Cover-Bild Deep Danger (3)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Diana
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 13.08.2018
  • ISBN: 9783453359826
J. Kenner

Deep Danger (3)

Roman
Nicole Hölsken (Übersetzer)

Liebe hat immer ihren Preis ...

Noah ist der neue Star der amerikanischen Tech-Branche. Niemand ahnt, dass er hinter der erfolgreichen Fassade eine schmerzhafte Vergangenheit verbirgt. Doch als er seiner großen Liebe Kiki wiederbegegnet, kann er seine Gefühle nicht mehr verstecken. Gefühle, die ihm Angst machen und ihn mit seinem dunkelsten Geheimnis konfrontieren. Wird die Liebe zu Kiki stark genug sein, seine Dämonen zu besiegen?

Band 3 der Deep-Serie

Noch nicht genug von J. Kenner? Entdecken Sie auch das kostenlose E-Book »Das große J. Kenner Fanbuch«!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.02.2019

Kiki & Noah - eine 2. Chance für die Liebe in einer ergreifenden Geschichte

0 0

Sie sprachen von unendlicher Liebe.
Doch plötzlich schien eben diese keine Chance mehr zu haben …
Obwohl Noah die Verbindung mit Kiki, aus guter Absicht heraus, löste,
blieb ihnen nichts als Herzschmerz ...

Sie sprachen von unendlicher Liebe.
Doch plötzlich schien eben diese keine Chance mehr zu haben …
Obwohl Noah die Verbindung mit Kiki, aus guter Absicht heraus, löste,
blieb ihnen nichts als Herzschmerz und verletzte Gefühle.
Vor allem Noah spielte das Leben übel mit.
Als sie sich nach Jahren des Schmerzes wieder begegnen,
erwachen längst verloren geglaubte Gefühle wieder zum Leben …
Und obwohl beide diese nicht leugnen können,
oder sich gar dagegen zu wehren versuchen,
wissen sie nicht, ob sie die Vergangenheit hinter sich lassen können
oder doch wieder plötzlich von ihr eingeholt werden …

„Deep Danger“ ist der dritte Teil der „Deep“-Reihe von J. Kenner.
Sie erzählt von Verlust, zweiten Chancen und der großen Liebe erzählt.

Das Cover gleicht sich seinen Vorgängern an,
und erstrahlt in schlichter Eleganz.
Der Klappentext weckte meine Neugierde auf die Liebesgeschichte
von Kiki und Noah, die sich einem Neuanfang stellen.

Der Schreibstil ist gewohnt locker und leicht.
Man erlebt die Geschichte abwechselnd aus den Sichtweisen von Kiki
und Noah, wobei die Autorin zwischen der Ich-Perspektive
und dem personalen Erzählstil wechselt.
Man kann sich aber gut in beide Protagonisten,
ihren Erlebnissen, Gedanken und Gefühlen hineinversetzen.

J. Kenner ist es gelungen mich sofort in ihre Welt hineinzuziehen
und ab dem ersten Wiedersehen von Kiki und Noah, war ich Feuer und Flamme.
Trotz verletzter Gefühle und einem tragischen Ende
ihrer Beziehung,
waren die Leidenschaft und die Anziehung zwischen ihnen
sofort wieder entflammt
und zogen mich spürbar in ihren Bann!

Die Kombination der Sängerin und des Technik-Freaks
finde ich sehr gelungen.
Obwohl Kiki gerne etwas rockiger und extrovertierter hätte sein dürfen,
mochte ich sie total gerne.
Sie ist eine ganz Liebe und super sympathisch,
ab und an blitzt dann aber doch mal ihre Kämpfernatur durch,
sodass Kiki auch mal mutig ihre Meinung kundtut.

Nachdem man bereits im zweiten Teil einen Blick auf Noah erhaschen konnte,
lernt man ihn hier, als entschlossenen, aber auch verletzten Mann kennen.
Gelegentlich kommt dann auch mal seine herrische, aber zugleich sanfte Seite durch,
weshalb Noah definitiv ein Mann ist, den man nicht so leicht vergessen wird …

Ich war ehrlich überrascht, wie schnell mich die Geschichte
von Noah und Kiki in ihren Bann zog.
Ich konnte förmlich in ihre Story abtauchen
und alles, um mich herum, vergessen.
Es ist ein gefühlvolles Leseerlebnis.
Es steckt voller Leidenschaft, Hoffnung, Mut,
aber auch Trauer, Angst und Zweifel.

Die zum Ende nahende Wendung,
kam zum Teil unvorhersehbar.
Sie brach mir das Herz,
nur um es dann, nach ein paar ergreifenden Momenten,
wieder Stück für Stück zusammenzusetzen.

Für mich ist „Deep Danger“ die
berührendste und mitreißendste Geschichte der Reihe.
Ein gefühlvolles Auf und Ab,
in einer ergreifenden Liebesgeschichte!

Ich vergebe 5 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 07.09.2018

Schöner Abschluss

0 0

Noah hat es geschafft, er ist der große Star aber geplagt von seiner Vergangenheit. Was er alles aufgeben musste um dieses Ziel zu erreichen kann keiner ahnen. Als wäre das nicht Strafe genug, trifft er ...

Noah hat es geschafft, er ist der große Star aber geplagt von seiner Vergangenheit. Was er alles aufgeben musste um dieses Ziel zu erreichen kann keiner ahnen. Als wäre das nicht Strafe genug, trifft er zufällig auf seine alte Liebe Kiki. Die hat damals unschön abserviert…

Kiki hatte lange Zeit zu kämpfen unter der plötzlich und total unerwarteten Trennung. Erst nach und nach kam Sie langsam wieder zu sich, hat es geschafft das Studium zu beenden und nochmal einen Neuanfang zu wagen. Auch Sie ist überrascht das Sie ausgerechnet jetzt auf Noah trifft...aber beide können ihre Gefühle nicht unterdrücken.

Beide Figuren haben inzwischen ein ganz neues Leben aufgebaut und versuchen einander zu vergessen. Aber Noah hat soviel durchgemacht und musste mit so vielen Rückschlägen rechnen, dass er nun nicht wieder mit Kiki was eingehen will was nach er nachher wieder beendet.

Schön ist das die Geschichte aus zwei unterschiedlichen Perspektiven geschrieben ist, so dass man sich von beiden ein sehr gutes Bild machen konnte und auch das Gefühlschaos versteht.

Ja, der dritte Teil hat sehr viele Emotionen aufgetan und das hat mir sehr gut gefallen. Mir hat die Serie an sich viel Spaß gemacht, da Sie viele Eigenschaften des Menschen hervorgebracht hat.

Veröffentlicht am 06.09.2018

Leider der Schwächste Teil

0 0

Meine Meinung:
Das Cover finde ich ok, schade finde ich nur, dass immer nur die Farbe geändert wurde und man sonst keine Entwicklung erkennen kann. Toll finde ich aber, dass die Klappen nicht vergessen ...

Meine Meinung:
Das Cover finde ich ok, schade finde ich nur, dass immer nur die Farbe geändert wurde und man sonst keine Entwicklung erkennen kann. Toll finde ich aber, dass die Klappen nicht vergessen wurden. Die Kapitel haben eine gute Länge, an sich fand ich das Buch allerdings etwas zu kurz.

Da der Schreibstil der Autorin sehr locker und leicht zu lesen ist, kam ich wieder ohne Probleme in die Handlung rein. Der Verlauf war klar, aber dieses mal etwas zu vorhersehbar, da schon wieder dasselbe Schema verwendet wurde. Es gibt zwar wieder jede menge Drama und heiße Szenen, doch große Überraschungen blieben bei diesem Band leider für mich aus.

Noah hat man ja schon kurz in vorherigen Büchern der Autorin kennen lernen können – dennoch kann man diese auch unabhängig voneinander lesen. Es hat mich aber doch überrascht, dass er in diesem Band der Protagonist ist, da ich mir eigentlich einen andern gewünscht hatte und ich Noah auch nicht sonderlich interessant fand. Kiki ist eine Protagonistin, die versucht hat, sich mit aller Macht in mein Herz zu schleichen, es aber leider nicht geschafft hat. Beide waren mir mit ihren Dramen zu überladen, so dass es mir irgendwann einfach zu langweilig wurde.

Für mich leider der schwächste Band der Reihe. Wer den Kopf ausschalten und beim lesen nicht nachdenken will, ist bei diesem Buch genau richtig, denn unterhaltsam ist es trotz seiner Schwächen.

Veröffentlicht am 24.08.2018

Dramatischer und romantischer dritter Teil der „Wicked“ Reihe

0 0

Noah Carter, Geschäftsführer von Stark Applied Technology, könnte eigentlich zufrieden mit seiner beruflichen Karriere sein, die ihm Wohlstand eingebracht hat. Doch privat durchlebt er seit zehn Jahren ...

Noah Carter, Geschäftsführer von Stark Applied Technology, könnte eigentlich zufrieden mit seiner beruflichen Karriere sein, die ihm Wohlstand eingebracht hat. Doch privat durchlebt er seit zehn Jahren Höllenqualen. Auf einer Geschäftsreise in Mexico, wurden Noahs Frau und seine kleine Tochter entführt. Während Noahs Frau verschwunden blieb, wurde Noahs kleine Tochter später ermordet aufgefunden. Diesen Schmerz hat Noah nie verwinden können. Obwohl er seine Frau nie wirklich liebte, kann er ihr Schicksal nicht vergessen. Aber auch seine wahre große Liebe nicht. Ausgerechnet nach einem missglückten Date, trifft Noah seine einstige Liebe, Kiki, wieder. Sie hat ihr Leben, nachdem Noah es einst zerstörte, wieder auf die Reihe bekommen, hat nun einen guten Job als Marketingchefin vorzuweisen und als zweites Standbein, plant sie, ihre damals auf Eis gelegte Karriere als Sängerin in einer Band, wieder in Fahrt zu bringen.

Kiki ist erschüttert, als Noah plötzlich vor ihr steht; macht ihm aber auch gleich begreiflich, dass sie nie wieder eine Beziehung mit ihm will. Zu sehr hat er sie damals enttäuscht.
Noah versteht Kiki, weiß, was er ihr einst mit seinem Rückzug antat, doch er kann sich einfach nicht von ihr fernhalten. Obwohl er es versucht. Doch dann kreuzen sich auch beruflich ihre Wege. Der einzige Ausweg für Noah und Kiki, könnte eine platonische Freundschaft sein, die Noah Kiki vorschlägt. Doch kann Kiki Noah tatsächlich widerstehen?

Nach den ersten beiden Bänden der „Wicked“ Reihe, „Deep Love“ und „Deep Passion“, war ich nun schon sehr gespannt auf Noahs Geschichte, der als Nebenfigur bereits in besagten Bänden kurz in Erscheinung trat.
Und nun, nach dem Lesen von „Deep Danger“, bin ich etwas hin-und hergerissen. Das liegt vor allem daran, dass ich die Auflösung in Bezug auf Noahs verschwunden und tot geglaubter Frau, nicht so ganz überzeugend erzählt fand. Mehr ins Detail gehen, kann ich leider an dieser Stelle nicht, sonst würde ich spoilern müssen. Nur so viel. Gewisse Denkmuster und Verhaltensweisen, diverser Romanfiguren, konnte ich nicht so wirklich nachvollziehen. Daher gibt es auch einen halben Punkt Abzug von mir.

Noah und Kiki sind dagegen ein tolles Heldenpaar und ich fand auch, dass das Knistern zwischen den beiden, gut in Szene gesetzt wurde von der Autorin. Die Liebesgeschichte hat ausreichend Tiefgang zu bieten und J. Kenners dritter Roman ihre Reihe, liest sich flüssig und überaus unterhaltsam. In Sachen Erotik geht es diesmal etwas gemächlicher voran, was ich, in Anbetracht der Umstände, aber nachvollziehbar fand.
Alles in allem ist „Deep Danger“ ein wunderschöner Liebesroman mit einem liebeswerten Paar, in das man sich als Leser gut hineindenken kann und es gibt hier auch ein Wiedersehen mit den Protagonisten der vorangegangenen Bände, was mir sehr gut gefallen hat.

Kurz gefasst: Dramatischer und romantischer dritter Teil der „Wicked“ Reihe.

Veröffentlicht am 20.08.2018

Toller Abschluss

0 0

Mit einem passenden Cover der ,,Danger-Reihe" erschien nun der dritte und auch (leider) letzte Teil. Mit einem strahlenden Blau passt es perfekt zu den beiden Vorgängern. Hier lernen wir nun Noah und Kiki ...

Mit einem passenden Cover der ,,Danger-Reihe" erschien nun der dritte und auch (leider) letzte Teil. Mit einem strahlenden Blau passt es perfekt zu den beiden Vorgängern. Hier lernen wir nun Noah und Kiki kennen. Wer die beiden ersten Teile schon gelesen hat, wird sich an Noah erinnern. Er hatte dort immer mal ein paar kleine ,,Gastauftritte".

Noah hat es nicht leicht in seinem Leben. Von schweren Schicksalsschlägen gebrandmarkt lebt er eigentlich nur noch für seine Arbeit. Als er eines Abends auf seine Jugendliebe Kiki trifft, ist er mehr als durcheinander. Seit dem Tag an dem er sie verlassen hat, hat er sie nicht mehr gesehen und nun steht sie vor Ihm, mit der gleichen Angst das das Leben Ihr wieder einen Strich durch die Rechnung macht.

Kiki hat es geschafft Ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und kämpfte wieder hart um alles in den Griff zu bekommen. Sie hat Ihr Marketing-Studium beendet, widmet sich wieder der Musik und plant ein Comeback mit Ihren Freundinnen um die Bühne erneut zu erobern, auf der sie vor Jahren gescheitert ist. Nachdem Noah sie damals verlassen hatte, sank sie in einem Fluss von Trauer und Selbstzweifel. Plötzlich, nach all den Jahren, steht er wieder vor Ihr. Steht Sie es durch oder wiederholt sich die Vergangenheit ein zweites Mal. Wäre da nicht die Anziehung der beiden.

Die ersten beide Teile der Deep-Reihe konnte ich schon lesen und war gespannt darauf was sich die Autorin für das Finale ausgedacht hatte. Das Buch lässt sich unabhängig von den anderen Teilen lesen, aber wer die anderen kennt, darf sich auf ein kleines Wiedersehen mit allen Protagonisten der ersten Teile freuen.

Durch die geschriebene Sichtweise von Noah und Kiki konnte man sich sehr gut hineinversetzen wie jeder für sich die Vergangenheit erlebt hat und auch wie sie sich fühlen als sie wieder aufeinander treffen.

Noah ist ein technisch begabter junger Mann, der es geschafft hat bis fast an die Spitze zu kommen. Durch seine Vergangenheit und seine Entschlüsse, ist er teilweise etwas unschlüssig in seinen Entscheidungen. Manchmal sogar hat es etwas genervt, denn man kann nichts ändern an dem was war, sondern nur noch besser machen.

Kiki indessen war für mich eine starke Persönlichkeit. Sie weiß was sie will, ist schlagfertig und sie kämpft darum Ihr Leben wieder in geordnete Bahnen zu bekommen. Was manchmal auch nicht leicht ist, aber sie lässt sich nicht hängen.

Mit einem flüssigen Schreibstil hatte ich dieses Buch in kürzester Zeit gelesen. Man leidet mit beiden mit und hofft das es gut ausgehen wird, allerdings kommen immer überraschende Wendungen, mit denen man nicht vorher rechnet. Es ist wieder ein toller Roman bei dem die Liebe, Vertrauen, Neuanfang und auch Freundschaft an erster Stelle stehen. Die erotischen Aspekte waren genau passend und auch nicht zu übertrieben oder gar zu viel.

Das Ende kam für mich etwas überraschend und auch etwas unvorhersehbar. Mit so einem Ende hatte ich gar nicht gerechnet. Ich bin schon sehr gespannt was uns die Autorin als nächstes bringt.