Cover-Bild Verführerische Täuschung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Weibliche Ermittler
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Seitenzahl: 544
  • Ersterscheinung: 18.06.2018
  • ISBN: 9783734105821
J.D. Robb

Verführerische Täuschung

Roman
Uta Hege (Übersetzer)

Dieser Fall bringt selbst Eve Dallas an ihre Grenzen …

Es ist nur eine normale Bar in Downtown New York, in der Feierabenddrinks, Meckereien über Chefs und kleine Flirts an der Tagesordnung sind. Alles scheint wie immer – doch dann bricht das totale Chaos aus, und am Ende gibt es achtzig Tote. Eve Dallas ermittelt, spricht mit Augenzeugen, die wirr von Monstern und Bienen reden. Sie findet heraus, dass den Gästen ein chemischer Drogencocktail serviert wurde, der kurzfristige Wahnvorstellungen auslöst. Aber warum sollte jemand so etwas geplant haben? Als klar wird, dass die Bar Eves Mann Roarke gehört, stellt sich die Frage: Ist auch er in Gefahr?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.06.2018

Moderner Terrorismus

1

Vorweg: Das wird meine erste Rezension. Empfohlen wird ja als erstes eine Wiedergabe des Inhalts, aber hier verweis ich einfach mal auf den Klappentext.
Das Cover entspricht den anderen dieser Serie und ...

Vorweg: Das wird meine erste Rezension. Empfohlen wird ja als erstes eine Wiedergabe des Inhalts, aber hier verweis ich einfach mal auf den Klappentext.
Das Cover entspricht den anderen dieser Serie und passt wunderbar in diese Reihe.
"Verführerische Täuschung"ist der mittlerweile 35. Band der Serie um Eve Dallas und ihrem Mann Roarke, jeder Band ist eigenständig zu lesen, auch der vorliegende bildet hier keine Ausnahme. Ich selbst habe alle Bücher der Reihe gelesen und habe mich über das "Wiedersehen" mit bekannten Figuren gefreut. J.D. Robb gelingt es die wichtigsten Infos zu den Figuren und zu relevanten Vorgeschichten zu liefern, ohne den neuen Leser zu überfordern und den Serienleser zu langweilen.
Ohne zu viel zu verraten, kann ich sagen, dass der rote Faden - bestehend aus einem persönlichen Aspekt aus der Vergangenheit von Eve Dallas - hier nur eine klein Nebenhandlung spielt, was ich persönlich sehr begrüßt habe.
Mein Fazit: Es handelt sich um einen spannenden, abwechslungsreichen und verzwickten Fall von Eve Dallas. Absolut empfehlenswert, am besten stellt man sich auf eine schlaflose Nacht ein, da man das Buch kaum aus der Hand legen kann.

Veröffentlicht am 05.07.2020

Es ist als würde man nach Hause kommen

0

Inhalt:

In einer normalen Bar in Downtown New York, wo sich nach Feierabend immer wieder Menschen treffen, um einen Drink zu genießen, über den Chef lästern oder flirten, bricht plötzlich das reinste ...

Inhalt:

In einer normalen Bar in Downtown New York, wo sich nach Feierabend immer wieder Menschen treffen, um einen Drink zu genießen, über den Chef lästern oder flirten, bricht plötzlich das reinste Chaos aus und am Ende gibt es über 80 Tote. Eve Dallas wird zu dem Vorfall gerufen und als sie mit Überlebenden spricht, erzählen diese ihr etwas von Monstern und Bienen, die plötzlich angriffen. Den Gästen wurde ein chemischer Drogencocktail verabreicht, der für Halluzinationen sorgt. Aber wieso sollte jemand sowas planen? Als herauskommt, dass die Bar Eves Mann Roark gehört, stellt sich die Frage, ob er auch in Gefahr ist.



Meinung:

"Verführerische Täuschung" ist Eve Dallas 35. Fall und dieser hat es wirklich in sich. Denn diesmal hat Eve es mit über 80 Toten zu tun und es werden im Verlauf der Geschichte noch mehr. Das ist eindeutig nichts für schwache Nerven, den die Beschreibungen von J.D. Robb alias Nora Roberts sind so gut gelungen, dass man sich jede Kleinigkeit sehr gut vorstellen kann.

ich bin eigentlich kein großer Krimifan, aber die Fälle von Eve Dallas liebe ich einfach und das schon seit ihrem allerersten Fall. Mit jedem weiteren Band hat man einfach das Gefühl nach Hause zu kommen und die Familie zu besuchen, denn wie immer trifft man auch hier wieder auf gute alte Bekannte. Und natürlich erhält der Leser auch dieses Mal wieder einen kurzen Einblick in Eves Privatleben und man erfährt, wie sie mit ihrer schwierigen Vergangenheit weiter umgeht, obwohl sie wieder alle Hände voll zu tun hat.

Der Fall ist fesselnd und brisant und es ist wieder wahnsinnig spannend zu verfolgen, wer nun hinter diesem furchtbaren Attentat steckt. Und glaubt man, den Täter bereits überführt zu haben, so wird es zum Ende hin noch einmal richtig spannend.

Es war mir mal wieder eine wahre Freude Eve Dallas und ihre "Familie" zu besuchen und gemeinsam mit ihr einen neuen kniffligen Fall zu lösen.

Ein genialer Krimi Fall, der fesselt und bei dem man den Atem anhält. Ich liebe es!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.08.2019

Alte Ideologien

0

In einer Bar in Downtown New York wird ein Anschlag verübt, bei dem etliche Menschen ihr Leben verlieren. Scheinbar wurde ein Stoff freigesetzt, der die Leute in der Bar in gewalttätige Bestien verwandelt, ...

In einer Bar in Downtown New York wird ein Anschlag verübt, bei dem etliche Menschen ihr Leben verlieren. Scheinbar wurde ein Stoff freigesetzt, der die Leute in der Bar in gewalttätige Bestien verwandelt, die sich gegenseitig verletzen und töten. Bevor Eve Dallas erste Ermittlungsansätze anbringen kann, geschieht ein zweiter Anschlag. Wer hat es auf die Sicherheit in New York abgesehen und nutzt dafür eine alte Ideologie mit unmenschlichen Zielen?

Und wieder ein spannender Fall für Eve Dallas und Roarke. Die Morde sind wirklich perfide und böse und können einen nur hoffen lassen, dass so etwas in Wahrheit nicht passieren kann. Die Ermittlungen von Eve Dallas und ihren Kollegen sowie Roarke sind gewohnt ausführlich und spannend, wobei mir in diesem Band ein bisschen die privaten Einsichten und auch das Geplänkel zwischen Eve und ihren Kollegen und Freunden fehlten, aber der Fall war spannend. Schnell findet Eve heraus, welche alte Ideologie zu dem Attentat führte, was sie auf die Spur des Täters führt.

Dallas und Roarke sind gewohnt liebenswert und nach so vielen Bänden ist es wirklich so, als würde man alte Freunde durch New York begleiten. Ich mag die Serie immer noch und bin jetzt schon gespannt, wie es im nächsten Band weitergeht.

Veröffentlicht am 01.10.2018

Verführerische Täuschung

0

Das "On the Rocks" ist für viele eine beliebte Adresse in New York Down Town, um nach einem langen harten Arbeitstag einen Feierabenddrink mit Freunden oder Kollegen zu genießen. An diesem Abend bricht ...

Das "On the Rocks" ist für viele eine beliebte Adresse in New York Down Town, um nach einem langen harten Arbeitstag einen Feierabenddrink mit Freunden oder Kollegen zu genießen. An diesem Abend bricht jedoch mitten in der Happy Hour der Bar die Hölle los. 12 Minuten lang geht jeder auf jeden los. Als Lieutenant Eve Dallas zum Tatort gerufen wird, offenbart sich ihr eine Szene des Schreckens. Mehr als 80 Menschen sind tot. Wird es Eve und ihrem Team gelingen, den Täter zu schnappen, bevor dieser erneut zuschlagen kann?

Verführerische Täuschung ist der mittlerweile 35. Band der Eve Dallas Reihe von Autorin J.D. Robb. Die Fälle sind in sich abgeschlossen, sodass es nicht zwingend erforderlich ist, die anderen Bände vorher zu lesen. Wenn man im Privatleben von Eve mitkommen will, sollte man dies aber vorher dennoch machen. Der Schreibstil liest sich wie gewohnt flüssig und leicht. Der vorige Band hatte mich aufgrund von fehlender Spannung sehr enttäuscht. Das war bei diesem Band zum Glück nicht so. Die Spannung wurde gut aufgebaut und hat sich im Finale sogar noch weiter gesteigert. Das einzige was ich in diesem Band zu bemängeln habe, diesmal fehlte es etwas am sonst gewohnten Sarkasmus zwischen Eve und den anderen. Von mir bekommt dieser Band 4 Sterne und ich hoffe auf viele weitere Bände aus dieser Reihe.

Veröffentlicht am 01.09.2018

Der 35. Band

0

Der vorliegende Band ist mittlerweile der 35 Fall von Eve Dallas. In eine kleinen, beliebten Bar kommt es ohne Vorwarnung und ohne ersichtlichen Grund zu einer Massenhysterie und alle drehen durch. Ohne ...

Der vorliegende Band ist mittlerweile der 35 Fall von Eve Dallas. In eine kleinen, beliebten Bar kommt es ohne Vorwarnung und ohne ersichtlichen Grund zu einer Massenhysterie und alle drehen durch. Ohne Rücksicht bringen sich die Besucher gegenseitig um,. Zurückbleibt ein Blutbad und einige wenige Überlebende, die nicht wissen was mit ihnen geschah. Ohne richtige Spur beginnt Eve mit den Ermittlungen.
J.D. Robb hat sich hier ein Szenario ausgedacht, dass für einen "normalen" Menschen kaum vorstellbar ist, allein dass sich ein jemand so eine Droge ausdenkt und zur Anwendung bringt ist kaum denkbar.

Das Cover passt sich der Reihe an und zeigt wie gewohnt eine einzelne Blume auf schwarzem Grund.

Der Schreibstil von J.D. Robb ist wie immer (in meinen Augen) fesselnd, flüssig geschrieben und spannend.

Die Charaktere sind den Lesern der Reihe hinlänglich bekannt, aber auch ein Quereinsteiger kann etwas damit anfangen ohne Lesegenuss einzubüßen.