Cover-Bild Rückkehr nach Sunset Cove

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 14.01.2019
  • ISBN: 9783453422940
Ella Thompson

Rückkehr nach Sunset Cove

Roman -
Wenn der Horizont weit ist und der Ozean rau, ist es Zeit, Geheimnisse zu lüften!


Wie aus dem Nichts bricht Niclas Hunters Welt zusammen. Gerade noch war er ein erfolgreicher Staatsanwalt, doch seine Konkurrentin Gillian Mulhare brachte ihn mit einer sorgsam eingefädelten Intrige zu Fall. Um der Belagerung durch die Presse zu entkommen, flüchtet Niclas nach Cape Cod, wo er im Familiensitz Sunset Cove zur Ruhe kommen will. Doch statt das Haus wie erwartet leerstehend vorzufinden, ertappt er eine mysteriöse Einbrecherin – unter der Dusche. Von der ersten Sekunde an fühlt sich Niclas zu der jungen Frau hingezogen, wie er es noch nie zuvor erlebt hat. Doch wer ist die schöne Unbekannte und was führt sie im Schilde?

Aufwändig und liebevoll gestaltete Ausgabe mit farbigen Karten und Innenklappen!



Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 23 Regalen.
  • 9 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.07.2019

Cover vermittelt falschen Eindruck

0

Cover
Das Cover von Rückkehr nach Sunset Cove ist einfach traumhaft. Die Farben und das Bild harmonieren super miteinander, doch muss ich gestehen vermitteln sie einen falschen Eindruck. Was erwartet man, ...

Cover
Das Cover von Rückkehr nach Sunset Cove ist einfach traumhaft. Die Farben und das Bild harmonieren super miteinander, doch muss ich gestehen vermitteln sie einen falschen Eindruck. Was erwartet man, wenn man das Cover sieht? Eine romantische Liebesgeschichte mit Spaziergängen bei Sonnenuntergang am Strand, einen Traumhaften Urlaubsort und Sonne, Strand und Meer. Leider muss ich gestehen, wer das erwartet wird bitter enttäuscht.

Schreibstil
Der Schreibstil von Ella Thompson ist gewöhnungsbedürftig und doch leicht und angenehm zu lesen. Wir werden hier aus der dritten Person durch das Buch geführt in abwechselnden Perspektiven. Mal aus Niclas seiner dann aus Maries und zwischendurch kleinere Sequenzen von neben Charakteren. Doch die sind eher wenig vorhanden und auch nur sehr kurz.

Chararaktere
Wir lernen zu Anfang Niclas als einen selbst bemitleidenden Mann kennen, der nach einer Intrige aus Boston flüchtet und zum Sommerhaus seiner Familie nach Jahren zurückkehrt. Dort trifft er auf Marie, die sich in dem Haus eingenistet zuhaben scheint. Niclas selbst legt eine sehr schnelle Wendung hin, die er unter anderem Marie zu verdanken hat. Von da an ist nichts mehr mit Selbstmitleid.

Marie ging mir zu Anfang auf den Keks, doch das legte sich schnell, als ich merken durfte, das sie eigentlich eine unglaublich starke Frau ist, die ihr Schicksal akzeptiert hat und das beste versucht draus zu machen. Auch gut an ihr ist das sie nicht ewig auf dieser Schiene unterwegs zu sein scheint, dass sie sich ihre Gefühle zu Niclas verbietet und so tut, als wären sie nicht da.

Buch
Was erwartet euch wirklich? Ich persönlich beschreibe es als eine Krimi Geschichte mit Liebeselementen, die sich hauptsächlich mit Maries Vergangenheit und Niclas seiner Arbeit und Rache beschäftigt. Möchte Niclas uns hier weiß machen, dass er das aus Gerechtigkeit macht, überwiegt dennoch die Rache. Marie und Niclas Liebesgeschichte wird dabei leider oft in den Hintergrund gestellt und kommt auch, wenn es mal um sie geht meiner Meinung nach viel zu Kurz.

Die Geschichte an sich war es aber nicht, die mich gestört hat, im Gegenteil sie wird spannend erzählt, man lernt verschiedene Perspektiven kennen und wird in eine Reihe von Intrigen geführt. Dennoch war es die Erwartung, die mich dazu getrieben hat, das Buch abzubrechen, wenn man so ein Cover wie von Rückkehr nach Sunset Cove vorgesetzt bekommt, geht man nicht davon aus durch einen Krimi geführt zu werden und eben das passiert. Ich war also dem entsprechend enttäuscht von dem Verhältnis von Cover und Geschichte. Dennoch glaube ich, ist es Lesenswert und wird mich in naher oder späterer Zukunft nochmal ansprechen, da ich ja jetzt weiß was ich zu erwarten habe.

Veröffentlicht am 30.06.2019

Rückkehr nach Sunset Cove

0

Titel: Rückkehr nach Sunset Cove
Autor: Ella Thompson
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 448
Preis: 9,99 € (Klappenbroschur)
Erscheinungsdatum: 14.01.2019
Genre: Roman


INHALT UND EIGENE MEINUNG

Ich war auf ...

Titel: Rückkehr nach Sunset Cove
Autor: Ella Thompson
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 448
Preis: 9,99 € (Klappenbroschur)
Erscheinungsdatum: 14.01.2019
Genre: Roman


INHALT UND EIGENE MEINUNG

Ich war auf den ersten Blick verliebt in dieses wunderschöne Cover und der Klappentext versprach auch eine tolle Geschichte, also musste ich dieses Buch, das der erste Teil der Lighthouse Saga ist, lesen. Schonmal vorab kann ich sagen, dass es in sich abgeschlossen ist, daher kann man alle Bücher, die zu der Reihe gehören, separat lesen. Ich würde es aber nacheinander tun, sonst könnte man sich spoilern, da die Charaktere wieder im nächsten Band, wo es hauptsächlich um Andere geht auch auftauchen.

Es geht um Niclas Hunter,einen erfolgreichen Staatsanwalt, dessen Welt zusammenbricht als er durch eine Intrige seiner Konkurrentin zu Fall gebracht wird.
Er flüchtet vor der Presse ins Familien Sommerhaus Sunset Cove wo er zur Ruhe kommen will. Dort findet er eine Frau unter der Dusche vor, die er nicht kennt. Als er die Polizei rufen will, möchte sie sofort verschwinden und bittet ihn dies nicht zu tun.
Bald darauf trifft er wieder auf diese Frau und merkt, dass sie etwas zu verheimlichen hat. Da er sich zu ihr hingezogen fühlt, stellt er Nachforschungen an und kommt einer Sache auf die Spur, die seinen Ehrgeiz packt ihr zu helfen, denn auch er hätte etwas davon.

Die Charaktere gefielen mir echt gut und der wunderschöne Ort löste ein Wohlfühlgefühl in mir aus.
Ich hatte eine gefühlvolle Liebesgeschichte erwartet, aber viel mehr bekommen, denn dieses Buch hatte zusätzlich eine spannende Kriminaleinlage. Es machte mich immer neugierig zu erfahren, wie die Geschichte, die aus der Erzählperspektive geschrieben ist, weiter geht und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, außer zwischendurch in der Mitte wo sie sich ein klein wenig zog. Der Schreibstil ist wirklich sehr schön und flüssig, so dass ich bestimmt die nächsten Teile auch gern wieder lesen werde. Mittlerweile ist Band zwei unter dem Titel „Sommerträume auf Cape Code“ erschienen und im August kommt auch schon der Dritte „Wiedersehen am Harbour Beach“ heraus.

FAZIT

Eine schöne Liebesgeschichte mit einem Kriminalanteil, die ich Jedem der mal eine spannende Lovestory lesen möchte, empfehlen kann.

Veröffentlicht am 15.06.2019

Sunset Cove

0

Nachdem Niclas Hunter gegen seine Konkurrentin Gillian Mulhare vor Gericht mit einer List hinters Licht geführt wurde, verkriecht er sich nach Cape Cod, wo die Familie ein Haus besitzt. Dort angekommen ...

Nachdem Niclas Hunter gegen seine Konkurrentin Gillian Mulhare vor Gericht mit einer List hinters Licht geführt wurde, verkriecht er sich nach Cape Cod, wo die Familie ein Haus besitzt. Dort angekommen findet er eine fremde Frau unter seiner Dusche vor. Niclas will sie zur Rede stellen und wartet im Wohnzimmer auf sie, doch sie verschwindet mitsamt ihrem Hund. Doch bald laufen sie sich wieder über den Weg und die Anziehungskraft zwischen ihnen ist wieder präsent. Doch wer ist die Unbekannte und wieso ist sie in sein Haus eingebrochen?

Wieder wurde ich durch das Cover angezogen, die einfach ein Traum sind. Ich bin gleich ins Buch reingekommen, auch wenn ich kurz mal dachte, der Schreibstil sei komisch, doch ich wurde schnell eines besseren belehrt. Ich mochte die Charaktere und die Geschichte sehr gerne und auch die Umgebung, Cape Cod wirkte malerisch, auch wenn man die Landschaft noch mehr hätte beschreiben können, aber das war nicht schlimm. Maries Fall hat Thriller-Elemente in die Geschichte gebracht, das mir gut gefallen hat und dem Buch Spannung und ein sehr gutes Ende brachte, denn die letzten Kapitel musste man einfach wegsuchten.

Veröffentlicht am 19.05.2019

Positiv überrascht!

0

>> Ein einziger Verrat kann dein Leben vernichten -
wenn du es zulässt.

>> Ein einziger Verrat kann dein Leben vernichten -
wenn du es zulässt. <<

Dies ist der erste Teil der Lighthouse -Saga, wo der Staatsanwalt Niclas Hunter, weil er vor der Presse flieht, sich ins Feriendomizil Sunset Cove zurückzieht. Als er dort ankommt, findet er als erstes einen fremden Hund vor. Kurz darauf auch eine Frau unter der Dusche. Was hat diese geheimnisvolle Fremde zu verbergen? Er droht mit der Polizei und dass sie genau damit nichts zu tun haben möchte, merkt er, als sie daraufhin schnell verschwindet.

So kann er sich dann auch endlich in Ruhe wieder in Selbstmitleid wälzen und seinen Kummer in Alkohol ertränken, bis er ein paar Tage später wieder auf die Frau trifft. Irgendetwas hat sie an sich, was ihn neugierig macht und so fängt er an zu recherchieren.

Es handelt sich um Marie, die vier Jahre im Gefängnis war, Millionen Dollar Schulden hat und zurzeit auf Bewährung draußen ist. Dass, am Ende, ihre beiden Geschichten enger beieinander liegen, zeigt nicht nur der erste Kuss.


Ich gebe zu, dass ich aufgrund des Covers und des Klappentextes eher eine Geschichte a la Nicholas Sparks vermutet habe. Das Setting stimmte zwar und auch die Lovestory darin, trotzdem war die Geschichte nicht das, was ich erwartet hatte.

Normalerweise ist man dann enttäuscht, wenn die Erwartung nicht erfüllt wird, aber hier kann ich sagen, dass ich positiv überrascht wurde.

Dieser Band war dann doch eher ein Krimi mit anschließender Gerichtsverhandlung, der mir sehr gut gefallen hat. Auch der Schreibstil von Ella Thompson gefiel mir sehr, sodass ich gespannt bin, wie es mit Niclas und Marie weitergeht. Wobei es im zweiten Teil aber hauptsächlich um den Bruder Andrew geht. Man kann die Bücher also auch unabhängig voneinander lesen, wobei ich, in dem Fall, aber die Reihenfolge einhalten würde um sich nicht zu Spoilern, da die Charaktere auch in den Folgebänden eine Rolle spielen.
Da es sich, für mich, ab der Hälfte ein wenig zog, muss ich leider einen Stern abziehen, ansonsten aber kann ich dieses Buch sehr empfehlen.
Teil 2 ist bereits erschienen und der dritte Teil erscheint im August.

Fazit:

Traumhaftes Setting! Süße Lovestory, aber vor allem auch ein Krimi! Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 13.05.2019

Gelungener Auftakt der Lighthouse-Saga

0

Handlung & Protagonisten:

Wie aus dem Nichts bricht die Welt von Niclas Hinters zusammen. Eben war er noch ein erfolgreicher Staatsanwalt, doch seine Konkurrentin Gillian Mulhare brachte ihn mit einem ...

Handlung & Protagonisten:

Wie aus dem Nichts bricht die Welt von Niclas Hinters zusammen. Eben war er noch ein erfolgreicher Staatsanwalt, doch seine Konkurrentin Gillian Mulhare brachte ihn mit einem sorgfältig geplanten Plan zu Fall. Um der Presse zu entkommen, flüchtet er nach Cape Cod, wo er im Familiensitz Sunset Cove zur Ruhe kommen will. Doch statt das Haus, wie erwartet, leerstehend vorzufinden, ertappt er eine mysteriöse Einbrecherin - unter der Dusche. Von der ersten Sekunde an fühlt er sich zu ihr (Marie) hingezogen. Doch wer ist sie genau und was führt sie im Schilde? 

Niclas sowie Marie kann man  durch Perspektivenwechsel beide gut kennenlernen. Ich mochte ihre liebe Art sehr gerne.


Cover + Schreibstil:

Das Cover ist sehr schön! Die hellen Rosatöne und das Strandhaus sind sehr schön und harmonieren super zusammen. Den Schreibstil fand ich sehr angenehm. Er war leicht zu lesen. Jedoch fand ich den Anfang teils noch etwas holprig und langatmig. Danach war es aber auch wirklich spannend. Vorallem was Marie betrifft. 


Fazit:

Ich finde es ist eine tolle Geschichte für zwischendurch und ein gelungener Auftakt der Lighthouse-Saga. Der nächste Teil klingt auch sehr gut!