Cover-Bild Die Seelen der Nacht

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 832
  • Ersterscheinung: 21.01.2013
  • ISBN: 9783442377190
Deborah Harkness

Die Seelen der Nacht

Roman - Das Buch zur Serie "A Discovery of Witches"
Christoph Göhler (Übersetzer)

Eine Liebe, stärker als das Leben selbst …

Diana Bishop ist Historikerin mit Leib und Seele. Dass in ihr zudem das Blut eines uralten Hexengeschlechts fließt, versucht sie im Alltag möglichst zu ignorieren. Doch dann fällt Diana in einer Bibliothek in Oxford ein magisches Manuskript in die Hände, und plötzlich wird sie von Hexen, Dämonen und Vampiren verfolgt, die ihr das geheime Wissen entlocken wollen. Hilfe erfährt Diana ausgerechnet von Matthew Clairmont, Naturwissenschaftler, 1500 Jahre alter Vampir – und der Mann, der Diana bald schon mehr bedeuten wird als ihr Leben …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.06.2021

Ein Fantasyroman, der so völlig anders ist, als alles was ich bisher gelesen habe

0

Auf diese Trilogie war ich sehr gespannt.
Ich muss ehrlich gestehen, diese wunderschönen Cover haben mich magisch angezogen. Daher war es selbstredend, dass ich sie lesen muss.
Der Anfang gestaltete sich ...

Auf diese Trilogie war ich sehr gespannt.
Ich muss ehrlich gestehen, diese wunderschönen Cover haben mich magisch angezogen. Daher war es selbstredend, dass ich sie lesen muss.
Der Anfang gestaltete sich jedoch als etwas schwierig, denn ich kam nur schwer rein.
Anfangs war für mich alles recht langatmig, möglicherweise lag es an den vielen Erklärungen  oder den Ausschweifungen.
Aber andererseits muss es sein, um alles zu verstehen. Besonders schön fand ich, dass wir zunächst Diana kennen lernen, dass heisst wir erfahren auch alles aus ihrer Vergangenheit und warum sie die Magie aus ihrem Leben ausschloss.
Aber kann man die Magie wirklich ausschließen, wenn es die eigene Bestimmung ist?
Wohl kaum, denn alles hat seinen Sinn.
Was wir sind und was wir tun.
Das muss auch Diana erkennen.
Diana ist Historikerin.
Als ihr in der Bibliothek ein magisches Manuskript in die Hände fällt, beschwört sie ungeahnte Mächte herauf.
Alles was Diana bis dahin kannte und verbarg, nimmt nun einen neuen Lauf.
Und dann trifft sie Mathew und Diana lernt neues über sich selbst und auch über ihn.
Diana wusste zu diesem Zeitpunkt, es gibt Menschen, Hexen, Vampire und Dämonen.
Sie selbst ist eine Hexe und Matthew ein Vampir.
Alles was wir bisher über diese Wesen zu wissen glaubten, lässt nun alles in einem völlig anderem Licht erscheinen.
Bisher tauchten sie vereinzelt in Dianas Leben auf.
Doch als sie das Manuskript in den Händen hielt, wird sie plötzlich von  den übernatürlichen Wesen gejagt. Alle wollen das Manuskript.
Doch was ist so wertvoll daran?
Doch nicht nur das Manuskript macht ein zentralen Teil, dieses Buches aus.
Matthew und auch Diana stehen im Zentrum des Geschehens.
Das war der Teil, wo es für mich immer spannender wurde. Dieses Buch ist enorm faszinierend gestaltet. Es übt einen Sog aus, dem man sich nicht entziehen kann.
Diana ist eine sehr interessante und facettenreiche Persönlichkeit. Ich mochte sie von Anfang an recht gern. Im Laufe des Buches , macht sie eine enorme Entwicklung durch und sie hat es geschafft, mich immer wieder zu überraschen.
Aber auch Matthew ist sehr  faszinierend, man entdeckt immer mehr Seiten an ihm, die abschrecken aber auch anziehen.
Auch die Familengeschichte der beiden ist enorm interessant und facettenreich gestaltet. Und wird erklärt wo alles seinen Ursprung nimmt und wie es verläuft.
Dieses Geschichte wird im Laufe des Buches immer komplexer, immer mehr Persönlichkeiten und Geschehnisse kommen zutage. Man ist nicht in der Lage sich von diesem Buch zu lösen.
Es macht traurig und wütend, aber es ist auch unheimlich emotional gestaltet. Hin und wieder war ich doch etwas nah am Wasser gebaut.
Man muss dazu sagen, die Autorin, hat einen sehr intelligenten Schreibstil der enorm fesselnd ist und unter die Haut geht.
Wir erfahren viel über die Vergangenheit und über die Gegenwart.
Was mir aber enorm gut gefallen hat, die kulinarischen Genüsse werden sehr intensiv und bildreich beschreiben, so das ich fast das Gefühl hatte, sie selbst zu schmecken und zu spüren.
Man liest dieses Buch nicht nur, man fühlt es.
Auch die Umschreibung der Umgebung und der Magie ist unheimlich intensiv und merklich spürbar.
Im Laufe des Buches hatte ich öfters einen spürbaren kalten Hauch im Nacken.
Je mehr man liest umso mehr wird man an diese Geschichte gebunden und reingezogen.
Es ist auch sehr unvorhersehbar gestaltet. Immer neue Ereignisse brechen ihren Bann und man kann immer nur weiterlesen.
Überwiegend erfahren wir hier alles aus Dianas Sicht, was ihr eine besondere Tiefe verleiht. Aber auch andere Personen lernen wir sehr gut kennen, da wir auch häufig den Hintergrund erfahren. Das hat mir wieder sehr gut gefallen.
Sämtliche Charaktere fand ich sehr gut dargestellt.
Ich bin schon wahnsinnig gespannt, wie es im nächsten Teil weitergeht.
Das Cover und auch der Titel, spiegeln die Seele des Buches wieder.
Die Kapitellänge ist relativ normal.

Fazit:
Ein Fantasyroman, der so völlig anders ist, als alles was ich bisher gelesen habe.
Hin und wieder kann man sogar vergessen, dass es um Vampire, Hexen und Dämonen geht.
Fürt mich standen Matthew und Diana im Zentrum und man sah eigentlich nur sie.
Ein vielversprechender Auftakt der Diana und Matthew Trilogie.
Ein Fantasyroman, den jeder lesen sollte.
Ich bin vollkommen begeistert.
Eine ganz klare Leseempfehlung von mir.
Ich vegebe 5 von 5 Sternen, weil es mich letztendlich vollkommen überzeugt hat.

Veröffentlicht am 11.07.2020

Lieblingsbuch /// die verbotene Liebe zwischen einer Hexe und einem Vampir /// spannend, schöne Liebesgeschichte, fantasievoll, interessant

0

Das 797 Seiten dicke Fantasy Buch „Die Seelen der Nacht“ wurde von der amerikanischen Autorin Deborah Harkness geschrieben. Es handelt sich dabei um den ersten Band der „All Souls“. Das Buch ist am 21.01.2013 ...

Das 797 Seiten dicke Fantasy Buch „Die Seelen der Nacht“ wurde von der amerikanischen Autorin Deborah Harkness geschrieben. Es handelt sich dabei um den ersten Band der „All Souls“. Das Buch ist am 21.01.2013 im Blanvalet Verlag erschienen. Es ist hauptsächlich aus der ersten Person Singular aus Diana Bishops Sicht geschrieben.

Die Historikerin Diana Bishop, ist zwar eine Hexe, aber will von ihrer Magie und anderen Hexen nichts wissen. Sie macht auch um Dämonen und um die natürlichen Feinde der Hexen die Vampire einen großen Bogen. Denn sie leidet noch heute unter dem Tod ihrer Eltern, welche in Afrika umgebracht wurden, als sie sieben Jahre alt war. Bei der Arbeit stößt sie auf ein mysteriöses Manuskript und obwohl sie dieses sofort zurückgibt, wird sie nun von Hexen, Dämonen und Vampiren beobachtet. Denn jede der drei Gruppen möchte das Manuskript unbedingt haben und es galt bisher als spurlos verschwunden. Ausgerechnet der Vampir Matthew Clairmont hilft ihr als die Hexen ihr zu nahekommen. Er ist 1500 Jahre alt und Naturwissenschaftler, der auch an der Universität Oxford arbeitet. Zwischen den Beiden entwickelt sich eine Liebesgeschichte, welche nicht sein darf. Dadurch das sie nicht ohne einander leben wollen, werden sie zu modernen Romeo und Julia, aber sind sie wirklich das einzige Paar, dass gegen die Regeln verstößt, weil es sich liebt?

Ich mochte Diana von Anfang an, aber mir war schnell klar, dass sie nicht für immer von ihrer Magie fliehen konnte. Denn sie ist eine Nachfahrin von Bridget Bishop, jener Hexe die damals in Salem verbrannt wurde und ihre Eltern waren zwei sehr mächtige, talentierte Hexen. Dennoch konnte ich gut nachvollziehen wieso sie ohne Magie leben wollte und für mich war spannend zu erleben wie ihre Magie immer wieder an die Oberfläche drang und sie manches Mal daran fast verzweifelt ist. Die Erklärungen für ihre starke Begabung sind mir zwar klar, aber ich bin gespannt wie die Autorin es lösen will, dass sie keine Mary Sue wird.
Matthew Clairmont fand ich vom ersten Moment faszinierend und wer auf einen Kuschelvampir wie Edward Cullen hofft wird hier enttäuscht, denn die Nähe zu wilden Tieren allen voran Wölfen wird bei ihm sehr deutlich gemacht. Dennoch konnte ich seine Handlungen nachvollziehen, auch wenn ich nicht alle richtig fand.
Überraschenderweise ist es jedoch schon wieder dem Vampir Marcus, ich lese das Buch zum zweiten Mal, gelungen mein Herz im Sturm zu erobern. Auch die anderen Nebencharaktere fand ich gut und vor allem hat mir hier die Mischung aus guten und bösen Charakteren sehr gut gefallen. Dabei waren wirklich ein paar richtig Böse dabei.

Das Buch braucht zwar Zeit um in Fahrt zu kommen, aber für mich war das völlig in Ordnung, weil ich dadurch Diana besser verstehen konnte. Die Welt und die verschiedenen Gruppierungen, also Hexen, Vampire und Dämonen wurden sehr gut beschrieben, so dass ich sie mir bildhaft vorstellen konnte und durch die weiteren Informationen ein rundes Bild über die verschiedenen Wesen hatte. Die Liebesgeschichte von Diana und Matthew steht zwar klar im Vordergrund, aber ab der zweiten Hälfte des Buches wird es dann richtig spannend mit einer richtig üblen Szene und auch danach bleibt es spannend. In der ersten Hälfte des Buches wird man gut in die Geschichte und die Welt hineingeführt und im zweiten Teil beginnt dann die Spannung, weshalb mir dieser noch besser gefallen hat. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil, weshalb sich das Buch flüssig lesen ließ. Da es alles hat was ich bei einem Fantasy Buch liebe, Fantasy, Liebe, Spannung, Gefahr und auch Action konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Auch beim zweiten Mal lesen hat es das Buch ganz klar zu meinen Lieblingsbüchern geschafft und ich empfehle es weiterhin sehr gerne weiter. Ich freue mich schon auf die nächsten Bücher und weil ich Marcus so liebe, natürlich vor allem auf den vierten Band, in welchem er der Hauptcharakter sein wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2020

Super!

0

Eine tolle Geschichte, welche kreative, mystische und atmosphärisch dichte Erzählweise zu bieten hat. Nebenbei ist die Geschichte spannend und romantisch zugleich. Für mich ein absolutes Topbuch

Eine tolle Geschichte, welche kreative, mystische und atmosphärisch dichte Erzählweise zu bieten hat. Nebenbei ist die Geschichte spannend und romantisch zugleich. Für mich ein absolutes Topbuch

Veröffentlicht am 09.11.2019

Lieblingsbuch!

0

Diese Reihe ist die Liebste von mir und meiner Mutter. Mit den vielen Seiten, der einzigartigen Liebes- wie Fantasygeschichte und den beeindruckenden historischen und biologischen Fakten hat sie wirklich ...

Diese Reihe ist die Liebste von mir und meiner Mutter. Mit den vielen Seiten, der einzigartigen Liebes- wie Fantasygeschichte und den beeindruckenden historischen und biologischen Fakten hat sie wirklich alles, was das Herz begehrt! Ich habe die ganze Reihe schon mehrmals gelesen und bin nach wie vor begeistert! Sie ist definitiv weiter zu empfehlen an alle, die mitreißende, authentische, nicht zu kitschige Geschichten lieben!

Veröffentlicht am 11.06.2018

Ein magisches Buch

0

Diana ist eine Hexe gegen ihren Willen. Sie versucht ihr Bestes diese Tatsache zu ignorieren und konzentriert sich voll und ganz auf ihre Arbeit als Historikerin. Als sie jedoch eines Tages über ein seltsames ...

Diana ist eine Hexe gegen ihren Willen. Sie versucht ihr Bestes diese Tatsache zu ignorieren und konzentriert sich voll und ganz auf ihre Arbeit als Historikerin. Als sie jedoch eines Tages über ein seltsames Buch stolpert, tauchen jede Menge Vampire, Hexen und Dämonen um sie herum auf, die sich dafür interessieren. Unter anderen Matthew, der gutaussehende Vampir. Aber geht es ihm wirklich um das Buch?

Ich bin nicht wirklich ein großer Fan von Hexen oder Vampiren, aber dieses Buch hat mich wirklich ungehauen und ich liebe die Geschichte einfach nur.
Trotz der 800 Seiten war mir auf keiner einzigen Seite langweilig, was ich wirklich bemerkendswert finde. Und mich hat es auch gewundert wie intelligent die Geschichte ist. Vampire und Hexen werden hier chemisch, biologisch und genetisch erklärt und man könnte fast glauben, die Autorin würde wirklich solche Wesen kennen und hätte sie erforscht, weil es so logisch und echt klingt. Das hat mich echt fasziniert und ich habe so eine detaillierte Beschreibung eines Fantasywesen noch nie gelesen.

Die Charaktere waren einfach nur super, jeder Einzelne von ihnen. Die Autorin geht auch hier detailliert vor und hat mit jeder Person eine lebendige Figur zum Leben erweckt, die man gernhaben muss. Da es in der Geschichte auch um viele Geheimnisse gibt, ist es wahnsinnig spannend jede Person Seite für Seite näher kennenzulernen und mehr über die zu erfahren. Bei Vampiren gibt es dementsprechend viel zu erfahren, was die Geschichte nie langweilig werden lassen hat und so realisiert man auch besser was es heißt ewig zu leben.

Was die Handlung angeht so habe ich schon beschrieben, dass es auf keinen Fall langweilig wird. Sie ist sehr vielseitig und die Geschehnisse gehen Hand in Hand und ich habe die ganze Zeit mirgefiebert und mitgerätselt was es mit dem Buch ubd vielen anderen Dingen auf sich hat. Wie in einem Krimi werden immer wieder Geheimnisse offenbart, die die Geschichte immer spannender machen, so länger man liest. Aber auch die Liebe kommt hier nicht zu kurz und sie ist knisternd und absolut romantisch. Außerdem ist sie, was ich sehr mag, realistisch und baut sich langsam auf bis sie unsterblich ist. Kreatives hat mich die Romanze an Romeo und Julia erinnert und trotzdem ist es  etwas komplett Neues und Kreatives.

Letztendlich wurde ich positiv überrascht von der Geschichte und bin begeistert. Die Geschichte enthält jeden Menge Fantasy und prickelnde Liebe und das alles wird so intelligent und echt beschrieben, dass es schon real sein könnte. Trotz der Länge des Buches habe ich jeden Moment genossen. Man kann beim Lesen nebenbei viel dazulernen und taucht in ein spannendes Abenteuer, bei dem ich schon wahnsinnig gespannt auf den nächsten Teil bin. Ein toller Auftakt!