Cover-Bild The Wife Between Us

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 15.05.2018
  • ISBN: 9783499291173
Greer Hendricks, Sarah Pekkanen

The Wife Between Us

Wer ist sie wirklich?
Alice Jakubeit (Übersetzer)

Drei Frauen, ein Mann. Viele Geheimnisse. Und nur eine Wahrheit.
Vanessa: Das perfekte Leben, das war einmal. Seit der Scheidung von Richard ist sie ein Wrack. Nur ein Gedanke hält sie aufrecht: seine Hochzeit mit der anderen zu verhindern.
Nellie schwebt im siebten Himmel: Ausgerechnet sie, die alles andere als ein aufregendes Leben führt, hat sich der attraktive, charismatische Richard ausgesucht. Alles wäre perfekt, gäbe es da nicht Dinge, die aus dem neuen Heim verschwinden. Und diese Frau, die sie beobachtet.
Emma: «Ich weiß, du wirst mir nicht glauben, aber du musst die Wahrheit über Richard erfahren.» So beginnt der Brief, den sie eines Tages erhält. Emma ist skeptisch, jeder weiß, dass Nellie von Richard besessen ist. Und wohin das führen könnte …
Der New York Times-Bestseller!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.06.2018

Bringt eine Heirat mit ihm Glück oder Verderben?

1

Nellies Leben könnte gerade nicht perfekter sein: Ihre Hochzeit mit dem charmanten und attraktiven Richard steht kurz bevor. Sie arbeitet gerade als Erzieherin und Kellnerin, doch nach ihrer Hochzeit wird ...

Nellies Leben könnte gerade nicht perfekter sein: Ihre Hochzeit mit dem charmanten und attraktiven Richard steht kurz bevor. Sie arbeitet gerade als Erzieherin und Kellnerin, doch nach ihrer Hochzeit wird sie nur noch einen Job brauchen oder vielleicht auch keinen mehr. Denn Richards Vermögen erlaubt einen sorgenfreien Lebensstil. Sogar ein Haus hat er extra für sie gekauft!
Vanessa macht hingegen eine schwere Zeit durch. Sie wurde von Richard verlassen und beobachtet seine neue Freundin aus der Ferne. Als sie von der geplanten Hochzeit erfährt, wirft sie das völlig aus der Bahn: Sie muss die Neue warnen, es darf nicht so weit kommen!

Das Buch wird unter anderem mit einer Pressestimme angekündigt, die den Stil mit „Gone Girl“ und „Girl on the Train“ vergleicht. Die psychologische Spannung beider Bücher hat mir seinerzeit gefallen, weshalb ich zu diesem Buch griff. Im Prolog beobachtet die Exfrau von Richard ihre Nachfolgerin und lässt den Leser wissen, dass diese keine Ahnung hat, was die Exfrau ihr angetan hat. Sie spricht von einem Verhängnis, das in Gang gesetzt wurde und ich war neugierig, mehr über die Hintergründe zu erfahren.

Die folgenden Kapiteln sind abwechselnd aus der Sicht von Nellie und Vanessa erzählt und stehen in starkem Kontrast zueinander. Nellie schwebt auf Wolke sieben und kann ihr Glück noch immer kaum fassen. Auf Wiedersehen WG-Leben und zwei Jobs, Hallo Traummann und Vermögen! Vanessa hingegen ist am Boden zerstört. sie lebt bei ihrer Tante und muss nach Jahren wieder arbeiten gehen, wobei Frauen aus ihrem alten Leben plötzlich ihre Kundinnen sind. Sie denkt immer wieder daran, was Richard ihr angetan hat. Deshalb will sie ihre Nachfolgerin unbedingt warnen, als sie von der Hochzeit hört.

Bei Vanessas Erinnerungen an Richards Taten ist für den Leser nicht klar, ob die Vorfälle wirklich Richards Schuld sind oder ihre eigene. Vielleicht war es auch Zufall oder ein Produkt ihrer Fantasie? In der Folge beginnt man als Leser, in Nellies Kapiteln nach Hinweisen zu suchen, dass etwas ganz und gar nicht stimmt. Sind diese wirklich da oder interpretiert man selbst nur etwas in das Geschehen hinein, weil Vanessa so überzeugt davon ist?

Ich fand diesen Ansatz der Autorinnen interessant, doch der erste Teil des Buchs plätschert vor sich hin, ohne dass wirklich etwas passiert. Erst nach 190 Seiten, die man für meinen Geschmack locker um die Hälfte hätte kürzen können, gibt es endlich die erste große Enthüllung. Mit dieser habe ich wirklich nicht gerechnet, doch wirklich umgehauen haben mich die neuen Informationen leider nicht.

Im Folgenden begreift als Leser immer mehr, was eigentlich vor sich geht und gegangen ist. Ich denke, dass das Buch wirklich hätte gewinnen können, wenn es zumindest zum Ende hin Kapitel aus Richards Perspektive gegeben hätte. So aber bleibt es recht fade. Es gibt einige Geheimnisse, die gelüftet werden wollen und bei mir Betroffenheit auslösen. Doch wirklich schockierende Szenen, auf die ich nach dem Vergleich mit Büchern wie „Gone Girl“ gewartet habe, gibt es nicht. Die letzten Seiten bieten mehrere wirklich gelungene Twists, die in meinen Augen aber keine rund vierhundert Seiten Vorbereitung gebraucht hätten.

„The Wife Between Us“ erzählt von Obsession, Neid und Geheimnissen. Als Leser ist man im Ungewissen, wer in dieser Geschichte eigentlich ein wirklich ernsthaftes Problem hat. Doch die Enthüllungen brauchten für meinen Geschmack einen zu langen Anlauf und waren nicht so entsetzlich, wie ich es erwartet hätte. Vielmehr stehen die psychischen Auswirkungen einiger Vorfälle im Mittelpunkt. Ich vergebe knappe drei Sterne an diese Geschichte voller Ungewissheiten.

Veröffentlicht am 30.05.2018

Ménage à trois

1

Vanessa wurde von ihrem Mann Richard verlassen - das sorgenfreie Luxusleben mit teurer Designerkleidung, einem schicken Haus in der Vorstadt und den edelsten Weinen im Keller musste sie durch einen Verkäuferinnenjob ...

Vanessa wurde von ihrem Mann Richard verlassen - das sorgenfreie Luxusleben mit teurer Designerkleidung, einem schicken Haus in der Vorstadt und den edelsten Weinen im Keller musste sie durch einen Verkäuferinnenjob bei Saks, das Gästezimmer ihrer Tante und günstigen Fusel aus dem Laden an der Ecke ersetzen. Sie wird nur noch getrieben von einem Gedanken: Richard darf seine ehemalige Geliebte und jetzige Verlobte nicht heiraten!
Nellie schwebt auf Wolke sieben - ihr Prinz, der gutaussehende, erfolgreiche und fürsorgliche Richard, hat ihr einen Antrag gemacht, und ihre gemeinsame Zukunft sieht rosig aus. Nellie wird ihren schlecht bezahlten Job als Erzieherin an den Nagel hängen und mit Richard schnellstmöglich eine Familie gründen. Gäbe es nur nicht ständig diese beunruhigenden nächtlichen Anrufe und verstörenden kleinen Pannen bei der Hochzeitsvorbereitung...

Es ist enorm schwierig, etwas über dieses Buch zu schreiben, ohne der Handlung zu weit vorzugreifen, um den hoffentlich zahlreichen zukünftigen Lesern von The Wife Between Us nicht versehentlich das Lesevergnügen zu schmälern - daher werde ich mich kurz fassen.

Meiner Meinung nach hätte man das Buch auch gut und gerne auf dem Cover als "Psychothriller" bezeichnen können, statt einfach nur als "Roman". Denn eigentlich ist es genau das, es geht um eine richtig verwickelte Dreiecksbeziehung, in deren Zentrum derjenige steht, der selbst nie zu Wort kommt: Richard Thompson, erfolgreicher Hedgefonds-Manager, frisch geschieden, aber auch frisch verliebt. Als Nellies Freundin und Mitbewohnerin Sam auf Seite 14 zum ersten Mal die Frage: "Schon mal auf die Idee gekommen, dass er zu gut ist, um wahr zu sein?" aufwirft, setzte sie sich in meinem Hinterkopf fest, und der Gedanke: "Was stimmt nicht mit dem perfekten Richard, warum ist seine erste Ehe so grandios gescheitert?" ließ mich bis zum großen Finale nicht mehr los.

Wer nach dem Motto "Viele Köche verderben den Brei" Büchern skeptisch gegenübersteht, die von mehreren Autoren verfasst wurden, kann bei diesem Buch dennoch bedenkenlos zugreifen, denn wie auch immer Sarah Pekkanen und Greer Hendricks sich die Arbeit an ihrem Roman aufgeteilt haben - das Endergebnis wirkt absolut rund und wie aus einem Guss. Wüsste man es nicht, käme man nie auf die Idee, dass hier zwei Autorinnen die Hände im Spiel hatten.

Das Buch hat mich von der ersten Zeile an gefesselt, und ich denke, wer Freude an Domestic Suspense hat, kann hier nichts falschmachen, denn ein vollkommen unvorhersehbarer Plot garantiert spannende Lesestunden.
The Wife Between Us ist mein bisheriges Jahreshighlight - und was immer mich im zweiten Halbjahr noch erwartet, es wird schwer sein, diesen Titel wieder vom Thron zu stoßen.

Veröffentlicht am 19.05.2018

The Wife Between Us

1

Richard, ein überaus charismatischer und erfolgreicher Typ, scheint der Traummann schlechthin zu sein. Aber trotz all seiner Großzügigkeit und dem offensichtlichen Bemühen seine Partnerin glücklich zu ...

Richard, ein überaus charismatischer und erfolgreicher Typ, scheint der Traummann schlechthin zu sein. Aber trotz all seiner Großzügigkeit und dem offensichtlichen Bemühen seine Partnerin glücklich zu machen, gelingt ihm dies nicht. Nach und nach entsteht aus den im Wechsel gehaltenen Schilderungen von Vanessa und Nellie, eine komplexe Geschichte in der das wahre Gesicht von Richard immer besser erkennbar wird. Trotzdem wird die Sache immer rätselhafter und undurchschaubarer, da nicht klar ist, wem man trauen kann und wem nicht.

Fazit
Ein raffiniertes Verwirrspiel, mit vielen unerwarteten Wendungen, die für Spannung bis zum unvorhersehbaren Ende sorgen.

Veröffentlicht am 18.05.2018

Schein oder Nicht-Schein, das ist die Frage

1

Zunächst beginnt die Story ganz spannend. Vanessa, verlassene Ehefrau von Richard, verkraftet die Trennung nicht. Sie, die mit Richard ein Luxusleben führte, muss nun als Verkäuferin in einem Laden für ...

Zunächst beginnt die Story ganz spannend. Vanessa, verlassene Ehefrau von Richard, verkraftet die Trennung nicht. Sie, die mit Richard ein Luxusleben führte, muss nun als Verkäuferin in einem Laden für Nobelklamotten arbeiten und bei einer Tante wohnen, weil sie sich keine eigene Wohnung leisten kann. Als sie bei der Arbeit eine Frau aus ihrem früheren Bekanntenkreis aus der Zeit während ihrer Ehe mit Richard trifft und diese ihr erzählt, dass Richard seine neue Freundin heiraten will, bricht sie zusammen. Sie beginnt, der neuen Freundin nachzustellen und will die Hochzeit um jeden Preis verhindern.

Nellie kann ihr Glück kaum fassen. Der attraktive, reiche und charmante Richard will ausgerechnet sie zur Frau! Die Erzieherin, die in einer WG lebt und nicht gerade im Geld schwimmt, wird von heute auf morgen in einer Villa im Grünen wohnen und sich alles leisten können. Die Bemerkung ihrer besten Freundin und Mitbewohnerin Sam, Richard sei zu gut um wahr zu sein, ignoriert sie ebenso wie die warnende Stimme in ihrem Inneren. Dass Richard Entscheidungen über ihren Kopf hinweg trifft und über jeden ihrer Schritte Bescheid zu wissen scheint, zum Beispiel. Sie fühlt sich beobachtet und erhält anonyme Telefonanrufe. Steckt womöglich ihre Vorgängerin dahinter, über die Richard nicht reden will? Überhaupt weiß sie herzlich wenig über ihren Verlobten und dessen Vergangenheit, doch es scheint sie nicht zu stören.

Obwohl die Zutaten zu diesem Krimi stimmen, empfand ich das Buch bis etwa zur Mitte als ziemlich zäh. Dann bekommt die Geschichte allerdings eine unerwartete Wendung und endet mit einer Überraschung.

Für mich war es ein eher mittelmäßiges Buch. Gestört haben mich neben den langatmigen Beschreibungen auch inhaltliche Unstimmigkeiten. So kauft Nellie eines Tages rosa, weiße und gelbe Geranien – gibt es gelbe Geranien? – und in einem Aquarium schwimmen Clownfische und Neonsalmler nebeneinander, also Salz- und Süßwasserfische.
Bei der Szene, in der Nellie die ihr bis dahin völlig unbekannte Schwester Richards umarmt und ihr im ersten Satz mitteilt, sie habe das Gefühl, sie werden wie Schwestern sein, konnte ich nur den Kopf schütteln. Vorsicht, Schleimspur!
Und dass Richard seiner Ex aus heiterem Himmel einen Blankoscheck überreicht, obwohl sie seine geplante Ehe mit allen Mitteln torpediert, fand ich auch nicht sehr glaubhaft. Weshalb sollte er das tun? Es ergibt absolut keinen Sinn.
Das überraschende Ende hat mich ein bisschen mit dem Rest versöhnt, aber den vielen sehr guten Bewertungen kann ich mich nicht anschließen.

Veröffentlicht am 18.05.2018

spannender Thriller

1

The wife between us " wer ist sie wirklich?" ist ein Roman von den Autorinnen Greer Hendricks & Sarah Pekkanen und ist in Deutsch 2018 im Rowohlt Verlag erschienen.

Der Roman handelt von (scheinbar) ...

The wife between us " wer ist sie wirklich?" ist ein Roman von den Autorinnen Greer Hendricks & Sarah Pekkanen und ist in Deutsch 2018 im Rowohlt Verlag erschienen.

Der Roman handelt von (scheinbar) 3 Frauen Vanessa, Nellie und Emma und dem Traumprinzen Richard, um viele Geheimnisse und um ein schwarzes Notizbuch!

Vanessa, die Ex Frau, will unbedingt die Ehe von Richard mit... tja mit wem ... verhindern. Nellie kann es nicht glauben, dass sich der attraktive, erfolgreiche und liebevolle Richard für sie interessiert und Emma die Sektrtäring erhält einen mehr als dubiosen Brief kurz vor der Hochzeit.

Es ist schwierig hier den Inhalt zu erzählen ohne wirklich zu spoilern.

Meine Verwirrung beginnt gleich mit lesen des Klappentextes, während das Cover des Buches sehr einfach aber ansprechend gestaltet ist.

Vanessa, die aus - normalen Verhältnissen kommend - mit Ihrem Traumprinzen Richard ein tolles und luxuriöses Leben hatte. Die rückwirkenden Einblicke in ihre Ehe haben mich sehr neugierig auf die Auflösung gemacht.
Vanessa hat neben einem Pünktlichkeitsproblem wohl auch ein Trinkproblem, welches dem vielsschichtigen, aber doch sehr dominanten, kontrollsüchtigen Richard nicht gefällt.

Während des Lesens dachte ich mal "die Thematik kenne ich irgendwie ...von einem Film mit Julia Roberts."

Nellie, schlaflos, ängstlich, Scheidungskind mit einer schrecklichen Vergangenheit.

Emma, die kurz vor ihrer Hochzeit einen dubiosen Brief erhält und beobachtet wird.

Es gibt auch noch 2 weitere Charaktere und in eine davon habe ich mich tatsächlich verliebt ! Die Künstlerin Tante Charlotte.

Der Roman teilt sich in verschiedene Kapitel und 3 Teile .
Teil 1 endet furios, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.
Ab Kapitel 18 fügen sich die ersten Figuren dann zusammen . Ein cleverer Schachzug der Autorinnen sind die immer wieder versteckten Sätze der kommenden Bedrohung.
Jedes Ende eines Teiles ist ein Cliffhanger bei dem man fragend zurückbleibt.

Erzählt wird ein großer Teil des Romans in verschiedenen Perspektiven, dabei wechseln sich der dritte Person Erzähler und die Ich-Erzählung ab.
Diese Wechsel schaffen es dann auch sehr gut, zu verwirren



Mein Fazit
Wie man schon an meiner knappen Rezension herauslesen kann, hat mir das Buch gut gefallen, vor allem die liebevollen und detailreichen Beschreibungen und auch die - wenn auch teilweise sehr verwirrenden - Wendungen haben mich gefesselt. Jedoch war die letzte Wendung in diesem Buch "too much" . Diese hätten sich die Autorinnen sparen können. Ich habe diese knapp 450 Seiten an einem Wochenende verschlungen.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und ich freue mich schon auf die Verfilmung dieses Romanes!