Cover-Bild Ich finde dich

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 20.04.2015
  • ISBN: 9783442482580
Harlan Coben

Ich finde dich

Thriller
Gunnar Kwisinski (Übersetzer)

Natalie war die Liebe seines Lebens. Doch sie hat ihn verlassen, hat wie aus dem Nichts einen anderen Mann geheiratet, und Jake Fischer war am Boden zerstört. Bei ihrem Abschied musste er Natalie zudem schwören, sie zu vergessen, sie nie mehr zu kontaktieren. Doch als sechs Jahre später etwas Unglaubliches geschieht, bricht Jake sein Versprechen –und macht sich auf die Suche nach ihr. Eine Suche, die seine eigene gutbürgerliche Existenz für immer zerstört. Und die ihm offenbart, dass die Frau, die er zu lieben glaubte, nie wirklich existiert hat ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.01.2021

Auf der Suche nach der Liebe seines Lebens

0

Als seine große Liebe Natalie einen anderen Mann heiratete, musste Jake ihr versprechen, sie zu vergessen. Doch seitdem verging kein Tag, an dem er nicht an sie dachte. Sechs Jahre später passiert jedoch ...

Als seine große Liebe Natalie einen anderen Mann heiratete, musste Jake ihr versprechen, sie zu vergessen. Doch seitdem verging kein Tag, an dem er nicht an sie dachte. Sechs Jahre später passiert jedoch etwas Unerwartetes und Jake kann nicht anders, als sich auf die Suche nach Natalie zu machen. Doch egal wo er ansetzt, ihre Spuren enden alle vor sechs Jahren ...

Bereits auf den ersten Seiten spürt man die Liebe, die Jake für Natalie empfindet. Auch wenn er sein Leben im Griff hat und ein angesehener Professor ist, merkt man, dass etwas in seinem Leben fehlt - jemand in seinem Leben fehlt. Er ist mir einfach von Anfang an sympathisch gewesen, auch wenn er mir in manchen Szenen doch ein wenig zu unbesiegbar und unerschrocken vorkam.
Dreiviertel des Buches las ich wirklich gern und wollte, trotz einigen doch sehr langatmigen Stellen, unbedingt wissen, was es mit Natalie und deren Verschwinden auf sich hatte. Die Auflösung jedoch war für mich leider nicht ganz befriedigend, da es sehr konstruiert und daher für mich nicht authentisch genug war. Die Idee war nett, aber dennoch konnte sie mich nicht vollends überzeugen.

Dennoch habe ich das Buch sehr gern gelesen und mochte Jake als Protagonist. Wird auf jeden Fall nicht mein letztes Buch von Harlan Coben sein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.12.2020

Eigener Stil

0

Nachdem ich zwei durchaus spannende Buchverfilmungen auf Netflix gesehen habe, war dies mein erstes echtes Buch des Autors, das ich zufällig in einem Tauschregal entdeckt hatte. Und ich muss sagen diese ...

Nachdem ich zwei durchaus spannende Buchverfilmungen auf Netflix gesehen habe, war dies mein erstes echtes Buch des Autors, das ich zufällig in einem Tauschregal entdeckt hatte. Und ich muss sagen diese Geschichte gefällt mir von den dreien mit Abstand am besten. Mag sein dass die Bücher einfach besser sind. Mag sein dass dieser Plot einfach interessanter ist. Gemein haben alle Geschichten, dass sie mit der Zeit immer komplexer und undurchsichtiger werden, was ich gleichzeitig gut aber auch ein bisschen 'zu viel' finde. Fazit: Sollte mir mal ein weiterer Coben über den Weg laufen werde ich zuschlagen, aber ich werde jetzt nicht gezielt danach suchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2020

ein Thriller mit mäßiger Spannung und ganz viel Schnulzencharakter.

0

Worum geht`s:

Jake Fischer trifft seine große Liebe Natalie Avery, eine Künstlerin und Freigeist. Sie verbringen eine wundervolle Zeit miteinander. Doch eines Tages verlässt Natalie Jake völlig unerwartet ...

Worum geht`s:

Jake Fischer trifft seine große Liebe Natalie Avery, eine Künstlerin und Freigeist. Sie verbringen eine wundervolle Zeit miteinander. Doch eines Tages verlässt Natalie Jake völlig unerwartet und heiratet wenig später ihre "alte Jugendliebe" Todd. Jake ist am Boden zerstört. Auf Natalies und Todds Hochzeit muss er Natalie ein Versprechen geben: "Versprich mir, mich für immer in Ruhe zu lassen!" verlangt sie von Jake. Er ist schockiert, hält sich aber schweren Herzens an sein Versprechen. Er lebt sein gutbürgerliches, etwas langweiliges Leben als Professor am Lanford-College in Amerika. Nach 6 Jahren liest Jake zufällig eine Zeitungsanzeige und sein Leben ändert sich schlagartig.

Ich finde Dich ist mein 3. Hörbuch des amerikanischen Thriller-Autors Harlan Coben. Gelesen werden seine deutschen Hörbücher von Detlef Bierstedt. Ein, wie ich finde, großartiger Hörbuch-Leser, der Emotionen der Buchcharaktere sehr gut rüberbringt. Auch das Buch Cover mit seiner Düsternis gefällt mir ausgesprochen gut und ist ein Markenzeichen des Autors.

In Ich finde Dich lernen wir den sympathischen College-Professor Jake Fischer kennen, der zugleich auch der Erzähler seiner Geschichte ist. Er lebt sein "normales" Leben auf dem College-Kampus, hält Seminare, hilft seine Studenten bei deren Problemen und geht abends mit seinem besten Freund Benedikt, über den er alles zu wissen glaubt, auf einen Absacker in die Kneipe.
Auch zu seiner Arbeitskollegin Shanta Newlin hat er ein gutes Verhältnis. Sie ist eine frühere FBI- und CIA-Mitarbeiterin......

Harlan Coben beschreibt seine Protagonisten in diesem Buch für meinen Geschmack zu oberflächlich. Als Leser erfährt man zu wenig über Jakes Vergangenheit, über seine Familie und die Zeit mit seiner großen Liebe Natalie (um die es ja eigentlich geht).
Über Natalie hält sich der Auto ebenfalls sehr bedeckt. Man erfährt nur, das sie Künstlerin/Freigeist ist und ihr Vater, ebenfalls ein ehemaliger Lanford-Professor, die Familie verlassen hat als Natalie noch klein war.
Und Benedikt, Jakes bester Freund und Arbeitskollege, lebt in seiner eigenen kleinen verschrobenen Welt, mit der er oft nicht zurecht kommt.

Ich finde Dich ist für mich ein Thriller mit zuviel Schnulzencharakter. Die Idee der Story an sich gefällt mir gut. Ein verschmähter Ex-Liebhaber bricht sein Versprechen und macht sich nach 6 Jahren auf die Suche nach seiner großen Liebe. Wem wird da nicht warm ums Herz! Dabei zerstört er seine eigene gutbürgerliche Existenz und gerät in die Fänge ganz übler und korrupter Typen.
Das klingt erstmal sehr vielversprechend und die ersten 2 Hörbuch-Stunden hab ich auch gern eingeschaltet.
Bis Jake dann vom College-Professor zum verkappten Action-Helden wird, der die übelsten Verbrecher ohne jede Hilfe von außen im Alleingang zur Strecke bringen will. Dabei macht er auf mich aber keineswegs den Eindruck eines Action-Helden sondern eher den eines verschmähten Liebhabers, der verzweifelt seiner Ex-Liebe hinterher rennt und jeden den er trifft, immer dieselbe Frage stellt (wer das Buch kennt weiß glaub ich, welche ich meine).

Ich finde Dich entpuppt sich als schnulziger, realitätsferner Thriller mit einer quälend langsamen Entwicklung der Story und mit zu wenig Spannung. Gut gefallen hat mir wiederum die Auflösung der Geschichte, welche der ein oder andere aber vielleicht erahnen konnte. Für mich war sie dennoch eine Überraschung, obgleich der Autor auch zum Ende hin alle Schnulzengeschütze auffährt, die es aufzufahren gibt.

Fazit:

Ich finde Dich ist für mich das bisher schwächste Buch, das ich von Harlan Coben gehört habe. Die Idee der Story ist eigentlich nicht schlecht, aber in meinen Augen nicht so gut umgesetzt worden. Der Hauptprotagonist Jake wurde vom College-Professor zum verkappten Action-Helden, welcher seiner Ex-Liebe verzweifelt hinterher rennt.
Die Story war an manchen Stellen ewas zu langatmig mit wenig Spannungsmomenten. Die Auflösung hat mir wiederum gu gefallen, auch wenn hier der Schnulzenfaktor mal wieder ganz groß geschrieben wurde.
Wer unblutige Thriller mit gaaanz viel Liebesduselei mag, sollte dieses Buch lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.01.2020

Thriller zum Miträtseln

0

Jake muss Natalie, die Liebe seines Lebens gehen lassen, sie heiratet einen anderen Mann.
Er muss ihr schwören sie zu vergessen und keinen Kontakt zu ihr aufzunehmen.

Jahre später stößt Jake auf die ...

Jake muss Natalie, die Liebe seines Lebens gehen lassen, sie heiratet einen anderen Mann.
Er muss ihr schwören sie zu vergessen und keinen Kontakt zu ihr aufzunehmen.

Jahre später stößt Jake auf die Todesanzeige von Todd, Natalies Mann.
Gegen seinen Schwur, beginnt er mit Nachforschungen.
So findet er immer mehr Fragen als Antworten und sein Leben gerät immer mehr aus den Fugen.
Er stößt auf eine geheime Organisation, kämpft gegen Ganoven und über allem die Frage: was hat Natalie damit zu tun?

Der Thriller ist aus der Sicht von Jake geschrieben. So erfahren wir immer so viel, wie er weiß und erleben seine Zweifel, sein Nichtverstehen und kombinieren hautnah mit.

Interessant und spannend bis zum Schluss.
5 von 5 Punkte

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.07.2019

Eigentlich gut, aber

0

Eigentlich konnte mich dieses Buch bis zur Hälfte unsagbar von sich überzeugen. Selten hatte ich einen solch spannenden und süffig geschriebenen Thriller gelesen, der mich so gespannt auf das Ende hat ...

Eigentlich konnte mich dieses Buch bis zur Hälfte unsagbar von sich überzeugen. Selten hatte ich einen solch spannenden und süffig geschriebenen Thriller gelesen, der mich so gespannt auf das Ende hat blicken lassen. Doch leider unterlief dem Autor dann ein minimaler Logikfehler, der mich allerdings so ärgerte, dass ich das Buch verärgert zur Seite legte.