Cover-Bild Luckiest Girl Alive

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 31.08.2018
  • ISBN: 9783736307131
Jessica Knoll

Luckiest Girl Alive

Kristiana Dorn-Ruhl (Übersetzer)

Ani FaNelli müsste die glücklichste Frau der Welt sein:
Sie hat einen glamourösen Job, trägt die neueste Designerkleidung und wird in wenigen Wochen ihrem gut aussehenden, adeligen Verlobten auf einer sündhaft teuren Hochzeit das Jawort geben. Anis Leben ist perfekt. Fast.
Denn Ani hat ein Geheimnis. Ein dunkles, brutales Geheimnis, das sie seit ihrer Jugend verfolgt. Jetzt hat es sie eingeholt. Und es droht, ihre perfekte Bilderbuchwelt für immer zu zerstören.



"Eine dieser Geschichten, die man nicht aus der Hand legen kann!" REESE WITHERSPOON

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 30 Regalen.
  • 12 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 1 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.09.2018

Spannend, zeitweise etwas langatmig

2

„Luckiest Girl Alive” von der Autorin Jessica Knoll hat meine Meinung gespalten.

In der Geschichte geht es um Ani FaNelli, die einen tollen Job als Journalistin hat und mit einen gutaussehenden, adeligen ...

„Luckiest Girl Alive” von der Autorin Jessica Knoll hat meine Meinung gespalten.

In der Geschichte geht es um Ani FaNelli, die einen tollen Job als Journalistin hat und mit einen gutaussehenden, adeligen Verlobten hat. Eigentlich ist alles perfekt und Ani hat so lange für ihr „perfektes“ Leben gekämpft, doch langsam kommt ein Geheimnis ans Licht, das ihr ganzes Kartenhaus einstürzen könnte.

Der Schreibstil von Jessica Knoll hat mir gut gefallen. Die Geschichte liest sich gut, dennoch hatte ich Schwierigkeiten ins Buch reinzukommen. Ich denke dies liegt aber mehr an dem Hauptcharakter Ani. Es ist sicher auch ein wenig so gewollt, aber mir war Ani von Anfang an unsympathisch. Natürlich konnte ich ihr Verhalten im Laufe der Geschichte besser nachvollziehen, aber dennoch weckte das keine großen Sympathiepunkte für sie. Die Geschichte ist in jedem Fall spannend, aber in meinen Augen gab es zu viele Rückblicke in die Vergangenheit, die der Geschichte streckenweise ein wenig die Spannung nimmt. Hier hätte definitiv ein wenig gekürzt werden können.
Der große Knall kam für mich überraschend, da ich doch mit dem Fortgang nicht gerechnet habe, was ich wieder positiv fand.
Schade fand ich aber auch, dass der Verlobte Luke relativ blass bleibt und ich ihn daher auch nur schwer einschätzen kann.
Insgesamt gab es kaum Charaktere, die mir sonderlich sympathisch waren und irgendwie hat mir das ein wenig gefehlt.

Fazit: Eine spannende Geschichte, mit tiefen Abgründen und traurigen Ereignissen, die zeitweise ein wenig zu langatmig war und mir persönlich hat es an sympathischen Charakteren gefehlt.

Veröffentlicht am 21.09.2018

Luckiest Girl oder ein Blick hinter die Fassade

2

Cover: Das Cover ist gut gelungen und macht aufmerksam. Für mich greift es auch das Thema ein wenig auf. Schwarze Rosen sind künstlich gefärbt und daher auch erstmal nur eine schöne und scheinbar perfekte ...

Cover: Das Cover ist gut gelungen und macht aufmerksam. Für mich greift es auch das Thema ein wenig auf. Schwarze Rosen sind künstlich gefärbt und daher auch erstmal nur eine schöne und scheinbar perfekte Fassade.

Inhalt: Ani scheint alles zu haben was man sich wünschen kann, ihren Traumjob, einen erfolgreichen und gutaussehenden Mann, allerdings scheint sie nun ihre Vergangenheit einzuholen. Kann sie die Fassade die sie sich selber als Schutz aufgebaut hat bewahren oder bricht alles über sie ein?

Meine Meinung:
Der Schreibstil ist nicht schlecht und der Text hat sich gut und flüssig lesen lassen, trotzdem bin ich nicht wirklich in einen Lesefluss gekommen.
Ani ist einestarke Protagonistin, zu Beginn wirkte sie auf mich unnahbar, berechnent und unsympatisch. Was bei mir persönlich auch den Einstieg erschwert hat.
Allerdings erfährt man zunehmend mehr über ich Schicksal, was ihr Verhalten und ihre Art verständlicher macht.
Die Autorin versteht es das Verhalten ihrer Protagonisten realistisch darzustellen, so refelktierte sie Handlungen von Ani immer sehr verständlich. Auch Ani hat nicht immer die beste Entscheidung getroffen, hat aber gelernt damit zu leben.
Zudem wird hier ein sehr sensibles und aktuelles Thema verarbeitet.
Das erste Drittel des Buches fand ich zäh, aber danach hat der Spannungsbogen einen klar bis zum Ende mitgenommen.

Fazit: Ein interessantes Thema und spannend zu sehen was es mit den Opfern macht und wie es diese prägt.
Trotzdem hätte ich mir hier etwas mehr Spannung zu Beginn gewünscht.

Veröffentlicht am 21.01.2019

naja... ganz okay, aber (leider) keine positive Überraschung

1

Insgesamt kann ich die Leseerfahrung als recht seicht zusammenfassen: ein trotz krasser Vergangenheit der Hauptprotagonistin unauffälliger Roman für zwischendurch, der aber nicht im Gedächtnis bleibt und ...

