Cover-Bild Coldest Frost

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 02.09.2019
  • ISBN: 9783492703857
Jennifer Estep

Coldest Frost

Mythos Academy Colorado 3
Michaela Link (Übersetzer)

Das Team Midgard um die Spartanerin Rory Forseti und ihre Freunde Zoe, Ian und Mateo weiß, dass die Schnitter des Chaos versuchen, mächtige mythologische Artefakte zu stehlen. Seit Covington, der böse Anführer der Schnitter, mehrfach versucht hat, Rory mithilfe von dunklen Artefakten in einen Schnitter zu verwandeln, setzt Team Midgard alles daran, gefährliche Artefakte vor den Schnittern zu schützen. Doch während einer verdeckten Mission werden Ian, Zoe und Mateo mit dem gefährlichen Gift der Roten Narzisse infiziert. Dadurch gelingt es Covington, Rorys Freunde seinem Willen zu unterwerfen und sie zu seinen gefügigen Gefolgsleuten zu machen. Wird Rory es schaffen, ihre Freunde zu retten und Covingtons finstere Pläne zu vereiteln?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.03.2020

Ein absolut gelungener Abschluss der Reihe!

0

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich habe es sehr genossen, wieder an die Mythos Academy zurückzukehren. Es ist fast ein bisschen wie nach Hause kommen! In diesem finalen Band der Spinn-Off Reihe geht ...

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich habe es sehr genossen, wieder an die Mythos Academy zurückzukehren. Es ist fast ein bisschen wie nach Hause kommen! In diesem finalen Band der Spinn-Off Reihe geht es wie auch schon in den ersten beiden Bänden ziemlich zur Sache. Es passiert wider unheimlich viel schlag auf schlag, wobei es gar nicht so viel ist, betrachtet man alles aus einer etwas distanzierten Perspektive. Es war unglaublich spannend, mit zu erleben, wie Rory alles daran setzt Covington aufzuhalten, dieser jedoch immer wieder ein weiteres Ass im Ärmel hat. Rory erschien mir in diesem Teil allerdings etwas einfallslos zu schein. Oft dauerte es mir zulange, bis sie auf einige Ideen kam. Ich habe ihre Gerissenheit etwas vermisst. Nichts desto trotz mochte ich Rory wieder unheimlich gerne und habe die Lesestunden sehr genossen. Ich fand es wieder sehr toll, neben bei neue Dinge über die Mythologie zu erfahren und auch die Liebesgeschichte zwischen Mateo und Zoe fand ich sehr schön. Ich bin sehr traurig darüber, dass die Zeit an der Mythos Academy nun endgültig vorbei ist. Ich liebe die Mythos Academy einfach!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.02.2020

Leider ein Flop für mich

0

Nachdem Covington, der Anführer der Schnitter, mehrmals versucht hat mächtige Artefakte zu stehlen, setzt Team Midgard bestehend aus Rory, Ian, Zoe und zwei Professoren, alles daran diese vor den Feinden ...

Nachdem Covington, der Anführer der Schnitter, mehrmals versucht hat mächtige Artefakte zu stehlen, setzt Team Midgard bestehend aus Rory, Ian, Zoe und zwei Professoren, alles daran diese vor den Feinden zu schützen. Für kurze Zeit bekommt das Team beim Training Unterstützung von Freunden aus der Mythos Academy, danach müssen sie alleine trainieren. Doch dann werden Rorys Freunde aus dem Team Midgard mit dem Gift der Roten Narzisse infiziert, was dazu führt, dass sie Convigtons Willen unterworfen werden. Wird es Rory gelingen alleine alle zu retten und Covington zu überlisten?

Ich hab mich schwer getan mit diesem Buch. Es geht um Mythologie und Schüler die kämpfen, was mir eigentlich gut gefallen könnte, doch dem war leider nicht so. Am schwersten hab ich mich mit dem Schreibstil und der Protagonistin getan. Die Geschichte hat mich nicht gepackt, aus dem Hauptgrund, dass Rory, die junge Protagonistin mir die meiste Zeit naiv vorkam. Sie macht z.B. wertvolle Juwelen nach, um sie schützen, dazu nimmt sie Papprollen die sie mit goldenem Nagellack bepinselt und mit Glasperlen beklebt und das soll erfahrene Bösewichte täuschen. Die anderen Artefakte hat sie auch ausgetauscht und bei sich versteckt und sich eingebildet sie besser zu bewachen als es in der Bibliothek der Fall ist. Ich konnte nur den Kopf schütteln.
Der Schreibstil war recht einfach, was mich aber nicht gestört hat, im Gegensatz zum Stil. Da stand z.B „Dann rollte,rollte,rollte ich mich weg...“ oder.“ich ging die Treppe hinauf, hinauf, hinauf..“oder in einem kurzen Absatz stand drei-oder viermal, dass sie einen Drachen getötet hatten. Da konnte ich nur denken, ja ich hab‘s verstanden. Am meisten hat mich genervt, dass auf jeder Seite stand „meine Freunde“, darunter ihre Lehrer. Manchmal ist es natürlich passend und man kann nicht immer ein Synonym finden, aber es stand wirklich so oft da, auch wenn es manchmal unpassend war, dass es mich so genervt hat, dass es den Lesespaß vermindert hat.
Insgesamt kann ich sagen, dass ich das Buch nicht wirklich genossen habe. Die Story war in Ordnung aber nicht herausragend und ich war froh als ich durch war.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2020

Gelungenes Ende

0

Ein sehr gelungener Abschluß der Reihe.

Rory vertraut auf ihr Bauchgefühl auch wenn sie ihre Freunde nicht einweiht. Dies entpuppt sich aber noch zu einer glücklichen Fügung.
Rory bestreitet schon fast ...

Ein sehr gelungener Abschluß der Reihe.

Rory vertraut auf ihr Bauchgefühl auch wenn sie ihre Freunde nicht einweiht. Dies entpuppt sich aber noch zu einer glücklichen Fügung.
Rory bestreitet schon fast allein diesmal das Abenteuer, etwas ungewöhnlich, aber ihre Freunde stehen vorerst auf der falschen Seite. Kann Rory sie retten oder sie sind auf immer verloren und Convington gewinnt.
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, ich bin gut rein gekommen auch wenn der letzte Band für mich etwas her war.
Ich habe mich gefreut nochmal in die Geschichte einzutauchen. Ich fand sie von Anfang an spannend aufgezogen und ich fand Rory sehr einfallsreich und keineswegs hilflos. Ein starke Heldin. Gelungen fand ich dass die neu gewonnene Verliebtheit nicht überhand genommen hat sondern eher sich am Rand abspielte.
Damit heißt es leider nu Abschied nehmen von den Göttern und ihren Champions.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.02.2020

Perfekter Abschluss der Reihe

0

Lange habe ich dem Abschlussband entgegengefiebert und ich wurde definitiv nicht enttäuscht.
Okay, zu Anfang gibt es wieder eine Menge Wiederholungen, aber gerade, wenn man die Geschichten nicht in Reihe ...

Lange habe ich dem Abschlussband entgegengefiebert und ich wurde definitiv nicht enttäuscht.
Okay, zu Anfang gibt es wieder eine Menge Wiederholungen, aber gerade, wenn man die Geschichten nicht in Reihe liest, ist die kleine Auffrischung eine gute Hilfe. Auch in diesem Band überzeugt Jennifer Estep mit ihrem tollen Stil. Rasant, actionreich und stimmungsvoll führt sie uns unaufhaltsam dem Endkampf entgegen. Die Story spitzt sich unaufhaltsam zu.
Besonders gefallen hat mir Rory, die in diesem Finalteil noch einmal richtig aufdreht. Sie ist mutig, stark und selbstlos, stets hilfsbereit und hat das Herz am rechten Fleck. Auch wenn sie gemeinsam mit Team Midgard gegen die Schnitter ankämpft, verliert sie nicht ihr wahres Ziel aus den Augen: den Tod ihrer Eltern zu rächen. Und das ist nicht nur ihr Glück, sondern auch das ihrer Freunde.
Alles in allem ist Coldest Frost ein wirklich gelungener Abschied und hat mich sehr gut unterhalten. Eine geniale Mischung aus Mysterien, Spannung und Gefühl. Definitiv ein Lesetipp!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.01.2020

Das große Finale

0

Rory Forseti und das Team Midgard sind fest entschlossen, den Schnittern endlich das Handwerk zu legen. Der Beginn des Romans kam mir wie ein Deja vu aus dem zweiten Band vor und ich war tatsächlich etwas ...

Rory Forseti und das Team Midgard sind fest entschlossen, den Schnittern endlich das Handwerk zu legen. Der Beginn des Romans kam mir wie ein Deja vu aus dem zweiten Band vor und ich war tatsächlich etwas enttäuscht vom Beginn der Story. Zudem hatte ich schon recht früh eine Idee, welchen Plan Covington verfolgt.

Rory wiederum misstraut Covington zutiefst. Sie kann sich zwar auf ihr Team und ihre Freunde verlassen, dennoch versteckt sie einige der mächtigen Artefakte, die das Team sicherstellen konnte. Das stellt sich als sehr vorausschauend heraus.

Zum Glück nimmt die Spannung dann im weiteren Verlauf zu und ich habe wieder mit Rory und ihren Freunden mitgefiebert. Auch in Liebesdingen geht es einen Schritt vorwärts, denn Ian und Rory finden endlich zueinander.

Es gibt doch sehr viele Parallelen zwischen Gwens Geschichte und Rorys. Ich hätte mir noch einige neue Impulse gewünscht und einige neue Ideen. So kam es mir teilweise wie eine Kopie vor. Fans der Serie werden trotzdem ihre Freude am Lesen haben.


Band 3 beginnt schwach, gewinnt dann aber zum Glück an Spannung. Trotzdem gibt es doch sehr viele Parallelen zu Gwens Geschichte, ich hätte mir hier noch neue Impulse gewünscht.