Cover-Bild The Chosen One - Die Ausersehene
(80)
  • Cover
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Idee
  • Lesespaß
  • Erzählstil
  • Handlung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 10.10.2017
  • ISBN: 9783732546558
Isabell May

The Chosen One - Die Ausersehene

Band 1
Eine zerrüttete Welt, eine allmächtige Regentin und ein rebellisches junges Mädchen.



Die 17-jährige Skadi ist eine Ausersehene - dazu bestimmt, dem Königreich Kinder zu schenken. Eine Seuche löschte vor Jahrhunderten einen Großteil der Bevölkerung aus und machte fast alle überlebenden Frauen unfruchtbar. Maella, die Regentin, ließ die wenigen fruchtbaren Frauen in eine Burg bringen, wo sie seitdem im Luxus leben und für den Fortbestand des Reichs sorgen. Skadi aber will sich nicht einsperren lassen und flieht aus ihrem goldenen Käfig.

Verzweifelt irrt sie umher, bis sie zufällig auf den freundlichen Finn trifft. Ihm und seinen Gefährten, darunter der rätselhafte Jaro, schließt sie sich an und stellt dabei fest, dass auch in ihr mehr Magie steckt, als sie bisher überhaupt ahnte ...



Spannender zweiteiliger YA-Fantasyroman, gespickt mit Magie, Geheimnissen und großen Gefühlen.



eBooks von beBEYOND - fremde Welten und fantastische Reisen.

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.11.2017

Ein guter Auftakt

1

Skadi ist eine Ausersehene. Das heißt, sie lebt auf einer Burg – wovon es mehrere gibt – und wenn sie ein bestimmtes Alter erreicht hat, muss sie sich mit einem Mann vereinigen, egal ob er ihr gefällt ...

Skadi ist eine Ausersehene. Das heißt, sie lebt auf einer Burg – wovon es mehrere gibt – und wenn sie ein bestimmtes Alter erreicht hat, muss sie sich mit einem Mann vereinigen, egal ob er ihr gefällt oder nicht. Denn sie ist eine der wenigen weiblichen Personen, die noch Kinder gebären können…
Skadi ist entsetzt, als sie sieht, wie ihre Freundin wohnt…
Und sie ist auch entsetzt, als sie auf dem Rückweg zur Burg den Mann sieht, der für sie vorgesehen ist… Und doch denkt sie, sie habe sich geirrt…
Als der Tag für sie dann gekommen ist, weiß sie, dass dem nicht so ist und sie flieht…
Unterwegs begegnet sie Finn, der von anderen Jungs geärgert wird, … Doch als die Jungs sie sehen, bekommen sie Angst….
In einem Gasthaus warten sie auf Finns Freunde. Doch da gibt es noch die ‚Tochter‘ der Wirtin…
Als Finns Freunde kommen, und die kleine Gruppe weiterzieht, bemerken sie plötzlich Leah, die sie dann notgedrungen mitnehmen…
Und dann erfährt Skadi von Jaro, was er und die anderen sind, und weshalb die Jungs vor ihr Angst gehabt haben…. Und Leah darf davon nichts erfahren…
Wieso können nur noch wenige weibliche Personen in diesem Land Kinder bekommen? Wer ist Skadis Freundin? Wieso ist Skadi so entsetzt, als sie diese besucht? Was tat der Mann der für sie vorgesehen ist? Und warum denkt sie, sie habe sich geirrt? Flieht Skadi nur, weil sie gesehen hat, was der Mann tat? Oder will sie keine Gebärmaschine sein? Warum wird Finn geärgert? Und wieso bekommen die Jungs Angst vor Skadi? Was hat es mit der Tochter der Wirtin auf sich und wieso verfolgt sie die Gruppe so lange, dass diese praktisch gar nicht anders können, als sie mitzunehmen? Was sind Jaro und die anderen, und was ist auch Skadi? Warum darf Leah nichts davon erfahren? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.

Meine Meinung
Das Buch ließ sich sehr gut lesen. Es ist sehr einfach und unkompliziert geschrieben. Unkompliziert heißt, dass sich keine Fragen nach dem Sinn von Worten oder gar ganzen Sätzen ergeben. Mit einfach meine ich, dass es auch schon Kinder verstehen und in dem Buch bestimmt nichts steht, was Kinder von zwölf Jahren nicht schon wüssten, auch wenn es ab vierzehn empfohlen ist. Es hat nicht wirklich Tiefgang. Es ist nicht so, dass keine Spannung vorhanden wäre, nein, die ist sogar dauernd da, aber da passiert was, und zwei drei Seiten weiter ist es schon vorbei. Trotzdem und auch gerade weil es ein Kinder-/Jugendbuch ist, das durchaus – eben unter der Beachtung des Genres Jugendbuch – auch von Erwachsenen gelesen werden kann. Ich war auch schnell in der Geschichte drinnen, was bei diesem Buch nicht schwer war. Konnte mich auch sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen. Skadi tat mir leid, als sie den ihr zugeteilten Mann bei dieser ‚Tätigkeit‘ sah. Und ich kann sie auch verstehen, dass sie nach dem ersten Treffen mit dem Mann ganz einfach nicht mehr wollte und geflohen ist. Ich habe mich gefreut, dass sie dabei Hilfe bekam. Und ich denke, dass sich ihre ‚Gabe‘ schon bei der Flucht bemerkbar gemacht hat. Die, der das nicht auffiel, war sie selbst. Ich werde auch den Folgeroman lesen, denn ich will wissen, wie es ausgeht. Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen und unter Berücksichtigung all dieser Punkte vergebe ich eine Lese-/Kaufempfehlung und vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

  • Cover
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Idee
  • Lesespaß
Veröffentlicht am 31.12.2019

Goldener Käfig

0

An ihrem 17. Geburtstag soll Skadi einem fremden Mann zugefügt werden, denn sie ist eine Auserlesene mit dem Schicksal dem Königreich Kinder zu schenken. Seit eine Seuche vor Jahrhunderten übers Land kam ...

An ihrem 17. Geburtstag soll Skadi einem fremden Mann zugefügt werden, denn sie ist eine Auserlesene mit dem Schicksal dem Königreich Kinder zu schenken. Seit eine Seuche vor Jahrhunderten übers Land kam und viele Tote forderte, machte sie fast alle überlebenden Frauen unfruchtbar. Die Regentin liess fortan die wenigen noch fruchtbaren Frauen in die Burg einsperren, wo sie von ausgewählten Männern schwanger werden sollten. Skadi will das nicht mehr und flieht aus ihrem goldenen Käfig. Verzweifelt auf der Flucht trifft sie den freundlichen Finn und seine Gefährten. Und sie lernt eine Welt kennen, von der sie nie etwas ahnte.

Dieser Auftakt des Fantasy-Zweiteilers über Skadi war spannend zu lesen. Es kommt nie Langweile auf. Der Schreibstil ist einfach, entspricht den Young Adult Genre. Ich hätte mir am Ende einen etwas prägnanteren Cliffhanger gewünscht. Trotzdem werde ich die Fortsetzung lesen und freud mich schon darauf. Von mir 4 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2018

Hat noch Luft nach oben!

0

Inhalt

Skadi lebt in einem goldenen Käfig. Sie ist eine Ausersehene. Eine der wenigen, jungen Frauen in ihrer Welt, die noch Kinder empfangen können.
Sie lebt mit mehreren anderen jungen Frauen in einer ...

Inhalt

Skadi lebt in einem goldenen Käfig. Sie ist eine Ausersehene. Eine der wenigen, jungen Frauen in ihrer Welt, die noch Kinder empfangen können.
Sie lebt mit mehreren anderen jungen Frauen in einer Festung. Sie haben dort ein luxuriöses Leben. Es fehlt ihnen an nichts. Skadi ist eigentlich mit ihrem Leben zufrieden. Nur manchmal, gerade wenn sie in dem Teil der Festung unterwegs ist, in welchem die normale Bevölkerung lebt und arbeitet, kommen ihr Zweifel.
Sollte es nicht mehr im Leben geben?
Kurz vor ihrer ersten Vereinigung passiert es dann:
Sie will sich keinem unbekannten und fremden Mann hingeben. Nur um schwanger zu werden und Kinder zu gebären. Mit der Hilfe ihres Wächters gelingt Skadi die Flucht. Tagelang irrt sie auf unbekannten Wegen umher, bis sie durch einen Zufall auf Finn trifft. Von da an wird alles anders. Zunächst verbringen sie einige Zeit in einem Gasthof. Gegen Arbeit erhalten sie freie Kost und Logis. Hier wartet Finn auf seine Freunde. Als diese dann endlich eintreffen, werden eifrig Pläne gemacht, wann und wohin sie weiter ziehen werden. Auch Skadi soll sie begleiten. Und was Skadi auf dieser abenteuerlichen und gefährlichen Reise über ihre neuen Freunde und auch über sich selbst erfährt, wird ihr Leben für immer verändern...


Meine Meinung zu diesem Buch:

Der Leser findet sich bei dieser Geschichte in einer mittelalterlichen Welt wieder. Es gibt Burgen und kleine Dörfer, in denen die Bewohner meist ein ruhiges Leben führen. In dieser Welt lebt Skadi ein zurückgezogenes Leben einer Ausersehenen. Ihr einziger Zweck besteht eigentlich nur darin mit fremden Männern Kinder zu zeugen, um den Fortbestand der Menschen zu sichern. Es gab wohl einen Vorfall in der Geschichte der Menschen, nach dem der größte Teil der Frauen unfruchtbar wurde. Ein wenig hat mich das an Das Juwel erinnert. Diejenigen, welche Kinder gebären können, leben beschützt und gut bewacht in der Burg. So will die Regentin sicher sein, dass auch weiterhin Kinder geboren werden. Diese Ideen sind nicht neu, aber hier flüssig und anschaulich beschrieben. Wie auch das ganze Buch. Der Schreibstil ist locker und leicht verständlich. Skadi ist ein liebes, wenn auch naives junges Mädchen, die plötzlich aus ihrem Leben ausbricht und sich nicht als reine 'Gebärmaschine' missbrauchen lassen will. Der Einstieg in die Geschichte ist rasant, hat sich mir im Laufe der Geschichte aber nicht wirklich erschlossen. Vielleicht wird diese Episode ja im Folgeband näher ausgeführt und erklärt.
Insgesamt fand ich die Geschichte nicht schlecht, aber sie ist auch noch ausbaufähig.
Einige Szenen waren etwas zu kurz und zu schnell abgehandelt. Aber eventuell folgt auch hier im zweiten Band noch die Auflösung.
Wer sich aber von solchen Kleinigkeiten nicht abschrecken lässt, findet hier eine kurzweilige und unterhaltsame Lektüre.

Veröffentlicht am 20.05.2018

solide Unterhaltung

0

 Ein bezaubernder Roman , der einen auf fantasievolle Art und Weise in eine ganz andere Welt mitnimmt und den Leser von der ersten Seite , bis zur letzten zu begeistern und zu fesseln weiß . 
Für mich ...

 Ein bezaubernder Roman , der einen auf fantasievolle Art und Weise in eine ganz andere Welt mitnimmt und den Leser von der ersten Seite , bis zur letzten zu begeistern und zu fesseln weiß . 
Für mich ein wahres Leseerlebnis und ein großes Jahreshighlight , welches mir viele schöne und bezaubernde Lesestunden gebracht hat . 
Gerade der Schreib und Erzählstil der Autorin ,konnten mich sehr überraschen und wahrlich überzeugen . Auf fantasievolle , kreative und detailreiche Art und Weise , erzählt sie mal auf rasante mal auf wundervoll ruhige Art ihre Geschichte ! 
Von mir eine klare Leseempfehlung und 4 Sterne . 
Ein magisches und einzigartiges Buch, welches ich wirklich sehr gerne gelesen habe!!!

Veröffentlicht am 06.05.2018

Ich freue mich auf die Fortsetzung

0

Mein Fazit

Warum wollte ich dieses Buch lesen?

Momentan bin ich ein großer Fan von New Adult Literatur und ebenso von Fantasy Romanen. Da hatte sich das Buch sehr angeboten. Auch der Klappentext klang ...

Mein Fazit

Warum wollte ich dieses Buch lesen?

Momentan bin ich ein großer Fan von New Adult Literatur und ebenso von Fantasy Romanen. Da hatte sich das Buch sehr angeboten. Auch der Klappentext klang sehr viel versprechend, sodass ich nun froh war, eines der Rezensionsexemplare von netgalley erhalten zu haben.

Was ist mir besonders positiv aufgefallen:

Positiv aufgefallen ist mir definitiv der Schreibstil und auch die Bildhaftigkeit des Buches. Man wird sehr schnell in die Welt von Skadi eingehüllt und kann sich super hineindenken. Die Gefühlswelt, die Isabell erschafft ist ebenfalls genauso komplex wie einfach. Das Ganze lässt mich als Leser wohlfühlen und man kommt sich nicht wie in einem Kitschroman vor.

Zu den Hauptcharakteren (meiner Meinung nach):

Skadi: Als Ausersehene kennt sie zu Beginn des Romans nur das Leben in der Burg und versucht dort alle ihre Pflichten zu erfüllen. Dennoch zweifelt sie bereits da an dem ganzen System und muss aufpassen, nicht bei ihren Rundgängen erwischt zu werden. Im Laufe der Geschichte stellt Skadi immer wieder fest, wie ungerecht und auch verzwickt der Plan der Regentin ist. Auch stellt sie fest, dass sie an sich glauben kann und muss, um den Abenteuern entgegen zu treten.
Finn: Er ist sofort für Skadi da, als er merkt, dass sie Hilfe braucht. Er unterstützt alle, die seine Hilfe brauchen und das machte ihn für mich sofort super sympathisch.
Jaro: Auch wenn er erst ein wenig später wirklich zum Hauptprotagonisten wird, ist er nicht weniger wichtig. Er ist nach Skadis Verletzung bei ihr und kümmert sich. Er ist ebenso wie Finn ein echter Gentleman und auch für seine Leute da. Er versteht es, anderen zu zu hören.

Zum Inhalt:

Nachdem Skadi einige unangenehme Einblicke in das Leben ihres ersten Zukünftigen geworfen hat, beschließt sie, ihrem Herzen zu folgen und sich dem ganzen Spektakel nicht auszusetzen. Doch auf ihrer Flucht läuft nicht alles, wie geplant. Leider muss sie auch hier lernen, dass das Leben außerhalb der Burg nicht nur schöne Momente bereithält. Sie lernt Finn kennen, mit dem sie erstmal versucht sich arbeitend durchs Leben zu schlagen. Im Laufe der Geschichte stellt sich heraus, wie sehr die Regentin ihr Volk manipuliert …

Schlussworte:

Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil der Geschichte um die mysteriöse Skadi und ihre neuen Freunde Finn und Jaro. Auch muss ich sagen, dass ich erstaunt war, wie gut mich das Buch gefesselt hat !