Cover-Bild Die verlorenen Schwestern - Eine Elfenkrone-Novelle

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,99
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 08.06.2019
  • ISBN: 9783641245511
Holly Black

Die verlorenen Schwestern - Eine Elfenkrone-Novelle

Anne Brauner (Übersetzer)

Zwei Schwestern. Ein Elfe. Und ein unverzeihlicher Verrat…Während Jude sich am Hof von Elfenheim mit Prinz Cardan einen erbitterten Machtkampf liefert, verliebt sich ihre Zwillingsschwester Taryn in Locke, den schönen und betrügerischen Freund Cardans. Hier beschreibt Taryn in ihren eigenen Worten, wie es zu dem Verrat kommen konnte und wie sie versucht, die Vergebung ihrer Schwester zu erlangen …Die faszinierende Hintergrundgeschichte zu »Elfenkrone«, erzählt aus der Sicht von Judes Schwester Taryn.Alle Bände der „Elfenkrone“-Trilogie:Elfenkrone (Band 01)Elfenkönig (Band 02)Elfenthron (Band 03)Die verlorenen Schwestern - Eine Elfenkrone-Novelle (nur als E-Book verfügbar)

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.07.2019

Coole Zusatzgeschichte

0

Cover: Passt super zu dem Hauptbuch und gefällt mir wirklich gut. Der Schmetterling ist ein echter Eycatcher und passt auch sehr gut zu der Geschichte.

Schreibstil: Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig verlief ...

Cover: Passt super zu dem Hauptbuch und gefällt mir wirklich gut. Der Schmetterling ist ein echter Eycatcher und passt auch sehr gut zu der Geschichte.

Schreibstil: Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig verlief die Geschichte im weiteren wirklich ohne Probleme und das Lesen machte wirklich Spaß.

Meinung: Dieses Buch ist die perfekte Geschichte für zwischendurch und für alle Fans des ersten Bandes. Man erfährt so vieles zu der Schwester die im ersten Band eine Rolle im Hintergrund einnahm und doch so viel in Bewegung setzte. Eine Schwester die sich nach etwas ganz anderem sehnte, Fehler begann und tief enttäuscht wurde.
Es ist eine Geschichte der etwas anderen Art und doch wirklich gut gemacht. Sie war interessant und aufschlussreich und machte so viel Lust auf den zweiten Band dass ich mich freue das dieser endlich draußen ist.

Fazit: Perfekt um die lange Wartezeit zwischen Band 1 und Band 2 zu überbrücken und wirklich gut gemacht!

Veröffentlicht am 01.07.2019

Ein Muss für alle Elfenkrone Fans

0

Zu allererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir vom cbj Verlag über das Bloggerportal bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche ...

Zu allererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir vom cbj Verlag über das Bloggerportal bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung zu diesem Buch. Der Post enthält somit auch unbezahlte Werbung und die Rechte liegen beim Verlag.

Allgemeines zum Buch

Titel: Die verlorenen Schwestern
Autor: Holly Black
Reihe: The Folk of the Air
Verlag: cbj
Format: Ebook
Seiten: ungefähr 40
Erscheinungsdatum: 08.06.2019
Genre: Fantasy

Bitte ab hier nicht weiterlesen, wenn ihr Elfenkrone nicht schon gelesen habt.

Klappentext

Zwei Schwestern. Ein Elfe. Und ein unverzeihlicher Verrat…

Während Jude sich am Hof von Elfenheim mit Prinz Cardan einen erbitterten Machtkampf liefert, verliebt sich ihre Zwillingsschwester Taryn in Locke, den schönen und betrügerischen Freund Cardans. Hier beschreibt Taryn in ihren eigenen Worten, wie es zu dem Verrat kommen konnte und wie sie versucht, die Vergebung ihrer Schwester zu erlangen …

Die faszinierende Hintergrundgeschichte zu »Elfenkrone«, erzählt aus der Sicht von Judes Schwester Taryn

Meine Meinung

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft.

Ich habe Elfenkrone Anfang des Jahres gelesen und habe es geliebt. Umso mehr habe ich mich dann gefreut als ich hörte, dass eine kurze Novelle zu dem Buch im Juni erscheinen würde und mir somit die Wartezeit auf Band 2 ( Elfenkönig ), welcher im Juli erscheint, versüßt.

Da das Buch nur so kurz war wird dies auch nur eine kurze Rezension.

Der Schreibstil war wie zu erwarten flüssig und sehr schön zu lesen. Besonders gefallen hat mir der Fakt, dass die Geschichte wie ein Brief von Taryn an Jude geschrieben war. Endlich konnte man etwas mehr über Taryn erfahren und ihr Verhalten in Elfenkrone wurde erklärt.

Ich war ziemlich schnell wieder in der Welt drin aber hatte zwischenzeitlich kleine Probleme dem Verlauf der Geschichte zu folgen, da Elfenkrone bei mir schon etwas länger her ist.

Durch das ganze Buch hinweg gab es Märchenanspielungen und es wurde wie ein roter Faden durch die ganze Novelle gezogen, was mir sehr gefallen hat.

Um ehrlich zu sein, kann ich das Erscheinungsdatum von Elfenkönig jetzt noch weniger erwarten.

Fazit

Alle Fans von Elfenkrone, die weiter in die Welt von den verlorenen Schwestern eintauchen möchten, sollten diese Kurzgeschichte gelesen haben.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 09.06.2019

Sehr stimmig

0

In diesem kleinen ebook geht es um wunderbare Geschichten - wie z.B. die von "Mister Fox". Diese Geschichte geht dabei um ein Mädchen, das schön, gut und auch gescheit war. Sie hatte dabei auch grosse ...

In diesem kleinen ebook geht es um wunderbare Geschichten - wie z.B. die von "Mister Fox". Diese Geschichte geht dabei um ein Mädchen, das schön, gut und auch gescheit war. Sie hatte dabei auch grosse Brüder und Verehrer - darunter auch Mr. Fox. Er hat immer gute Manieren gehabt und lebte dabei auch noch in einem wunderschönen Schloss. Beide mochten sich auch sehr und wollten zusammen sein....

Wie geht es weiter???
Werden die beiden zusammen kommen???

Ich habe mir dieses kleine ebook heute in Ruhe durchgelesen - und ich fand es dabei auch sehr stimmig und Gefühlvoll geschrieben.

Leicht, angenehm und gut lässt es sich dabei auch noch lesen. Sehr gefallen hat mir zum Beispiel die obige Geschichte, aber es gibt dabei noch weitaus mehr gutes zu entdecken. Dort - wo das Herz sich auch erfreut.

Ich gebe diesem Mini - Ebook daher auch sehr gerne die 5 Sterne plus ein großes Lob dazu an die nette Autorin und allen daran Beteiligten.

Sehr empfehlen kann ich es daher jedem von Euch.

Veröffentlicht am 17.07.2020

Von Unterschieden und Entschuldigungen

0

Was würdest du tun, um geliebt zu werden? Welche Geheimnisse würdest du bewahren und welche Schwindeleien glauben?

Vor allem, wenn du in einer Welt leben würdest, in dem sich grausam-schöne Ungeheuer ...

Was würdest du tun, um geliebt zu werden? Welche Geheimnisse würdest du bewahren und welche Schwindeleien glauben?

Vor allem, wenn du in einer Welt leben würdest, in dem sich grausam-schöne Ungeheuer tummeln? Elfen, die dich zu ihrem Vergnügen verzaubern können. Wie groß die Unterschiede zwischen diesen eleganten und durchtriebenen Elfen und den Menschen sind, spürst du jeden Tag.

Taryn ist dafür weit gegangen, vielleicht zu weit. Sie hat sich auf den Handel eingelassen, den eine der Elfen ihr bot, obwohl sie wusste, dass an diesen immer ein Haken ist. Sie hätte sich jedoch nicht träumen lassen, dass ihre Zwillingsschwester Jude den Preis für diesen Handel bezahlen muss. Was würdest du deiner Schwester verzeihen?

»Es begann mit einem Zettel, den Locke in meinen Rucksack schmuggelte. Er hat es wohl auf dem Palastgelände getan, wo die Kinder des Adels – und wir – in Geschichte, Rätselraten, Wahrsahen und all den anderen Fächern unterrichtet wurden, die nützliche Mitglieder der Elfengemeinschaft im Leben brauchten.«

›Die verlorenen Schwestern‹ greift die Erlebnisse des ersten Bandes der ›Elfenkrone-Reihe‹ auf, die in der Trilogie aus Judes Sicht geschildert werden. Diese Novelle, die eher an einen Brief erinnert, sollte auch erst nach dem ersten Band gelesen werden, um sich nicht zu spoilern. Sie erzählt die Ereignisse, die zum Verrat an Jude und zu ihrer Demütigung führten aus Sicht ihrer Zwillingsschwestern Taryn, die darin eine größere Rolle spielte, als ihr lieb gewesen ist.

»Aber was ist mit all diesen Mädchen, diesen gehorsamen Mädchen, die Vertrauen hatten, die liebten, heirateten und starben? Waren sie denn nicht auch mutig?«

Blacks Novelle ›Die verlorenen Schwestern‹ macht greifbar, was ›Elfenkrone‹ bereits vermuten lässt. Wie groß Lockes Talent ist, sich systematisch in das Leben anderer zu wühlen, ihre tiefsten Sehnsüchte zu nutzen und sie so zu manipulieren, dass es den größtmöglichen Effekt zeigt. Locke ist schön, charmant und begabt. Er spürt Taryns Wunsche zu gefallen und dazuzugehören. Er schenkt ihr Nächte, die so schön sind, wie sie sie kaum je zu erleben glaubte, bevor ihr der Preis dieser Nächte klar werden kann. Und doch kann sie die Hoffnung, dass diese schönen Nächte wiederkommen könnten, nicht mehr los lassen.

›Die verlorenen Schwestern‹ ist eine Entschuldigung von Taryn an ihre Schwester Jude. Der Versuch, sie verstehen zu lassen, warum sie bereit war, so viel für die Ehe mit Locke zu ertragen – und ihre Schwestern ertragen zu lassen. Eine spannende Ergänzung, um die Hintergründe des ersten Bandes besser zu verstehen und eine Außensicht auf Jude zu bekommen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.07.2019

Taryn's Geschichte ♥

0



"Es ist wichtig, dass wir die Lektionen lernen, die unsere Mütter nicht begriffen haben." (Pos. 61)


Meine Meinung:

Wie bereits schon im Klappentext erwähnt, geht es hier um Taryn und ihre Gründe, ...



"Es ist wichtig, dass wir die Lektionen lernen, die unsere Mütter nicht begriffen haben." (Pos. 61)


Meine Meinung:

Wie bereits schon im Klappentext erwähnt, geht es hier um Taryn und ihre Gründe, wieso sie Jude im ersten Teil verraten hat. Wer den ersten Teil gelesen hat, weiß, dass es hier um Taryn und ihre Liebe zu Locke geht, der im ersten Teil auch noch mit Jude zusammen gewesen war und ihr dann das Herz gebrochen hat, indem er sich plötzlich für Taryn entschieden hat und Taryn es auch noch einfach zugelassen hat. Hier finden die Leser heraus warum. Und selbst jetzt nach dieser Kurzgeschichte und auch mittlerweile nach dem zweiten Band kann ich sagen, dass ich Taryn immer noch nicht wirklich mag. Denn anders als Jude versucht sie sich nicht gegen die Schikanen der anderen Elfenwesen zu wehren und für sich einzustehen, nein, denn sie will mit allen Mitteln dazu gehören und genau das macht sie ziemlich hochnäsig und stuft sie auf die gleiche Stufe runter, wie die ganzen Elfen, die die Menschen verachten. Sie ist eigentlich die perfekte Elfe, wäre sie nicht Judes Schwester und man doch fühlt, dass sie ihre Zwillingsschwester liebt.
Dennoch habe ich das Gefühl, dass da mehr steckt. Und auch der Grund, warum sie Jude verraten hat, ändert nichts daran, weil ich diesen Grund immer noch ziemlich naiv und wirklich dumm finde.

Eine Handlung gibt es nicht wirklich, denn hier wird ein kleiner Teil des ersten Bandes "Elfenkrone" nacherzählt, allerdings in Taryn's Sicht und wie sie sich währenddessen gefühlt hat und wie es dazu kam, dass sie mit Locke zusammen kam. Nichts besonders spannendes, denn als die Kurzgeschichte zu Ende war, saß ich nur irritiert da. Ich habe nämlich einen wirklich außergewöhnlichen oder krassen Grund erwartet, dabei war es einer, den ich zwar nicht erwartet hatte, der aber auch kein großer Knall war. Deshalb war ich nicht wirklich begeistert darüber.


Der Schreibstil allerdings hat mir ziemlich gut gefallen, so wie ich es von Holly Black bereits kenne. Jedoch war es hier eine andere Art, und zwar in etwa, als würde Taryn Jude einen Brief schreiben und ihre Sichtweise und Gefühle beschreiben. Als Leser fühlt man sich also angesprochen, als wäre man selbst Jude und hat doch etwas mitgefühlt. Es gibt auch keine Kapitel, sondern die Geschichte geht in einem durch, allerdings mit großen Absätzen. Und so schwierig ist es auch nicht, da es gefühlt nur 10 Seiten waren, da der Großteil des eBooks eine Leseprobe vom ersten Teil ist.



Fazit:

Diese Kurzgeschichte hat mir vom Schreibstil und der Art sehr gefallen, vom Inhalt her jedoch ziemlich unbedeutend. Man kann es lesen, muss man aber nicht. Es hat meine Meinung zu Taryn nicht verändert.

Es bekommt dementsprechend 3 von 5 Krönchen!