Cover-Bild Rückkehr nach Sunset Cove

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 14.01.2019
  • ISBN: 9783453422940
Ella Thompson

Rückkehr nach Sunset Cove

Roman - -
Wenn der Horizont weit ist und der Ozean rau, ist es Zeit, Geheimnisse zu lüften!


Wie aus dem Nichts bricht Niclas Hunters Welt zusammen. Gerade noch war er ein erfolgreicher Staatsanwalt, doch seine Konkurrentin Gillian Mulhare brachte ihn mit einer sorgsam eingefädelten Intrige zu Fall. Um der Belagerung durch die Presse zu entkommen, flüchtet Niclas nach Cape Cod, wo er im Familiensitz Sunset Cove zur Ruhe kommen will. Doch statt das Haus wie erwartet leerstehend vorzufinden, ertappt er eine mysteriöse Einbrecherin – unter der Dusche. Von der ersten Sekunde an fühlt sich Niclas zu der jungen Frau hingezogen, wie er es noch nie zuvor erlebt hat. Doch wer ist die schöne Unbekannte und was führt sie im Schilde?

Aufwändig und liebevoll gestaltete Ausgabe mit farbigen Karten und Innenklappen!



Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.03.2019

Spannung und Romantik ergeben einen tollen Auftakt zur Lighthouse SAGA

0 0

Inhalt/Klappentext:

Wie aus dem Nichts bricht Niclas Hunters Welt zusammen. Gerade noch war er ein erfolgreicher Staatsanwalt, doch seine Konkurrentin Gillian Mulhare brachte ihn mit einer sorgsam eingefädelten ...

Inhalt/Klappentext:

Wie aus dem Nichts bricht Niclas Hunters Welt zusammen. Gerade noch war er ein erfolgreicher Staatsanwalt, doch seine Konkurrentin Gillian Mulhare brachte ihn mit einer sorgsam eingefädelten Intrige zu Fall. Um der Belagerung durch die Presse zu entkommen, flüchtet Niclas nach Cape Cod, wo er im Familiensitz Sunset Cove zur Ruhe kommen will. Doch statt das Haus wie erwartet leerstehend vorzufinden, ertappt er eine mysteriöse Einbrecherin – unter der Dusche. Von der ersten Sekunde an fühlt sich Niclas zu der jungen Frau hingezogen, wie er es noch nie zuvor erlebt hat. Doch wer ist die schöne Unbekannte und was führt sie im Schilde?

Quelle: Heyne Verlag

Meine Meinung zum Buch:

Cover:

Das Cover ist in Pastelltönen gestaltet und zeigt ein Strandhaus. Im Hintergrund versinkt die Sonne im Meer und am Himmel glitzern die ersten Sterne. Der Titel in Pink fügt sich sehr schön ein. Der Buchumschlag ist sehr schön gestaltet und überrascht im Inneren mit einer Karte von Cape Cod.

Inhalt:

Der erfolgreiche Staatsanwalt Niclas Hunter wurde von einer Konkurrentin hinters Licht geführt und hat dadurch nicht nur einen brisanten Fall verloren. Seine Karriere nimmt ein jähes Ende. Er braucht eine Auszeit und flüchtet sich ins Sommerhaus der Familie. Als er dort ankommt, stellt er schnell fest, dass sich noch jemand im Haus befindet. Er überrascht eine junge Frau unter der Dusche. Die hübsche Einbrecherin Marie hat ebenfalls einen Zufluchtsort gesucht. Sie ist eine verurteilte Betrügerin und schlägt sich nach ihrer Entlassung aus dem Gefängnis mit Gelegenheitsarbeiten durch. Unter anderem kümmert sie sich um die Gärten verschiedener Sommerhäuser und kennt die Zugangscodes. Niclas fühlt sich zu Marie gleich hingezogen und beschließt, sie im Haus wohnen zu lassen. Nach und nach kommt er hinter ihr Geheimnis und als er feststellt, dass Marie, genau wie er, reingelegt wurde, beschließt er ihr zu helfen.

Schreibstil:

Ella Thompsons Schreibstil lässt sich gut lesen. Anfangs braucht die Geschichte etwas Zeit um in Fahrt zu kommen, trotzdem wollte ich immer wissen wie es mit Marie und Niclas weitergeht. Die Figuren sind schön ausgearbeitet und vor allem mit Marie konnte ich sehr gut mitfühlen. Es handelt sich nicht um eine reine Lovestory und so ist neben der Romantik auch eine Menge Spannung im Spiel. Die Geschichte wird im Wechsel aus der Sicht von Marie und Niclas erzählt, vereinzelt bekommt man aber auch einen Einblick in die Gedanken von einigen anderen Figuren, was die Spannung noch etwas anhebt.

Fazit:

Ein toller Auftakt zur Lighthouse SAGA von Ella Thompson und ich freue mich schon auf die nächsten Bände.


4 Sterne

Veröffentlicht am 11.03.2019

Toller Auftakt der Lighthouse Saga

0 0

Als die Welt von Nicolas Hunter von heute auf morgen zusammenbricht, muss der erfolgreiche Staatsanwalt einen Ort finden wo ihn niemand vermutet.
Nicolas flüchtet in das Sommerhaus der Familie Sunset Cove. ...

Als die Welt von Nicolas Hunter von heute auf morgen zusammenbricht, muss der erfolgreiche Staatsanwalt einen Ort finden wo ihn niemand vermutet.
Nicolas flüchtet in das Sommerhaus der Familie Sunset Cove. Als er aber das Haut betritt ist etwas seltsam, unter der Dusche steht eine junge Frau die Nicolas nicht kennt und wohl eine Einbrecherin ist.
Von der ersten Minute an fühlt Nicolas sich zu Marie hingezogen, doch er weiß nicht wer sie ist und was sie im Schilde führt.

Auf den Start dieser Trilogie wurde ich im Internet aufmerksam und da mich das Cover sofort angesprochen hatte war ich sehr neugierig auf das Buch und konnte es nicht mehr erwarten mit dem Lesen zu beginnen.
Der Einstieg in den Roman ist mir mehr als leicht gefallen, gut zu Beginn kam ich etwas langsamer voran da ich erst die Figuren kennenlernen musste aber schon nach kurzer Zeit war ich so in den Roman eingetaucht, dass ich das Buch nur sehr schwer aus der Hand legen konnte.
Im Prinzip ist der Roman auf die zwei Handlungsstränge von Nicolas und Marie aufgebaut, aber es gab insgesamt sieben Erzählstränge die aber zum Teil nur einmal aufgetaucht sind und so auch dazu beigetragen haben damit alles zusammen eine völlig runde Geschichte für den Leser wird.
Maries Geschichte ist keine leichte und es ist kein Wunder wieso sie sich so verhält und nur sehr schwer vertrauen zu anderen Personen fassen kann.
Nicolas ist privilegiert aufgewachsen und hat als Staatsanwalt eine steile Karriere hingelegt bis er dann von einer Kollegin durch eine Intrige zu Fall gebracht wurde. Beide haben keine leichte Familiengeschichte und kommen sich darüber näher und fühlen sich auch immer mehr zueinander hingezogen.
Mir war klar bzw. hatte es gehofft, dass es am Ende des Romans ein Happy End gibt und alle offenen Fragen geklärt sind und man so den Roman mit einem guten Gefühl abschließen kann.
Dem Handlungsverlauf an sich konnte man sehr gut folgen und da auch der Spannungsbogen bis fast zum Schluss gespannt war konnte man sich während des Lesens so seine Gedanken machen wie wohl alles ausgehen wird.
Obwohl ich noch nie in Amerika war und Cape Cod nur dem Namen nach kannte, konnte ich mir die Handlungsorte während des Lesens sehr gut vor dem inneren Auge entstehen lassen da alles sehr detailliert beschrieben waren.
Auch die Figuren des Romans waren mit sehr viel Liebe zum Detail beschrieben und so konnte ich mir diese problemlos beim Lesen vorstellen.
Marie hatte ich fast von Anfang an in mein Leserherz geschlossen und auch Nicolas hat dort seinen Platz im Laufe des Romans gefunden.
Mir hat der Auftakt der Lighthouse Saga sehr gut gefallen und ich freue mich jetzt schon auf den zweiten Teil
Sehr gerne vergebe ich alle fünf Sterne.

Veröffentlicht am 06.03.2019

Rückkehr nach Sunset Cove

0 0

Inhalt:

Wenn der Horizont weit ist und der Ozean rau, ist es Zeit, Geheimnisse zu lüften!

Wie aus dem Nichts bricht Niclas Hunters Welt zusammen. Gerade noch war er ein erfolgreicher Staatsanwalt, doch ...

Inhalt:

Wenn der Horizont weit ist und der Ozean rau, ist es Zeit, Geheimnisse zu lüften!

Wie aus dem Nichts bricht Niclas Hunters Welt zusammen. Gerade noch war er ein erfolgreicher Staatsanwalt, doch seine Konkurrentin Gillian Mulhare brachte ihn mit einer sorgsam eingefädelten Intrige zu Fall. Um der Belagerung durch die Presse zu entkommen, flüchtet Niclas nach Cape Cod, wo er im Familiensitz Sunset Cove zur Ruhe kommen will. Doch statt das Haus wie erwartet leerstehend vorzufinden, ertappt er eine mysteriöse Einbrecherin – unter der Dusche. Von der ersten Sekunde an fühlt sich Niclas zu der jungen Frau hingezogen, wie er es noch nie zuvor erlebt hat. Doch wer ist die schöne Unbekannte und was führt sie im Schilde?

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, leicht verständlich und dadurch sehr schnell und flüssig zu lesen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen.

Das Setting ist traumhaft und wird sehr ansprechend, anschaulich und bildhaft beschrieben.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Eine schöne und romantische Liebesgeschichte mit viel Drama und einem Krimianteil. Spannend und abwechslungsreich.

Die Charaktere sind lebendig und plastisch gezeichnet. Sie haben ihre Ecken und Kanten, eine schwierige Familiengeschichte und Vergangenheit, Probleme und sind beide dennoch sehr unterschiedlich.
Sowohl Niclas als auch Marie waren überaus sympathisch, so dass ich sehr gerne auf ihrem Weg begleitet und mit ihnen erlebt habe.

Ein gelungener Reihenstart, eine schöne Liebesgeschichte mit Spannung, die mich gut unterhalten hat und mir eine angenehme Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Eine tolle Kulisse, sympathische Charaktere und eine Liebesgeschichte mit Krimianteil sorgen für eine angenehme Lesezeit. Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 04.03.2019

Ein gelungener Auftakt!

0 0

Der junge Staatsanwalt Niclas Hunter kehrt nach einer beruflichen Pleite in seine alte Heimat zurück - zurück an einem Ort, den er mit seiner Kindheit und lauen Sommertagen verbindet: nach Cape Cod. Aber ...

Der junge Staatsanwalt Niclas Hunter kehrt nach einer beruflichen Pleite in seine alte Heimat zurück - zurück an einem Ort, den er mit seiner Kindheit und lauen Sommertagen verbindet: nach Cape Cod. Aber auch dort ruhen düstere Schatten der Vergangenheit und warten darauf, zu erwachen und ihn heimzusuchen. Doch noch ehe er seinen Gedanken über eine nebulöse Zukunft nachhängen kann, erfährt er eine Ablenkung in Form einer attraktiven und keineswegs auf den Mund gefallenen Marie McMillan, die sich unerlaubterweise in den Familiensitz eingenistet hat. Auch Marie ist auf der Flucht, doch darf sie sich nicht allzu weit von einem bestimmten Ort entfernen, so gerne sie auch wieder in ihre alte Heimat zurückreisen möchte. Beide umgeben Geheimnisse und gemeinsam mit der Autorin gehen wir diesen auf den Grund. Niclas Hunter hat bislang ein gutes und aufwendiges Leben geführt. Als erfolgreicher Staatsanwalt war ihm kein Fall zu schwer und keine Tat blieb ungesühnt, bis zu jenem Tag, an dem er in eine Falle tappte und alles verlor. Wie ein geschlagener Hund kehrt er in das Familienanwesen Sunset Cove auf die Insel Cape Cod ein, um dort seine Wunden zu lecken und erst einmal vor den neugierigen Medien abzutauchen. Doch nicht nur die, auch seine Familie ist auf der Suche nach ihm. Für Marie McMillan ist Sunset Cove ein Haus wie viele andere auf Cape Cod: riesig mit einem wunderschönen Anwesen und leerstehend, da seine wohlhabenden Eigentümer sich nicht zu solchen Jahreszeiten dort aufhalten - zumindest dachte sie das. Umso überraschter ist sie, als sie eines Tages Niclas gegenübersteht, wie Gott sie geschaffen hat. Schon bald ist klar, dass die junge Frau mehr verheimlicht als ihre Herkunft, auch ihr bisheriges Leben gleicht einem Buch mit sieben Siegeln. Als diese Beiden aufeinandertreffen, ist nicht nur Friede, Freude, Sonnenschein vorprogrammiert. Ich habe dieses Buch aufgrund seines wunderschönen Covers und der Geschichte gewählt und bin sehr froh darüber! Mich hat die Geschichte um Niclas und Marie einfach nicht mehr losgelassen. Obwohl mir Niclas zunächst wie ein reicher Schnösel vorgekommen ist - den Eindruck hatte Marie auch - konnte er es doch schaffen, mich von sich zu überzeugen. Niclas ist in eine hinterhältige Falle getappt - diese Tatsache hat mich doppelt getroffen, da ihn nicht nur im Arbeitsumfeld böse Machenschaften getroffen habe, sondern es den Drahtziehern dahinter auch noch vollkommen egal war, was sie mit all dem ausgelöst und freigesetzt haben. Im wahrsten Sinne des Wortes. Maries Charakter kommt zunächst sehr verschlossen und introvertiert rüber, worüber aber der Leser nicht sonderlich überrascht ist, wenn man ihre Hintergrundgeschichte kennt. Ja, sie kann einem sehr Leid tun. Was genau vorgefallen ist, verrate ich natürlich nicht. Die beiden Charaktere, Niclas und Marie, haben die Geschichte sehr spannend gestaltet, sodass man das Buch einfach nicht mehr ruhigen Gewissens zur Seite legen konnte. Aber auch viele weitere Charaktere auf Cape Cod runden diesen Eindruck ab. Cape Cod ist eine eingeschworene Gemeinde, die zusammenhält, aber trotz allem ein Eiland, auf dem jeder scheinbar alles über jeden weiß. Geheimnisse sind hier also Fehl am Platz. Für mich war es das erste Buch von Ella Thompson, aber aufgrund ihres flüssigen und bildhaften Schreibstils wird es sicherlich nicht mein letztes gewesen sein. Ich bin definitiv sehr positiv von dieser Saga angetan und kann die beiden nächsten Bände gar nicht abwarten! Natürlich hoffe ich auch in den beiden weiteren Bänden auf bekannte Charaktere (gerne auch nochmal auf Marie und Niclas!) zu stoßen und bin schon sehr gespannt auf die weiteren Geschichten, die uns auf Cape Cod erwarten. Definitiv ein Lesevergnügen für alle Fans von Marie Force (die Geschichte geht definitiv in diese Richtung)!

Veröffentlicht am 28.02.2019

Jeder hat Geheimnisse

0 0

Ein sehr angenehmer Auftakt einer neuen Reihe rund um Liebe und Verzweiflung. Man lernt die beiden Hauptprotagonisten sehr schnell kennen und schätzen. Man versteht ihr Ängste und Wünsche und würde Ihnen ...

Ein sehr angenehmer Auftakt einer neuen Reihe rund um Liebe und Verzweiflung. Man lernt die beiden Hauptprotagonisten sehr schnell kennen und schätzen. Man versteht ihr Ängste und Wünsche und würde Ihnen so gerne helfen, doch das Schicksal - oder wohl eher die Autorin - lenkt sie immer wieder auf steinige Pfade. Der Handlungsstrang ist sehr interessant, ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen ^^

Niclas ist ein reicher Staatsanwalt der seine Karriere wegen eines Fehlers verliert und Marie hat ähnliches durchgemacht, nur sind die Folgen hier weitaus tragischer. Beide stehen sie vor einem Wendepunkt ihres Lebens, sie müssen nur den Mut haben und diese Chance ergreifen.