Cover-Bild Liebe mich, töte mich

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penguin
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 13.01.2020
  • ISBN: 9783328103899
Jennifer Hillier

Liebe mich, töte mich

Thriller – »Ein Pageturner, bei dem der Atem stockt!« Publishers Weekly
Charlotte Breuer (Übersetzer), Norbert Möllemann (Übersetzer)

Der Mörder hinterlässt grausame Botschaften. Und du weißt, sie gelten dir.

Vor vierzehn Jahren kehrte Geos beste Freundin Angela nach einer Party nicht nach Hause zurück. Nun wird ihre zerstückelte Leiche gefunden. Für die Polizei ist schnell klar: Angela ist das Opfer des berüchtigten Serienmörders Calvin James. Doch für Geo ist Calvin nicht nur ein Serienmörder. Für sie ist er ihre erste große Liebe. Seit vierzehn Jahren weiß sie, was in dieser einen Nacht geschah, und vierzehn Jahre lang hat sie niemandem davon erzählt. Doch dann werden weitere Frauen ermordet, auf dieselbe Weise wie damals Angela. Der Mörder hinterlässt am Tatort eindeutige Botschaften. Und diese Botschaften gelten Geo ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.11.2020

Thriller Jahreshighlight

0

Vor vierzehn Jahren kehrte Geos beste Freundin Angela nach einer Party nicht nach Hause zurück. Nun wird ihre zerstückelte Leiche gefunden. Für die Polizei ist schnell klar: Angela ist das Opfer des berüchtigten ...

Vor vierzehn Jahren kehrte Geos beste Freundin Angela nach einer Party nicht nach Hause zurück. Nun wird ihre zerstückelte Leiche gefunden. Für die Polizei ist schnell klar: Angela ist das Opfer des berüchtigten Serienmörders Calvin James. Doch für Geo ist Calvin nicht nur ein Serienmörder. Für sie ist er ihre erste große Liebe. Seit vierzehn Jahren weiß sie, was in dieser einen Nacht geschah, und vierzehn Jahre lang hat sie niemandem davon erzählt. Doch dann werden weitere Frauen ermordet, auf dieselbe Weise wie damals Angela. Der Mörder hinterlässt am Tatort eindeutige Botschaften. Und diese Botschaften gelten Geo ...

Meinung:
Das war bis jetzt mein absolutes Thriller Jahreshighlight ❤ ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Sofort zieht einen @jenniferhillierbooks in den Bann. Es gibt im Buch verschiedene Lebensetappen, die ausführlich in einer super Gefühlsumgebung beschrieben wurden. Aber auch nicht langatmig waren. Es gibt plötzliche Wendungen mit den man nicht gerechnet hat. Mit den Protagonisten wird man warm, aber man wird sie nicht lieben Und auch der Schluss ist etwas unverdient, aber was wäre ein Buch, wenn man sich nicht auch aufregen muss. Für jeden Thriller Fan ist dieses Buch ein Must have und hat von mir ganze 5 Sterne verdient! 

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.09.2020

Ein sehr guter Thriller

0

Geo ist eine Frau, die alles hat. Sie war super, hatte eine Führungsposition und war verlobt mit dem Sohn des Chefs. Doch Geo wird festgenommen, weil sie eine Aussage gegen den Mörder von Angela macht. ...

Geo ist eine Frau, die alles hat. Sie war super, hatte eine Führungsposition und war verlobt mit dem Sohn des Chefs. Doch Geo wird festgenommen, weil sie eine Aussage gegen den Mörder von Angela macht. Hier beginnt die Geschichte und macht dann einen kleinen Sprung. Wir erfahren etwas über Geo's Anfangszeit im Gefängnis und dann springt das Buch schon fast zu ihrer Entlassung und ab da geht alles los.


Das Geo ins Gefängnis muss, weil sie Geschwiegen hat finde ich richtig. Über solch ein Thema darf man einfach nicht schweigen. Schon allein, weil in der Zwischenzeit noch drei weitere Frauen gestorben sind. Dies wäre nicht passiert, wenn Geo sofort gesagt hätte, was sie weiß. Ich finde es wirklich erstaunlich, wie ein Mensch mit solch einem Gewissen so lange leben soll.

Und natürlich ist die Zeit im Gefängnis nicht einfach. Doch als Geo herauskommt wird es noch viel schlimmer für sie. Sie wird mit dafür verantwortlich gemacht, dass diese drei Frauen gestorben sind.

Ich finde es gut, dass ich einen Einblick in Geo's Gefühlswelt hatte. Sie hatte ein schlechtes Gewissen und irgendwie konnte ich mit ihr fühlen, auch wenn ich nicht so lange geschwiegen hätte.

Calvin soll Angela und drei andere Frauen ermordet haben. Er sitzt sogar im Gefängnis, kann dann aber fliehen und mordet einfach weiter. Doch die Hinweise diesmal sind alle für Geo. Weil sie ihr Schweigen gebrochen hat?

Nicht nur aus Geo's Sicht, sondern auch aus Kaisers Sicht ist diese Geschichte geschrieben. Kaiser ist Geo's bester Freund gewesen. Mittlerweile ermittelt er im Fall der Morde, die Calvin vollzogen haben soll. Er hat auch Calvin und Geo ins Gefängnis gebracht. Ausserdem ist Kaiser immer noch in Geo verliebt . Daher fiel es ihm schwer, sie zu verhaften und weiß nicht genau, wie er nun richtig handelt. Job oder Geo.


Jennifer Hillier schafft es mit diesem Buch den Leser komplett ahnungslos bis ans Ende durch die Geschichte stolpern zu lassen. Erst im letzten Teil - das Buch ist in die 5 Teile der Trauer unterteilt - bekommt der Leser das Stückchen, was ihm zur Wahrheit fehlt. Und diese Wahrheit ist grausam. Niemals wäre ich darauf gekommen, mein Kopf hat mich ja überall hingeführt. Aber mit diesem Ende hatte mich die Geschichte noch mal komplett für sich begeistern können.

Ein Thriller, der mich mit einem guten Schreibstil und einem fabelhaften Ende absolut überzeugen konnte.
5 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.08.2020

angsteinflößend und sehr viele Emotionen

0

Inhalt:
Der Mörder hinterlässt grausame Botschaften. Und du weißt, sie gelten dir.

Vor vierzehn Jahren kehrte Geos beste Freundin Angela nach einer Party nicht nach Hause zurück. Nun wird ihre zerstückelte ...

Inhalt:
Der Mörder hinterlässt grausame Botschaften. Und du weißt, sie gelten dir.

Vor vierzehn Jahren kehrte Geos beste Freundin Angela nach einer Party nicht nach Hause zurück. Nun wird ihre zerstückelte Leiche gefunden. Für die Polizei ist schnell klar: Angela ist das Opfer des berüchtigten Serienmörders Calvin James. Doch für Geo ist Calvin nicht nur ein Serienmörder. Für sie ist er ihre erste große Liebe. Seit vierzehn Jahren weiß sie, was in dieser einen Nacht geschah, und vierzehn Jahre lang hat sie niemandem davon erzählt. Doch dann werden weitere Frauen ermordet, auf dieselbe Weise wie damals Angela. Der Mörder hinterlässt am Tatort eindeutige Botschaften. Und diese Botschaften gelten Geo …
Meine Rezension:
Wow… also, wo soll ich da bitte anfangen? Dieses Buch hat mich richtig mitgenommen und es ist absolut empfehlenswert, vorab gesagt.
Um ehrlich zu sein, hat mir dieser Thriller nicht nur Angst eingejagt, sondern mich auch emotional herausgefordert.
„In jeder Geschichte gibt es einen Helden und einen Schurken. Doch manchmal kann eine einzige Person beides sein.“ (Seite 272) Und das ist so wahr. So wahr.
Ich habe für dieses Buch zwei Tage gebraucht und dann mitten in der Nacht beendet. Man kann sich also vorstellen mit welchen Gedanken ich versucht habe ruhig einzuschlafen, aber ich musste durchgehend an das Buch denken.
Jennifer Hilliers Schreibstil fand ich sehr speziell und besonders. Ich habe nicht einmal gemerkt, dass ich so viele Seiten hinter mir hatte, der Schreibstil nimmt dich mit und der ganze Thriller lässt dich einfach nicht mehr los. Man fühlt sich überhaupt nicht gezwungen, das Buch zu beenden. Ich war sehr begeistert von dem Schreibstil und hoffe auf mehr übersetzte Bücher von ihr, ansonsten muss ich sie mir auf englisch besorgen.
Ehrlich gesagt, weiß ich noch immer nicht, was ich von der Protagonistin Georgiana Shaw halten soll, ich bin so verwirrt. Sie hat mich so verwirrt. In einem Moment wächst sie mir ans Herz und dann hat sie etwas getan, das ich absolut nicht nachvollziehen konnte, dann dachte ich mir wiederum, sie war sechzehn und hatte Mitleid mit ihr. Ich bin mir noch immer so unsicher.
Trotzdem denke ich, dass ich ihre Art und sie als guten Menschen mochte, ich mochte es, wie sie sich um andere gekümmert hat, trotz dass sie so viel erlebt hat, was nebenbei alles sehr traumatisch wahr. Und genau da frage ich mich, wo ist eigentlich die Triggerwarnung?
Die Zeitsprünge, die Wendungen, die Überraschungen, natürlich die negativen und angsteinflößenden Überraschungen und der Schreibstil, die Handlung, das ganze Buch einfach ist richtig gut und ich kann es den Thriller- Liebhaber/-innen wirklich nur empfehlen.
Ich habe das Buch geliebt und regelrecht verschlungen, es war so besonders, speziell und einfach anders.
Danke, für dieses Buch!
(Rezensionsexemplar/ Werbung)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.08.2020

Toller Thriller

0

Ich möchte gerne wieder mehr Thriller und Krimis lesen, also hab ich mit "Liebe mich, töte mich" von Jennifer Hillier angefangen.
Und was soll ich sagen? Es war die richtige Entscheidung 😍
Der Klappentext ...

Ich möchte gerne wieder mehr Thriller und Krimis lesen, also hab ich mit "Liebe mich, töte mich" von Jennifer Hillier angefangen.
Und was soll ich sagen? Es war die richtige Entscheidung 😍
Der Klappentext hat mich auf einen spannenden Thriller hoffen gelassen und mich nicht enttäuscht. Es gab so viele Wendungen in dem Buch, mit denen ich beim besten Willen nicht gerechnet habe.

Das Buch ist in 5 Teile (in die Stufen der Trauerbewältigung) geteilt gewesen, die jeweils entweder aus der Sicht der Protagonistin Geo oder aus der Sicht vom Polizisten Kaiser erzählt wurden. So lernen wir 2 vollkommen verschiedenen Menschen kennen. Da ich nicht spoilern will, verrate ich nicht die Verbindung zwischen den beiden. Beide Charaktere sind authentisch dargestellt und mit sehr vielen Feinheiten ausgearbeitet. Auch die anderen Charaktere sind toll ausgearbeitet und es gibt bei allen immer mal wieder was neues zu entdecken, wodurch die Spannung während des ganzen Buchs erhalten bleibt.

Geo findet sich zu Beginn des Buches im Gefängnis wieder und aus der taffen Geschäftsfrau mit einem Plan vom Leben ist eine Gefägnisinsassin geworden, die sich zunächst beweisen muss, damit ihr keiner auf der Nase rumtanzt.
Größtenteils befinden wir uns in der Gegenwart (Geo ist wieder entlassen), aber wir erfahren auch was vom Gefängnisaufenthalt sowie über die Nacht des Mordes an Angela.
Wer einen gut geschriebenen fesselnden Pageturner sucht, ist hier auf jeden Fall richtig!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.08.2020

Spannend bis zum Ende

0

Trotz verschiedener Meinungen zu dem Buch habe, habe ich mich drauf gefreut es zu lesen. Und ich bin nicht enttäuscht worden.
Man lernte von Anfang an Geo alias Georgina Shaw und Calvin James den Bekannten ...

Trotz verschiedener Meinungen zu dem Buch habe, habe ich mich drauf gefreut es zu lesen. Und ich bin nicht enttäuscht worden.
Man lernte von Anfang an Geo alias Georgina Shaw und Calvin James den Bekannten Sweetbay-Würger kennen. Beide standen sich nach vielen Jahren vor Gericht gegenüber.
Und damit begann die Lebens und gleichzeitig Leidensgeschichte von Geo.
Es wurde erklärt wieso und was die beiden Personen miteinander verband. Und wieso sie sich vor Gericht trafen.
Innerhalb des Buches wurden immer wieder Rückblicke beschrieben, was damals vor 16 Jahren passierte. Es wurde aber nie langweilig, der Spannungsbogen war immer hoch.
Es passierten weitere Morde und je weiter die Geschichte verlief, desto mehr spielten alle Fakten,auch welche die erst unwichtig waren, dann plötzlich eine große Rolle.
Man fühlte mit Geo mit, manchmal tat sie mir leid und manchmal hätte konnte ich ihre Handlungen nicht verstehen.
Die Geschichte wurde gut und leicht geschrieben. Hat man einmal begonnen, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Also meinerseits kann ich hier nur eine klare Leseempfehlung aussprechen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere