Cover-Bild Konfetti im Herz
(25)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Aufbau digital
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.04.2020
  • ISBN: 9783967970401
Christina Beuther

Konfetti im Herz

Roman
Annes Leben ist chaotisch genug – plötzlich alleinerziehend mit drei so liebenswerten wie lebhaften Kindern muss nicht nur der Alltagstrubel jongliert, sondern auch das Leben neu sortiert werden. Gar nicht so leicht mit einem Ex-Mann, der mit seiner schwangeren und wesentlich jüngeren Freundin ein neues Leben beginnt, einer überaus kritischen Mutter, einem Umzug, dem Job als Lehrerin an einer Kölner Hauptschule und mit Ben, Emma und Theo, den Kindern, die ein Leben alleine schon ganz schön durcheinander wirbeln können. Eigentlich geht es nicht turbulenter – wären da nicht Hannes, Referendar an Annes Schule, jung und unverschämt charmant. Und Tom, der doch eigentlich nur ihr neuer Nachbar sein sollte …

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.05.2020

Wunderbar warmherzige Leseunterhaltung

0

"Konfetti im Herz" von Christina Beuther, ist ein wunderbar gefühlvoll, warmherzig und toller Sommerroman über das wahre Leben.

Seit Annes Ex-Mann ausgezogen und sie mit drei liebenswert aber auch so ...

"Konfetti im Herz" von Christina Beuther, ist ein wunderbar gefühlvoll, warmherzig und toller Sommerroman über das wahre Leben.

Seit Annes Ex-Mann ausgezogen und sie mit drei liebenswert aber auch so lebhaften Kindern alleingelassen hat, versucht sie den Alltagstrubel zu meistern. Da ist Chaos vorprogrammiert und gar nicht so einfach. Während Anne den Alltagstrubel trotzt und ihr Leben neu sortiert, beginnt ihr Ex-Mann mit seiner schwangeren und wesentlich jüngeren Freundin ein neues Leben. Auch ihre überaus kritische Mutter, ein Umzug, der Job als Lehrerin an einer Kölner Hauptschule und ihre Kinder Ben, Emma und Theo bringen Annes Leben ganz schön durcheinander. Es könnte fast nicht turbulenter sein, wären da nicht auch noch der verdammt gut aussehende Referendar Hannes und Tom der eigentlich nur ihr neuer Nachbar sein sollte.

Christina Beuther hat einen wunderbar romantisch, mitreisend und mit Humor unterlegten Wohlfühlroman geschrieben der mich bis zum Schluss berühren und fesseln konnte. Von Anfang an fühlt man sich mit Anne verbunden, fühlt, bangt und fiebert mit ihr mit als wäre man mittendrin. Auch die Handlung baut sich wunderbar mitfühlend auf das mir unglaublich unterhaltsame Lesemomente bereiten konnte. Denn auch Anne und ihre Kids sind toll ausgearbeitet Charaktere die Abwechslung, Humor und mir während dem lesen schnell ans Herz gewachsen sind.

Der Schreib und Erzählstil ist sehr berührend, locker leicht der fliessend durch die Handlung führt.

Ein unbeschreiblich schöner Wohlfühlroman der mit Herz, Charme und voller Gefühle das wahre Leben beschreibt. Für mich absolut empfehlenswert.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 16.05.2020

Ein Roman voller Konfetti – Bunt und gefühlvoll

0

Anne Hansen ist eine lebensfrohe Mittdreißigerin und hat drei liebenswerte Kinder, die Zwillinge Emma und Ben und das Nesthäkchen Theo. Seid ihr (Ex-) Mann sie am 10. Hochzeitstag um die Scheidung gebeten ...

Anne Hansen ist eine lebensfrohe Mittdreißigerin und hat drei liebenswerte Kinder, die Zwillinge Emma und Ben und das Nesthäkchen Theo. Seid ihr (Ex-) Mann sie am 10. Hochzeitstag um die Scheidung gebeten hat, ist das Leben endgültig nicht mehr, wie es mal war. Ein radikaler Neuanfang steht an und dazu gehört auch eine neue Wohnung mit neuen Nachbarn. Doch Anne lässt sich nicht unterkriegen. Sie ist gerade für ihre Kinder eine starke Mutter in der schweren Zeit und, wenn sie die Zweifel und Befürchtungen mal wieder gepackt haben, ist da immer Melli, ihre beste Freundin. Doch manchmal bringt das Leben auch kleine Wundertüten, so zum Beispiel einen Praktikumsbesuch im „Pauls“, dem Kölner Restaurant, mit sehr guten Bewertungen und mit einem sehr charmanten Besitzer namens Tom Paulsen.
Konfetti im Herz von Christina Beuther ist im Aufbau digital Verlag erschienen und mein erster Roman der Autorin. Aber soviel sei an dieser Stelle schon gesagt, dies wird definitiv nicht mein letzter Roman von Christina Beuther sein.
Die Geschichte hat mich sofort in ihren Bann gezogen und ich wollte wissen, wie es mit Anne und den Kindern weitergeht. Doch die Geschichte hat mich immer wieder positiv überrascht, da es einige doch unerwartete Wendungen gab, die die Spannung hochgehalten oder nochmal gesteigert haben. Außerdem ist es nicht eine einfache Geschichte mit einem einzigen Erzählstrang, es werden verschiedenste Themen aufgegriffen, wie der Umgang mit Kindern nach einer Scheidung, der Schulunterricht mit seinen schönen Seiten, aber auch seinen Problemen, oder auch das Liebesleben einer Frau mit all seinen Tücken. Dies ist es auch, was das Buch so lebensnah und authentisch macht.
Darüber hinaus ist der Schreibstil von Christina Beuther sehr humorvoll und authentisch. Sie schreibt sehr emotional, weshalb ich dieses Buch so mag. Denn die Charaktere, ob Anne oder Tom, oder auch Annes Mutter, alle haben ihren ganz eigenen Charakter mit einigen Eigenarten, die aber so detailreich beschrieben sind, dass man das Gefühl hat, man würde sie alle schon lange kennen.
Einmal angefangen konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Es ist eine tolle Geschichte mit Humor, Emotion und Tiefgründigkeit. Ich empfehle Konfetti im Herz definitiv jedem, der gerne laue Sommerabende oder kalte Wintertage mit einem guten Buch genießt.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 13.05.2020

Herrlich ehrlich

0

Das Buch „Konfetti im Herz“ von Christina Beuthen ist ein wunderbar schön zu lesender Frauenroman! Die Hauptfigur Anne ist eine frisch getrennte, nun alleinerziehende Mama von 3 Kindern im Grundschulalter. ...

Das Buch „Konfetti im Herz“ von Christina Beuthen ist ein wunderbar schön zu lesender Frauenroman! Die Hauptfigur Anne ist eine frisch getrennte, nun alleinerziehende Mama von 3 Kindern im Grundschulalter. Außerdem ist sie noch Hauptschullehrerin. Wie sie die Trennung von ihrem Mann, die Wohnungssuche und die neue Partnersuche gestaltet, ist wunderbar kurzweilig geschrieben. Man hat das Gefühl, die Personen direkt zu kennen und zu lieben oder auch nicht gern zu haben. Herrlich ehrlich ist die Beschreibung! Viel mehr muss man gar nicht schreiben dazu, außer: Bitte lesen! Ihr werdet es nicht bereuen!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 13.05.2020

Unterhaltsam - Romantisch - Mitten aus dem Leben

0

Nachdem ich in letzter Zeit überwiegend Fantasy und New Adult gelesen habe, wurde es mal wieder Zeit für einen Familienroman mitten auch dem echten Leben! Cover und Leseprobe haben mich dann überzeugt, ...

Nachdem ich in letzter Zeit überwiegend Fantasy und New Adult gelesen habe, wurde es mal wieder Zeit für einen Familienroman mitten auch dem echten Leben! Cover und Leseprobe haben mich dann überzeugt, dass es dieses Buch wird und ich habe es keineswegs bereut!

Die Leser werden gleich zu Beginn des Buches in die Situation und Problemlage der Protagonistin eingeführt und man ist mitten im Geschehen. Gemeinsam mit Anne steht man vor einem neuen Abschnitt ihres Lebens und begleitet sie von Anfang an dabei.

Man kann gut mir ihr mitfühlen und sie war mir sofort sympathisch, denn Anne ist eine sehr ehrliche, unglaublich schlagfertige und humorvolle Frau, die die Dinge realistisch sieht, anstatt sich Illusionen zu machen. Trotzdem ist sie immer verantwortungsbewusst ihren drei Kindern gegenüber und stellt deren Wohl über ihr eigenes. Außerdem passieren ihr viele Dinge, bei denen ich mir sonst denken würde „Sowas konnte auch echt nur mir passieren!“

Ihr Ex-Mann Alex hingegen konnte nicht gerade viele Sympathiepunkte bei mir sammeln (was wahrscheinlich auch die Intention der Autorin war), denn er hat keinerlei Einfühlungsvermögen Anne gegenüber, unglaublich mieses Timing und sieht alles als selbstverständlich an, was ihn gleichzeitig etwas egoistisch erscheinen lässt. Einfach eine richtige Pappnase. Obwohl er im Buch vereinzelt dann doch seine Momente hat, habe ich großen Respekt davor, dass Anne ihn nicht einfach vollkommen zur Sau gemacht hat und das Wohl der Kinder vor ihr Ego gestellt hat.

Bei einigen anderen Charakteren musste ich wirklich an mich halten, mich nicht noch mehr aufzuregen als Anne, die Begrenztheit mancher Personen ist super realistisch im Roman dargestellt! Annes Kinder hingegen habe ich vollkommen ins Herz geschlossen! Sehr gut erzogen (auch wenn Anne manchmal daran zweifelt), liebenswert und herrlich ehrlich, so wie es nur Kinder sein können!

Im Laufe der Geschichte öffnet sich Anne dann wieder der Liebe gegenüber und lernt einige Männer kennen, die sich teilweise sogar mächtig ins Zeug legen. Einige lustige Pannen sind natürlich auch dabei, wie es im echten Leben nun mal ist. Welcher es letztendlich wird, stand für mich bis zum letzten Kapitel nicht eindeutig fest und es blieb spannend und unterhaltsam! Das Ende an sich war eines der schönsten und zufriedenstellendsten, die ich seit Langem gelesen habe.

Insgesamt handelt es sich bei Konfetti im Herz und einen romantischen Frauenroman mitten aus dem echten Leben mit viel Pepp und Humor, der die Leser bei zahlreichen Gelegenheiten zum Schmunzeln bringt. Herrlich erfrischend und genau richtig für den kommenden Sommer!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 12.05.2020

Roman mit Herz

0

Das Buch ist toll zu lesen - witzig, traurig chaotisch und an machen stellen sarkastisch.
Anne hofft das ihr Mann sich wieder mit ihr versöhnt und wieder zu ihr zurück kommt, doch es kommt anders und ...

Das Buch ist toll zu lesen - witzig, traurig chaotisch und an machen stellen sarkastisch.
Anne hofft das ihr Mann sich wieder mit ihr versöhnt und wieder zu ihr zurück kommt, doch es kommt anders und er offenbart ihr an ihrem Hochzeitstag das er die Scheidung möchte und seine viel jüngere Freundin schwanger ist. Nun steht sie da, Alleinerziehend mit 3 Kindern, auf Wohnungssuche und einen Job als Lehrerin.

Sofort hat man das Gefühl die Personen zu kennen, zu mögen oder auch nicht zu mögen. Vorallem wenn es um Annes Mutter geht die immer mehr als eine Spitze Bemerkung auf Lager hat.

Genial ist Anne als Lehrerin und nimmt kein Blatt vor den Mund auch bei manchen Eltern der Klassenkameraden ihrer Kinder kann sie sich eine Spitze Bemerkung nicht verkneifen. Das ist für mich total aus dem Leben gegriffen, denn solche Mütter machen auch vor einem kindergarten nicht halt und ich bin auch schon öfters auf solche Mütter gestoßen.

In Annes neuem Leben tauchen gleich mehrere Männer auf die ihr Leben auf den Kopf stellen. Angefangene vom Referendar bis hin zum Nachbar und Restaurant Besitzer Tom, bei dem im Restaurant immer wieder peinliche Situationen für Anne entstehen.

Das Buch is mehr als Unterhaltsam. Beim lesen kamen mir einige Sprüche von Anna sehr bekannt vor, da auch ich diese schon so ähnlich zum Besten gegeben habe. Ich habe sehr lange nicht herausgefunden zu welchem Mann Anne tendiert und das macht das Buch auch sehr spannend. Leidenschaftliche Szenen sind in dem Buch nicht zu finden und meiner Meinung nach auch überhaupt nicht nötig. Für mich ist das eine Geschichte die jedem vom uns passieren kann oder sogar schon mal passiert ist. Man kann sich super in Anne rein versetzen, vergisst die Zeit beim Lesen und hat viel zum schmunzeln und lachen. Der Schreibstil der Autorin ist locker und es ist ein schöner und lustiger Roman mit Herz.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl