Profilbild von Cora

Cora

Lesejury Star
offline

Cora ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Cora über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.09.2020

Erotomanie

Profiling Murder – Fall 11
0

Thriller Profiling Murder – Finstere Besessenheit von Dania Dicken erscheint am 30.09.2020 im Bastei Lübbe Verlag, gelesen als eBook 104 Seiten

Wer hat die letzten Folgen von Profiling Murder aufmerksam ...

Thriller Profiling Murder – Finstere Besessenheit von Dania Dicken erscheint am 30.09.2020 im Bastei Lübbe Verlag, gelesen als eBook 104 Seiten

Wer hat die letzten Folgen von Profiling Murder aufmerksam verfolgt? Genau – im Hintergrund schwelten stets die Avancen durch Lauries Stalker Keith Holden. In Teil 11 hat er nun seinen großen Auftritt. Nachdem es ihm zum Glück nicht gelungen ist, Jake zu töten, fixiert er sich voll und ganz auf Laurie.

Die Kapitel ähneln einem Roadmovie. Ständige Szenewechsel und das rasante Tempo sowie die feine Ausarbeitung von Keith Stimmungsschwankungen sorgen für überaus spannende Lesestunden.

Ich möchte nicht zu viel verraten, aber dranbleiben lohnt sich wie immer!

Fazit: Ein absoluter Pageturner, den ich an einem Abend verschlungen habe. Die labile Psyche von Keith ist hervorragend ausgearbeitet und dargestellt. Die Autorin hält ferner eine Überraschung parat, so dass der Leser besondere Angst um Laurie hat.

Ganz herzlich danke ich dem Verlag und der Autorin für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.09.2020

Rasant wie eine Achterbahnfahrt

Der Mondscheinmann
0

Psychothriller Der Mondscheinmann von Max Bentow erschienen am 10.08.2020 im Goldmann Verlag, gelesen als Taschenbuch 416 Seiten

Kommissar Nils Trojan ist völlig ausgebrannt und kämpft mit seinen Panikattacken. ...

Psychothriller Der Mondscheinmann von Max Bentow erschienen am 10.08.2020 im Goldmann Verlag, gelesen als Taschenbuch 416 Seiten

Kommissar Nils Trojan ist völlig ausgebrannt und kämpft mit seinen Panikattacken. Er möchte ein Sabbatical Year einlegen. Aufgrund einer neuen Mordserie wird dieses ihm jedoch verwehrt. Stattdessen beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Der Plot hat mich mit seinem rasanten Tempo sofort gefangen genommen. Die kurzen Kapitel und Sequenzen aus Tätersicht steigern zusätzlich die Spannung. Geschickt legt der Autor immer neue Fährten, die den Leser im Ungewissen und mitraten lassen. Besonders gut gefallen haben mir vor allem die Feinheiten und leisen Untertöne, die den Thriller zu etwas Besonderem machen.

Fazit: Ein überaus fesselnder Pageturner mit psychologischer Finesse und zahlreichen Twists. Mein Lesehighlight des Monats! Absolute Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2020

Geballte Frauenpower

Queen of fucking everything - So bekommst du das großartige Leben, das zu dir passt
0

Ratgeber Queen of fucking everything von Sabine Asgodom erschienen am 21.08.2020 im dtv Verlag, gelesen als eBook 136 Seiten

Stark, selbstbestimmt und allzeit Herrin über alle Lagen. Wer möchte nicht ...

Ratgeber Queen of fucking everything von Sabine Asgodom erschienen am 21.08.2020 im dtv Verlag, gelesen als eBook 136 Seiten

Stark, selbstbestimmt und allzeit Herrin über alle Lagen. Wer möchte nicht die Königin seines eigenen Lebens sein? Die Autorin zeichnet mit ihrem humorvollen und sehr ansprechenden Schreibstil den Weg dorthin. Versehen mit zahlreichen Beispielen aus ihrem Leben, Coachings sowie Seminaren gibt sie Tipps und Tricks für die Umsetzung. Auch einige Übungen regen zum Nachdenken und Mitmachen an. Dabei greift sie auf ihre jahrelange Berufserfahrung u. a. als Journalistin, Trainerin, Coachin und Autorin zurück. Sie macht Mut, zu sich selbst zu stehen.

Fazit: Nur wer sich selbst liebt, strahlt dies auch aus und kann Liebe weiter geben. Viele Denk- und Handelsansätze waren mir bekannt. Dennoch ist es immer etwas anderes, sie schriftlich verankert zu sehen und sich damit auseinanderzusetzen. Ich fühle mich nun beflügelt meine Wünsche in die Tat umzusetzen. Denn, wie die Autorin so schön sagt: Mach‘s einfach. Aber mach‘s einfach!

Ganz herzlich danke ich dem Verlag und NetGalley für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2020

Spannung anstelle Buchlektüre

The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission
0

Roman The Secret Book Club – Die Liebesroman Mission von Lyssa Kay Adams erschienen am 18.08.2020 im Rowohlt Verlag, Taschenbuch 416 Seiten

Im zweiten Teil des Secret Book Club hat Womanizer Mack mit ...

Roman The Secret Book Club – Die Liebesroman Mission von Lyssa Kay Adams erschienen am 18.08.2020 im Rowohlt Verlag, Taschenbuch 416 Seiten

Im zweiten Teil des Secret Book Club hat Womanizer Mack mit der gefühlskalten Liv zu kämpfen. Doch durch ihre gemeinsame Mission kommen sie sich näher, so dass Fetzen und Funken fliegen.

Der Schreibstil ist leicht und modern. Die Geschichte fängt den Leser sofort ein. Liv empfand ich als sehr anstrengend und ihre Reaktionen waren für mich nicht immer nachvollziehbar. Mack hingegen wirkt stets perfekt und weiß, wie man eine Frau umwirbt. Die Schlagabtausche der beiden machen viel Spaß. Neue Nebencharaktere schließt man sofort ins Herz. Die Buchclub Jungs sorgen mit ihren Neckereien und Wetten untereinander für viele Schmunzler. Der Russe sticht durch seine speziellen „Aktionen“ besonders heraus.

Ein wenig vermisst habe ich eine Buchlektüre des Buchclubs, die im ersten Teil eine große Rolle gespielt hat. Dafür kam hier aufgrund der Thematik mehr Spannung auf.

Fazit: Die Fortsetzung konnte mich bis auf die anstrengende Liv und einige überdramatisierte Szenen durch Wortwitz und Situationskomik überzeugen. Ich hatte entspannte und vor allem humorvolle Lesestunden und freue mich sehr auf den nächsten Teil.

Ganz herzlich danke ich dem Verlag und Was liest du für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.09.2020

Viel Wissenschaft und wenige hilfreiche Tipps

Der Hund und sein Mensch
0

Sachbuch Der Hund und sein Mensch von Josef H. Reichholf erschienen am 17.08.2020 im Carl Hanser Verlag, gelesen als geb. Ausgabe 224 Seiten

Als Hundebesitzer freute ich mich sehr auf dieses Buch. Hatte ...

Sachbuch Der Hund und sein Mensch von Josef H. Reichholf erschienen am 17.08.2020 im Carl Hanser Verlag, gelesen als geb. Ausgabe 224 Seiten

Als Hundebesitzer freute ich mich sehr auf dieses Buch. Hatte ich doch darauf gehofft, einiges Hintergrundwissen zum Verhalten der Hunde und nützliche Tipps zum besseren Verständnis und deren Umsetzung zu erhalten. Doch weit gefehlt. Der Autor erklärt in drei unterschiedlichen Teilen – wie aus Wölfen Hunde wurden, die Beziehung zwischen Hund und Mensch sowie der Vergleich Hund/Mensch/Katze meist sehr wissenschaftlich und mit kompliziertem Wortlaut. Der erste Teil greift bis in die Steinzeit zurück, um der Domestizierung auf den Grund zu gehen. Kommt endlich eine interessante Passage, wird die aufkommende Neugier mit nachfolgenden ausschweifenden Ausführungen zunichte gemacht. So habe ich beim ersten Teil nach der Hälfte aufgegeben. Der zweite Teil handelt überwiegend vom eigenen Hund des Autors. Einige Verhaltensweisen kannte ich vom eigenen Hund. Leider habe ich nicht viel neues erfahren. Mit dem dritten Teil konnte ich überhaupt nichts anfangen und habe ihn lediglich überflogen.

Fazit: Wahrscheinlich habe ich den Klappentext falsch interpretiert. Doch leider enthält das Buch viel Fachsimpelei und wenig umsetzbare Rückschlüsse sowie Fakten für den Alltag. Für mich verschenkte Zeit.

Ganz herzlich danke ich dem Verlag und LovelyBooks für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere