Cover-Bild Closer
(14)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 372
  • Ersterscheinung: 28.09.2017
  • ISBN: 9783744892964
Ina Taus

Closer

Mason und Jackson
Es ist egal, wen du liebst. Solange du es von ganzem Herzen tust.

Der 18-jährige Mason hat alles, was er will: eine tolle Freundin, einen besten Kumpel, einen Freundeskreis, mit dem man richtig gut feiern kann, und nächstes Jahr geht es endlich aufs College. Vor ihm liegt ein Sommer voller Partys am Strand und fauler Nachmittage am Pool. Doch alles gerät ins Wanken, als Jackson in die Kleinstadt Naples in Florida zieht. Der Neue ist so geheimnisvoll wie anziehend, und plötzlich weiß Mason nicht mehr, was er denken geschweige denn fühlen soll. Er liebt doch Emily! Oder? Warum fühlt er sich zu Jackson, einem Kerl, so wahnsinnig hingezogen? Mason stürzt in ein Gefühlschaos, aus dem ihn anscheinend nur eine Person retten kann: Jackson.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.04.2020

Schöne und leichte Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Männern

0

Ina Taus hat einen ganz tollen Schreibstil. Er ist so locker und flüssig, sodass ich nur so durch die Seiten geflogen bin und relativ schnell mit dem Buch fertig wurde. Es hat mich gefesselt und sofort ...

Ina Taus hat einen ganz tollen Schreibstil. Er ist so locker und flüssig, sodass ich nur so durch die Seiten geflogen bin und relativ schnell mit dem Buch fertig wurde. Es hat mich gefesselt und sofort mitgerissen. Ihre Humorvolle Art zu schreiben und auch den Charakteren diese Eigenschaft zu schenken hat mir unheimlich gut gefallen und für den einen oder anderen Schmunzler gesorgt.

Die Charaktere waren mir alle sehr sympathisch und vor allem Mason konnte ich sehr gut verstehen. Seine Verwirrung bezüglich seiner Gefühle und sein Verhalten waren sehr gut und ralistisch beschrieben, so konnte ich mich schnell in ihn hineinfühlen und mit ihm mitleide, mitfiebern und mitzittern.

Natürlich kommt so eine Geschichte nicht ganz ohne etwas Drama aus und zuerst musste ich die Augen verdrehen aber der Grund wieso sich seine Mutter so verhalten hat, hat mich sehr überrascht und hat gut gepasst. Es wirkte nicht konstruiert.

Der Epilog hat mir sehr gut gefallen, da man erfährt wie es mit dem Freundeskreis weiter ging und auch was aus jedem einzelnen geworden ist. Es war ein sehr schöner Abschluss und ich hätte so gerne noch weiter gelesen.

Das Buch ist gerade für Genre-Einsteiger sehr gut geeignet und behandelt auch hier wichtige Themen. Zudem ist es eine schöne leichte Lektüre die ans Herz geht und einfach Spaß macht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.10.2019

Schöne Geschichte

0

Closer ist eine leichte und lockere Lektüre für nebenbei. Die Geschichte ist nicht besonders spannend und zum mitdenken, deswegen ist sie perfekt für zwischendurch, um mal schnell eine süße Liebesgeschichte ...

Closer ist eine leichte und lockere Lektüre für nebenbei. Die Geschichte ist nicht besonders spannend und zum mitdenken, deswegen ist sie perfekt für zwischendurch, um mal schnell eine süße Liebesgeschichte zwischen zwei Jungs zu lesen. Jackson kommt neu in die Stadt und Mason ist eigentlich verliebt in seine Sandkastenfreundin, bis der Neue völlig neue Gefühle in ihm auslöst. Die Geschichte macht glaube ich alle denen Mut, die mit genau den selben Gefühlen kämpfen und nicht wissen, was mit ihnen los ist. Die sich selber finden müssen und mit der großen Liebe belohnt werden.

Veröffentlicht am 19.09.2019

Team MaJa Rockt :-)

0

Closer ist mir durch Zufall begegnet. Irgendwie hat es mich sofort angesprochen und ich musste es einfach Lesen.
.
Mason steht vor seinem Abschluss Jahr an der High-School. Er hat eine tolle Familie, ...

Closer ist mir durch Zufall begegnet. Irgendwie hat es mich sofort angesprochen und ich musste es einfach Lesen.
.
Mason steht vor seinem Abschluss Jahr an der High-School. Er hat eine tolle Familie, Super Freunde und eine liebreizende Freundin. Er denkt das wird der Sommer seines Lebens. Wird es auch, aber anders wie gedacht. Denn Plötzlich steht Jackson vor ihm. Jackson ist neu in der Stadt, ist sehr Charismatische, unglaublich Sexy und ein Junge. Was Mason bei Jackson fühlt bringt ihn völlig aus dem Konzept, denn er ist doch Hetero oder etwa nicht?
.
Es war eine grandiose Geschichte über die erste große Liebe, den weg zu sich selbst und Mut. Man hat mit Mason mit gelitten, seine Verwirrung nach Gefühlt und mit ihm seinen Weg gesucht. Ich war komplett in der Geschichte drin, als wäre ich ein Teil davon. Man kann die Story einfach nur lieben. Mason und Jackson sind so Echt, man fühlt es mit jeder faser. Ich hatte schon lange nicht mehr so Authentische Protagonisten.
.
Es wird eine Botschaft vermittelt, die mehr wie nur wichtig und richtig ist. Denn „Es ist egal, wen du liebst. Solange du es vom ganzen Herzen tust“ <3
.
Eine unglaubliche 5 Sterne Geschichte, die ich euch wirklich ans Herz legen kann. Kommt ins Team MaJa, es lohnt sich zu 100%. Die beiden sind ein Traum, man kann sie einfach nur lieben .

Veröffentlicht am 22.05.2019

Nase-an-Nase-Ding

0

Wieder eine ganz wundervolle, süße, gefühlvolle und humorvolle besetzte Liebesgeschichte die mich wieder sofort in ihren Bann gezogen. Es ist mein 2. gelesenes Buch der Autorin und sie hat einen ganz unvergleichliches ...

Wieder eine ganz wundervolle, süße, gefühlvolle und humorvolle besetzte Liebesgeschichte die mich wieder sofort in ihren Bann gezogen. Es ist mein 2. gelesenes Buch der Autorin und sie hat einen ganz unvergleichliches Stil eine Geschichte mit viel Gefühl, Altersentsprechend und nachhaltig zurückbleibend zu erzählen. Aus der Naples-Pier-Reihe kenne ich bereits Stronger und Closer ist der Vorgänger. Die Bände können unabhängig von einander gelesen werden, wiederkehrende Charaktere sind nicht auszuschließen.

„Es ist egal, wen du liebst. Solange du es von ganzem Herzen tust.“

Dieses Buch durfte ich im Rahmen einer Wanderbuchaktion kennenlernen. Das heißt genau, das Leser aus Österreich und Deutschland nach und nach das Buch zum Lesen erhalten, sich im Buch durch Markierungen, Texte, Anmerkungen, Gedanken, verewigen dürfen und die Autorin zum Schluss ein buntes Buch und schönes Andenken zurück bekommen. Das tolle daran so dürfen ganz viele Leser an der Geschichte teilhaben und erfahren so auch die Gedanken und Leseeindrücke der Mitlesenden. Danke liebe Ina, dass ich dabei sein durfte. Diese Wanderbuchaktion war Premiere für mich und nicht nur das, auch war es mein erstes komplettes Buch im Genre Gay-Romance. Und es war einfach zauberhaft, ein sehr gefühlvolle und mit gelungenen Gedankenspiele und viel Wortwitz moderne umgesetzte Jugendgeschichte zwischen 2 jungen Männer, umgeben von einer tollen Clique und im Familienbund. Ich fühlte mich bei den bekannten Gesichtern gleich wieder sehr wohl.

Mason und Jackson kannte ich ja bereits aus dem Nachfolgeband Stronger, doch nun durfte ich ihre Geschichte selbst miterleben.
Mason, der nette Junge von nebenan, dem alles zuläuft, der eigentlich zufrieden ist und auch seine Zukunft schon vorprogrammiert zu sein scheint. Doch je mehr man ihn kennenlernt und auch seine tiefe Gefühle und Sehnsüchte erfährt, seine Unsicherheit, als der „Neue“ plötzlich auftaucht und sein innerer Kampf mit sich selbst, was alles bisherige und künftige in Frage stellt. Mason ist sehr fürsorglich, denkt immer an dies anderen, möchte niemanden weh tun, aber weiß sich auch zu Wehr zu setzen und muss allem auf dem Grund gehen

Jackson, ist Mason zunächst sehr ähnlich, beherrscht den perfekten Schlagabtausch und setzt immer etwas Sarkasmus und Ironie mit rein. Er weiß mi seinen Reizen nicht zu geizen, aber auch er ist total verständnisvoll, gliedert sich als neuer sofort in die neue Clique mit ein, behält aber fast immer einen klaren Kopf und versucht sich nicht zu sehr von seinen Gefühlen leiten zu lassen. Ich mochte ihn und seine Art sehr.

Ihre Freunde um sie alle herum sind klasse. Klar es kracht mal, aber sie kennen sich fast alle von klein an und sind im Grunde eine große Familie, auf die man sich verlassen kann, wenn es darauf ankommt. Auch im Prolog erhält man zwar eine zuckersüße, dennoch sehr schön Zukunftsaussicht und lässt dich dahinschmelzen. Das Verständnis, die Liebe, der Zusammenhalt, so wünscht man es sich doch generell. Wer so sein Coming-Out erlebt, bräuchte nie das Gefühl zu haben, sich verstellen zu müssen oder vor jemanden zu verstecken. Leider ist es oft anders und dieses Buch zeigt, wie es eigentlich sein sollte.

Der Schreibstil ist einfach toll, gefühlvoll und mit den richtigen spritzigen Akzenten gesetzt. Die einzelnen Kapitel haben ungefähre gleichbleibende Leselänge und lesen sich sehr flüssig, schnell und fesselnd dahin. Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive von Mason erzählt. Ich wünsche mir zwar auch gerne immer die andere Sicht, aber auch in dem Zwischenmenschlichen und in den Gesprächen, ist genügend davon preisgegeben worden.

Mein Fazit: Ich mag solche leichten Liebesgeschichten, die einfach ans Herz gehen und mit einem glücklichen Gefühl zurücklassen, auch wenn es immer wieder auf und ab ging. Absolute Leseempfehlung von mir.

Veröffentlicht am 11.03.2019

Eine schöne Geschichte für zwischendurch

0

Story:
Ich hab mich von Anfang an in der Handlung wohl gefühlt. Ich war sofort drin und konnte da schon kaum wieder mit lesen aufhören. Am Anfang lernen wir erstmal Mason und seine Clique kennen. Eine ...

Story:
Ich hab mich von Anfang an in der Handlung wohl gefühlt. Ich war sofort drin und konnte da schon kaum wieder mit lesen aufhören. Am Anfang lernen wir erstmal Mason und seine Clique kennen. Eine sehr bunte und lustige Truppe, aber man merkt doch schnell, dass da ein paar kleine Sachen sind, die alle nicht so sehr voneinander wissen. Als dann Jackson auftaucht, wirds einfach nur noch chaotisch.
Das Buch beschäftigt sich zum großen Teil mit Masons Problemen. Da das Buch aus seiner Sicht erzählt wird, bekommt man einen sehr guten Eindruck von seiner Gefühlslage und seinen Problemen. Es hat schon ein Weilchen gedauert, bis sich Mason eingesteht, dass er schwul sein könnte. Man konnte seine Zweifel und Bedenken nachvollziehen, aber irgendwie hätte ich mir doch ein klein wenig mehr gewünscht. Es ist eine schöne Geschichte, sie bietet aber wenig neues. Man kann sich ungefähr denken, was passieren wird und genau das kommt auch.
Versteht mich nicht falsch, ich mochte die Geschichte, sie hat mich gut unterhalten und die beiden Protagonisten haben mich öfters zum schmunzeln gebracht. Aber ein bisschen mehr hätte ich mir dann doch gewünscht.
Der Epilog war ein schöner Abschluss, er springt in die Zukunft. Ich fand es dort nur sehr schade, dass man von den Geschichten der Clique nicht mehr viel bekommen hat - nur das, was halt nach 10 Jahren passiert ist. Da hätte ich mir noch das ein oder andere mehr gewünscht.

Charaktere:
Mason und Jackson haben sich von der ersten Sekunde an in mein Herz geschlichen. Ich mochte die beiden sehr. Auch wenn ich Mason gerne mal einen Schubs gegeben hätte, er hat manchmal eine lange Leitung gehabt^^
Auch die Clique hat mir gut gefallen, eine schöne Mischung aus den verschiedenen Charakteren. Allerdings sind ihre Probleme ein bisschen untergegangen. Klar, sie sind auch nicht die Hauptcharaktere, aber viele ihrer Probleme wurden angesprochen, aber nicht ganz zu Ende gebracht.

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Mich hat er von Anfang an in seinen Bann gezogen und die Seiten sind praktisch verflogen.
Das Buch wird aus der Sicht von Mason erzählt. So konnte man seine Gefühlsebene sehr gut nachvollziehen. Ich hätte mir aber ehrlich gesagt auch die Sicht von Jackson gewünscht.

Mein Fazit
Eine schöne Geschichte für zwischendurch
Mason und Jackson haben mich in ihren Bann gezogen. Ich hab die Geschichte in einem Rutsch gelesen. Von den Wendungen her ist zwar nicht viel überraschendes dabei, aber gefallen hat mir die Geschichte trotzdem wirklich gut.