Cover-Bild Prince of Passion – Henry
(13)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT E-Book
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 21.05.2019
  • ISBN: 9783644403192
Emma Chase

Prince of Passion – Henry

Anita Nirschl (Übersetzer)

Humor, Gefühl und Sexappeal – diese Trilogie um zwei Prinzen und ihren Bodyguard bringt all das zusammen. In Band 2 geht es um einen Prinz wider Willen und eine Bibliothekarin aus Leidenschaft.

Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.11.2020

Lasst die Show beginnen

0

Der zweite Band der Prince of Passion Reihe ist genauso humorvoll und emotional wie schon der Erste.
Nachdem ich sich Nicholas geschickt aus der Affäre gezogen hat was König sein angeht so steht nu Henry ...

Der zweite Band der Prince of Passion Reihe ist genauso humorvoll und emotional wie schon der Erste.
Nachdem ich sich Nicholas geschickt aus der Affäre gezogen hat was König sein angeht so steht nu Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco im Visier der Queen. Aber erstmal müssen sich die Wogen glätten und dafür wird Henry zu einen abgelegenen Landsitz verbannt.
Aber Henry wäre nicht Henry wenn ihm nicht einfallen würde wie er etwas Leben in die Bude bringt.

Die Idee mit Reality Show ist schon recht witzig. Zumal es da zu ein paar sehr interessanten Situationen kommt, wo ich vor Lachen einfach mal wieder nicht konnte.
Henry und Sarah haben mir beide gut gefallen. jeder für sich hat sein Päckchen zu tragen und es es schön zu sehen wie jeder auf seine Art den anderen Unterstützt.
Ich fand die Entwicklung beider Charaktere wieder total schön und nachvollziehbar. Für mich sehr authentisch, damit habe ich so nicht gerechnet. Aber mich hatte ja auch schon der erste Band überrascht.
Die Handlung war interessant und witzig und durch die Show hat es sie einen besonderen Pep bekommen.
Jetzt bin ich schon auf den nächsten Band gespannt, denke der wird genauso interessant sein wie die jetzigen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2020

Tolle Fortsetzung

0

Prince of Passion - Henry ist der 2. Teil der 3-teiligen Prince of Passion Reihe von Emma Chase. Die einzelnen Teile können unabhängig voneinander gelesen werden.

Klappentext
Humor, Gefühl und Sexappeal ...

Prince of Passion - Henry ist der 2. Teil der 3-teiligen Prince of Passion Reihe von Emma Chase. Die einzelnen Teile können unabhängig voneinander gelesen werden.

Klappentext
Humor, Gefühl und Sexappeal – diese Trilogie um zwei Prinzen und ihren Bodyguard bringt all das zusammen. In Band 2 geht es um einen Prinz wider Willen und eine Bibliothekarin aus Leidenschaft.

Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …

Meine Meinung
Nachdem mir der erste Teil schon so gut gefallen hat, war ich auf die Fortsetzung gespannt. Diese hat mich genauso überzeugen können. Emma Chase Schreibstil gefällt mir gut. Die Handlung lässt sich locker und flüssig lesen. Ich war wieder mal direkt im Geschehen drin. Die Idee mit der „Reality Show“ fand ich genial. Dass Henry dadurch seine Königin gefunden hat, umso schöner.

Da ich mich bereits im ersten Teil mit den Charakteren angefreundet habe, waren mir viele Personen bereits bekannt. Henrys Charakter hat sich innerhalb dieser Geschichte gewandelt. Er ist bereit die Verantwortung seines zukünftigen Amts anzunehmen. Aber nur mit Sarah an seiner Seite. Aus dem Typen, der sich besäuft und nur Probleme macht, ist ein Verantwortungsbewusster Mann geworden. Zwar hatte er diese Eigenschaft vorher auch schon. Ist sie jedoch erst langsam hervorgetreten.

Als erklärt wurde, wieso Sarah sich in manchen Situationen so komisch anstellt bzw. unter Schockstarre steht, habe ich eine Gänsehaut bekommen. So grausam, was ihr passiert ist. Umso schöner war es zu sehen, wie sie mit Henrys Hilfe aufgeblüht ist. Die beiden geben ein schönes Paar ab. Ein Paar, dass einander ergänzt und unterstützt. Das Königreich ist bei den Beiden in guten Händen.

Ich bin schon ganz auf den 3. Teil der Reihe gespannt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.08.2020

Sehr zu empfehlen

0

Nach dem ersten Teil war für mich klar, das ich den zweiten brauche. Ich mochte Henry darin sehr gerne und das hat sich durch den zweiten Teil nur verstärkt.

Man kommt sehr flüssig durch das Buch. Durch ...

Nach dem ersten Teil war für mich klar, das ich den zweiten brauche. Ich mochte Henry darin sehr gerne und das hat sich durch den zweiten Teil nur verstärkt.

Man kommt sehr flüssig durch das Buch. Durch den Humor und seine Charaktere hat man großen Spaß beim Lesen. Ich wollte einfach immer wissen sie es weitergeht. Die Autorin schafft es durch ihren Schreibstift, das man einige Emotionen fühlt und macht das ganze Buch dadurch einfach wundervoll.

Emma Chase kreiert Charaktere denen es an nichts mangelt. Man kann ihr Handeln jederzeit nachvollziehen auch wenn man es selbst anders machen würde.
Henry ist ein witziger, ausgelassener Typ als man ihn kennenlernt, aber dadurch das er jetzt der nächste König werden soll ändert sich das. Er durchläuft eine Wandlung die sehr gut zur Geschichte passt.
Sarah und ihre Liebe zu Büchern waren mir direkt sympathisch. Sie ist zwar anfangs extrem schüchtern, aber taut durch Henry und seinen Charme mit der Zeit auf, was ich sehr süß fande. Die beiden tun einander einfach unglaublich gut.

Zur Handlung des Buches will ich gar nicht so viel sagen, denn ich wusste vorher eigentlich nichts von dem Buch und wurde dadurch sehr überrascht und war sehr amüsiert von den Dingen die Henry anstellt und wie die beiden sich eigentlich kennenlernen. Ich hatte das definitiv erwartet, aber es hat einfach super zu Henry gepasst.

Fazit:
Ich finde das Buch ist wirklich sehr lesenswert! Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und entwickeln sich weiter. Der Schreibstil macht es einem leicht in die Geschehnisse einzutauchen und weckt das Verlangen die Geschichte in einem Rusch zu lesen. Die Handlung ist lustig, emotional und überraschend.
Einfach ein Buch dem es meiner Meinung nach an Nichts fehlt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2020

Süße Geschichte, die mich verzaubern konnte

0

Schon Band eins hat mir sehr gut gefallen und seitdem bin ich auf Henry`s Geschichte gespannt. Der Schreibstil von Emma Chase ist schön flüssig, humorvoll und voller Leidenschaft. Ich konnte das Buch kaum ...

Schon Band eins hat mir sehr gut gefallen und seitdem bin ich auf Henry`s Geschichte gespannt. Der Schreibstil von Emma Chase ist schön flüssig, humorvoll und voller Leidenschaft. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und hätte es am liebsten in einem Rutsch gelesen.

Henry ist noch nicht bereit König zu werden, er traut es sich nicht zu und versucht auf seine eigene Weise damit klar zukommen. Das er dabei einen gewissen Ruf erzielt ist ihm herzlich egal. Auch die Suche nach seiner zukünftigen Frau und Königin gestaltet er sich nach seinen Vorstellungen. Doch dann taucht die schüchterne aber hübsche Sarah auf. Am Anfang wusste ich nicht so recht was ich von Sarah halten sollte aber spätestens nach der Ersten Begegnung mit Henry mochte ich sie. Henry`s versaute Witze waren mir manchmal etwas zu viel aber das hat mich nicht weiter gestört.

Sarah und er geben ein tolles Paar ab und durch die Suche nach Henry´s Zukünftiger gibt es auch einiges an Drama.

Ich konnte mich in Sarah sehr gut hineinversetzen und habe ihre Handlungen sehr gut nachvollziehen können, wenn auch nicht alle. Aber ihre Entwicklung innerhalb der Geschichte ist wirklich großartig und nicht zu schnell. Sie und Henry ergänzen sich gegenseitig und entwickeln sich beide Seite an Seite gemeinsam weiter. Es war schön die beiden auf ihrem Weg zu begleiten.

Das Buch konnte mich sehr gut unterhalten und die Geschichte ist einfach zauberhaft süß, prickelnd und hat eine gute Portion Humor.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.04.2020

Gute Fortsetzung

0

Meine Meinung:
Nach Nicholas musste auch Henry sofort zur Hand genommen und gelesen werden. Die Reihe hatte mich in ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen, weshalb ich hohe Erwartungen an dieses ...

Meine Meinung:
Nach Nicholas musste auch Henry sofort zur Hand genommen und gelesen werden. Die Reihe hatte mich in ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen, weshalb ich hohe Erwartungen an dieses Buch hatte. Henry musste mich nun als Prinz mindestens genauso überzeugen, wie sein Bruder es im ersten Band getan hatte und das war eine enorme Aufgabe für den kleinen Prinzen. Bereits der Klappentext verspricht eine Menge Spaß, denn Humor und Charme liegen bei den Prinzen in der Familie zu liegen. Vor allem wird man hier neugierig zurück gelassen, da man nicht erfährt, was Henrys unterhaltsamer Plan ist, noch wer diese reizende junge Frau ist, die ihm einen Strich durch die Rechnung macht. Doch das Cover hat es mir sehr angetan, wie bereits bei dem ersten Band ist es sehr schlicht gehalten und auch hier ist der goldene Hintergrund dezent gehalten, sodass er nicht dem Titel die Show stielt. Was ich jedoch sehr schön finde, ist, dass sich die goldenen Ornamente bei jedem Buch ändern und sich so zwar ein Wiedererkennungswert ausmachen lässt, sie jedoch trotzdem individuell sind.
Der Anfang hat etwas auf sich warten lassen und ich hatte echt Schwierigkeiten richtig in die Geschichte hinein zu kommen. Irgendwie hatte ich das Gefühl, als würde der Beginn zu nichts führen und ich muss dazu sagen, dass Henry am Anfang noch nicht bereit für die Rolle des Königs war und sich dem entsprechend falsch verhalten hat, was Zweifel in der Königin hervor gerufen hat, was mich geärgert hatte, weil Henry nicht sein ganzes Leben auf diese Situation vorbereiet wurde. Jedoch hat mich Henrys unterhaltsamer Plan sehr überrascht und ich war auch sehr gespannt, wie die junge Frau, Sarah, in diese Geschichte mit hinein passen wird. Aber als ich dann richtig in der Geschichte angekommen war, konnte ich nicht mehr aufhören und das Buch auch nicht mehr aus der Hand legen. Mich haben so viele Situationen zum Schmunzeln, Lachen oder beinahe zum Weinen gebracht. Es war die reinste Achterbahn fahr der Gefühle. Man konnte sich einfach fallen lassen und sich in dieser neuen kleinen Welt verlieren, für einige Stunden alles um sich herum vergessen. Es hat einfach so einen Spaß gemacht den beiden Protagonisten durch ihre Geschichte zu folgen. Vor allem das Ende hat mich komplett um den Finger gewickelt. Zwar war es nichts Neues, dass einen von Grund auf erschüttert und überrascht hätte, aber die beiden Charaktere haben es zu ihrer eigenen Situation gemacht und ihm einen komplett neuen Charme verliehen.
Um die Protagonisten zu beschreiben, braucht man gar nicht so viele Wörter, denn sie waren einfach nur liebenswert. Von vorne bis hinten, haben die beiden einen um den Finger gewickelt, bis man sich in dem Band verknotet hat und nicht mehr herauskam. Obwohl ich zugeben muss, dass ich sie am Anfang sehr anstrengend fand, was sich jedoch schnell verändert hatte nachdem hinter ihre Fassade geblickt und ihr verletzten und gebrochenen Seelen gesehen hat. Danach konnte ich einfach nicht mehr böse mit ihnen sein, weil sie mir immer mehr ans Hez gewachsen sind, ohne dass ich es gemerkt hatte. Sie entwickeln sich im Lauf der Geschichte weiter, ergänzen sich gegenseitig sehr gut, sind sich aber auf eine Art sehr ähnlich. Die beiden holen das Beste des jeweils anderen hervor. So lernt Henry was es heißt am Boden zu bleiben und pflichtbewusst zu sein, während Sarah an seiner Seite lernt mutig zu sein und etwas zu riskieren. Die beiden sind einfach nur so unglaublich süß zusammen.

Fazit:
Alles in allem ein atemberaubend süßes Buch. Man kann sich gut darin verlieren und für einige Zeit alles um sich herum vergessen und einfach nur mit den Protagonisten zusammen träumen. Dazu war es eine gelunge Fortsetzung der Reihe. Das Buch bekomm 4/5⭐ von mir.