Cover-Bild Royal Games

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 27.04.2020
  • ISBN: 9783734108846
Geneva Lee

Royal Games

Roman - Ein brandneuer Roman der Bestsellersaga
Charlotte Seydel (Übersetzer)

Clara & Alexander – Sie trafen sich. Sie küssten sich. Sie kämpften für ihr Happy End, doch wahre Love Storys enden nie …
Band 8 der großen, unvergesslichen ROYAL-Saga …


Vom Bad Boy zum König von England. Nach dem tödlichen Anschlag auf seinen Vater hat Alexander die Krone übernommen. Mit Clara an seiner Seite will er die Interessen seines Landes wahren. Doch noch immer hat die königliche Familie Feinde, und die Medien warten nur auf eine skandalöse Schlagzeile. Tatsächlich gibt es in der Vergangenheit seines Vaters ein Geheimnis, das unter keinen Umständen ans Licht kommen darf. Während Alexander um jeden Preis seine geliebte Ehefrau Clara vor all dem schützen möchte, taucht schon der nächste Skandal auf. Einer, den er nicht hat kommen sehen und der nicht nur das Königshaus, sondern auch seine Liebe zerstören könnte …

Die große ROYAL-Saga von Geneva Lee: Über 1 Millionen verkaufte Bücher der SPIEGEL-Bestsellerreihe im deutschsprachigen Raum!

Die gesamte ROYAL-Saga von Geneva Lee

Clara und Alexander:
Band 1 – Royal Passion
Band 2 – Royal Desire
Band 3 – Royal Love

Bella und Smith:
Band 4 – Royal Dream
Band 5 – Royal Kiss
Band 6 – Royal Forever

Clara und Alexander – Die große Liebesgeschichte geht weiter:
Band 7 – Royal Destiny
Band 8 – Royal Games
Band 9 – Royal Lies
Band 10 – Royal Secrets

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.05.2020

Auf zum nächsten royalen Abenteuer

1

Inhalt:

2 Jahre nach Alexanders und Claras Hochzeit versucht der König noch immer den Mord an seinem Vater aufzuklären und die Verantwortlichen zu fassen. Denn der Verrat schient tiefer zu gehen als angenommen. ...

Inhalt:

2 Jahre nach Alexanders und Claras Hochzeit versucht der König noch immer den Mord an seinem Vater aufzuklären und die Verantwortlichen zu fassen. Denn der Verrat schient tiefer zu gehen als angenommen. Bis hinein ins Parlament. Von alledem ahnt Clara nichts, denn Alexander versucht sie mit allen Mitteln zu schützen. Dass er dabei immer mehr Geheimnisse anhäuft und Clara damit von sich forttreibt scheint ihm nicht klar. Mit jedem Geheimnis treibt er sie weiter fort. Clara fühlt sich indes eingeengt vom übertriebenen Beschützerinstinkt ihres Mannes. Die kommenden Königsspiele bieten eine Abwechslung in ihrem Alltag. Die Geheimnisse scheinen die sonst feste Beziehung zu erschüttern. Alexander könnte alles verlieren…

Meinung:

Der Schreibstil hat mich wieder komplett in seinen Bann gezogen. Ich konnte das Buch, wie alle Bücher von Geneva Lee, einfach nicht weglegen. Ich habe es schon fast inhaliert so sehr war ich gefesselt.

Ich liebe die Cover der Neuauflage unglaublich. Ich mag die Farbe der Blüte, die durch das schlichte Design des restlichen Covers einfach nur ins Auge sticht. Außerdem finde ich die kleinen Details der Kronen, die den königlichen Inhalt repräsentieren super gerne.

Clara ist genauso wie in den Bänden zuvor einfach nur toll. Sie ist stark, mutig, liebevoll, loyal, stur und eigenwillig. Sie will das Beste für Alle, vergisst dabei sich selbst aber nicht. Ich fand es echt gut, dass sie wie zuvor nicht zu Allem, was Alexander von ihr wollte „JA“ gesagt hat, sondern auch mit ihm diskutiert hat. Das hat dem ganzen so viel frischen Wind gegeben und Alexander wenigstens etwas geerdet. Ihren eigenen Willen mag ich wohl am liebsten an ihr. Man merkt manchmal, dass die Bürde der Krone auf ihr lastet. Sie mag die Medien nicht und würde gerne das tun, was ihr Spaß macht. Der Kontrollzwang ihres Mannes nervt sie die meiste Zeit, aber gleichzeitig ist sie auch verständlich. Zu Alexander ist meine Meinung zweigeteilt. Er ist auf der einen Seite dieser verständnisvolle, liebevolle und süße Familienvater, der Clara und Elizabeth über alles liebt und dem seine Familie am wichtigsten ist. Aber leider ist er meist der Kontrollfreak, der nichts dem Zufall überlässt, der seiner Frau zu wenig Eigenständigkeit gibt und der sie über alles kontrollieren und schützen will. Er war mir die meiste Zeit im Buch einfach viel zu besitzergreifend und überwachend. Er hat versucht alle seine Probleme mit Clara durch Sex zu lösen. Das funktioniert vielleicht im ersten Moment, aber er ist danach auch nicht weiter. Sein Beschützer-Kontrollsucht hat eigentlich nur dazu geführt, dass es ziemlich viele Geheimnisse gab, die er Clara nie erzählt hat. Und das, obwohl sie sich die komplette Wahrheit versprochen haben. Das was er am meisten liebt, enttäuscht er auch ständig. Die beiden haben sich aber trotzdem perfekt ergänzt. Durch Clara, die für sich gekämpft hat, hat Alexander mich weniger gestört als gedacht.

Es gibt auch ein Wiedersehen mit Belle und Edward. Beide mag ich richtig gerne auch wenn Belle diesmal irgendetwas nerviges an sich hatte. Vielleicht liegt das aber auch an ihrer Beziehung zu Smith, die ich wirklich nicht gerne mag. Durch die Königsspiele, die stattfinden lernt man auch den jungen Rennfahrer Anders kennen, den ich erst zwar ganz gerne mochte, mir aber sehr schnell unsympathisch wurde. Wer er liest wird mir da hoffentlich zustimmen.

Das Buch hatte einfach nur unheimlich viel Handlung. Es ist einfach ein Ding nach dem nächsten passiert weswegen ich es gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Es war von der Handlung einfach noch spannender als die vorherigen Bände. Neben der Spannung, hatte es auch etwas Geheimnisvolles an sich. Es gab aber genug Drama und Romantik. Und wie man es aus der Royal Reihe kennt die geballte Ladung an Sex und Erotik. Manchmal war sogar etwas zu viel des Guten. Man hat gemerkt, dass Alexander und Clara sich über alles lieben und glücklich miteinander sind. Es gab Gefühle, Romantik und auch Nachdenklichkeit beider Seiten.

Das Ende war ein BOOM Moment erster Sahne. Die letzten Seiten waren allgemein sehr energiegeladen und mysteriös. Und dann war das Buch einfach aus und ich als Leser wurde mit einem fassungslosen Gefühl und dem Gedanken „Was? Das kann doch jetzt nicht das Ende sein!“ zurückgelassen. Es war einfach ein schrecklicher Cliffhanger, denn man weiß nicht was genau los ist (war das jetzt zu viel Spoiler?). Ich habe sogar (ungelogen) zum ersten Mal eine Leseprobe des folge Bandes gelesen, damit ich vielleicht weiter aufgeklärt werden kann. Das vermeide ich sonst immer, damit ich nicht noch mehr Sehnsucht nach dem nächsten Band habe. Hat aber nicht geklappt und somit muss ich jetzt wohl oder übel bis Juni warten.
Ich war einfach super froh zurück zur englischen Krone unter Alexander und Clara zu kommen. Die Royal Bücher bringen einfach ein Gefühl mit sich, das unbeschreiblich ist. Ich hatte das Gefühl Freunde wieder zu treffen, die ich schon Jahre kenne und die ich gar nicht mehr loslassen möchte. Ich bleibe gerne noch viele weitere Bände in London und erforsche die Geheimnisse und Intrigen vom und gegen das Königshaus.

Fazit:

Band 8 hat mich vollkommen überzeugt. Es war reifer und erwachsener als die letzten Bände hat mich aber genauso mitgenommen wie zuvor. Ich freue mich auf die weiteren Bände, die kommen. Ich spreche eine riesige Empfehlung an euch aus. Nicht nur von diesem, sondern auch von allen Bänden der Royal Reihe. Sie ist fesselnd und sinnlich. Für jeden etwas, der auf besondere (und royale) Liebe abfährt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.09.2020

Schockverliebt

0

Worum geht es?
Vom Bad Boy zum König von England. Nach dem tödlichen Anschlag auf seinen Vater hat Alexander die Krone übernommen. Mit Clara an seiner Seite will er die Interessen seines Landes wahren. ...

Worum geht es?
Vom Bad Boy zum König von England. Nach dem tödlichen Anschlag auf seinen Vater hat Alexander die Krone übernommen. Mit Clara an seiner Seite will er die Interessen seines Landes wahren. Doch noch immer hat die königliche Familie Feinde, und die Medien warten nur auf eine skandalöse Schlagzeile. Tatsächlich gibt es in der Vergangenheit seines Vaters ein Geheimnis, das unter keinen Umständen ans Licht kommen darf. Während Alexander um jeden Preis seine geliebte Ehefrau Clara vor all dem schützen möchte, taucht schon der nächste Skandal auf. Einer, den er nicht hat kommen sehen und der nicht nur das Königshaus, sondern auch seine Liebe zerstören könnte …


Meinung
Ich habe mich in diese Reihe schon vor Jahren verliebt und habe mich so gefreut, als endlich Band 8 angekündigt dicht wurde. Und endlich hatte ich Zeit sie zu lesen.
Ich liebe den lockeren und flüssigen Schreibstil der Autorin. Auch beide Sichten kommen nicht zu kurz.
Ich muss aber auch dazu sagen, dass man ihren Schreibstil mögen muss, sonst werden 10 Bücher von ihr etwas anstrengend.
Clara und Alexander liebe ich ja schon seit dem ersten Buch. Clara ist nicht mehr die junge naive Frau, sondern ist nun die Königin, die ihre eigenen Entscheidungen trifft und sich gegenüber Alexander behauptet. Sie ist eine liebevolle Mutter, eine verantwortungsvolle Königin und lässt sich von Alexander nichts vorschreiben.
Alexander hingegen kämpft immer noch mit den Dämonen seiner Vergangenheit. Er möchte am liebsten jeden kontrollieren und für gewöhnlich ist er es gewohnt, von jedem zu bekommen was er will.
Die Handlung hat mich von Anfang an überzeugen können. Ich war sofort im Buch drinnen und zum Glück gibt es eine kleine Aufklärung der wichtigsten Punkte, die in den Vorgängern passiert sind. Ich habe die Bücher schon vor 4 Jahren gelesen und dementsprechend die Handlung schon ein wenig vergessen. Das, was mir wirklich gut gefallen hat, ist die Reife und die Tiefgründigkeit, die in der Handlung steckt. Beide Charaktere sind nicht naiv, jung und dumm. Sie sind verheiratet und haben die ersten Hürden hinter sich. Warum ich mich so über die Bücher freue und diese Reihe aus so liebe ist die Wahrheit. Denn nur weil man heiratet, ist es kein Happy End. Es werden immer Diskussionen, Streits und Hürden kommen die man gemeinsam erklimmen muss. Und dazwischen wird man sich auch sehr stark zoffen, wütend sein, aber nach der Hochzeit ist der Epilog da. Royal Games zeigt das wahre Leben und zeigt neue Hürden, die in Claras und Alexanders Welt auftauchen. Und Alexander muss noch mit einigen Dingen klar kommen und sich immer noch ändern.
Das Buch ist fesselnd und spannend. Man kann von den Royals einfach nicht genug bekommen, auch wenn das Buch nicht nur voller Liebe, sondern auch Lügen, Verrat und Missgunst ist.
Das Ende, wow was für eine Cliffhanger und was für ein Ende überhaupt

Cover
Das neue Cover finde ich tausend Mal schöner als das Alte und bin so in die Farben verliebt.

Fazit
Diese Reihe könnte noch 100 Teile haben und ich würde niemals genug von ihr bekommen. Ich liebe dieses Buch und die Handlung. Ich liebe Clara und Alexander!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.08.2020

…emotionsgeladen, voller dunkler Abgründe und einer unbegrenzten Liebe, die in Gefahr geschleudert wird…

0

Hier handelt sich um den 8. Teil der Royal Reihe, ihr müsst für das Verständnis die vorherigen Werke gelesen haben.

Das Buch steckt voller Abgründe und Geheimnisse, die aber auch nur ein Hauch des ganzen ...

Hier handelt sich um den 8. Teil der Royal Reihe, ihr müsst für das Verständnis die vorherigen Werke gelesen haben.

Das Buch steckt voller Abgründe und Geheimnisse, die aber auch nur ein Hauch des ganzen noch nicht mal ermessen lassen. Die Beziehung von Clara und Alexander steht wieder voller Hindernisse und Hürden. Die einzige Frage ist nur, ob sie es diesmal schaffen über diese hinweg zu sehen, die Schattenseite des Leben als Königspaar überstehen und wieder zu ihrem gemeinsames Glück finden?

Ich habe zum Glück alle Teile der Fortsetzung der Royal Reihe zur Hand und habe direkt nach Destiny weiter gelesen, einmal in der Welt von Clara und X verstrickt kann man diese nur unsanft verlassen. Sie reißen einen mit und nehmen vollkommen ein, ich habe auch dieses Buch wieder in einem Rutsch verschlungen.

Der Handlungsstrang und die schockierenden Wendepunkte packen und verstricken in das Geschehen, man ist vollkommen involviert und will am liebsten in die Handlung der Protagonisten eingreifen oder diese einfach nur schütteln, damit sie ihr wahres Glück doch genießen und sich nicht selber im Weg stehen.

Wie ihr merkt war ich wieder hin und weg und habe mich vollkommen in die Protagonisten, ihre Dynamik als auch ihre Leidenschaft für einander mitreißen lassen.
Besonders muss man hier auch den erotischen Teil der Handlung und Ausdruck der Liebe zueinander erwähnen, diese ist voller Begierde und berauschender Anziehungskraft, ist aber nicht immer etwas für leichte Gemüter. Ich denke besonders junge Menschen werden nicht immer die Gedanken dahinter verstehen, daher warne ich kurz vor, da viel mehr in diesem steckt als nur der Anschein hat.

Besonders diese Mischung sticht immer wieder in den Werken der Autorin hervor, ihre Worte und der Handlungsstrang lassen viel mehr Bedeutung als der erste Schein zeigt zu.
Ich liebe diese geniale Kombination, des mitreißenden und emotionsgeladenen Werke von Geneva, die einen immer wieder überraschen und erstaunen.
Ihr Schreibstil biete einen perfekten Mix, ist locker und leicht als auch spannungsgeladen, packend, gefühlvollen, aber auch düster und amüsant zugleich.

Das Buch hat mich wieder sofort in die Welt der Royals, die komplexen Charaktere, ihrer Leidenschaft, ihre dunklen Fassetten als auch ihrer Liebe zueinander eingenommen. Die Chemie und die Dynamik ist erstaunlich, auch wenn die einzelnen Beziehung immer wieder Risse erhalten, versuchen sie als Einheit einen gemeinsamen Weg zu finden. Natürlich ist das nicht immer möglich, zeigt aber auch wie verletzlich und voller Sorge jeder Charakter steckt. Herausstechend auch die Einheit der Freunde die hinter Clara und Alex ihnen Rückhalt, Fürsorge und Loyalität gibt, mit frechen Sprüchen aber auch Rat und Tat zur Seite steht.

Ich war wieder vollkommen im Geschehen und konnte das Buch nicht aus der Hand legen, habe mich vollkommen von dem packend dem weiteren Handlungen, dem Missverständnissen, düsteren Geheimnissen als auch dem schockierenden Ende einnehmen lassen, war ergriffen, entzückt und nervenaufreibend involviert und bleibe sehr begeistert und neugierig auf den nächsten Teil zurück.

Wie erwähnt habe ich alle drei neuen teile zu hause und ich empfehle euch auch direkt den nächsten Band bereit zu halten, damit ihr direkt weiter lesen könnt. Ihr werdet genau wie ich nicht los kommen und dringend das Bedürfnis haben zu erfahren wie es nach dem Cliffhanger weiter geht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.08.2020

Unerwartet gut

0

Die Reihe um die Royals nimmt meiner Meinung nach eigentlich immer größere und unnötige Maße an. Ich dachte mir bei der Geschichte um Belle und Smith schon, dass das Ganze irgendwie von der Richtung abdriftet, ...

Die Reihe um die Royals nimmt meiner Meinung nach eigentlich immer größere und unnötige Maße an. Ich dachte mir bei der Geschichte um Belle und Smith schon, dass das Ganze irgendwie von der Richtung abdriftet, von der ich dachte, dass es sie einschlagen würde. Der Rummel um Alexander, seinen Vater, Clara und diese ständigen Machtspielchen wurde mir spätestens in Royal Destiny eigentlich zu viel, sodass ich schon die Zähne zusammenbeißen musste, die Reihe (vermeintlich) zu beenden.

Als ich dann erfahren habe, dass es noch weitere Bücher geben wird, war ich zunächst nicht sonderlich angetan, habe dann aber doch beschlossen, den Fortsetzungen eine Chance zu geben. Schließlich will man ja doch irgendwie wissen, wie das Ganze nun aufgelöst wird.
Nach dem Ende von Royal Destiny war ich unsicher, wie es weitergehen würde, aber der Übergang zwischen den Büchern war meiner Meinung nach gut gelungen. Es fällt auf, dass hier häufiger die Ich-Perspektive genutzt wird, etwas was ich mir in den vorigen Bänden immer gewünscht hatte. Ich bin froh, dass die Autorin sich dahingehend einen etwas anderen Stil angewöhnt hat, sodass wir auch Clara nun besser in den Kopf schauen können wie zuvor nur Alexander.

Man lernt in diesem Band ein paar Figuren näher kennen, die in anderen Teilen nur kurze, harmlose Auftritte hatten. Ich fand es spannend zu sehen, wie sie sich entwickelten und als manchmal gar nicht so unwichtig herausstellten, wie ich anfangs gedacht oder auch gehofft hatte.
Die Beziehung zwischen Clara und X ist für mich stellenweise auch nach wie vor nicht ganz nachvollziehbar. Clara muss wirklich eine unglaublich starke Frau sein, um sich gegen einen Mann wie Alex behaupten zu müssen, aber manchmal fand ich sein Verhalten immer noch unnötig übergriffig und es hat mich sauer gemacht. Aber man merkt auch, wie viel ihm seine Familie bedeutet, von daher kann ich das teils noch verzeihen.

Auch in diesem Teil wird es wieder spannend, fast hat die Story schon leichte Thriller-Züge hier und dort, es ist jedenfalls weit mehr als ein kitschiger Liebesroman über ein Königshaus. Es gibt natürlich wieder Intrigen, unvorhergesehene Entwicklungen und ich habe unerwartet mitgefiebert. Nach wie vor kann ich nicht sagen, wer es auf die königliche Familie abgesehen hat und am Ende taucht ein weiteres gut behütetes und unerwartetes Geheimnis auf, was es sehr schwer macht, nicht direkt das nächste Buch anfangen zu wollen.

Mein Fazit:
Ähnlich wie in den vorigen Teilen regt Alexander mich extrem auf, aber die Handlung an sich empfinde ich als sehr spannend, sodass ich tatsächlich erwäge, auch die anderen neuen Bände zu lesen. Ich vergebe gute 3 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 15.08.2020

Geheimnisse und die Royals-eine brisante Mischung...

0

Inhalt:

Im Königshaus wird es nie langweilig. Nachdem Alexander und Clara geheiratet haben und sie den Thron den Alexanders Vater hinterlassen hatte, eingenommen haben, und nicht zu vergessen die Hochzeitsglocken ...

Inhalt:

Im Königshaus wird es nie langweilig. Nachdem Alexander und Clara geheiratet haben und sie den Thron den Alexanders Vater hinterlassen hatte, eingenommen haben, und nicht zu vergessen die Hochzeitsglocken für Alexanders Bruder läuteten.

Ist immer noch nicht die Ruhe eingetreten. Lügen und Geheimnisse bedrohen jedoch nicht nur die Monarchie sondern auch das Glück von Alexander und Clara....

Meine Meinung:


Nachdem mich der 7. Band etwas enttäuscht hatte, konnte dieser Band die Wogen wieder glätten...

Die Geschichte wird aus wechselnden Perspektiven aus der Sicht von Alexander und Clara erzählt. Die Bände schließen nicht 100%ig direkt aneinander an, jedoch ist dies nicht wirklich schlimm, denn es hat sich einiges getan. Der Schreibstil ist locker und zu teilen auch humorvoll und so wie wir ihn auch aus den anderen Bänden bereits kennen.

Der Einstieg in die Geschichte passiert sanft, aber trotz dessen zügig ohne eine lange Hinführung, was mir gut gefallen hat. Die Charakter Entwicklung ist schwierig zu beschreiben, Clara findet sich mehr und mehr in ihrer Rolle als Königin ein und entwickelt ihre Stärke weiter. Sie ist bereit Ansagen zu machen und sich durchzusetzen. Tja und bei Alexander sind es wieder mal die altbekannten Probleme und Ängste die ihn verfolgen....

Es gab für mich einige Momente in denen ich mit den Augen gerollt, her auch gelacht habe. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten und mich in eine Welt aus Geheimnissen,Lügen und einem Königshaus entführt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere