Cover-Bild Legal Love – Mit dir allein
(62)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99
inkl. MwSt
  • Verlag: beHEARTBEAT
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 29.06.2020
  • ISBN: 9783732587490
J.T. Sheridan

Legal Love – Mit dir allein

Melissa Carter ist frischgebackene Anwältin und erhält direkt einen spannenden Fall. Sie soll den attraktiven Sportler Patrick Finnley vertreten, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird. Der Haken: Er ist der beste Freund ihres Chefs, und Mel darf auf keinen Fall einen Fehler machen. Aber das stellt sich als ganz schön schwierig heraus - denn Patrick tut alles, um Mel Steine in den Weg zu legen. Doch Mel gibt nicht auf und schafft es schließlich, die Mauer, die er um sich herum aufgebaut hat zum Einsturz zu bringen.

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.08.2020

Legal Love

0

In dem Buch geht es um Mel. Sie macht ihr Jurastudium und steht schon mit einem Bein in einer Kanzlei. Als sie die Prüfungen besteht, liegt die nächste schon wieder vor ihr. Sie soll den Tennisprofi, und ...

In dem Buch geht es um Mel. Sie macht ihr Jurastudium und steht schon mit einem Bein in einer Kanzlei. Als sie die Prüfungen besteht, liegt die nächste schon wieder vor ihr. Sie soll den Tennisprofi, und besten Freund ihres Chefs, Patrick Finnley in einem heiklen Fall vertreten.

Das gestalltet sich alles etwas schwieriger als zuerst gedacht, weil Pat nicht am selben Strang wie Melissa zieht. Und dann sind da auch noch diese Persönlichen Spannungen zwischen den beiden.

Ob sie ihn und ihr Herz da heil rausbekommt?



Das Cover finde ich schön, aber ich bin leider kein Fan von Personen auf dem Cover. Toll ist aber, dass man direkt weiß, in welcher Stadt die Geschichte Spielt, in London.
Die Atmosphäre war von Anfang an sehr angenehm und auch der Schreibstil war so locker leicht, dass ich das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen hatte.



Melissa, Mel, war mir direkt sympathisch. Ich mag ihre offene aber auch teilweise schüchterne Art. Außerdem finde ich es gut, wie sie sich für ihre Mutter und auch ihre beste Freundin einsetzt.
Später dann natürlich auch für Pat, aber da möchte ich jetzt nicht zu viel verraten ;)

Pat war mir anfangs so lala sympathisch. Er ist schon nett, aber ich konnte ihn nicht so gut einschätzen.
Wieso er sich so verhalten hatte, wird immer mal wieder angesprochen und diskutiert, aber erst zum Schluss komplett aufgelöst.


Ich habe die Story wirklich sehr gerne gemocht! Es ging ein roter Faden durch das ganze Buch und die Spannung war die ganze Zeit gegeben und ist auch nicht weniger geworden.
Die intimeren Szenen sind nicht zu lang gehalten und nicht zu direkt und aufdringlich, dass fand ich sehr gut, weil ich auch finde, dass es in diese Story nicht ganz so reingepasst hätte.
Es ließ sich sehr angenehm lesen und mir wurde nicht langweilig!
Ich finde, es ist die perfekte Sommerlektüre und gehört auf jeden Ebook-Reader!


Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5/5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.08.2020

ein Roman, der sich einfach so verdammt richtig und unheimlich gut anfühlt

0

Nach David und Nora geht es nun endlich mit ihren besten Freunden Patrick und Melissa weiter. Nachdem mir schon der erste Band enorm gut gefallen hat, war ich riesig gespannt auf den zweiten.
Fakt ist, ...

Nach David und Nora geht es nun endlich mit ihren besten Freunden Patrick und Melissa weiter. Nachdem mir schon der erste Band enorm gut gefallen hat, war ich riesig gespannt auf den zweiten.
Fakt ist, er muss sich definitiv nicht hinter dem ersten verstecken.
Genauso intensiv und berührend.
Genauso humorvoll und charmant.
Und genauso leidenschaftlich und fesselnd.

Patrick Finnley und Melissa Carter.
Eine Kombination bei der die Funken sprühen. Bei der das Wort Elektrizität eine völlig neue Bedeutung bekommt.
Zwei Charaktere die einfach eine Präsenz an sich haben, die unwiderstehlich anzieht.
Feuer und Wasser trifft es wohl perfekt auf den Punkt.
Denn die Fetzen fliegen ordentlich und jedes mal musste ich ein schmunzeln unterdrücken, weil es doch so offensichtlich war, so glasklar auf der Hand lag.
Und doch gibt es Barrieren, die nicht einfach so durchbrochen werden können. Auch wenn man das noch so gern möchte.

In diesem Band erfährt man ausschließlich die Perspektive von Melissa, was sie unglaublich nahe bringt. Dadurch kann man ihre innere Zerrissenheit unglaublich gut teilen.
Aber Melissa ist eine Kämpfernatur. Wenn alle Stricke reißen, geht sie einfach mitten durch die Wand.
Melissa zu erleben, ist allein schon ein Genuss. Ihre Sturköpfigkeit, ihre Heißblütigkeit, ihr Sinn für Gerechtigkeit. Ich liebe es einfach. Aber am meisten liebe ich es, wie sie sich elegant aus den unmöglichsten Situationen hinaus manövriert.
Patrick dagegen wirkt etwas wie ein schmollender kleiner Junge, der sein Lieblingsspielzeug nicht bekommt. Denn in ihren Charakterzügen sind sie sich schon wieder so verdammt ähnlich, dass es schon wieder weh tut.

Der Storyverlauf selbst ist nicht neu, aber einfach unglaublich fesselnd, humorvoll und charismatisch. Ich war so schnell fertig, dass ich schon wieder traurig darüber war.
Aber hier handelt es sich nicht nur um eine Liebesgeschichte.
Die Autorin webt gekonnt ernste Themen ein, die einfach ununterbrochen beschäftigen und mental nicht loslassen.
Zudem zeigt sie hier sehr gut auf, welche Gefahren im Starrummel lauern.
Davon bekommt man hier einen sehr guten Vorgeschmack.
Verrückt, manisch und manipulativ bringt diese Momente sehr gut auf den Punkt.
Umso beeindruckender wie Melissa mit dem Ganzen umgegangen ist.
Mit Souveränität und viel Finesse.
Darüber hinaus erfährt man auch einiges aus der Vergangenheit Melissas, was hier schmerzlich an die Oberfläche kommt.
Auch wenn es für die Handlung keine Rolle spielt, so bleibt es doch im Gedächtnis.

Aber es geht hier nicht nur um Liebe, Ruhm und Intrigen.
Es geht vor allem um Menschlichkeit.
Darum, mehr aus dem Leben herauszuholen und einfach mal atmen zu können.
Mal nicht perfekt zu sein und zu lauschen, was dir dein Innerstes schon längst sagen möchte.
Manchmal ignorieren wir unsere innere Stimme und verpassen damit die besten Momente unseres Lebens.
J.T. Sheridan schreibt einfach mit soviel Gefühl, dass es mich mental enorm mitgerissen hat.
Ich hab gelacht, ich war wütend.
Ich hatte Gänsehaut, bei Szenen, wo man es niemals vermuten würde.
In dieser Story gibt es natürlich auch Konflikte und vielleicht muss man auch mal dem inneren Dämon nachgeben.
Aber vor allem ist es eine Geschichte mit Happy End. Die vielleicht an einigen Stellen zu perfekt war. Aber was hier einfach so unglaublich perfekt gepasst hat, ist das Gefühl.
Es fühlt sich richtig , echt und so unglaublich gut an. Das kleinere Schwächen nicht weh tun. Ja, das sie sogar dazu gehören dürfen.
Ich liebe diese Reihe, die Charaktere, die schon längst zu Familie geworden sind und diese Fülle an Emotionen.
Wäre es da nicht perfekt, wenn es als nächstes mit Steve weitergehen würde?

Fazit:
Mit Patrick und Melissa geht es in die zweite Runde und ich bin einfach nur schlichtweg begeistert.
Eine Story voller Hingabe und Intensität, voller Höhen und Tiefen.
Voller Energie und Anziehungskraft.
Gespickt mit ernsten Themen, die ordentlich auf Trab bringen und zeigen wie manipulativ diese Welt ist, in der Patrick lebt.
Kein perfekter Liebesroman.
Aber ein Roman, der sich einfach so verdammt richtig und unheimlich gut anfühlt, dass Perfektion keine Rolle spielt.
Ich kann es kaum erwarten, in Band 3 abzutauchen.

Veröffentlicht am 15.08.2020

Melissa kämpft sich durch ihren ersten Fall als Anwältin

0

Zum Inhalt:
In ihrem ersten Fall als frischgebackene Anwältin hat Melissa Carter es nicht leicht. Sie soll den Tennisprofi Patrick Finnley vertreten, dem das Model Penelope Miller vorwirft, sie sexuell ...

Zum Inhalt:
In ihrem ersten Fall als frischgebackene Anwältin hat Melissa Carter es nicht leicht. Sie soll den Tennisprofi Patrick Finnley vertreten, dem das Model Penelope Miller vorwirft, sie sexuell belästigt zu haben. Erschwerend kommt noch hinzu, dass ihr Chef der beste Freund von Patrick ist und diesen will sie auf gar keinen Fall enttäuschen. So macht sich Melissa voller Elan an den Fall, doch Patrick ist alles andere als kooperativ. Er gibt sich mürrisch, unverschämt und nimmt Melissa nicht ernst. Doch diese will nicht aufgeben und versucht mit allen Mitteln ihren Mandanten von ihren anwaltlichen Fähigkeiten zu überzeugen.

Meine Meinung:
Die Geschichte wird aus der Sicht von Melissa erzählt, wodurch wir einen Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt bekommen und erfahren, welche schlimme Erinnerung der Fall in ihr wachruft.

Melissa tat mir oft einfach nur leid. Denn sie versucht wirklich alles, um Patrick davon zu überzeugen, dass sie eine hervorragende Anwältin ist, obwohl sie dies gar nicht braucht. Denn sie ist eine ausgezeichnete Anwältin, die alles für ihren Mandanten tut und dabei nicht zurückschreckt, selbst auf Spurensuche zu gehen. Denn genau das muss sie machen, als Patrick ihr einen Stein nach dem anderen in den Weg legt. Dabei ist Melissa eine herzliche, toughe und mitfühlende junge Frau, was man an vielen Kleinigkeiten im Laufe der Handlung merkt und durch die sie mir noch sympathischer geworden ist.

Besonders gut gefallen hat mir, dass wir mit Melissa auf Spurensuche gehen, um herauszufinden, was das Model Penelope Miller gegen Patrick in der Hand hat und woher ihre Anschuldigungen überhaupt kommen. Dadurch lernen wir Melissa, aber auch Patrick immer besser kennen, was gerade in Patricks Fall ganz gut ist. Denn er war mir gerade am Anfang nicht sonderlich sympathisch. Er wirkt auf den ersten Blick arrogant, überheblich und mürrisch. Je mehr wir aber gemeinsam mit Melissa hinter seine Fassade schauen, umso besser können wir ihn und sein Verhalten verstehen. Ich konnte es jedenfalls, auch wenn ich gerade sein anfängliches Verhalten nicht gutheißen konnte.

Ebenfalls fand ich es schön, dass wir erfahren wie es mit Nora und David aus dem ersten Band weitergeht und beide im Laufe der Handlung immer mal wieder zu Wort kommen.

Einige witzige Dialoge und Szenen haben mich zum Lachen gebracht und bei anderen habe ich regelrecht das Knistern zwischen Melissa und Patrick gespürt. Ein wirklich rundum gelungener zweiter Band.

Fazit:
Eine tolle Geschichte über eine junge Anwältin, die es aus verschiedenen Gründen nicht leicht mit ihrem ersten Mandanten hat, sich aber durchbeißt und unbedingt beweisen möchte, dass sie eine gute und professionelle Anwältin ist. Ich habe mit Melissa geschimpft, mich mit ihr gefreut, geärgert und bin mit ihr auf Spurensuche gegangen, um herauszufinden, welche Beweise das Model Penelope Miller gegen Patrick hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.08.2020

Die Anwältin und der Tennisstar

0

Danke Netgalley, und BeHeartbeat für dieses wirklich unterhaltsame und schön geschrieben Buch. Es hat hat mein Meinung in keinster Weise beeinflusst. Der Einstieg in das Buch, di e Hochzeit ihrer besten ...

Danke Netgalley, und BeHeartbeat für dieses wirklich unterhaltsame und schön geschrieben Buch. Es hat hat mein Meinung in keinster Weise beeinflusst. Der Einstieg in das Buch, di e Hochzeit ihrer besten Freunde und sie sind die Trauzeugen. So begegnen sich Patrick und Melissa. Beim Hochzeitstanz der Trauzeugen fliegen die Funken der Leidenschaft. Patrick ergreift die Flucht. Patrick der Tennisstar, geht wieder seiner Wege. Und Melissa die zukünftige Anwältin macht in der Zwischenzeit ihr letzes Examen und ist nun als Anwältin tätig Wochen später wird Melissa, Patrick als Anwältin zugeteilt. Patrick wird sexuelle Belästigung vorgeworfen und Melissa soll ihn vertreten. Patrick passt dies überhaupt nicht, er behindert zuerst ihre Zusammenarbeit. Und Melissa fängt zuerst allein an. Durch einen Trick schafft sie es Patrick zur Zusammenarbeit zu überreden, was in Anbetracht der Situation eigentlich lustig ist, denn sexuelle Belästigung ist ja kein einfaches Thema. Und Melissa ist ja noch Anfängerin. Melissa beweist aber das viel mehr in ihr steckt. Sie ermittelt und findet so einiges über das Opfer heraus. Und so überzeugt sie auch Patrick. Patrick und Melissa kommen sich sehr nahe, was aber nicht sein darf. Denn wenn es rauskäme, müsste sie ihr Mandat abgeben. Denn Anwälte dürfen keine Beziehungen zu ihren Mandaten pflegen. Melissa schafft es den Vorwurf der sexuellen Belästigung aus der Welt zu schaffen. Sie selbst hat auch noch ein kleines Päckchen welches sie kurz einholt. Patrick kümmert sich darum. Patrick und Melissa werden ein Paar, und Patrick beendet sein Karriere. Eine echt schöne Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.08.2020

Anwältin und Tennisspieler

0

Hier trifft die Office-Romance auf Sport-Romance, denn die Anwältin Mel trifft hier auf den Tennisspieler Pat. Sie lernen sich auf der Hochzeit ihrer Freunde als Trauzeugen kennen, aber gerade Pat verhält ...

Hier trifft die Office-Romance auf Sport-Romance, denn die Anwältin Mel trifft hier auf den Tennisspieler Pat. Sie lernen sich auf der Hochzeit ihrer Freunde als Trauzeugen kennen, aber gerade Pat verhält sich dort eher merkwürdig. Als Mel dann Pat als Anwältin vertritt, müssen sie sich mehr miteinander auseinandersetzen...

Die Geschichte ist abwechslungsreich mit tollen Charakteren und hat sich in einem Rutsch durchlesen lassen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere