Cover-Bild Die Stimme der Rache
(10)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 26.02.2021
  • ISBN: 9783732594412
Ethan Cross

Die Stimme der Rache

Thriller
Dietmar Schmidt (Übersetzer)

Band 2 der Serie um Francis Ackerman jr. und seine Partnerin Nadia Shirazi vom FBI

Ein abgelegenes Farmhaus in Virginia. Hier versteckt die Polizei die junge November McAllister. Sie ist das letzte Opfer des berühmt-berüchtigten Black Rose Killers und die einzige, die ihm bis jetzt entkommen konnte. Francis Ackerman jr. und Nadia Shirazi persönlich sind auf dem Weg dorthin, um die junge Frau zu beschützen. Aber der Black Rose Killer ist schneller als sie. Er tötet die anwesenden Polizisten und entführt November ein zweites Mal. Damit ist die Jagd offiziell eröffnet, aber es scheint, als könne der Killer selbst Ackermans genialste Schachzüge vorhersagen ...

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.04.2021

großartige Reihe!

0

Das Cover finde ich unglaublich toll. Ein echter Hingucker, vor allem diese besondere Ausgabe ist großartig. Den Wiedererkennungswert der Reihe finde ich auch immer super.
Der Schreibstil des Autors war ...

Das Cover finde ich unglaublich toll. Ein echter Hingucker, vor allem diese besondere Ausgabe ist großartig. Den Wiedererkennungswert der Reihe finde ich auch immer super.
Der Schreibstil des Autors war für mich sehr angenehm zu lesen. Die kurzen Kapitel steigerten mein Lesetempo zusätzlich. Die Wechsel zwischen den Zeiten und den Sichtweisen verschiedener Personen finde ich sehr gut. Für mich wird dadurch die Spannung noch einmal erhöht.
Ich bin zwar Quereinsteiger, hatte aber überhaupt keine Probleme der Handlung zu folgen. (Die weiteren Bücher über Ackerman werden demnächst auf alle Fälle gelesen.)
Ackerman und seine Partnerin Nadia waren mir sehr sympathisch. Ackermans Humor gefällt mir sehr gut. Ist es eigentlich eigenartig einen Serienkiller sympathisch zu finden? Nadia und Ackerman wirken durchaus authentisch und ich kann ihre Handlungen und Gedanken gut nachvollziehen. Die Geschichte konnte ich mit ihnen sehr gut miterleben.
Die Spannung war durchgehend extrem hoch. Der Autor konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite sprichwörtlich ans Buch fesseln und ich konnte es nur sehr schwer aus der Hand legen.
Ich freue mich auf weitere Bände dieser Reihe und vergebe für das spannende Buch gerne 5 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2021

„Ein Thriller, der schlaflose Nächste garantiert“

0

Im Band zwei der Francis Ackerman Jr. Serie jagen die Ermittler einen Serienkiller den sie
„Black Rose „nennen. Er entführt eine in Polizeischutz genommene junge Frau: November Mc Allister, ist die Einzige, ...

Im Band zwei der Francis Ackerman Jr. Serie jagen die Ermittler einen Serienkiller den sie
„Black Rose „nennen. Er entführt eine in Polizeischutz genommene junge Frau: November Mc Allister, ist die Einzige, die ihm je entkommen konnte. Jetzt hat er sie erneut in seiner Gewalt und ihr wird Schreckliches erfahren.

Sonderermittler Francis und seine Kollegin werden auf den Fall angesetzt. Denn nur Francis kann diesen Killer finden, da er weiß wie dieser denkt.
Es beginnt eine Jagd, wo viele Menschenleben zerstört werden. Wie immer geizt der Autor nicht mit Brutalität, Schmerz und Blut.

Der Thriller raubte mir an so manchen Stellen den Atem, so bestialisch ist der Schreibstil. Im dritten Teil des Buches erwarten den Leser viele blutrünstige „Grausigkeiten“. Adrenalin pur!


Ackerman hat seine eigene Art wie er ermittelt, oder wie er mit seinen Kollegen umgeht. Toll, dass der Autor ihm nun eine eigene Serie widmet und noch weitere Teile folgen werden.
Fazit: nichts für zarte Gemüter, sondern Fans von dem Thriller Genre.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2021

Ein Thriller den man einfach lesen muss

0

Wieder einmal ein Buch wo ich den ersten Teil nicht gelesen habe und ich, aber unbedingt nachholen werde. Man muss Band 1 nicht gelesen haben, um das Geschehen des zweiten Buches zu verfolgen. Allerdings ...

Wieder einmal ein Buch wo ich den ersten Teil nicht gelesen habe und ich, aber unbedingt nachholen werde. Man muss Band 1 nicht gelesen haben, um das Geschehen des zweiten Buches zu verfolgen. Allerdings fand ich diesen Teil so gut, dass ich mir nun den ersten Teil auch anschaffen muss, so wie die anderen Bücher des Autors. Jetzt fragt ihr euch vermutlich wieder wieso?

Ich hab den Schreibstil von Ethan Cross super gefunden. Vom ersten Moment an war ich hin und weg und ich frage mich echt, wann ich zuletzt so einen guten Thriller gelesen habe. Ich mag die Autoren nie miteinander vergleichen, weil ich das unfair finde, aber ich kann schon mal so viel sagen, er ist einer der besten Thriller Autoren. Ich werde also definitiv mehr von ihm lesen.

Man soll Serienmörder oder ehemalige Serienmörder ja nicht witzig finden, aber Ackerman hat es mir einfach angetan. Sein Humor war fantastisch und ich fand es außerdem spannend seine Sicht zu den Geschehnissen zu lesen. Vor allem die Veränderung eines Menschen und wie er zu einem ehemaligen Psychopathen wurde, wenn die dunkle Seite in ihm auch nur auf der Schlummerfunktion sitzt. Trotzdem fand ich es hochinteressant einige Kapitel aus seiner Sicht zu lesen. Wenn ich den Charakter auch vorher noch nicht kannte.

Ich muss schon sagen, dass ich sehr traurig war, als ich das Buch beendet habe. Von Anfang war ich in seinem Bann, habe mitgefiebert und wäre an manchen Stellen sogar gerne ein Teil des Ermittler-Teams gewesen. Ich hoffe also, dass bald ein neuer Band rauskommt und während dieser Wartezeit, werde ich die anderen Bücher von Ethan Cross lesen!

Ich kann dieses Buch nur jedem Thriller Fan empfehlen. Ihr werdet nicht enttäuscht sein!

*Danke an die Bloggerjury für das Leseexemplar!
Diese Rezension kann auch auf meinem Blog gefunden werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.03.2021

Bestes Ethan Cross Buch

0

Francis Ackerman Jr. und Nadia Shirazi jagen den Black Rose Killer. Der Black Rose Killer hatte Nadia als junge Frau entführt und vergewaltigt. Seither hat er zahlreiche weitere Frauen verschleppt und ...

Francis Ackerman Jr. und Nadia Shirazi jagen den Black Rose Killer. Der Black Rose Killer hatte Nadia als junge Frau entführt und vergewaltigt. Seither hat er zahlreiche weitere Frauen verschleppt und als Sklavinnen gehalten. Alle kamen nach einer gewissen Zeit zurück, mit einer schwarzen Rose im Oberschenkel eintätowiert. Sollte eine der Frauen mit der Polizei Kontakt aufnehmen, holt er sie sich zurück und bringt sie um.
Ackerman und Nadia zieht es Nadias Heimatstadt, Charleston.
~
Das zweite Buch der neuen Ackerman/Shirazi-Reihe ist bislang das beste Buch von Ethan Cross, wie ich finde. Ackermann entwickelt sich auch immer weiter, er wird witziger und mitfühlender. Man kann ihn schon halbwegs als normal bezeichnen. Nadia hat eine persönliche Mission. Seit Jahren fahndet sie nach dem Black Rose Killer. Auf dieser Mission wächst sie über sich hinaus. Auch bei Carter, dem Chef der beiden, hat man das Gefühl, dass ihm Ackermann langsam ans Herz wächst. Sebastian Knox, der Senior Inspector der US Marshals Service, welcher Ackerman bei diesem Fall unterstützt, ist zu Beginn nicht wirklich eine Hilfe. Aber auch er entwickelt sich im Buch weiter und erkennt wann auch einmal gewisse Grenzen überschritten werden müssen.
~
Ich fand das Buch rasant und sehr spannend. Es gibt kaum Verschnaufpausen im Buch. Der Schreibstil von Ethan Cross hat sich seit seinem ersten Buch weiterentwickelt, in eine Richtung die mir sehr gut passt. Die Szenen im Buch sind nicht mehr so leicht durchschaubar. Die Geschichte gibt mehr als sie verspricht und endet in einem grossen Finale. Das Cover ist schlicht, aber cool. Die Chraktere harmonieren und auch der Killer hat verschiedene Facetten. Ich freue mich bereits auf den dritten Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2021

Aufregend

0

November ist die einzige Frau, die dem berüchtigten Serienkiller bisher entkommen konnte. Dennoch scheint sie nirgends vor ihm sicher und wird von ihm ein zweites Mal entführet. Der 2. Fall von Francis ...

November ist die einzige Frau, die dem berüchtigten Serienkiller bisher entkommen konnte. Dennoch scheint sie nirgends vor ihm sicher und wird von ihm ein zweites Mal entführet. Der 2. Fall von Francis Ackerman jr. hat es in sich. Der Autor lässt dem Leser kaum Zeit, um Luft zu holen. Die Handlung ist dramatisch, spannend, atemberaubend und über alle Maße aufregend. Der Schreibstil passt dazu und auch das Cover. Ich habe mich glänzend unterhalten gefühlt und kann das Buch empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere