Cover-Bild Klima

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 15.03.2021
  • ISBN: 9783442491803
David Klass

Klima

Thriller
Thomas Bauer (Übersetzer)

Seit Monaten fahndet das FBI erfolglos nach einem Terroristen. Die Zahl der Todesopfer steigt, doch der Mörder, der nur als »Green Man« bekannt ist, entkommt ein ums andere Mal. Jeder Angriff ist strategisch geplant, um ein Ziel zu zerstören, das die Umwelt bedroht. Und mit jedem Anschlag wächst die Schar seiner Anhänger. Tom Smith, ein junger, unerfahrener Datenanalyst beim FBI, glaubt etwas entdeckt zu haben, das alle anderen übersehen haben. Doch als er sich Amerikas gefährlichstem Mann nähert, muss er sich die Frage stellen: Was, wenn der Mann, den er um jeden Preis aufhalten will, in Wahrheit versucht, die Welt zu retten?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.03.2021

Die Erde ist alles wert.

1

"Green Man" hat schon sechs Anschläge verübt und es gab dabei viele Tote. Seine Angriffe zerstörten immer Ziele, welche die Umwelt gefährdeten. Er wird von der FBI als Terrorist gejagt, konnte aber bis ...

"Green Man" hat schon sechs Anschläge verübt und es gab dabei viele Tote. Seine Angriffe zerstörten immer Ziele, welche die Umwelt gefährdeten. Er wird von der FBI als Terrorist gejagt, konnte aber bis jetzt immer entkommen. Doch es gibt auch viele Menschen, die ihn ihm den Retter der Welt, den Umwelt-Guru sehen.
Tom Smith, ein junger Datenanalyst, wird dem Ermittlungsteam zugeteilt. Durch seine Recherchen kommt er dem Verdächtigen immer nähe auf die Spur. Doch je mehr er über ihn herausfindet, desto mehr hegt er fast Sympathien für den Mann. welcher anscheinend die Umwelt und damit die Welt retten will.
Ein spannend geschriebener Krimi, welcher auch tiefe Einblicke in die Machenschaften der gewerblichen Umweltsünder gibt. Auch die Liebe mit ihren Verwicklungen kommt in diesem Werk nicht zu kurz. Das Buch vermittelt auch tiefe Erkenntnisse über die Arbeit der mit diesem Fall beschäftigen Fachleute und politische Eingriffe machen ihnen das Leben nicht leichter.
Alles in Allem ein Buch, welches man zu lesen beginnt und nicht mehr aus der Hand legen möchte. Und es zwingt uns zum Nachdenken, wie wir mit unser Welt umgehen und dass wir dringend viel ändern müssen. Ein Buch, sowohl für Krimifans, als auch für Umweltaktivisten. Kommt selten vor.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.03.2021

Töten im Namen der Umwelt?

1

Das Buch ist wirklich Klasse. Man merkt aber, das es ein amerikanischer Thriller ist. Phatetisch und waffengewaltig kommt er daher. Wobei Thriller nicht wirklich zutrifft, dazu fehlt ihm dann doch die ...

Das Buch ist wirklich Klasse. Man merkt aber, das es ein amerikanischer Thriller ist. Phatetisch und waffengewaltig kommt er daher. Wobei Thriller nicht wirklich zutrifft, dazu fehlt ihm dann doch die durchgehende Spannung und die Höhepunkte an den Kapitelenden.

Aber der Autor David Klass versteht es hervorragend seine Leser zu fesseln und zum Nachdenken anzuregen. Wir haben es in der Hand unsere Umwelt so zu behandeln, dass auch nachfolgende Generationen auf der Erde leben können. Aber um welchen Preis?

Der "Green Man" versucht es auf seine Art und findet bald viele Anhänger. Er ist aber bei Weitem kein radikaler Mörder. Klass verpasst ihm eine menschliche, emotionale Seite, die es schwer macht ihn vollends zu verurteilen.
Ihm gegenüber steht der junge FBI Agent Smith, der nicht nur sich beweisen möchte, dass er den Fall lösen kann...

Absolut lesenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2021

Wer ist Green Man?

1


Um es gleich zu sagen, KLIMA von David Klass ist ein typisches Buch für den amerikanischen Markt: viel Pathos, Testosteron, Waffen - und Fracking.
Seit Monaten fahndet das FBI erfolglos nach einem Öko-Terroristen. ...


Um es gleich zu sagen, KLIMA von David Klass ist ein typisches Buch für den amerikanischen Markt: viel Pathos, Testosteron, Waffen - und Fracking.
Seit Monaten fahndet das FBI erfolglos nach einem Öko-Terroristen. Die Zahl der Todesopfer steigt, doch der Mann, der nur als »Green Man« bekannt ist, entkommt ein ums andere Mal. Jeder Angriff ist strategisch geplant, um ein Ziel zu zerstören, das die Umwelt bedroht.
Die Charaktere sind im Wesentlichen nach typisch amerikanischer Thrillermanier sofort in Gut und Böse zu unterteilen. Zitat: „Und er [Green Man] ist definitiv ein Verbrecher. Das Töten unschuldiger Menschen lässt sich nicht rechtfertigen, ganz egal, welchem Ziel es dient.“
Green Mans Gegenspieler ist Tom Smith, ein junger FBI-Agent. Der Klima-Aktivist ist seinen Verfolgern manchmal weniger als einen halben Schritt voraus. Und wie heißt es im Highlander so schön? Es kann nur einen geben! Wer wird gewinnen, wer wird verlieren und zu welchem Preis?
Auch wenn David Klass in typisch amerikanischem Schreibstil alles Schwarz-Weiß zeichnet, so bringt er von Beginn an prima Spannung, die von den ersten Seiten bis zum Schluss kaum einmal einen Durchhänger hat. Last but not least ist KLIMA auch ein packender Thriller über die Risiken von Fracking.

Fazit: Mainstream für den amerikanischen Markt. Aber auch ein spannender Thriller zum brisanten Thema Fracking.

Veröffentlicht am 10.04.2021

Ein wirklich kluger Thriller

0

Meinung:
Dieser Thriller ist wirklich einer, der ohne sinnlose Gewalt auskommt und dabei unglaublich unter die Haut geht und Fragen stellt, die gerade zu der heutigen Zeit essentielle Fragen aufwirft.
Für ...

Meinung:
Dieser Thriller ist wirklich einer, der ohne sinnlose Gewalt auskommt und dabei unglaublich unter die Haut geht und Fragen stellt, die gerade zu der heutigen Zeit essentielle Fragen aufwirft.
Für mich hat der Autor mit dieser Thriller einen geschaffen, der Spannung auf höchstem Niveau erschafft, sodass ich diesen innerhalb von zwei Tagen verschlungen habe, da ich ihn nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Hinzu kommt, dass so wichtige moralischen Fragen aufgeworfen werden, die mir Gänsehaut bereitet haben und die mich auch berühren konnte. Der einzige kleine Kritikpunkt dir mich war, dass der Schreibstil des Autors manchmal nicht ganz so rund und sicher ausgearbeitet würde, wie es der Plot erwarten ließ. Dies beeinflusste den Lesefluss allerdings keinesfalls, denn die Spannung ist trotz allem unglaublich hoch und konnte mich restlos begeistern.

Veröffentlicht am 06.04.2021

Aktuelles Thema verpackt in einen Pageturner

0

Seit zwei Jahren versucht das FBI, Green Man zu fassen. Er verübt Anschläge auf für die Umwelt schädliche Machenschaften. Man kann die Ermittlungen des FBI verfolgen, wie es ein Profil vom Täter erstellt, ...

Seit zwei Jahren versucht das FBI, Green Man zu fassen. Er verübt Anschläge auf für die Umwelt schädliche Machenschaften. Man kann die Ermittlungen des FBI verfolgen, wie es ein Profil vom Täter erstellt, Informationen gewinnt und diese anschließend analysiert. Hochspannend und nah dran an der Story, wird deutlich, dass es nicht so einfach ist, jemanden zu erwischen, der sehr vorsichtig, präzise und gründliche vorgeht. Tom Smith scheint zu ahnen, wie Green Man denkt, wie er lebt, wie er vorgeht. Der junge, erst mit dem Studium fertig gewordene Datenanalyst, der aufgrund der guten Beziehungen seines Vaters zur Spezialeinheit kommt, scheint schlauer zu sein, als eine mehrere hundert starke Spezialeinheit des FBI. Das hat mich beim Lesen ab und zu gestört, ist aber der einzige Kritikpunkt an dem Thriller. Trotz dessen war mir Tom nicht unsympathisch, da er als tiefgehender Charakter dargestellt wird, der eine schwierige Beziehung zu seinem Vater hat.

Parallel dazu verfolgt man Green Man, wie er seine Anschläge plant und durchführt. Und wie er vom schlechten Gewissen und Schlafstörungen geplagt wird, weil er unschuldige Menschen tötet. Sein Ziel ist, die Erde zu retten, indem er den Menschen den Ernst der Lage verdeutlicht und sie zum Handeln bewegen will.

Durch die häufigen Perspektivwechsel ergibt sich ein äußerst spannender Pageturner, den ich nicht mehr weglegen konnte. Innerhalb kürzester Zeit hatte ich ihn durch und habe mich immer wieder gefragt, wie weit ich für meine Ziele gehen würde. Immer wieder tauchte in der Geschichte die Frage auf, ob es moralisch vertretbar ist, dass Green Man unschuldige und unbeteiligte Menschen, sogar Kinder, tötet, um die Menschheit aufzuwecken und für ein nachhaltiges Leben zu mobilisieren, um den Klimawandel aufzuhalten.

Fazit:

Ein Pageturner mit aktuellem Thema, der einerseits unterhält und andererseits für den Umweltschutz aufruft. Durch die Perspektivwechsel ist der Thriller hochspannend, dass ich ihn nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich kann eine uneingeschränkte Leseempfehlung aussprechen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere