would you dance with me?" hat mich begeistert und lässt mich nicht mehr los. Eine klare Empfehlung für alle, die das Tanzen und die Liebe lieben!« Lisa Beka (Mayersche)

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.05.2021

Herzlich

0

Auf dem Cover ist ein junges Paar zu sehen, welches sehr eng und erotisch miteinander tanzt.
Der Titel des Buches befindet sich dagegen eher klein und dem untersten Viertel des Covers.

Der Schreibstil ...

Auf dem Cover ist ein junges Paar zu sehen, welches sehr eng und erotisch miteinander tanzt.
Der Titel des Buches befindet sich dagegen eher klein und dem untersten Viertel des Covers.

Der Schreibstil des Buches sehr herzlich und offen. Mit dem Thema wird sehr warm umgegangen. Der Inhalt des Buches wird einem Stückchen weiße serviert.
Ich fand diese Art des Schreibens wirklich ganz wunderbar.

Beide Hauptcharaktere, Emily und Dannie, habe ich sofort ins Herz geschlossen.
Ich wurde schnell mit beiden warm.

Hier ist es gelungen ein ganz wunderbarers, herzliches Buch zu schaffen, welches ich noch lange im Kopf behalten werde.

Eine klare Leseempfehlung von mir. 🤍

Danke für das Rezensionsexemplar Piper Verlag 💙

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.05.2021

Eine wunderschöne Wohlfühl-Geschichte :-)

0

MEINE MEINUNG
Obwohl ich Dirty Dancing ehrlich gesagt noch nie gesehen habe, hat mich das Buch von Christian Nova direkt angesprochen. Der Klappentext klang sehr vielversprechend und auch wenn ich die ...

MEINE MEINUNG
Obwohl ich Dirty Dancing ehrlich gesagt noch nie gesehen habe, hat mich das Buch von Christian Nova direkt angesprochen. Der Klappentext klang sehr vielversprechend und auch wenn ich die Klassiker zwar nicht kenne, liebe ich Tanzfilme absolut, weswegen ich sehr gespannt auf seine Geschichte war.

Als Emily mit ihrer Cousine und deren Eltern in einen gemeinsamen Urlaub fährt, ahnt sie nicht, dass dieser ihr Leben gründlich auf den Kopf stellen wird. Als sie die im Ferienresort angestellte Tanzgruppe entdeckt, ist sie gleich ganz fasziniert und lässt sich in die Welt des Tanzen ziehen. Als dann der Profitänzer Dannie auf sie aufmerksam wird, spürt er ihre Begeisterung sofort und möchte sie als Tanzpartnerin für die große Show haben. Doch Emily hat noch nie getanzt und hütet ein Geheimnis, das sie davon abhält, ihren großen Traum zu leben...

Emily liebt schon ihr ganzes Leben lang Musik und alles, was damit zutun hat. Als Tochter eines Produzenten und einer Sängerin ist ihr die Begeisterung schließlich schon in die Wiege gelegt worden. Nach dem Sommerferien möchte sie ihren Traum wahr werden lassen und beginnt ihr Musikstudium, auch wenn sie zuvor noch nie vor einem Publikum gespielt hat. Neben der Musik spielen aber auch Tanzfilme eine große Rolle in ihrem Leben. Sie liebt das Tanzen, auch wenn sie selbst nie professionell getanzt hat und es eigentlich auch nicht dürfte...
Mir war Emily gleich super sympathisch. Sie ist ein ruhigerer Charakter, der gerne für sich allein ist und die Ruhe genießt, was mich sehr an mich selbst erinnert hat. Trotzdem ist sie sehr aufgeschlossen, stets höflich und einfach ein guter Mensch. Ich mochte vor allem ihre Entwicklung in diesem Buch sehr. Zu Beginn ist sie noch ein wenig schüchterner, etwas zurückhaltend und vor allem sehr vorsichtig. Doch im Laufe des Buches beginnt sie, das Leben zu genießen und das beste aus ihrem eigenen zu machen, was mir sehr gut gefallen hat. Sie hat ein kleines Geheimnis, das uns zwar schon zu Beginn ein wenig erklärt wird, aber vor den Nebenfiguren zunächst geheim bleibt. Das bringt eine gewisse Tiefgründigkeit in die Handlung, was ich neben der lockeren Tanz-Handlung sehr schön fand. An der ein oder anderen Stelle hätte meinetwegen noch ein wenig mehr Bezug darauf genommen werden können, aber das nur eine kleine Ankmerkung.

Dannie selbst taucht als großes Geheimnis auf. Er ist einer der Profitänzer, die das Resort gebucht hat, um die Gäste mit ihren Show-Einlagen zu beeindrucken. Er lebt für das Tanzen, auch wenn es kein sonderlich sicherer Job ist. Deswegen ist er häufig gestresst und wirkt vor allem Emily gegenüber zunächst sehr abweisend. Anders als die anderen seiner Crew wirkt er häufig sehr angespannt und scheint weniger locker lassen zu können. Außer beim Tanzen natürlich, da ist er absolut in seinem Element, scheint alles anderes auszublenden und kann endlich mal entspannen. Weil er anfangs so verschlossen ist, konnte ich ihn zunächst gar nicht einschätzen. Aber auch er macht eine fantastische Wandlung durch und hat dann doch schnell mein Herz stehlen können. Besonders in den letzten Kapiteln habe ich mich vollends in ihn verknallt und hätte mir noche in paar Kapitel mehr mit ihm gewünscht.

Der Roman ist größtenteils in der Ich-Form aus Emilys Perspektive geschrieben worden, einige Kapitel sind allerdings auch in der Er-Form aus Dannies Perspektive verfasst worden, aber nur wenige. Der Schreibstil von Christian Nova ist ein ganz besonderer. Er hat es auf unglaubliche Weise geschafft, mich absolut in die Welt des Tanzens zu ziehen und beschreibt diese so gut, dass ich das Gefühl hatte, ein Film würde vor meinen Augen ablaufen. Zunächst hatte ich gedacht, es würde bestimmt etwas schwierig, die ganze Tanzschritte und Tänze zu beschreiben, doch er hat es geschafft, sie so bildlich zu beschreiben, dass ich mich gefühlt habe, als wäre ich mitten drin. Und auch sonst hat mich sein flüssiger und lockerer Schreibstil wirklich sehr begeistern können, sodass ich regelrecht durch die Seiten geflogen bin.

Kommen wir mal auf die Handlung sprechen. Da das Buch als Hommage an Dirty Dancing gilt, war ich zunächst ein wenig unsicher, weil ich den Film wie gesagt nie gesehen habe. Natürlich weiß man einfach, worum es geht und kennt auch die bekanntesten Tanz-Szenen, aber ein wenig unsicher war ich trotzdem.

Aber fangen wir mal vorne an. Emily fährt mit ihrer Cousine und deren Eltern in ein teures Ferienresort, in dem die Familie bereits als Stammgäste bekannt sind. Anders als ihre Cousine, Sarah, macht Emily sich aber nicht viel aus dem Luxus, dem Massage-Programm und dem attraktiven Junior-Chef. Sie ist glücklich, wenn sie ihre Gitarre hat und an neuen Songs basteln kann, bis sie auf den heißen Profitänzer Dannie trifft, der ihr gleich den Kopf verdreht.
Die Tänzer gehen ihr nicht mehr aus dem Kopf, bis sie von der Tanz-Crew entdeckt wird und plötzlich ein kleiner Teil von ihnen wird. Weil Dannie unbedingt eine Tanzpartnerin braucht, die nicht Unsummen an Gage fordert, lassen die beiden sich auf einen Deal ein. Und so wird Emily zu Dannies Tanzpartnerin und obwohl es schnell beim Tanzen knistert, hüten beide ihre Geheimnisse.

Ich habe die Handlung absolut geliebt. Die Atmosphäre habe ich schon nach wenigen Seiten absolut genossen. Denn obwohl wir uns in einem Luxus-Resort befinden, hält Emily nur nach den Orten Ausschau, die etwas besonderes sind und eine eigene Geschichte haben. Sie hält sich also fern von den Tennis-Plätzen und Golfanlagen, auf denen die reichen Menschen ihre Freizeit verbringen und sucht sich lieber ruhigere Orte, die eben genau diese von mir so geliebte Atmosphäre versprühen.

Ebenso atmosphärisch und stimmungsvoll waren die Momente mit Dannie und seiner Tanz-Crew. Sie sind allesamt so aufgeschlossene Figuren, die eine wahnsinnig schöne Dynamik zwischen sich haben, dass ich super gerne Zeit mit ihnen verbracht habe. Ich habe die Stimmung zwischen ihnen absolut geliebt und war so froh zu sehen, wie schön Emily sich zwischen ihnen entwickelt.

Aber natürlich muss ich auch noch auf die Dynamik zwischen Emily und Dannie zu sprechen kommen. Weil Dannie zunächst so angespannt und in sich gekehrt scheint, funkelt es zwischen den beiden zunächst eher. Doch während beide bei ihren gemeinsamen Tanzstunden aufblühen, beginnt es auch ordentlich zu knistern. Christian Nova hat diese Szenen so wunderbar bildhaft und atmosphärisch beschrieben, dass die Tanz-Szenen auch mein Herz haben schneller schlagen lassen.

Und auch das Ende hat mir richtig gut gefallen. Es bleiben zwar noch ein, zwei Fragen offen, aber es passte perfekt zur Handlung und bildet einfach einen super runden Abschluss. Es werden auch noch einmal sämtliche Charakterentwicklungen deutlich, denn man muss wirklich sagen, dass sich selbst die Nebencharaktere wirklich super weiter entwickelt haben, was mir sehr gut gefallen hat.

Zugegebenermaßen ist meine Rezension nun wirklich sehr lang geworden, aber ich wollte einfach alles loswerden, was in meinem Kopf herumschwirrt. Und obwohl ich noch auf so viel mehr eingehen könnte, dabei aber vermutlich den halben Plot spoilern würde, belasse ich es zunächst dabei und versuche jetzt, ein Ende zu finden.

FAZIT
Eine wunderschöne Wohlfühl-Geschichte, die einen mitsamt ihrer ganzen Atmosphäre absolut verzaubert. Christian Nova hat stets die richtigen Worte gefunden, um auch mich Tanz-Muffel absolut in die Tanz-Welt zu ziehen und mich dort zu fesseln. Ich habe die Charaktere geliebt, besonders ihre Entwicklungen haben mich sehr überzeugt und die Handlung überzeugt mit ihrer perfekten Mischung aus Lockerheit, Tiefgründigkeit und einem insgesamten Wohlfühl-Gefühl. Ich hoffe auf jeden Fall, dass ich in Zukunft noch weitere Bücher von dem Autoren lesen kann und kann dieses Buch aber schon mal jedem ans Herz legen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2021

Perfekt für Dirty Dancing Fans

0

Dirty Dancing ist so was von unser Lieblingsfilm! Deshalb musste dieses Buch unbedingt bei uns einziehen. Und was soll man sagen ... wir lieben es! Eine schönere Hommage an diesen legendären Streifen kanns ...

Dirty Dancing ist so was von unser Lieblingsfilm! Deshalb musste dieses Buch unbedingt bei uns einziehen. Und was soll man sagen ... wir lieben es! Eine schönere Hommage an diesen legendären Streifen kanns nicht geben! Dankefür die schönen Lesestunden!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2021

Sommer, Tanzen, Liebe

0

WOULD YOU DANCE WITH ME vom Autor
Christian Nova

»Ich will mir nichts mehr vorschreiben lassen! Ich will nur eines: tanzen!«

Die junge Hobbymusikerin Emily trifft in einem Ferienresort auf den unnahbaren ...

WOULD YOU DANCE WITH ME vom Autor
Christian Nova

»Ich will mir nichts mehr vorschreiben lassen! Ich will nur eines: tanzen!«

Die junge Hobbymusikerin Emily trifft in einem Ferienresort auf den unnahbaren Profitänzer Dannie, der händeringend nach einer Tanzpartnerin für einen großen Show-Auftritt sucht. Emily scheint seine einzige Option zu sein. Sie ist vom Tanzen fasziniert und außerdem bildhübsch. Allerdings hat sie nie zuvor professionell getanzt. Wird Emily den Schritt ins Ungewisse wagen?

Ein sehr schönes Cover passend zur Geschichte, die auch von der Story an DIRTY DANCING erinnert. Ob es auch wirklich die gleiche Story ist mit anderen Namen erwähne ich hier nicht. Lest den Roman selbst. Der Autor Christian Nova schreibt leicht locker und flüssig wie ein Tanz sein sollte und hat mich damit völlig begeistert, das ich das Buch nur gezwungenermaßen beiseite gelegt habe. Erstaunt und bewundert habe ich festgestellt, daß auch ein Mann einen romantische Liebesroman mit Liebe, Witz und prickelnde
Gefühle schreiben kann. Man erinnert sich beim Lesen an eine Stimmung wie in jungen Jahren im Sommerurlaub an Sommer, Sonne, feiern, flirten und Abenteuer.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2021

Leicht, locker und Sommerfeeling pur!

0

Dieses wunderschöne Buch hat mich direkt vom Cover angesprochen und erst dann habe ich gesehen, dass es eine Hommage an Dirty Dancing ist. Da war ich sofort Feuer und Flamme!

Und was soll ich sagen? Ich ...

Dieses wunderschöne Buch hat mich direkt vom Cover angesprochen und erst dann habe ich gesehen, dass es eine Hommage an Dirty Dancing ist. Da war ich sofort Feuer und Flamme!

Und was soll ich sagen? Ich habe es innerhalb von 4 Stunden durchgesuchtet. Das sagt schon alles, oder? :D Christians Schreibstil ist so locker und leicht, genau passend zu dem sommerlichen Setting. Ich saß im Garten in der Sonne (ja, ich habe mir natürlich n Sonnenbrand geholt) und war daher total in diesem Buch drin. Mir haben die Parallelen zu Dirty Dancing sehr gefallen und fand es gut, dass es trotzdem keine "Nacherzählung" war. Emily und Dannie haben ihre eigene Geschichte, die mich in ihren Bann gezogen hat.

Besonders überzeugt haben mich die Tanzszenen. Während ich gelesen habe, bin ich in Gedanken mitgetanzt, weil es auch meine Leidenschaft ist. Ich weiß auch, wie schwer es am Anfang ist, alles zu lernen. Ich konnte mich also gut in Emily hineinversetzen. Außerdem loderte in ihr ein Feuer der Leidenschaft für das Tanzen, was ich zu 100% nachvollziehen konnte.

Die Charaktere waren alle wunderbar ausgearbeitet, auch die Nebencharaktere habe ich schnell in mein Herz geschlossen. Manchmal hätte ich mir tiefere Gedanken/Gefühle gewünscht, da hin und wieder nur an der Oberfläche gekratzt wurde. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

Für mich ist es ein absolutes Wohlfühlbuch und kann es allen nur empfehlen. Besonders den Tanzbegeisterten und DD Fans Ich hoffe, dass es einen zweiten Teil von den beiden geben wird - das hätte Christian dann DD vorraus

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere