Cover-Bild Between Your Words
(47)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 29.01.2021
  • ISBN: 9783736314054
Emma Scott

Between Your Words

Inka Marter (Übersetzer)

Reichen fünf Minuten, um sich zu verlieben?

Thea leidet unter einer dramatischen Form der Amnesie. Sie hat fünf Minuten, bevor ihr Kurzzeitgedächtnis wieder gelöscht wird. Für alle außer Jim Whelan ist sie ein hoffnungsloser Fall. Allein Jim erkennt, dass ihre seltsamen Kunstwerke aus Wortketten ein Hilferuf sind. Trotz aller Widrigkeiten entsteht zwischen ihm und Thea eine tiefe Verbindung. Als sich eine neue riskante Behandlungsmöglichkeit auftut, könnte dies eine Chance für ihre scheinbar unmögliche Liebe sein - oder aber ihr Ende bedeuten ...

"Schnappt euch genug Taschentücher und lest diese unvergleichliche Geschichte von der unfassbar talentierten Emma Scott!" Totally Booked Blog

Emma Scotts Helden sind so voll innerer Schönheit, dass man nicht anders kann, als ihnen zu verfallen

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.04.2021

Ein absolutes Lesehighlight

0

Ich danke dem LYX-Verlag sowie NetGalley für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Zum Buch:
Reichen fünf Minuten, um sich zu verlieben?

Thea leidet unter einer dramatischen Form der ...

Ich danke dem LYX-Verlag sowie NetGalley für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Zum Buch:
Reichen fünf Minuten, um sich zu verlieben?

Thea leidet unter einer dramatischen Form der Amnesie. Sie hat fünf Minuten, bevor ihr Kurzzeitgedächtnis wieder gelöscht wird. Für alle außer Jim Whelan ist sie ein hoffnungsloser Fall. Allein Jim erkennt, dass ihre seltsamen Kunstwerke aus Wortketten ein Hilferuf sind. Trotz aller Widrigkeiten entsteht zwischen ihm und Thea eine tiefe Verbindung. Als sich eine neue riskante Behandlungsmöglichkeit auftut, könnte dies eine Chance für ihre scheinbar unmögliche Liebe sein - oder aber ihr Ende bedeuten ...

Meine Meinung:
Bisher konnte mich Emma Scott mit ihren Geschichten in den Bann ziehen. Und mit diesem Buch ist es ihr ebenfalls gelungen.
Höchst emotional lässt sie die Geschichte aus der jeweiligen Sicht von Thea und Jim erzählen.
Beide sind unheimlich sympathische, authentische, facettenreiche und liebenswerte Protagonisten.
Sie erzählen ihre schmerzliche sowie tragische Geschichte mit einer Tiefgründigkeit, die unter die Haut geht. Die Geschichte raubt dem Leser den Atem, geht zu Herzen und lässt ihn völlig aufgelöst dasitzen.
Es geht um Hoffnung, Verzweiflung, Vertrauen, Risiken eingehen und natürlich die Liebe.

Fazit:
Absolutes Lesehighlight!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2021

Große Empfehlung!

0

Emma Scott hat es mal wieder geschafft: Ich bin von einem weiteren Buch von ihr vollkommen begeistert. Nachdem ich bisher alle von ihr auf Deutsch veröffentlichten Bücher gelesen habe, konnte ich natürlich ...

Emma Scott hat es mal wieder geschafft: Ich bin von einem weiteren Buch von ihr vollkommen begeistert. Nachdem ich bisher alle von ihr auf Deutsch veröffentlichten Bücher gelesen habe, konnte ich natürlich auch bei Between Your Words nicht nein sagen – und wurde auch nicht enttäuscht.

In diesem Buch geht es um Thea, die nach einem Unfall an einer schweren und seltenen Form von Amnesie leidet und sich immer nur 5 Minuten in der Zeit zurück erinnern kann. Alles ändert sich jedoch als Jim in ihr Leben tritt, da er glaubt, dass es doch noch Hoffnung für Thea gibt.

Der Schreibstil von Emma Scott war mal wieder phänomenal. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Ich hatte ein bisschen Angst, dass ich mich durch Between Your Words quälen muss, da mir das vorherige Buch von Emma Scott, Never Doubt, überhaupt nicht gefallen hat. Aber meine Bedenken waren unbegründet. Ich war so in die Story vertieft, dass ich das Buch gar nicht aus der Hand legen wollte.

Wenn man das Buch lesen möchte muss man aber wissen, dass das Buch sehr weit von der Realität entfernt ist. Die gesamte Story um Thea kommt einem sehr unwirklich vor. Das hat mich aber gar nicht gestört, weil ich das von diesem Buch auch gar nicht wollte. Gerade diese „Unwirklichkeit“ machte das Buch noch einmal viel emotionaler und tiefgreifender.

Im Grunde geht es in dem Buch über Erinnerungen, das Glauben an die Fähigkeiten anderer Menschen und den Wunsch, etwas auf der Welt zu hinterlassen. Das hat mich sehr tief berührt, weshalb mich das Buch wohl auch noch länger begleiten wird. Außerdem ist Between Your Words definitiv eines meiner Jahreshighlights 2021.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2021

Unglaublich bewegend und emotional!

0

Auf dieses Buch bin ich durch Zufall aufmerksam geworden. Der Klappentext klang unglaublich gut und überzeugte mich quasi sofort. Ich war unglaublich gespannt wie die Autorin dass ganze umsetzten würde.
Der ...

Auf dieses Buch bin ich durch Zufall aufmerksam geworden. Der Klappentext klang unglaublich gut und überzeugte mich quasi sofort. Ich war unglaublich gespannt wie die Autorin dass ganze umsetzten würde.
Der Einstieg ins Buch fiel mir super leicht. Der Schreibstil der Autorin liest sich locker und sehr flüssig. Sie schaffte es außerdem mühelos mich in den Bann der Story zu ziehen. Bereits nach wenigen Seiten war ich vollends in der Story versunken.

Die Thematik des Buches faszinierte mich ungemein. Als ich dann Thea und ihre Amnesie genauer kennen lernte wurde mir die ganze Tragik so richtig bewusst. Jim, ein einfacher Hilfspfleger erkennt das mehr in Thea steckt, denn diese versucht sich auf ihre eigene Art mitzuteilen. Keiner glaubt Jim, doch dieser gibt nicht auf und kämpft für Thea. Doch leider steht Theas Schwester ihm immer im Weg denn diese ist alles andere als begeistert von dem neuen Hilfspfleger.

Mehr werde ich zum Inhalt nicht verraten denn die Spoiler Gefahr wäre einfach zu groß. Aber ich kann euch sagen, was die Autorin mit diesem Buch geschaffen hat bewegte mich sehr. Ich habe regelrecht gelitten. Es gab Momente die kamen mir einfach so ungerecht vor und Theas Schwester hätte ich zu gerne mal geschüttelt. Auf der einen Seite konnte ich sie natürlich auch verstehen denn sie hatte wahnsinnige Angst um Thea. Aber dennoch empfand ich ihr Verhalten alles andere als gut.
Die Handlung war unglaublich bewegend und emotional. Die Liebesgeschichte von Thea und Jim ist wirklich einmalig und sie lässt sich mit nichts vergleichen. Mir hat diese Story unglaublich gut gefallen.

Allerdings habe ich auch einen winzigen Kritikpunkt. Es gab am Ende noch zwei Epiloge, das hatte mich ziemlich verwundert. Als ich diese beiden gelesen hatte muss ich sagen das mir der erste Epilog am besten gefallen hat. Der zweite Epilog war einfach zu viel und zudem empfand ich ihn als viel zu kitschig. Ein Epilog hätte in meinen Augen völlig ausgereicht.
Dennoch kann ich euch dieses Buch nur ans Herz legen. Eine unglaublich bewegende und emotionale Geschichte die ich so schnell nicht mehr vergessen werde.

➡ Fazit:
Mit "Between Your Words" gelingt Emma Scott eine bewegende, emotionale und tiefgründige Story die mich auf ganzer Linie überzeugte.

Veröffentlicht am 17.03.2021

Eine Geschichte die mich tief berührt hat

0

In dieser Geschichte geht es um Thea und Jim. Thea leidet an einer starken Amnesie und Jim arbeitet als Hilfspfleger in der gleichen Einrichtung.

Zu erst hatte ich ein wenig schiss von dieser Geschichte. ...

