Cover-Bild Für immer, oder was?
(28)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Aufbau TB
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 398
  • Ersterscheinung: 21.06.2022
  • ISBN: 9783746636917
Ellen Berg

Für immer, oder was?

(K)ein Liebes-Roman

Schluss mit dem Schlussmachen! 

Es ist wie verhext: Bei Blumenhändlerin Laura will es einfach nicht klappen mit dem Für-immer-Mann. Sie kommt ins Grübeln. Ist sie bislang nur an die falschen Kerle geraten, oder liegt das Problem etwa bei ihr? Bevor sie den vielversprechenden Daniel datet, will Laura auf Nummer sicher gehen – und besucht ihre Exfreunde, um sich ihrer Beziehungsvergangenheit zu stellen. Doch die Reise entpuppt sich als Gefühlsachterbahn, bei der ihr Herz kräftig ins Schlingern gerät. Und plötzlich findet sie sich in ein ganz neues romantisches Dilemma verstrickt …

Ein wunderbar humorvoller Roman von Bestsellerautorin Ellen Berg über die Frage, warum das Verlieben so einfach, die Sache mit dem „Für immer“ aber so schwer ist.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.07.2022

Wunderbarer Wohlfühlroman mit viel Witz und so manchen Weisheiten über das Mysterium der Liebe

0

„Darf ich dir einen Tipp geben? Verschwende deine Zeit nicht mit der Suche nach weiteren Hindernissen. Überwinde sie einfach!“

Laura und die Liebe, das funktioniert irgendwie nicht. Bisher ging leider ...

„Darf ich dir einen Tipp geben? Verschwende deine Zeit nicht mit der Suche nach weiteren Hindernissen. Überwinde sie einfach!“

Laura und die Liebe, das funktioniert irgendwie nicht. Bisher ging leider jede Beziehung der Floristin schief, kürzlich nun auch die mit Sebastian. Lauras Freundin Charlotte glaubt, in Tierarzt Daniel den perfekten Partner für Laura gefunden zu haben. Doch statt sich sofort in das nächste Date zu stürzen, möchte Laura herausfinden, warum es für sie bisher noch nicht mit einer langfristigen Beziehung geklappt hat. Sie plant eine Reise zu all ihren Exfreunden und hofft im Gespräch mit ihnen zu erfahren, wo die jeweiligen Gründe für das Beziehungsaus lagen. Ob die Exfreundetour wichtige neue Erkenntnisse bringt? Und ob diese Laura zum Umdenken bewegen?

Ellen Berg schreibt erfrischend, leicht und locker in der Vergangenheit. Sie erzählt chronologisch, was aktuell passiert, mitunter sind auch WhatsApp-Textnachrichten von Laura, Daniel und Lauras Familie und Freunden abgedruckt, die die Handlung voran- und Lauras Gefühlswelt gewaltig durcheinanderbringen.
Das bunte Titelbild, auf dem sich eine Braut auf dem Motorrad aus dem Staub macht und den Brautstrauß wirft, passt perfekt zu den anderen Ellen-Berg- Romanen. Das Buch ist auf den ersten Blick als Werk der Autorin zu erkennen, ebenso typisch der Untertitel mit dem eingeklammert K vor „ein Liebes-Roman“.

Laura ist eine sympathische Hauptfigur, die sich nichts mehr als eine funktionierende Beziehung wünscht. Sie ist offen, herzlich, verträumt, durchaus spontan, manchmal etwas naiv, aber sehr liebenswert. Ich habe sie jedenfalls gleich ins Herz geschlossen, habe mit ihr einfach mitfiebern müssen. Durch ihr häufiges Liebespech fühlt sich Laura etwas unsicher und verloren, „wie die verwirrte Version von sich selbst“. Lauras Umfeld, ihre Freundinnen Mimi und Charlotte, ihre weiteren Freunde und ihre Familie, kümmert sich gut um Laura. Alle wollen nur das Beste für sie, verlieren aber zeitweise Lauras eigentliche Bedürfnisse aus den Augen und bringen sie daher ganz schön in die Bredouille. Und dann muss sich Laura auch noch mit jeder Menge Verflossener auseinandersetzen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Eine herrlich bunte, abwechslungsreiche Personenkonstellation!

Ob Laura endlich bei ihrem Für-immer-Mann landen wird? Ihre Suche gestaltet sich ziemlich turbulent und witzig und ist mit vielen weisen Erkenntnissen über Beziehungen gepflastert. Laura erlebt so manche skurrile Momente voller schräger Situationskomik, trifft auf die verschiedensten Menschen. Und zum Finale hin wird es nochmal extra spannend. „Für immer oder was“ ist die perfekte Lektüre für alle, die Romane mit Herz mögen und mehr über das Mysterium der Liebe erfahren wollen, denn auch Laura muss erkennen, dass die Liebe manchmal seltsame Wege geht und sich nur sehr bedingt berechnen und erzwingen lässt. Ein wunderbarer Wohlfühlroman, ein Buch wie Blumen und Schokolade, das gute Laune und prima Unterhaltung garantiert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.07.2022

Unterhaltung vom Feinsten

0

Ich bin ein großer Fan der Bücher von Ellen Berg. Die Cover ihrer Bücher springen immer direkt ins Auge und haben einen hohen Wiedererkennungswert. Aber auch ansonsten stechen ihre Romane in der Kategorie ...

Ich bin ein großer Fan der Bücher von Ellen Berg. Die Cover ihrer Bücher springen immer direkt ins Auge und haben einen hohen Wiedererkennungswert. Aber auch ansonsten stechen ihre Romane in der Kategorie humorvolle Romane wirklich hervor. So konnte mich die Autorin auch diesmal wieder bestens unterhalten .
Inhaltlich geht es um die Enddreißigerin Laura, die immer noch Single ist und sich fragt, ob es an ihr liegt, dass so viele Beziehungen gescheitert sind. Deswegen beschließt sie, ihre Exfreunde aufzusuchen, um nach den Gründen des Scheiterns zu forschen. So nach und nach lernt man also die Exfreunde kennen und dann wundert einem nichts mehr...grins! Lasst euch überraschen!
Ellen Berg schafft es in fast einzigartiger Manier einem beim Lesen zu unterhalten, zum Lachen zu bringen und zugleich aber auch immer etwas Ernsthaftigkeit und Tiefsinn einzubauen. So geht es um Männer und Frauen und ihre Beziehungsprobleme. Des Weiteren geht um das Thema wahre Freundschaft oder doch Liebe? Und natürlich um einiges mehr...
Die Charaktere sind absolut witzig und insbesondere die Verflossenen sind schon ziemlich skurril und eigen. Beim Lesen hatte ich immer wieder Kopfkino und würde mir eine Verfilmung wünschen.
Ich mag den Wortwitz der Autorin („First-Date-Grauen“, „Instantsympathie“, „Emotionsidiotin“ usw.) sowie ihre Situationskomik sehr. So hatte ich auch diesmal beim Lesen wieder ein Dauergrinsen im Gesicht. Humorvolle Unterhaltung vom Feinsten hat Ellen Berg hier wieder abgeliefert. Locker und leicht zu lesen ist dies die perfekte Sommerunterhaltung mit viel Humor, Esprit und Charme.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.07.2022

Reise in die Vergangenheit mit Humor und Tiefgang

0

Seit ich "Mach dich locker" gelesen habe bin ich Ellen Berg - Fan! Die Mischung aus kurzweiligem Humor und Tiefgang begeistert und macht Lust auf mehr.

Im neuen Roman geht es um Laura, die nach einigen ...

Seit ich "Mach dich locker" gelesen habe bin ich Ellen Berg - Fan! Die Mischung aus kurzweiligem Humor und Tiefgang begeistert und macht Lust auf mehr.

Im neuen Roman geht es um Laura, die nach einigen gescheiterten Beziehungen den "Hintergründen" auf den Grund geht und ihre Exfreunde aufsucht. Ob sie von ihnen erfährt, warum es mit der festen Beziehung noch nicht geklappt hat? Und was ist mit ihrem langjährigen Freund Skipper, der ihr Herz immer wieder zum Stolpern bringt?

Dieser Roman ist wieder einmal eine tolle MIschung aus ernsten Themen, Hinterfragungen und gewitztem Augenzwinkern. Was macht "Frau" nur immer falsch? Was muss sie an sich ändern? Dass das nicht immer nur am weiblichen Part hängt, erzählt die Autorin höchst kurzweilig und unterhaltsam. Ob Muttersöhnchen, Ehebrecher oder langjähriger Freund - der Leser lernt viele unterschiedliche Charaktere und Schauplätze kennen, die die Seiten nur so dahinfliegen lassen.

Ich wurde wieder einmal wunderbar unterhalten und habe das Lesen dieses Romans sehr genossen. Vor allem der Chatverlauf von Laura und Daniel brachte auch ein gewisses Prickeln mit sich , wunderbar!

Schon heute freue ich mich auf neue Geschichten von Ellen Berg und kann es kaum erwarten, wenn es neuen Lesestoff von ihr gibt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.07.2022

Sehr amüsant!

0

Kein Liebesroman oder doch? Auf jeden Fall ist es eine sehr amüsante und gut geschriebene Geschichte um Laura, die mit Ende 30 zu ihrem Leidwesen immer noch nicht den Mann fürs Leben gefunden hat, auch ...

Kein Liebesroman oder doch? Auf jeden Fall ist es eine sehr amüsante und gut geschriebene Geschichte um Laura, die mit Ende 30 zu ihrem Leidwesen immer noch nicht den Mann fürs Leben gefunden hat, auch wenn Familie und Freunde kräftig dabei mithelfen. So räumt sie mit ihrer Beziehungsfähigkeit auf und besucht einen Exfreund nach dem anderen, um herauszufinden, ob es vielleicht sogar an ihr liegt, dass meist nach einem Jahr wieder alles vorbei ist.

Auf diesem Weg begegnet sie nicht nur stark veränderten Exfreunden sondern lernt auch sich selbst besser kennen, obwohl sie sich trotzdem lange selber im Weg steht.

Ellen Berg hat es mit dieser Geschichte mal wieder sehr gut verstanden, ein für die eine oder andere wichtiges Thema amüsant in ein flüssig zu lesendes Buch zu verpacken. Es ist meiner Meinung nach schon ein Liebesroman, in dem der Protagonistin viele Steine in den Weg gelegt werden, bis sie selbigen zu Ende geht. Wie sagte Cousin Eddy so schön: Es muss erst schlimmer kommen, bevor es besser wird! Ein schönes Zitat! Weiter so, liebe Ellen. Ich habe mich köstlich amüsiert!!!
Ein besonderes Highlight sind für mich auch immer die Buchcover. Sehr liebevoll gezeichnet und immer passend zum Titel und Inhalt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.07.2022

"Ich bin nicht alt, ich bin vintage."

0

Laura ist am Verzweifeln. Gerade hat sie sich von Sebastian getrennt und schon wieder war es nicht der Mann für immer. Immer wieder gerät sie an die falschen Kerle, doch warum nur. Ihre Freunde geben ihr ...

Laura ist am Verzweifeln. Gerade hat sie sich von Sebastian getrennt und schon wieder war es nicht der Mann für immer. Immer wieder gerät sie an die falschen Kerle, doch warum nur. Ihre Freunde geben ihr einen Denkanstoß – was, wenn es an ihr liegt? Macht sie etwas falsch? Hat sie eine Eigenschaft oder Angewohnheit, die die Kerle systematisch in die Flucht schlägt?
Ehe Laura sich auf den nächsten Mann einlassen möchte, beschließt sie, mit ihrem Leben aufzuräumen. Und dazu gehört, dass sie alle Exfreunde aufsucht und mit ihnen spricht. Herausfindet, warum es zu der Trennung kam. Eine abenteuerliche Reise beginnt.

Die Autorin Ellen Berg ist bekannt für ihre witzigen, aber manchmal auch recht tiefgründigen Romane. Nicht unbedingt anspruchsvoll, aber genau die Lektüre für den Feierabend. Auch in diesem Buch geht es wieder locker zu, die Situationskomik reißt nicht ab und obwohl mir schon nach wenigen Seiten klar war, wohin der Hase laufen wird, fand ich es dennoch interessant zu lesen, welche Hürden Laura auf ihrem Weg dorthin nehmen muss.
Lauras Reise wurde von ihr zunächst gut durchdacht. Als Leser erfährt man alles aus Lauras Sicht und ist dann ebenso überrascht wie Laura, wenn sich alles am Ende ein wenig anders darstellt als zunächst vermutet. Alleine die Exfreunde von Laura weisen teils recht skurrile Typen auf, wo man sich fragt, wie verliebt muss Laura zum Zeitpunkt der Beziehung gewesen sein?
Fazit:
Leicht geschrieben mit viel Wortwitz, Spannung, und Humor ist dies eine perfekte Feierabend oder Sommerlektüre. Denn wenn auch Laura oft am Verzweifeln ist, für den Leser ist es eine wundervolle und entspannende Lektüre mit einem Happy End.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere