Cover-Bild Sie werden dich finden

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Tropen
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Polit und Justiz
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 11.03.2017
  • ISBN: 9783608503784
James Rayburn

Sie werden dich finden

Thriller
Ulrike Wasel (Übersetzer), Klaus Timmermann (Übersetzer)

Kate Swift ist auf der Flucht. Seitdem die Whistleblowerin die korrupten Machenschaften ihres ehemaligen Arbeitgebers CIA publik machte, ist sie zusammen mit ihrer Tochter untergetaucht. Als ihre Tarnung auffliegt, wird die Jagd auf Mutter und Tochter eröffnet.

Eine Frau allein im Kampf gegen die CIA: Kate Swift musste zusammen mit ihrer Tochter untertauchen, nachdem ihr Mann von ihrem ehemaligen Chef bei der CIA ermordet wurde und Kate den Fall aufdeckte. Als die ehemalige Profikillerin einen Amoklauf verhindert, lenkt sie die Aufmerksamkeit wieder auf sich. Kate und ihre Tochter fliehen in das vermeintliche Paradies Thailand, wo sie auf die Hilfe eines früheren Mentors hoffen. Der jedoch entpuppt sich als eine versoffene Enttäuschung. Ein zufälliger Flugzeugabsturz könnte zum perfekten Täuschungsmanöver werden. Doch Kates Gegenspieler haben nur ein Ziel: Kate Swift erwischen – tot oder lebendig. Religiös motivierter Terrorismus, übermächtige Geheimdienste und globale Überwachung – Hochspannung garantiert!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.03.2017

Im Sumpf der Regierung!

2

Nachdem Kate Swift, nach der Tötung ihres Ehemannes, die Machenschaften ihres früheren Arbeitgeber, CIA aufgedeckt hat, lebt sie mit ihrer Tochter Suzie unter einem falschen Namen. Als sie an einer Schule, ...

Nachdem Kate Swift, nach der Tötung ihres Ehemannes, die Machenschaften ihres früheren Arbeitgeber, CIA aufgedeckt hat, lebt sie mit ihrer Tochter Suzie unter einem falschen Namen. Als sie an einer Schule, einen Amoklauf verhindert, gerät sie in die Öffentlichkeit und muss fliehen.
Nach einer kleinen Odyssee landet sie bei dem ebenfalls ausgestiegenen Harry Hook. Er gilt als Meister der Verschleierung und kann Kate evtl. helfen, endlich wieder ungezwungen leben zu können.
Für mich war dieses Buch mehr ein Drama als ein Thriller. Ich konnte nur sehr schwer in die Geschichte hinein finden. Immer wieder gab es Abschweifungen von der eigentlichen Story. Die Geschichte selbst fand ich von der Idee her ganz gut. Aber die immer wieder kehrenden Abschweifungen in das Leben der einzelnen Charaktere, störten mich sehr. Hätte sich der Autor auf das wesentlich beschränkt, wäre es bestimmt ein fesselndes Buch geworden. Ein Thriller muss ja nicht zwangsläufig viele Seiten (hier400) haben.
Die Geschichte selbst hat mir wiederum sehr gut gefallen. Wie Harry, JP und Phillip alles tun um Kate zu helfen ist spannend beschrieben. Vor allem das Ende hat mir sehr gut gefallen. Die Nebengeschichte um Lucien Benwey fand ich nicht so aufregend. Nur wie Nadja sich letztendlich von ihm befreit, war sehr interessant.
Fazit: Ich kann dieses Buch nur bedingt weiterempfehlen. Wer politisch motivierte Agenten Geschichten mag und den es nicht stört, wenn die Lebensgeschichten jedes Protagonisten großflächig erzählt werden, der wird dieses Buch bestimmt mögen. Aber mein Geschmack war es nicht 100 prozentig.

Veröffentlicht am 22.07.2017

Ich habe mehr erwartet!

1

Kate Swift, eine Whistleblowerin und vermutlich die meist gesuchte Person Amerikas, hält sich seit Jahren mit ihrer Tochter versteckt und versucht das Leben ihrer Tochter so normal wie möglich zu gestalten. ...

Kate Swift, eine Whistleblowerin und vermutlich die meist gesuchte Person Amerikas, hält sich seit Jahren mit ihrer Tochter versteckt und versucht das Leben ihrer Tochter so normal wie möglich zu gestalten. Doch es kommt anders, als ihre Deckung durch einen unglücklichen Zwischenfall auffliegt und sie überstürzt abreisen muss. Auf ihrer Reise trifft sie auf viele Personen der Vergangenheit. Doch nur eine interessiert sie besonders. Kann seine waghalsige Idee sie und ihre Tochter ein für alle mal retten?

Fast jede Person in dieser Geschichte hat zwei Gesichter. Die eine freundlich und charmant und die andere bereit mit keinem Wimpernzucken skrupellos zu töten. Die Kontakte zwischen den Mächtigen und einst mächtig Gewesenen bringt durchaus Spannung und entführen in eine Welt ohne moralische und gesetzliche Regeln, die verdeckt unter dem Schein der rechtsmäßigen Demokratie liegen und für die meisten Augen unsichtbar erscheinen. Doch gerade dort spinnen sich die größten und schlimmsten Intrigen und Bösartigkeiten zusammen, die genauso unsichtbar sind, dass sie keinem Außenstehenden auffallen.

Ich hatte mir etwas mehr erhofft. Mehr Tiefgang der Figuren, die für mich leider nur oberflächlich beschrieben waren und bei den meisten, wie auch bei Kate, zweifelte ich an ihrer Wahrhaftigkeit und an der Fähigkeit soziale Bindungen eingehen zu können. Die meisten sind total verkorkst und wirken fast transparent mit wenig Präsenz in der Geschichte. Als wären sie nur noch treibende Geister der glanzvollen Vergangenheit. Emotionale Gefühle waren hier größtenteils auch Fehlanzeige. Sie wirkten wie ein Abklatsch ihrer früheren Geheimdiensttätigkeit, als sie noch (richtige) Agenten waren, nur dass die abgebrühte und teils kaltherzige Art erhalten geblieben ist. Ich räume ein, dass das zu so einem Job dazugehört, aber authentisch wurde es leider für mich dadurch nicht.

Veröffentlicht am 02.04.2017

Scheinbar nicht mein Genre

1

Nun, was soll ich sagen? Der Titel klang spannend, dazu das atmosphärische Cover: einen Südseestrand im Hintergrund, vom Meer aus fotografiert. Das suggeriert zum einen Urlaubsfeeling, doch die drohenden ...

Nun, was soll ich sagen? Der Titel klang spannend, dazu das atmosphärische Cover: einen Südseestrand im Hintergrund, vom Meer aus fotografiert. Das suggeriert zum einen Urlaubsfeeling, doch die drohenden Lettern im Vordergrund lassen ahnen, dass es damit nicht viel auf sich haben kann. Diese Mischung, dazu noch der superspannende Anfang hat mich dazu bewogen, dieses Buch in die Hand zu nehmen. Aber bereits die folgenden Sequenzen haben mich extrem gestört: Mutter und Tochter sind auf der Flucht und müssen ihr Äußeres verändern, um nicht allzu schnell erkannt zu werden. Die kleine Tochter wird bis zur Unkenntlichkeit als Junge verkleidet, darf nicht einmal ein kleines Lieblingsspielzeug mitnehmen, obwohl ihre kleine Welt komplett zusammenbricht … und die Mutter setzt eine Brille auf …. Hä??? Wer wird hier gesucht, die 6jährige Tochter oder die ehemalige CIA-Agentin? Diese Szene, auch oft zu beobachten in den diversen Action-/Krimiserien – die bildschöne Hauptdarstellerin färbt sich das Haar eine Nuance dunkler, wahlweise auch heller, und Taaadaaa hat sich angeblich bis zur Unkenntlichkeit verändert und wird nicht mehr erkannt. Blödsinn!!!
Leider wurde es auch danach nicht viel besser. Zu viele Informationen direkt in den Anfang gepresst um die Story überhaupt in Gang zu bringen.
Ich weiß nicht, ob mir nur das Genre nicht liegt. Aber dieses Buch ist nichts für mich.

Veröffentlicht am 30.03.2017

Sie werden dich finden - leider ohne die versprochene Hochspannung

1

Kate Swift ist zusammen mit ihrer Tochter auf der Flucht. Nachdem ihr Mann ermordet wurde und sie die korrupten Machenschaften ihres ehemaligen Arbeitgebers, der CIA, öffentlich machte, ist sie untergetaucht. ...

Kate Swift ist zusammen mit ihrer Tochter auf der Flucht. Nachdem ihr Mann ermordet wurde und sie die korrupten Machenschaften ihres ehemaligen Arbeitgebers, der CIA, öffentlich machte, ist sie untergetaucht. Doch ihre Tarnung fliegt auf. Ihre Gegner sind ihr auf den Fersen und es beginnt eine Jagd, die Kate unbedingt gewinnen muss - gegen Gegner, die sie tot oder lebendig erwischen wollen.

Das Cover finde ich unglaublich ansprechend, denn es deutet auf einen spannenden Thriller hin.
Als sehr angenehm empfand ich die vielen kurzen Kapitel. Dadurch kam immer wieder ein Wechsel in die Geschichte und ich dachte mir immerzu, ein Kapitel kannst du noch lesen. Auch der Schreibstil mit den teilweise knappen Sätzen und Dialogen gefiel mir sehr gut.
Der Beginn war sehr spannend, als Kate zwei Männer daran hinderte​, an der Schule ihrer Tochter ein Blutbad anzurichten. Wie sie die Männer “erledigte”, fand ich sehr bildhaft und spannend beschrieben. Nach dem sehr spannenden Beginn verlor sich bei mir jedoch die große Spannung und ging über in “interessant, mäßig spannend”. Es gab auch einige Dinge, die zu nebensächlich waren und ohne besondere Bedeutung für die Geschichte.
Das Buch besteht im Prinzip aus einer Verfolgungsjagd, bei der es viele Tote gibt. Eigentlich ein Plot, der die perfekte Spannung bieten kann. Doch leider empfand ich vieles als zu vorhersehbar oder manchmal nicht verständlich, was für mich einem Thriller widerspricht. Die garantierte Hochspannung blieb bei mir schlichtweg aus.
Die Charaktere waren für mich nicht so richtig greifbar. Nur Kate und ihre Tochter Suzie fand ich sympathisch, mit ihnen konnte ich noch am meisten anfangen und mitfieben. Die anderen Personen blieben mir aber einfach zu blass, so dass ich keine Beziehung aufbauen konnte.

Dieser Thriller konnte mich leider nicht vollständig überzeugen, so dass ich nur drei Sterne vergebe.

Veröffentlicht am 22.03.2017

Eine Frau im Kampf gegen einen schier unbezwingbaren Gegner...

1

Der Werbetext „Früher tötete sie für ihr Land, heute tötet sie für ihre Tochter“ ist zugegebenermaßen recht „schmissig“ und dürfte viel Aufmerksamkeit auf dieses Buch von James Rayburn, alias Roger Smith, ...

Der Werbetext „Früher tötete sie für ihr Land, heute tötet sie für ihre Tochter“ ist zugegebenermaßen recht „schmissig“ und dürfte viel Aufmerksamkeit auf dieses Buch von James Rayburn, alias Roger Smith, geboren 1960, renommierter Drehbuchautor, Regisseur und Produzent, gelenkt haben...

Der Name Roger Smith war mir bereits geläufig durch diverse Bücher und nun war ich sehr gespannt auf diesen Thriller .

Protagonistin Kate Swift ist eine durchaus interessante Persönlichkeit: ehemalige Profikillerin, die nach der Ermordung ihres Mannes durch ihren ehemaligen Chef bei der CIA den Kampf gegen eine schier übermächtige Organisation und Mächte, die sie unmöglich alleine bezwingen kann... Kate und ihre Tochter fliehen in das vermeintliche Paradies Thailand, wo sie auf die Hilfe eines früheren Mentors hoffen. Der jedoch entpuppt sich als eine versoffene Enttäuschung. Ein zufälliger Flugzeugabsturz könnte zum perfekten Täuschungsmanöver werden. Doch Kates Gegenspieler haben nur ein Ziel: Kate Swift erwischen – tot oder lebendig. Religiös motivierter Terrorismus, übermächtige Geheimdienste und globale Überwachung – Hochspannung garantiert !

Agententhriller sind im Grunde eigentlich nicht so meins und diese 400 Seiten waren zwar recht rasch ausgelesen, doch leider enttäuschten sie mich auch ein wenig...

Es gab einige Längen, die ich bei einem Thriller einfach so nicht hinnehmen mag, denn die sollen nunmal bitte nervenzerfetzend spannend sein und durch überraschende Wendungen überzeugen, was hier leider – zumindestens für mich – nicht bzw. nicht in ausreichendem Maße vorhanden war.
"Hochspannung" konnte ich leider nicht feststellen... Spannung ja, aber leider auch nicht durchgängig bzw. in fesselndem Maße...

Mich konnte James Rayburn mit diesem Buch leider nicht überzeugen...