Cover-Bild Izara 2: Stille Wasser

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 18.05.2018
  • ISBN: 9783522653978
Julia Dippel

Izara 2: Stille Wasser

Der zweite Teil der packenden Romantasy-Reihe von Julia Dippel.

Die gesamte unsterbliche Welt weiß nun von Izara, und während ihr Vater im Kerker der Phalanx schmort, wird Ari von der Liga vorgeladen. Dort muss sie sich nicht nur dem hohen Rat stellen, sondern auch Lucians Familie …

Weitere Formate

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.07.2018

Diese Reihe hat definitiv großes Verdient!

1 0

Izara – Stille Wasser
Julia Dippel


Diese Reihe hat definitiv großes Verdient!

Nachdem ich von Teil 1 begeistert war, und es verschlungen habe, sogar zweimal, ging ich mit großen Erwartungen an Teil ...

Izara – Stille Wasser
Julia Dippel


Diese Reihe hat definitiv großes Verdient!

Nachdem ich von Teil 1 begeistert war, und es verschlungen habe, sogar zweimal, ging ich mit großen Erwartungen an Teil 2.
Dieser Teil schloss fast Nahtlos an den vorherigen Teil an. Ziemlich schnell schlug dann auch schon wieder eine Spannung und Dramatik ein, die sich durch das gesamte Werk hindurchzog. Aber auch emotional stießen das Buch, die Protagonisten und ich allzu oft an grenzen! Das Buch spülte mich mit einer gewaltigen Flutwende bis ans Ende, mit weiteren Zwischenstopps aus Freundschaft, Zusammenhalt, Feindschaft, Cleverness, Entdeckungen, Hinterhältigkeit und vor allem Rätseln. Mysteriöse Ereignissen kreuzten meinen Weg immer wieder. Fragen die aufkamen, wurden weitestgehend aufgeklärt, aber auch viele verblieben mit sehr viel Potenzial zum Folgeband.
Auch hier durften die Protagonisten wieder aufblühen, sich weiterhin entwickeln und schlossen sich immer weiter in das Herz des Lesers. Einige Nebencharaktere lernte man deutlich besser kennen, auch diese ließen sich leicht ins Herz schließen. Einigen mochte man manchmal lieber selbst ganz schnell den gar ausmachen.
Die Kulisse wurde stets sehr bildlich dargestellt, sodass es keine Schwierigkeiten gab, sich ein imaginäres Bild machen zu können.
An all der Bewertung des Buches darf natürlich der Schreibstiel nicht fehlen. Dieser legte so viel dazu bei, dass das Buch einen stetigen Lesefluss besaß, den man vollkommen ohne weiteres durchfließen konnte.
Meinerseits gab es keine einzige Stelle, die Langweiligkeit oder Langatmigkeit besaß. Ganz im Gegenteil! Julia Dippel ist eine großartige Autorin, die es weiß, wie sie ihre Leser bei Laune behält!
Meine Vorfreude auf die Fortsetzung ist einfach megagigantisch riesig, am liebsten würde ich sofort weiterlesen wollen!

Fazit:
Diese Reihe gehört gelesen und weiterzuempfehlen, damit es sich in der riesigen Welt da draußen verbreiten kann. Bitte lesen!

5 Sterne und wiedermal ein Jahreshighlight 2018! (Wobei Teil eins ziemlich weit oben in meiner Rangliste für die Highlights 2017 stand)

Veröffentlicht am 01.10.2018

Total Spannend

0 0

Ich errichtete Mauern um meine Gefühle, die höher und breiter waren als jemals zuvor.Nein, ich sperrte mich selbst darin ein. Anders würde ich nicht überstehen, was gleich kommen würde.

Zitat aus dem ...

Ich errichtete Mauern um meine Gefühle, die höher und breiter waren als jemals zuvor.Nein, ich sperrte mich selbst darin ein. Anders würde ich nicht überstehen, was gleich kommen würde.

Zitat aus dem Buch Position 2374



Meine Meinung zum Cover:

Das Cover sieht fantastisch aus. Es zeigt die Protagonistin Ari und dieses wunderschöne Blau passt mit dem Titel gut zusammen. Es ist definitiv ein Hingucker.

Meine Meinung zum Buch:

Leider konnte ich Band 1 nicht lesen, dennoch viel mir der Einstieg in Band 2 nicht schwer. Relativ schnell konnte ich tief in die Welt von Ari eintauchen.

Die Autorin Julia Dippel zeigte ihre Charaktere in allen ihren Facetten. Alles wirkte so real, als wäre ich ein Teil der Geschichte sein. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, ruhig und spannend zu lesen. Ich konnte das Buch einfach nicht aus den Händen legen und wollte nicht mehr aus der Geschichte auftauchen. Das Buch endet mit einem Cliffhanger, der mich sehnsüchtig auf den nächsten Band warten lässt.

Mein Fazit:

Dieses Buch wurde mit ganz viel Liebe bis ins kleinste Detail geschrieben. Ich tauchte ab und wollte nicht mehr raus, so sehr zog mich das Buch in den Bann. Aus meiner Sicht ist dieses Buch absolut gelungen und ich kann eine klare Leseempfehlung machen.

Ich vergebe 5 von 5 Sterne

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Dieses Buch habe ich von als Rezensionsexemplar erhalten. Es hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Veröffentlicht am 28.08.2018

Auch der zweite Band überzeugt auf ganzer Linie

0 0

Die ganze unsterbliche Welt weiß von Izara – dem ewigen Feuer. Während ihr Vater im Kerker der Phalanx schmort, muss Ari sich dem Hohen Rat stellen. Sie erwartet nicht nur die Liga sondern auch Lucians ...

Die ganze unsterbliche Welt weiß von Izara – dem ewigen Feuer. Während ihr Vater im Kerker der Phalanx schmort, muss Ari sich dem Hohen Rat stellen. Sie erwartet nicht nur die Liga sondern auch Lucians Familie.

Zunächst einmal möchte ich mich beim Thienemann Esslinger Verlag für das zur Verfügung gestellte Ebook zur Rezension bedanken.

Bei „Izara – Stille Wasser“ handelt es sich um den zweiten Teil einer Reihe. Es ist auf jeden Fall notwendig, zuerst den ersten Band zu lesen, um den zweiten verstehen zu können.

Wieder sehr gut gefällt mir das Cover, das eher schlicht gehalten ist. Wie schon beim ersten Band ist darauf ein Mädchen zu sehen. Wo im ersten Band das Feuer zu erkennen war, ist es hier das Wasser. Für mich hat das Mädchen auf dem Cover einfach eine tolle Ausstrahlung.

Es war schon eine Weile her, dass ich den ersten Band gelesen habe und anfangs habe ich auch gemerkt, dass mir nicht mehr alles so geläufig war. Ich bin jedoch recht schnell wieder in die Geschichte gekommen und auch der Schreibstil der Autorin, der sehr flüssig zu lesen ist, hat seinen Teil dazu beigetragen.

Sehr schnell hatte mich die Geschichte rund um Ari und Lucian wieder ihren Bann gezogen. Hexen, Dämonen, Brachion, die Phalanx, Primus, die Begriffe konnte ich auch bald wieder zuordnen.

Die Seiten sind nur so dahin geflogen, es war immer wieder sehr viel Spannung im Buch und auch die Gefühle kamen hier wieder nicht zu kurz.

Ich habe zum Glück Charaktere wieder getroffen, die ich schon im ersten Band absolut klasse fand. Allen voran Belial. Er führt bei mir definitiv das Ranking an. Er ist so speziell und so einzigartig, wie ich finde. Aber auch Lucian hat es wieder geschafft, mich in seinen Bann zu ziehen. Ebenso hat mir Ari wieder gut gefallen.

Rätsel gibt mir Tristan auf. Ich möchte so gerne wissen, was hinter ihm steckt. Was er ist, was für eine spezielle Verbindung er zu Ari hat. Ich hoffe, dass mir da der nächste Band dann mehr zu ihm verrät.

Doch auch neue Charakter sind aufgetaucht. Allen voran hier Elias. Auch er konnte mich total begeistern.

Es ist der Autorin wieder gelungen, mich zum lachen und auch zum weinen zu bringen. Sie hat es geschafft, dass ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht und sie hat es auch geschafft, dass ich sie gestern verflucht habe, als ich die letzten Zeilen gelesen habe. Was für ein mega-mega-fieses Ende samt Cliffhanger.

Für mich eine klar Leseempfehlung für jeden, der gerne Romantasy liest. Mir gefällt die Reihe sehr gut und ich hoffe sehr, dass ich nicht zu lange auf den nächsten Band warten muss, um zu erfahren muss, was geschehen ist...

Veröffentlicht am 26.08.2018

Ein genialer Zwischenband, der spannend und mitreisend gestaltet wurde.

0 0

Die Schreibweise ist wieder unglaublich angenehm, bildhaft und liebevoll aufgebaut. Ich konnte die Gefühle der Protagonisten sehr schön wahrnehmen, die Umgebungen mir vorstellen und die Szenen gut im Kopf ...

Die Schreibweise ist wieder unglaublich angenehm, bildhaft und liebevoll aufgebaut. Ich konnte die Gefühle der Protagonisten sehr schön wahrnehmen, die Umgebungen mir vorstellen und die Szenen gut im Kopf aufbauen.

Schön ist, dass wir auch im zweiten Band nicht nur unsere beiden Hauptcharaktere haben, sondern auch die Nebencharaktere alle ihren Charme erhalten haben. Bell und Victorius sind zwei ganz spezielle Kandidaten, welche immer wieder für Spannung, Erheiterung und einiges mehr Sorgen. Mit diesen beiden und auch den anderen wird es eigentlich niemals langweilig. g

Insgesamt wird es für Ari in diesem zweiten Band mehr als anstrengend. Sie ist nun für jeden offenbart und tritt damit in ein riesiges Wespennest, welches sie umzingelt und dazu zwingt sich vorsichtig und zurückgezogen zu verhalten. Sie muss nicht nur gegen ihren ehemaligen Nachbarn, sondern auch gegen ihren Vater, die Liga und so einige Hexenclans antreten. Es wird zu keinem Zeitpunkt langweilig und ich war regelrecht an der Geschichte geklebt.

Die Autorin bespickt die Geschichte neben der noch immer liebevollen, aber auch immer mehr schwierigen Beziehung. Sie muss einige Päckchen mit sich herumtragen und schafft es vor allem nur durch ihre Freunde und ihre eigene Stärke. Sie ist eine Kämpfernatur und lässt sich so schnell nicht unterkriegen.

Die Umsetzung dieses zweiten Bandes hat mich von der ersten bis zur Letzten Seite vollkommen überzeugen können. Die Autorin lässt immer wieder unvorhersehbare Wendungen eintreten, sorgt für eine Menge Action und lässt gleich mehrere Showdowns in dem Buch hochgehen. Auch dieses mal hat es die Autorin wieder verstanden die Umgebung im Kopf entstehen zu lassen, sodass es mehr als unschwer war sich mitten hinein zu katapultieren.

Nachdem es zum Ende des Buches hin endlich für Ari wieder aufwärts ging und es ganz danach aussah als hätte sie die Chance auf eine ruhige kommende Zeit, wird ihr im wahrsten Sinne des Wortes der Boden unter den Füßen weggerissen. Ich war glaube ich von dieser überraschenden Wendung wahrlich genauso schockiert wie sie und alle dort befindlichen Charaktere. Es lässt ein dumpfes Gefühl zurück, mit dem unguten Gefühl, dass es etwas Schreckliches passiert sein dürfte.

Mein Gesamtfazit:

Mit „Izara – Stille Wasser“ hat Julia Dippel einen für mich genialen Zwischenband geschrieben. Er ist durchweg spannend, bringt immer wieder humorvolle Stellen, die durch gewisse Charaktere nur zum Schmunzeln anregen können aber gleichzeitig auch gefährliche, schockierende und beängstigende Wendungen. Die starken und greifbaren Charaktere runden das Gesamtbild mit dem bildhaften Setting ab. Hier habe ich alles gefunden, was einen guten Fantasyroman für mich ausmacht.

Veröffentlicht am 22.08.2018

Nur einen Gedanken entfernt…

0 0

INHALT:
Izara ist nun keine bloße Legende mehr – die komplette unsterbliche Welt kennt das Geheimnis um das ewige Feuer! Kein Wunder also, dass Ari eine Vorladung der Liga erhält. Aber da fangen ihre Probleme ...

INHALT:
Izara ist nun keine bloße Legende mehr – die komplette unsterbliche Welt kennt das Geheimnis um das ewige Feuer! Kein Wunder also, dass Ari eine Vorladung der Liga erhält. Aber da fangen ihre Probleme wohl erst an: Wie soll sie ihre verbotene Verbindung zu Lucian vor all dieser Macht geheim halten? Und was soll mit ihrem Vater geschehen, der nach wie vor in den Kerkern der Phalanx schmort? Außer dem hohen Rat tritt auch noch Lucians Familie in ihr Leben und lässt sie um seine Zukunft bangen… Plötzlich scheint ein schlichtes „Gut und Böse“ nicht mehr zu existieren und Ari wird in einen Strudel aus Lügen, Misstrauen und Zweifeln gesogen, der sie alles kosten könnte was sie liebt…

EIGENE MEINUNG:
Wie schon beim ersten Teil der Izara-Reihe von Julia Dippel bin ich auch hier wieder völlig hin und weg! :) Begonnen hat es erneut mit dem Cover: Dieses hat mir zwar beim 1. Teil tatsächlich noch etwas besser gefallen, da ich die Frau darauf noch nicht als "typische Schönheit" wahr genommen habe, aber nichts desto trotz kann es einfach wieder begeistern! Wo beim ersten Band noch dunklere Farben und Rottöne dominierten (Feuer!), zeigen sich hier hellere Ecken und die Farbgebung zeigt bei den Schnörkeln viele verschiedene blaue Nuancen (Wasser!). Zwei Dinge liebe ich besonders: Erstens muss man die beiden Teile einfach nebeneinander gesehen haben, dann ergibt sich nämlich ein wunderschönes gemeinsames Bild. Und Zweitens habe ich mich in die Details verliebt, dass am ersten Cover noch feuertypisch winzige Funken zu sehen sind, während am Cover des 2. Bandes Wassertropfen schimmern! <3 Traumhaft! Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf die beiden weiteren Teile, die hoffentlich sehr bald erscheinen! Was könnte da tolles entstehen, wenn auch Erde und Luft noch ihren Auftritt bekommen würden! ;)

Ich habe mich wahnsinnig gefreut die Charaktere, die man schon im ersten Teil lieb gewonnen hat, hier wieder zu treffen! Dabei möchte ich gleich zu Beginn sagen, dass mir gerade das Teamwork der so ganz unterschiedlichen Personen/Gruppen besonders gefällt! Ari muss in diesem Band wieder einiges durchstehen und dabei steht für mich durchaus auch im Mittelpunkt, dass sie dabei ihren eigenen Weg, ihre Prinzipien finden muss. Dazu gehören aber natürlich auch ihre Beziehungen zu anderen Personen, gerade zu Lucian und da kommt es wie in jeder guten Beziehung schon mal zu Meinungsverschiedenheiten! Als Leser war das für mich zum Teil durchaus belastend, aber einfach auch so logisch, dass ich nie an der Weiterentwicklung der Protagonisten gezweifelt habe! Hinzu kommen dann noch einige ganz neue Charaktere auf die ich mich schon gefreut habe, aber auch einige mit denen ich nie gerechnet hätte! Es war eine wahre Freude! Und Bel…was soll ich sagen: Ich liebe den Teufel! :)

Die Geschichte rund um Ari, Lucian, ihre Freunde und Feinde, schließt kurze Zeit nach Ende des ersten Bandes an die Handlung an. Der kleine Zeitabschnitt dazwischen hat, meiner Meinung nach, genau gepasst um die neue Situation zu etablieren ohne Langeweile aufkommen zu lassen! Kleinere Rückblicke erleichtern dem Leser den Wiedereinstieg, allerdings habe ich – schon weil ich die Erzählung so liebe – den ersten Band davor gleich noch einmal gelesen! ;)
Wie schon im ersten Teil dreht sich viel um Familie, Freundschaft, Liebe, Vertrauen – aber auch Kämpfe, Entscheidungen, die Welt der Unsterblichen etc. Dabei bleibt die Romantik in diesem Band etwas zurück, dafür wird es durchaus brutaler und härter! Ich finde die Mischung nach wie vor klasse und für mich hebt es sich weiterhin um Meilen von der momentan gefühlt immer gleichen Jugend-Romantasy ab! Auch der ein oder andere Funken Humor an der richtigen Stelle ist wieder mit dabei und in Sachen Fantasie der Autorin braucht sich sicher niemand zu beschweren!
Ich habe die ausgeklügelte Welt rund um Ari ja schon im ersten Teil lieben gelernt, aber hier ist mir erst noch mal bewusst geworden wie durchdacht alles ist! Ich hasse das Gefühl bei anderen Buchreihen, dass man sich für jeden Teil etwas Neues aus den Fingern saugen musste um den Band zu füllen und dabei nichts wirklich ineinander greift. Hier hatte ich das nie! Es ist eine zusammenhängende Geschichte und es werden dem Leser zum Teil erst viele Kapitel später Zusammenhänge oder Andeutungen des Vorgängerbandes richtig klar!

Der Schreibstil der Autorin konnte mich wieder voll für sich einnehmen! Es wird wunderschön bildlich beschrieben, was ich gerade bei mir nicht bekannten Orten sehr genossen habe, aber auch nie damit übertrieben. Die Geschichte geht zügig und doch durchgehend spannend voran! Dabei bleibt sie für mich weiterhin in einem Takt der nie unrealistisch wirkt, was mir gerade in Punkto Liebe, Vertrauen, etc. wahnsinnig wichtig ist! Auch die Kapitelüberschriften, die ich schon in Band 1 so sehr genossen habe, sind wieder mit an Bord!

Erwähnen muss man bei diesem Band natürlich den Cliffhanger, der mich mehrere Tage nicht richtig losgelassen hat! Nach dem ersten Teil hatte ich absolut nicht mit so etwas gerechnet und hoffe nun, dass Band 3 wirklich schon im November 2018 erscheint! So halte ich das nicht noch ewig aus! :D

Fazit:
Auch dieser 2. Teil der Izara-Reihe konnte mich wieder völlig für sich einnehmen! Es wird weniger romantisch, dafür etwas härter und geht jede Seite tiefer hinein. Die Charaktere können wieder absolut begeistern und es wird langsam klar wie durchdacht die Welt rund um Ari angelegt ist! Trotzdem findet man Zeit für Humor, tolle Fantasy, anrührende Momente, genug Spannung und einen Cliffhanger der besonderen Sorte!