Cover-Bild Frostkiller

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 13.10.2014
  • ISBN: 9783492703253
Jennifer Estep

Frostkiller

Mythos Academy 6
Vanessa Lamatsch (Übersetzer)

Niemand weiß besser als Gwen Frost, wie stark Loki und seine Schnitter des Chaos sind. Sie als Champion der griechischen Göttin Nike soll eine zentrale Rolle bei seiner Vernichtung spielen. Aber niemand weiß auch besser als Gwen Frost, dass sie keine Wunderwaffe ist - nur das komische Gypsymädchen, über das alle heimlich lästern. Zwar hat sie ihre Psychometrie, ihr sprechendes Schwert Vic, ihre Freunde und vor allem den Spartaner Logan Qinn an ihrer Seite, doch Gwen wird von Vorahnungen ereilt, und die verheißen nichts Gutes. Aber für Selbstzweifel bleibt keine Zeit, als einer der ihr wichtigsten Menschen in Lebensgefahr gerät. In Gwen erwacht eine brennende Entschlossenheit - sie ist bereit, alles zu geben. Und wenn es sie das Leben kosten sollte ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.06.2020

Tolle Reihe

0

Frostkiller war für mich die am meisten herbei gesehnte Neuerscheinung des Jahres. Endlich kommt es zum finalen Kampf zwischen Gwen und dem bösen Gott Loki. Ich habe mich riesig gefreut, als ich es endlich ...

Frostkiller war für mich die am meisten herbei gesehnte Neuerscheinung des Jahres. Endlich kommt es zum finalen Kampf zwischen Gwen und dem bösen Gott Loki. Ich habe mich riesig gefreut, als ich es endlich in meinen Händen halten konnte. Am gleichen Abend habe ich noch mit dem Lesen begonnen und die 400 Seiten habe ich in zwei Tagen geradezu inhaliert. Trotzdem habe ich dem Ende der Reihe mit einem weinenden Auge entgegengesehen, denn es bedeutet auch den endgültigen Abschied von der Mythos Academy, Gwen und ihren Freunden.

Das Buch schließt fast nahtlos an die Geschehnisse des fünften Bands an. Gwen rechnet jede Minute mit einem Schnitterangriff und kommt gar nicht zur Ruhe - zum Frust ihrer Freunde. Doch von Gwen wird ja auch sehr viel erwartet. Immerhin soll sie es sein, die Loki tötet und die Welt endlich von dem blutrünstigen Gott befreit. Kein leichtes Unterfangen, wenn man noch nicht einmal weiß, wie man das anstellen soll.

Tatkräftig unterstützt wird sie dabei von ihren Freunden und bekommt von ihnen viel Rückhalt. Auch ihre Grandma Frost steht ihr bei und versucht sie aufzumuntern. Doch auch sie bleibt von den Schnittern nicht verschont. Dies drängt Gwen in eine Situation, in der sie vielleicht ihren Feinden in die Hände spielen muss.

Den Schreibstil von Jennifer Estep liebe ich, nein ich vergöttere ihn. Die Seiten ließen sich mühelos inhalieren und hach... ich liebe diese Reihe einfach. Die Autorin schreibt sehr flüssig und man kann sich unglaublich bildhaft die Umgebung durch die Beschreibungen vorstellen. Ich habe mich durch die Schreibweise und die Charaktere von Anfang an in Myhtos Zuhause gefühlt und werde sie sehr vermissen.

Wie gewohnt wurde der letzte Band aus der Ich-Perspektive von Gwen erzählt. Sie ist mit den Bänden stärker und selbstsicherer geworden. Man merkt, dass sie mittlerweile in ihrer Rolle als Nikes Champion angekommen ist.

Auch die Nebencharaktere wie Logan, Daphne, Carson und Oliver sind natürlich wieder mit von der Partie. Sie haben mir super gefallen, waren authentisch und man muss sie einfach gern haben. Sie waren wieder sehr wichtige Freunde für Gwen und standen ihr mit Rat und Tat zur Seite.

Das Ende der Reihe hätte man nicht besser schreiben können. Ich bin absolut begeistert. Es war kein 08/15 Kampf, sondern er zog sich sogar fast über 100 Seiten. Das hat dem Buch aber keinesfalls geschadet. Ich mochte den langsamen Aufbau der Kampfvorbereitungen, bis hin zum endgültigen Showdown. So ein Ende möchte ich gerne immer haben.

Ich kann an dem Buch überhaupt nichts bemängeln. Die Charaktere sind authentisch und man muss sie einfach gern haben (da führt kein Weg dran vorbei). Der Schreibstil ist aller erste Sahne und die Handlung vom feinsten. Ich komme aus dem Schwärmen über den Abschlussband gar nicht raus. Ihr müsst das Ende unbedingt lesen und euch selbst davon überzeugen. Das Buch könnte es sogar zu meinem Jahreshighlight werden.

Veröffentlicht am 09.09.2019

Das Finale

0

Das Finale Buch der Reihe war, wie seine Vorgänger gut geschrieben. Es lässt sich leicht und flüssig lesen und ist klar verständlich.

Gwen weiß das sie die Einzige ist, die den Kampf gegen Loki gewinnen ...

Das Finale Buch der Reihe war, wie seine Vorgänger gut geschrieben. Es lässt sich leicht und flüssig lesen und ist klar verständlich.

Gwen weiß das sie die Einzige ist, die den Kampf gegen Loki gewinnen kann. Nur leider hat sich Nike mal wieder nicht weiter darüber ausgelassen, wie Gwen das anstellen soll. Während sie sich darüber den Kopf zerbricht, arbeitet Logans Vater mit Hochdruck daran wichtige Artefakte in die Schule zu bringen, damit Gwen sie, mit ihrer Gabe untersuchen kann. Hierbei stellt sich heraus, das ein sehr wichtiges Artefakt in ihren Händen weilt, welches die Schnitter unbedingt für Loki brauchen. Logans Vater hält sich für besonders schlau und denkt, er könnte den Schnittern eine Falle stellen. Jedoch sind die Schnitter ihnen wieder einmal einen Schritt voraus und entführen jemanden aus Gwens engsten Reihen und zwingen Gwen so, zu reagieren und ihnen das Artefakt auszuhändigen. Gwen will dies im Alleingang tun, damit niemand mehr verletzt wird. Ihre Freunde jedoch kennen sie sehr genau und lassen sich nicht abhängen.

Der Finale Showdown mit Loki und natürlich der Finale Kampf sind toll beschrieben und das Buch nimmt doch nochmal ein paar Wendungen, die man so nicht erwartet hat.

Die Reihe war toll und ist bei den Jugendbüchern einzusortieren. Das tut der Sache jedoch kein Abbruch. Die Reihe ist für jeden Fantasyfan sehr zu empfehlen. Gwen und ihre Freunde waren mir dann doch sehr ans Herz gewachsen und es tut mir dann doch sehr leid, dass die Reihe zu Ende ist.

Ich vergebe für das letzte Buch der Reihe

5 von 5 Sterne!

Veröffentlicht am 20.07.2019

sehr gelungenes Ende

0

~enthält Spoiler~

Frostkiller ist das Ende einer meiner Meinung nach gelungenen Reihe für Jugendliche und junge Erwaschene.

Die Hauptperson Gwen Frost war mir von Anfang an sehr sympatisch und hat ...

~enthält Spoiler~

Frostkiller ist das Ende einer meiner Meinung nach gelungenen Reihe für Jugendliche und junge Erwaschene.

Die Hauptperson Gwen Frost war mir von Anfang an sehr sympatisch und hat sich in den Bänden wirklich gut entwickelt. Ich war gespannt wie die Autorin die Reihe zum Abschluss bringt und muss sagen sie hat mich positiv überrascht.

Ich konnte das Buch fast gar nicht aus der Hand legen und habe es deshalb auch in knapp zwei Tagen verschlungen.

Ich kann es euch nur empfehlen diesen Buch (oder besser gesagt diese Reihe) zu lesen.

Viel Spaß dabei es lohnt sich wirklich

Veröffentlicht am 10.07.2019

Ein tolles Finale

0

Cover:
Wie Ihr wisst liebe ich alle Cover dieser Reihe!
Sowohl die Taschenbuch-cover, als auch die Paperback-cover, finde ich wundervoll.
Da ich die Paperback-cover mit den Augen einfach der HAMMER finde, ...

Cover:
Wie Ihr wisst liebe ich alle Cover dieser Reihe!
Sowohl die Taschenbuch-cover, als auch die Paperback-cover, finde ich wundervoll.
Da ich die Paperback-cover mit den Augen einfach der HAMMER finde, musste ich die Reihe in dieser Ausgabe lesen. ?

Meinung:
Nachdem ich Frostnacht beendet hatte, musste ich direkt mit Frostkiller starten.
Den Schreibstil von Jennifer Estep finde ich, nach wie vor Klasse.
Den letzten und Finalen Band konnte ich aufgrund von Zeit und dem tollen Schreibstil innerhalb 2 Tage durchlesen, was für mich extrem schnell ist.

Wenn eine Reihe die ich gern mag, beendet ist, bin ich immer etwas traurig.
Einfach weil einen nach 6 Büchern (oder bei anderen Reihen ähnliche Mengen) die Charaktere einfach ans Herz wachsen.
So ist es auch mit der Mythos Academy Reihe.

Gwendolyn hat von Band 1 bis zum Finale eine tolle Entwicklung durchgemacht.
Ich mag sie total gern, weil ich sie einfach authentisch finde.
Ja manchmal ist sie ein wenig naiv, aber wenn ich an Ihr alter in der Reihe denke, finde ich das voll okay.
Logan fand ich von Anfang an megainteressant!
Wer würde ihm nicht verfallen?
Daphne, Carson, Nikamedes, Metis usw. usw.
Sie werden mir fehlen.

Der finale Band ist meiner Meinung nach absolut gelungen.
Von Anfang bis zum Ende war es spannend und man konnte mit der Protagonistin und Ihren Freunden mitfiebern.
Immer wieder geschah etwas Unvorhersehbares, was ein überrascht hat.
Im Finale wird auch noch mal wirklich deutlich, was für eine tolle Freundschaft sich zwischen einigen der Charakter entwickelt hat, ganz klasse.

Fazit:
Auch den abschließenden Band Frostkiller der Mythos Academy Reihe, kann ich wieder absolut empfehlen.
Wir können uns wunderbar von unseren Lieblingscharakteren verabschieden und werden noch mal mit viel Spannung und Action von der Autorin belohnt.
Im gesamten fand ich die Reihe wirklich richtig, schön!
Mir hat das Setting gefallen, die Charaktere hab ich lieb gewonnen und die Idee dahinter, ist einfach grandios.?

Veröffentlicht am 09.01.2019

Eine gute Reihe geht zuende!

0

Das Finale der Mythos Academy Reihe hat mir wirklich gut gefallen und irgendwie bin ich ein bisschen traurig, dass sie jetzt vorbei ist. Ich werde sie aber auf jeden Fall nochmal lesen!

Das Finale der Mythos Academy Reihe hat mir wirklich gut gefallen und irgendwie bin ich ein bisschen traurig, dass sie jetzt vorbei ist. Ich werde sie aber auf jeden Fall nochmal lesen!