Cover-Bild Bazilla - Fee wider Willen
(43)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Boje
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 208
  • Ersterscheinung: 30.09.2020
  • ISBN: 9783414825803
  • Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Heike Eva Schmidt

Bazilla - Fee wider Willen

Angela Gstalter (Illustrator)

Eine fröhliche Kinderbuchreihe über Anderssein, Freundschaft und den Mut, du selbst zu sein

Das Beste aus zwei Welten: Feen und Vampire!

Bazilla wird 10 Jahre alt - und damit endlich ein richtiger Vampir! Ganz Burg Morchelfels feiert. Doch an ihrem Geburtstag erlebt Bazilla eine riesige Überraschung: Statt der heiß ersehnten Vampirzähne wachsen ihr plötzlich durchsichtige Flügel! Und so kommt heraus, dass sie eigentlich eine Fee ist. Schleimiger Krötzenrotz aber auch! Als wäre das nicht schon schrecklich genug, muss sie nun auch noch aufs Feen-Internat gehen. Die freche Bazilla unter rosa gekleideten Feenkindern - ob das gutgeht?

Mit vielen tollen Bildern von Angela Gstalter

Dieser Titel ist bei Antolin gelistet.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.10.2020

Bazilla- Fee wider Willen

0

Zusammenfassung

Bazilla wächst in einer Vampir Familie auf. Sie wartet sehnsüchtig auf ihren 10. Geburtstag. Dann ist sie endlich ein richtiger Vampir und kann alleine durch die Lüfte fliegen. Doch alles ...

Zusammenfassung

Bazilla wächst in einer Vampir Familie auf. Sie wartet sehnsüchtig auf ihren 10. Geburtstag. Dann ist sie endlich ein richtiger Vampir und kann alleine durch die Lüfte fliegen. Doch alles kommt anders. Statt Vampirzähne wachsen ihr an ihrem Geburtstag Feenflügel. Als sei dies nicht schon genung muss sie von nun an auch noch auf ein Feeninternat gehen. Anfangs ist sie davon garnicht begeistert. Jedoch findet sie dort schnell eine Freundin. Vieles ist in ihrer neuen Umgebung jetzt so anders: Rosa statt Schwarz, Tagsüber wach statt schlafen.....
Findet Bazilla sich in der neuen Welt zurecht?

Meinung:

Das Covers des Buches ist bezaubernd. Von dem tollen rosa waren meine Mädchen direkt begeistert.
Die Geschichte ist toll geschrieben. Es gibt viele witzige Details und man kann sich wunderbar in die Geschichte hineinversetzen.
Ich habe das Buch gemeinsam mit meiner Tochter ( 8 Jahre ) gelesen. Der Schreibstil ist bei ihr sehr gut angekommen. Besonders lustig fand sie Alexander 6 von 7 und den Flederhamster.

Faszit:
Hier ist ein wunderbares Werk entstanden, das kleinen und großen Lesern viel Freude bereitet. Wir wünschen uns eine Fortsetzung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 24.10.2020

Nicht vom rosa Cover täuschen lassen: coole Feen-Vampirgeschichte

0

Als wir das Buch zum ersten Mal sahen, waren wir gleich ganz begeistert, schon das Cover ist so schön! Das setzt sich dann innendrin fort, auch die Illustrationen sind der Hammer. Am allerbesten gefällt ...

Als wir das Buch zum ersten Mal sahen, waren wir gleich ganz begeistert, schon das Cover ist so schön! Das setzt sich dann innendrin fort, auch die Illustrationen sind der Hammer. Am allerbesten gefällt uns natürlich der Flederhamster, cool, dass er auch als Bild so oft auftaucht.

Aber natürlich sind nicht nur die Illustrationen super, sondern auch die Story. Schon die Idee: die kleine Vampirin Bazilla hat Geburtstag, endlich wird sie zehn, das bedeutet bei Vampiren, dass man ein r i c h t i g e r Vampir wird und endlich Vampirzähne hat und fliegen kann, juhuu. Doch dann stellt sich heraus: Bazilla ist gar kein Vampir, sondern eine Fee! Pfui Spinne! Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, muss Bazilla auch noch ihr geliebtes Zuhause, Burg Morchelfels verlassen und in ein blödes Feeninternat umziehen...
Wie hat uns die Geschichte gefallen?
Die Kombination aus (zwar netten, aber doch auch etwas langweiligen pinken) Feen mit der coolen schwarzen Latzhosen-Bazilla samt ihrem tierischem Freund macht großen Spaß.
Auch die fantasievollen Leibspeisen Bazillas wie Blutwurstpizza und Lakritztorte (wir hassen Lakritz!!) mit Blutegelsahne sind top. Allerdings ist ein Vampirleben jetzt ein No-Go, denn kulinarisch hat das jetzt nicht überzeugt. Feen-Müsli allerdings auch nicht.
Sehr lustig fanden wir auch die ganzen speziellen Feenwörter wie "Feezeihst du mir" oder "Feegeben und feegessen"

Hier noch die kurze Kinder-Rezension:
'Bazilla ist anders als andere Mädchen, die wollen ja lieber Feen sein. Der Name des Wasserspeiers ist auch lustig, er heißt Nöf Nöf. Und er mag Kirschlimo. Elvis der Flederhamster ist sehr süß."

Ein rundum gelungenes Buch, phantasievoll und mal etwas ganz anderes im normalen Feen-Allerlei.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 23.10.2020

Sympathische Vampirfee

0

BAZILLA lebt mit ihrem Bruder Bronchus und ihren Eltern auf der Burg Morchelfels. 🏰
In wenigen Tagen steht ihr 10. Geburtstag 🎉 bevor, an dem sie endlich zu einem richtigen Vampir 🧛‍♂️ wird.
Jedoch geht ...

BAZILLA lebt mit ihrem Bruder Bronchus und ihren Eltern auf der Burg Morchelfels. 🏰
In wenigen Tagen steht ihr 10. Geburtstag 🎉 bevor, an dem sie endlich zu einem richtigen Vampir 🧛‍♂️ wird.
Jedoch geht alles schief, was schief gehen kann, denn statt Vampirzähnen wachsen ihr Flügel!!!

Aufgrund der bestehenden Regeln in der Welt der Vampire, Feen und anderen Waldwesen muss sie fortan das Feeninternat besuchen. 🚸

Mimula (Molly) freundet sich dort schnell mit Bazilla an und man erfährt im Buch viel über Freundschaft und Ehrlichkeit, aber auch Missgunst und Heimweh.

An Bazilla mögen wir die Offenheit. Sie sagt meistens gerade hinaus was sie empfindet oder nicht gut findet. 👏
Sie steht für ihre Fehler ein und hilft sogar Anderen, obwohl diese sie nur ärgern.

Mit einer Wortspielerei im Buch, nämlich den "Feenwörtern" wie feentastisch, feesöhnt oder Fee ärgere dich nicht, wird die Feenwelt noch intensiviert.

Und auch wenn die zwei sprechenden Wasserspeier, der Geist 👻 Sir Toby, sein Pony 🐴 Rosinante und die Lehrer des Internats nur eine untergeordnete Rolle spielen, sind uns auch diese sehr ans Herz gewachsen!

Unser Liebling ist aber ganz eindeutig Elvis, Bazillas Haustier, ein Flederhamster. 🦇 😂

Dank der sehr leicht zu lesenden und humorvollen Schreibweise flogen die Seite nur so dahin.
Von uns bekommt das Buch liebevolle 4,5 von 5 Sternen und wir empfehlen es Leser*innen ab 7 Jahren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 22.10.2020

Eine sympathische, tolle Heldin

0

Bazilla wird 10 Jahre alt! Gemeinsam mit ihren Eltern und grossem Bruder lebt sie auf Burg Morchelfels, denn in ihrer Familie sind alle Vampire! Auch Bazilla sollen an ihrem Geburtstag zum ersten mal Vampirzähne ...

Bazilla wird 10 Jahre alt! Gemeinsam mit ihren Eltern und grossem Bruder lebt sie auf Burg Morchelfels, denn in ihrer Familie sind alle Vampire! Auch Bazilla sollen an ihrem Geburtstag zum ersten mal Vampirzähne wachsen...doch als es endlich so weit sein soll, ist der Schock gross! Statt Vampirzähnen sind Bazilla Feenflügel gewachsen. Und wäre das alles noch nicht genug, trifft bald eine Einladung von der Feen-Akademie bei der Familie ein. Und Bazilla, die immer nur Hosen trägt, im schwarzen Sarg schläft und nachtaktiv ist, trifft auf ihre anmutigen Mitschülerinnen in rosa Kleidern...kann das gut gehen?!

Was für eine herrliche, zuckersüße Geschichte für Klein und Gross! Das Buch ist wirklich eine ganz besondere Leseempfehlung von mir. Der Schreibstil ist kindgerecht und einfach, erhält aber immer auch eine große Portion Humor und Wortwitz! Ausserdem finde ich Bazilla klasse! Sie ist so ein Mädchen, dass die "Norm" sprengt und sich damit wohl fühlt und dazu steht. Aber auch ihre Familie ist extrem liebenswürdig und toll, denn sie halten zu Bazilla obwohl herauskommt, das Bazilla anders ist als sie. Die Liebe, das Vertrauen und der Zusammenhalt stehen an vorderster Stelle.

Auch die Nebenfiguren im Schloss, sowie die späteren Mitschüler von Bazilla sind alle sehr liebevoll gezeichnet und haben ihre Eigenheiten. Insgesamt werden in der Geschichte wichtige und tolle Werte vermittelt, aber auch Spannung, Spass und Humor bleiben dabei nicht auf der Strecke, sowie supertolle Einfälle wie der "Flederhamster" von dem die Kinder ganz begeistert sind.

Im Buch gibt es zudem noch einige sehr hübsche Zeichnungen, die das gelesene auflockern und die Geschichte abrunden. Die Bilder passen hervorragend zum Inhalt des Buches.

Fazit: Ein wundervolles Kinderbuch,mit viel Humor und Spannung aber auch Wertevermittlung. Für Klein und Gross ein Lesevergnügen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 22.10.2020

Absolut Liebenswert!

0

Bazilla, die denkt als Vampir geboren zu sein muss an ihrem 10. Geburtstag feststellen, dass sie eine Fee ist.

Die ganze Geschichte lässt sich super lesen und auch vorlesen, mit viel Witz kann man sich ...

Bazilla, die denkt als Vampir geboren zu sein muss an ihrem 10. Geburtstag feststellen, dass sie eine Fee ist.

Die ganze Geschichte lässt sich super lesen und auch vorlesen, mit viel Witz kann man sich sofort in Bazilla hineinfühlen, wie es ihr geht auf einmal mit einer Rosa-Glitzer-Welt konfrontiert zu sein, wo sie doch vorher nur nachts unterwegs war mir Ihrer Vampirfamilie.

Das Cover ist sehr ansprechend, die Farben schön gewählt und es springt sofort ins Auge.

Die Geschichte ist in sich schlüssig, nicht zu lang und nicht zu kurz, spannend, witzig, nachdenklich, alles dabei!

Ein rundum super Buch, dass Lust macht noch mehrere Bände zu lesen!

Meine mein Sohn (8) sowie meine Tochter (6) fanden es spitze. Es ist kein reines Mädchen Buch sondern verzaubert auch die coolen Jungs.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Lesespaß