Insgesamt kann ich die Leseerfahrung als recht seicht zusammenfassen: ein trotz krasser Vergangenheit der Hauptprotagonistin unauffälliger Roman für zwischendurch, der aber nicht im Gedächtnis bleibt und auch (leider) nicht Lust auf mehr macht.

Nachdem ich den Klappentext und die darauf gedruckten Stimmen zum Buch gelesen habe, war ich eigentlich ganz angetan - die Story um Ani FaNelli klingt erstmal ziemlich spannend. Leider ist es mir trotz recht flüssigem Schreibstil nur sehr schwer gelungen, eine wirkliche "Verbindung" zu Ani aufzubauen - auch wenn ihr Charakter sicherlich gewollt unnahbar gestaltet ist, finde ich das immer sehr schade, denn so fehlt mir der richtige "Drive", der Story um den Hauptcharakter weiter zu folgen.

Die große Enthüllung um (den ersten Teil) ihres Geheimnisses fiel meiner Meinung nach auch unspektakulär aus, obwohl der Vorfall als solcher auf jeden Fall furchtbar ist. Dass es dann noch einen zweiten, eigentlich Teil ihres großen Geheimnisses auf ihrer Jugend gibt, fand ich dann einfach zu dick aufgetragen. Obwohl es ziemlich harter Tobak ist, der Ani wiederfahren ist, bleibt man als Leser trotzdem irgendwie eher ungerührt.

Die Idee und Story ist und bleibt auf jeden Fall keine schlechte, allerdings hapert es etwas an der Umsetzung.
Es tut mir immer leid, eine eher bescheiden ausfallende Bewertung zu formulieren, aber man sollte ja auch nichts beschönigen und bei der Wahrheit bleiben

Mein Leseeindruck bleibt auf jeden Fall nur mäßig, begeistert war ich nicht. Ich habe es aber zu Ende gelesen, und sehr schwer fiel mir das "durchhalten" auch nicht.

Veröffentlicht am 23.09.2018

Konnte mich leider nicht überzeugen

1

Ani FaNelli ist 29 Jahre alt und schreibt für eine bekannte Frauenzeitschrift Artikel. Sie ist mit dem gutaussehenden, reichen Luke verlobt und in wenigen Monaten soll ihre Hochzeit stattfinden. Eigentlich ...

Ani FaNelli ist 29 Jahre alt und schreibt für eine bekannte Frauenzeitschrift Artikel. Sie ist mit dem gutaussehenden, reichen Luke verlobt und in wenigen Monaten soll ihre Hochzeit stattfinden. Eigentlich müsste sie total glücklich sein, doch ihre Vergangenheit lässt sie nicht zur Ruhe kommen. Wenige Wochen vor ihrer Hochzeit soll sie ein Interview geben, bei dem es um ein skandalöses Ereignis in ihrer Vergangenheit geht, das damals ihr Leben total verändert hat.

Das Buch spielt abwechselnd in der Gegenwart und in der Vergangenheit, als Ani noch zur Schule ging. Mir gefiel der Teil, der in der Vergangenheit spielte, besser als die Gegenwart. Ani und auch ihr Freund Luke waren mir nicht gerade sympathisch und das konnte auch der Lauf der Geschichte nicht verändern. Ich musste mich richtig durch das Buch quälen und es konnte meine Erwartungen leider überhaupt nicht erfüllen. Das ganze Buch war für mich sehr zäh zu lesen und konnte mich nicht überzeugen.

Veröffentlicht am 14.04.2019

Rezension: Luckiest girl alive

0

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung: 12. Mai 2015
Autorin: Jessica Knoll
Verlag: Lyx
Preis: 10€
Seiten: 416



?Inhalt:
Ani FaNelli müsste die glücklichste Frau der Welt sein:
Sie ...

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung: 12. Mai 2015
Autorin: Jessica Knoll
Verlag: Lyx
Preis: 10€
Seiten: 416



?Inhalt:
Ani FaNelli müsste die glücklichste Frau der Welt sein:
Sie hat einen glamourösen Job, trägt die neueste Designerkleidung und wird in wenigen Wochen ihrem gut aussehenden, adeligen Verlobten auf einer sündhaft teuren Hochzeit das Jawort geben. Anis Leben ist perfekt. Fast.
Denn Ani hat ein Geheimnis. Ein dunkles, brutales Geheimnis, das sie seit ihrer Jugend verfolgt. Jetzt hat es sie eingeholt. Und es droht, ihre perfekte Bilderbuchwelt für immer zu zerstören.



?Meine Meinung:
Mir hat das Buch leider gar nicht gefallen, obwohl der Klappentext so toll klingt!
Zum einen mochte ich die Protagonistin Ani gar nicht, da sie ziemlich unsympathisch, egoistisch, arogant ist und ich konnte ihre Meinungen und Ansichten nie teilen. Die anderen Charaktere haben mir auch nicht so zugesagt...
Außerdem springt die Geschichte immer zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her sodaas man nie weiß wo man sich grade befindet.
Des weiteren ging es mir zu wenig um die Hochzeit und generell war es am Anfang recht langweilig und langatmig, bis eben ihr Geheimnis rauskommt. Diese Stellen mochte ich sogar, die waren echt spannend geschrieben! Allerdings fand ich das alles auch übertrieben dargestellt... Tut mir total leid, dass ich es so schlecht finde.......