In dieser Geschichte geht es um Thea und Jim. Thea leidet an einer starken Amnesie und Jim arbeitet als Hilfspfleger in der gleichen Einrichtung.

Zu erst hatte ich ein wenig schiss von dieser Geschichte. Viele hatten gesagt, sie sei sehr gut und daher waren meine Erwartungen sehr hoch. Ich wurde zum Glück nicht enttäuscht.

Mit Jim habe ich von Anfang an mit gefiebert. Bei der fünften Wiederholung des Satzes: «Jimmy mit den gütigen Augen» konnte man nicht anders, als mit ihm zu leiden.

Die Geschichte hat mich gepackt, festgehalten, atemlos gemacht und traurig. Dann kam die Hoffnung. Die Hoffnung das alles gut kommt. Ich glaube wir haben alle gehofft und gebangt.

Das Buch hat mich sprachlos gemacht. Wir man auf solche Ideen kommt ist mir schleierhaft. Dann mit einem sehr guten und auch angenehm lesbaren Schreibstil zu Wort gebracht. Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen.

Ich liebe diese Geschichte. Sie hat mich auf eine emotionale Achterbahn mitgenommen welche für mich noch länger hätte sein können. Ich mochte die beiden so sehr und bin traurig, dass ich das Buch so schnell gelesen hatte.

Ich kann das Buch wirklich sehr empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.03.2021

Ein unvergessliches Buch

0

Reichen fünf Minuten, um sich zu verlieben? Thea leidet unter einer dramatischen Form der Amnesie. Sie hat fünf Minuten, bevor ihr Kurzzeitgedächtnis wieder gelöscht wird. Für alle außer Jim Whelan ist ...

Reichen fünf Minuten, um sich zu verlieben? Thea leidet unter einer dramatischen Form der Amnesie. Sie hat fünf Minuten, bevor ihr Kurzzeitgedächtnis wieder gelöscht wird. Für alle außer Jim Whelan ist sie ein hoffnungsloser Fall. Allein Jim erkennt, dass ihre seltsamen Kunstwerke aus Wortketten ein Hilferuf sind. Trotz aller Widrigkeiten entsteht zwischen ihm und Thea eine tiefe Verbindung. Als sich eine neue riskante Behandlungsmöglichkeit auftut, könnte dies eine Chance für ihre scheinbar unmögliche Liebe sein - oder aber ihr Ende bedeuten ...



Wow... Lange hat mich ein Buch nicht mehr so berührt. Emma Scott schafft es erneut mich alles um mich herum vergessen zu lassen. Durch die außergewöhnliche Story vergisst man alles um sich herum. Es ist einfach unglaublich wie Thea aller 5 Minuten neu erwacht. Dabei muss sie sich auf ihr Umfeld verlassen können und darauf das man ihr die Wahrheit erzählt. Doch was ist wenn ihre Amnesie ausgenutzt wird? Wie geht es ihr dabei? Ich habe keine Hoffnung gesehen und wurde auf beeindruckende Weise eines besseren belehrt. Zumindest vorübergehend...

Jim. Oh mein Gott, dieser Mann ist einfach großartig! Von Anfang an ist er fasziniert von Thea und glaubt an sie. Dabei versucht er stets das Beste für sie zu tun und sie zu hören. Jemandem so eindringlich seine Aufmerksamkeit zu schenken ist nichts alltägliches und doch hilft Jim mit ganzer Seele. Wo er nur kann. Und das trotz seiner Kindheit. Was für ein Mann!

Wir haben also zwei Personen die sehr besonders sind. Und genauso besonders ist ihre Geschichte. Ich habe wirklich mit ihnen gelitten, gelacht, geweint (nicht wenig!) und gefühlt. Das Ende ist gut so wie es ist. Mehr möchte ich dazu gar nicht sagen.

Die Geschichte wurde zu keiner Zeit langweilig. Emma Scott schafft es mit ihrem tollen Stil und den wechselnden Perspektiven ein perfektes Kopfkino zu erschaffen. Dieses Buch ist definitiv eines meiner Jahreshighlights!

Von mir gibt es eine uneingeschränkte Leseempfehlung! Das Buch berührt und gibt Anreiz das Leben wet zu schätzen und jeden Moment zu nutzen. 5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere