Cover-Bild Die kleine Bäckerei in Brooklyn

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 21.05.2019
  • ISBN: 9783499275524
Julie Caplin

Die kleine Bäckerei in Brooklyn

Barbara Ostrop (Übersetzer)

Eine romantische Komödie in der aufregendsten Stadt der Welt: für Romantiker, New York-Fans und alle, die mal eine Pause vom Alltag brauchen. Sympathische Figuren, warmherziger Humor und viel Lokalkolorit.
Nach einer schmerzhaften Trennung ist die junge Food-Journalistin Sophie froh über einen beruflichen Wechsel nach New York. Jeden Morgen betört sie der köstliche Duft von Bagels und Cupcakes aus der Bäckerei unter ihrem neuen Apartment in Brooklyn. Sophie freundet sich mit der Besitzerin Bella an und hilft ihr gelegentlich aus. Und sie lernt Bellas attraktiven Cousin Todd kennen. Auch er kann sich für gutes Essen begeistern - und für Sophie. Aber warum warnt Bella vor seinem Charme und seiner Bindungsangst? Geht Liebe nicht durch den Magen?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 13 Regalen.
  • 1 Mitglied liest dieses Buch aktuell.
  • 4 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.05.2019

Eine zuckersüße Geschichte mit viel Liebe

0

Julie Caplins Roman "Die kleine Bäckerei in Brooklyn" ist der zweite Teil der Reihe "Romantic Escapes" aus dem ROWOHLT Taschenbuch Verlag.

Die Food-Journalistin Sophie bekommt ein Angebot für einen interessanten ...

Julie Caplins Roman "Die kleine Bäckerei in Brooklyn" ist der zweite Teil der Reihe "Romantic Escapes" aus dem ROWOHLT Taschenbuch Verlag.

Die Food-Journalistin Sophie bekommt ein Angebot für einen interessanten Job in New York, den sie nicht sofort annimmt, aber nach der Trennung von ihrem Freund ist sie froh über diesen Ortswechsel. Sie lebt sich in Brooklyn gut ein und findet New York einfach wunderbar, die kleine Bäckerei unter ihrem Apartment ist dank Bellas Leckereien ihre zweite Heimat. Doch nicht nur die köstlich duftenden Bagels und Cupcakes sind verführerisch, auch Bellas Cousin Todd schliesst sie sofort ins Herz! Der gutaussehende und charmante Kerl hat wie Sophie eine Leidenschaft für gutes Essen. Allerdings scheint er ein echter Draufgänger zu sein, vor dem sogar Bella sie ständig warnt...

Nach dem ersten Teil der Reihe durfte auch dieses Buch bei mir einziehen. Es ist eine romantische Komödie mit reichlich New York-Flair und sorgt mit den vielen Backteilchen und den sympathischen Figuren für Wohlfühlstimmung. Es wird hier klar ausgedrückt, dass Liebe durch den Magen führt.

Sophie ist recht glücklich in ihrer Beziehung, doch dann reißt sie ein Paukenschlag aus ihrem bisherigen Leben. Sie erfährt, dass ihr Freund eigentlich ein verheirateter Mann mit Kind ist. Diese Enttäuschung muss sie erst einmal verarbeiten und dazu kommt ihr der Job in New York gerade recht.


In Brooklyn findet sie schnell neue Kontakte und freundet sich mit Bella an, die eine wunderbare Bäckerei betreibt und sie mit dem köstlichen Duft frischer Backwaren Tag für Tag förmlich anzieht. Sophie begibt sich auf Erkundungsreise, erlebt die Sehenswürdigkeiten dieser großartigen Stadt und, wie man es in einem Liebesroman auch erwartet, verliebt sich. Ausgerechnet in den Mann, vor dem seine Bella sie wegen seiner Bindungsschwäche ständig warnt - in Todd.

Klar, dass diese männliche Ablenkung wieder neue Probleme mit sich bringt.

Das New Yorker Partyleben scheint voll zu sein von vergnügungssüchtigen Menschen, Sophie ist da anfangs eher zögerlich. Sie hilft nebem ihrem Job Bella in der Bäckerei, übernimmt einige Arbeitseinsätze in der Bäckerei und fühlt sich inmitten dieses süßen Duftgemisches einfach wohl.
Mit Todd verbindet sie die Liebe zum Essen und auch sonst findet sie ihn einfach toll. Das geht scheinbar auch anderen Frauen so, diesen Mann möchte alle Frauen besitzen. Deshalb wohl auch die Warnung von Bella.

Der Schreibstil ist locker und leicht, man kann beim Lesen wunderbar abspannen und sieht ständig irgendwelche Bäckereiartikel und Gerichte an sich vorbeiziehen. Teilweise wurde mir das aber schon etwas zuviel.

Sehr genossen habe ich den Ausflug mit Todd zu seinen Eltern in die Hamptons. Diese Gegend ist wunderschön und die Wohnsituation ist dort ziemlich elitär und luxuriös und das wird wunderbar dargestellt.

Julie Caplin weiß ihre Leser zu unterhalten, sie schreibt mit einer Prise Humor lässt Raum für reichlich Gefühle. Manche Szenen sind mir zu ausführlich beschrieben und darunter leidet die Spannung. Es ist ziemlich offensichtlich, wie sich die Freundschaft mit Todd entwickelt. Da hätte ich mir noch ein paar Überraschungen gewünscht.

Dennoch ist die Geschichte durch viele gefühlvolle Liebesszenen romantisch aufgebaut und man wartet gespannt, wann sich die Protagonisten denn nun endlich kriegen.



Ein Roman mit vielen Backwaren und reichlich Gefühlen zum Abschalten und Entspannen. Unterhaltsame Liebesromanze für den Feierabend, der ich 3.5 Sterne gebe, die ich durch den schönen Schreibstil auf 4 Sterne aufrunde.

Veröffentlicht am 28.05.2019

Ein süßer Roman im wahrsten Sinne des Wortes

0

Nachdem ich über den Vorgänger „Das kleine Café in Kopen-hagen“ geteilte Meinungen gehört hatte, habe ich mich ent-schlossen, es einfach mit Band 2 der „Romantic Escapes“-Reihe zu probieren. Eine gute ...

Nachdem ich über den Vorgänger „Das kleine Café in Kopen-hagen“ geteilte Meinungen gehört hatte, habe ich mich ent-schlossen, es einfach mit Band 2 der „Romantic Escapes“-Reihe zu probieren. Eine gute Entscheidung! Denn ich fand dieses Buch wirklich süß.

Sophie ist eine rundum sympathische junge Frau, die ihre adelige Herkunft nicht als Eintrittskarte in die High Society benutzt, sondern lieber ihren Leidenschaften folgt: Essen und Schreiben. Als Food-Journalistin geht sie für ein halbes Jahr nach New York – auch, um sich von einer sehr unschönen Trennung zu erholen. Dass sie dabei über der kleinen Bäckerei von Bella wohnen kann, wird für beide Frauen zur win-win-Situation.

Ich war mit Begeisterung dabei, als Sophie erste neue Kontakte knüpft, die Stadt erkundet, Sehenswürdigkeiten besucht und sich langsam aber sicher in ihren Arbeitskollegen verliebt. Was als Ablenkung von der Trennung gedacht war, wird schnell viel zu ernst und verursacht – natürlich – turbulente Probleme.

Ein bisschen nervig fand ich die sehr oft eingestreuten „guten Ratschläge“ der neuen New Yorker Freunde, Sophie solle doch endlich mehr ausgehen, sich mehr ins Leben stürzen, mehr Party machen… vielleicht habe ich selbst mehr von Sophie als gedacht – aber mir kam ihre Art, sich langsam mit der Stadt vertraut zu machen, eigentlich gar nicht so schlecht vor… sie hat sich halt nicht auf jede Partyeinladung gestürzt. Aber bei ihrem Arbeitspensum und der zahlreichen Arbeitseinsätze in der kleinen Bäckerei, über der sie ihr Apartment hatte, war auch einfach wenig Zeit dafür. Sind die New Yorker wirklich so vergnügungssüchtig wie hier im Buch dargestellt? Okay, dann ist die Stadt wohl nur bedingt was für mich

Besonders schön fand ich den Abschnitt, der in den Hamptons spielt. Dass das Buch auch einen Ausflug dorthin enthält, fand ich grandios. Die Hamptons haben einfach etwas total glamouröses und das wird im Buch gut rübergebracht, ohne dass es in der Story fehl am Platz wirkt. Ganz im Gegenteil – es passt gut zur Geschichte und gibt ihr noch ein paar ganz besondere Momente.

Einen Nachteil habe ich an dem Buch aber auch gefunden: es macht hungrig auf Süßkram!!! Wirklich, wenn man aller paar Seiten liest, wie Hochzeitstorten oder Cupcakes verziert werden und was gerade wieder für Leckereien aus dem Backofen geholt werden… da fängt der Magen einfach an, sich zu melden und man träumt so vor sich hin, von rosa Topping auf Schokomuffin… (toll, ich merke gerade, auch das Schreiben dieser Rezension macht hungrig!)

Deshalb meine Empfehlung: holt euch eine große Ladung Cupcakes aus der Bäckerei eures Vertrauens, setzt euch gemütlich in den Garten/auf den Balkon/auf die Couch und lest diesen wirklich süßen Schmöker!

Veröffentlicht am 26.05.2019

Eine witzige und unterhaltsame Geschichte, über einen Neuanfang in einem neuen Land.

0

Die Handlung: Eigentlich ist Sophie glücklich in ihrer Beziehung, doch als sie erfährt, dass ihr Freund eigentlich verheiratet ist und eine eigene Familie hat, entschließt sie sich dazu, die von ihrer ...

Die Handlung: Eigentlich ist Sophie glücklich in ihrer Beziehung, doch als sie erfährt, dass ihr Freund eigentlich verheiratet ist und eine eigene Familie hat, entschließt sie sich dazu, die von ihrer Arbeit angebotene und ursprünglich abgesagte Reise nach New York anzunehmen. Dort trift sie auf Todd, den charmanten Frauenhelden und Cousin ihrer Vermieterin und gleichzeitig ihren neuen Arbeitskollegen und Schreibtischnachbarn. Sie weiß, dass aus Freundschaft nicht mehr werden sollte, denn er zeigt sich sprunghaft und wehrt sich vehement gegen jegliche ernstere Beziehung.

Nachdem mir der Schreibstil der Autorin schon im ersten Band sehr gefallen hat, war ich auch im neuen Buch sehr angetan. Julie Caplin nutzt viel Humor, um ihre Leser zu unterhalten und weiß es, Gefühle im richtigen Moment mit den passenden Formulierungen auszulösen. Ein kleiner Kritikpunkt meinerseits ist leider, dass mir einige Szenen zu ausführlich beschrieben wurden. Dadurch gab es ein paar Seiten, die mir einfach zu viel waren und die Geschichte in die Länge gezogen haben.

Dennoch gefällt mir der Fortgang der Handlung und wie sie aufgebaut ist sehr. Sie ist realistisch, unterhaltsam und mitreißend. Es passieren viele lustige, gefühlvolle und interessante Geschehnisse, sodass keine Langeweile entstehen kann, das Buch so ziemlich alles bietet und ich mich rundum wohlfühlen kann.

Besonders reizend an Sophie fand ich, dass sie sich ohne Vorbereitung in ein neues Leben in einem fremden Land stürzt. Es war sehr spannend für mich zu lesen, wie sie ihren Alltag langsam Stück für Stück aufbaut und welchen Problemen sie sich stellen muss. Ein überaus interessantes Thema, wie ich finde.

Mein Fazit: Eine witzige und unterhaltsame Geschichte, über einen Neuanfang in einem neuen Land.

Anmerkung: Dies ist der zweite von drei Bänden einer unabhängigen Reihe.

Veröffentlicht am 23.05.2019

Traumhaft schön

0

Die kleine Bäckerei in Brooklyn
von Julie Caplin 

Dies ist der zweite Band der Romance Reihe und diesesmal entführt die Autorin ihre Leser nach New York.
Ich durfte die Food Journalistin Sophie in ihr ...

Die kleine Bäckerei in Brooklyn
von Julie Caplin 

Dies ist der zweite Band der Romance Reihe und diesesmal entführt die Autorin ihre Leser nach New York.
Ich durfte die Food Journalistin Sophie in ihr neues Leben begleiten. Nachdem sich eine fiese Trennung von ihrem Freund hinter sich bringt, ist sie froh und glücklich über einen beruflichen Wechsel nach New York. Dort bezieht sie über einer kleinen Bäckerei ein Apartment. Mit Bella, der Bezitzerin freundet sie sich an und lernt ebenfalls Bellas Cousin Todd kennen. Ihr Leben könnte zur Zeit, nicht perfekter sein wären da nicht Bellas Warnungen bezüglich des smarten Todd.
Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt durchgehend geschmeidig, agil und bildlich zu lesen. Sie inszeniert die einzelnen Charaktere perfekt in die Geschichte hinein, stellt jede Figur authentisch dar und schenkt dem Leser Freunde, man muss diese Protagonisten einfach ins Herz schließen. Das Setting ist so real beschrieben, daß man beim Lesen das Gefühl bekommt selbst vor Ort zu sein. Mitunter hatte ich den süßen Duft des Gebäck in der Nase. Auch legt sich eine magische Spannung über die komplette Buchlänge und zog mich galant immer wieder aufs Neue in die Geschichte hinein.
Exzellent wurde ich hier an die Zeilen gefesselt und war über Stunden in einer dynamisch, ambitioniert und ohne jegliche langweilige Längen dargebotenen Geschichte gefangen.
Humorvolle und turbolente Szenen waren ebenso wie die Romantik vertreten und alles in allem fand ich diesen Roman unendlich faszinierend und unterhaltsam.

Veröffentlicht am 21.05.2019

I love New York- Berührende Liebesgeschichte mit einer einfach nur wunderschönen Liebeserklärung. Mein Lesetipp!

0

Die Foodjournalistin Sophie, fällt aus allen Wolken, als ihr das Angebot unterbreitet wird, für ein halbes Jahr nach New York zu gehen, um dort für eine Zeitung zu arbeiten, denn der Job ist heiß begehrt. ...

Die Foodjournalistin Sophie, fällt aus allen Wolken, als ihr das Angebot unterbreitet wird, für ein halbes Jahr nach New York zu gehen, um dort für eine Zeitung zu arbeiten, denn der Job ist heiß begehrt. Doch zunächst will sie ablehnen, denn sie ist seit zwei Jahren schwer verliebt in ihren Freund James und hofft darauf, dass er ihr bald einen Heiratsantrag macht. Leider folgt das böse Erwachen schneller, als ihr lieb ist. Sie erfährt, dass James ein falsches Spiel mit ihr gespielt hat. Sophie ist traurig und enttäuscht und beschließt letztendlich doch, dass Jobangebot anzunehmen. Ein Tapetenwechsel glaubt sie, kann nur gut für sie sein.
Sie bezieht ein kleines, süßes Apartment in Brooklyn, dessen Besitzerin im gleichen Haus eine kleine Bäckerei betreibt. Sophies Neugierde ist geweckt, denn sie liebt es zu kochen und zu backen. Somit stimmt die Chemie zwischen ihr und der Besitzerin Bella auf Anhieb. Aber auch Bellas attraktiver Cousin Todd, der sich am ersten Arbeitstag als Sophies Kollege entpuppt, weckt ihr Interesse.

Todd wird von den Frauen umschwärmt und es gefällt ihm durchaus, doch macht er allen auch gleich unmissverständlich klar, dass er nicht der Typ für eine feste Beziehung ist. Er will nichts Ernstes. Doch zu Sophies Überraschung, sucht er immer wieder ihre Nähe, lädt sie ein zum Essen und verschafft ihr eine unterhaltsame und witzige Zeit in New York. Weil Bella sie bereits mehrfach davor gewarnt hat, sich in Todd zu verlieben, ist Sophie auf der Hut, doch sein legendärer Charme macht es ihr nicht einfach. Vor allem, als sie bemerkt, dass Todd einen äußerst sensiblen Kern besitzt…

Nachdem die Autorin im ersten Teil ihrer „Romantic Escapes“ Reihe, „Das kleine Cafe in Kopenhagen“, bereits alle wichtigen Haupt und Nebenfiguren der Reihe vorgestellt und zunächst Kate und Ben zusammengeführt hatte, erfährt man in „Die kleine Bäckerei in Brooklyn“, nun, wie es Sophie in New York ergeht. Sophie ist eine sympathische, herzensgute Protagonistin, die ich bereits im ersten Band fest ins Leserherz geschlossen hatte, doch in ihrer eigenen Story erhält sie viel mehr Konturen. Sophie ist ein liebeswerter Mensch, dem das Glück seiner Mitmenschen sehr viel wert ist. Ihre freundliche und hilfsbereite Art, wird leider auch sehr oft ausgenutzt- zuletzt von James, ihrem Freund. Ich bekam sehr schnell Zugang zur Romanheldin und fand ihre Abenteuer in New York unterhaltsam und spannend geschildert. Da die Autorin seinen sehr anschaulichen, bildhaften Schreibstil besitzt, hat man beim Lesen plötzlich das Gefühl, man wäre live dabei, wenn Sophie diverse Lokale, Bars und Sehenswürdigkeiten besucht und kann das New Yorker Flair beinahe körperlich spüren.
Hatte ich in meiner Rezension zum ersten Teil noch bemängelt, dass die Liebesgeschichte ein wenig zu sehr ins Hintertreffen geriet, ist das in diesem zweiten Band diesmal nicht der Fall. Im Gegenteil! Die Autorin hat diese mit einem sehr sensiblen Händchen und dem richtigen Gespür fürs Timing geschaffen, so dass man sich entspannt zurücklehnen und einfach nur genießen kann. Die Liebesgeschichte hat ausreichend Tiefgang zu bieten und mit Sophie und Todd, führt Julie Caplin ein Paar zusammen, (oder auch nicht, das müsst ihr schon selbst nachlesen ) das zwar seelische Altlasten mit sich herumträgt, aber gottlob auch mal miteinander redet um Missverständnisse auszuräumen. Natürlich müssen zwischenzeitlich diverse Stolpersteine aus dem Weg geräumt werden und besonders Todd macht bis zum Ende des Romans eine ziemliche Wandlung durch, die allerdings zu jedem Zeitpunkt nachvollziehbar ist.

Und auch Sophie lernt, dank Todd, was wirklich wichtig ist. Und das ist eigentlich auch schon der Punkt. Dieses Paar heilt seine Wunden, durch den jeweils anderen, so dass diese bittersüße Romance selbst Romantikmuffel rühren wird.
Besonders die erwähnenswerte Liebeserklärung fand ich so wunderschön geschrieben, dass mir ein paar Tränchen beim Lesen kamen.
Wer Romane mag, die im Stile einer Karen Swan oder Sarah Morgan geschrieben sind, sollte Julie Caplins „Romantic Escapes“ Reihe unbedingt eine Chance geben.
Übrigens kann man diesen Roman auch gut ohne Vorwissen lesen, denn abgesehen davon, dass Sophie ab und an mit einer Akteurin des ersten Bandes telefoniert, gibt es keinerlei Bezug zum ersten Teil.

Besonders gut gefallen hat es mir, dass Julie Caplin alle Themen, die in diesem Buch angerissen werden, nicht nur als schmückendes Beiwerk nutzt- will sagen, wenn Sophie und Bella Cupcakes oder Torten backen, wenn gekocht wird, dann wird auch genau beschrieben, wie das Gebäck aussieht, welche Zutaten verwandt wurden etc. Oder wenn Todd Sophie, New York zeigt oder sie mitnimmt in die Hamptons, hat die Autorin sehr bildhafte Beschreibungen der Stadt oder der Natur parat, so dass man als Leser schnell Fernwehkulleraugen bekommt.
„Die kleine Bäckerei in Brooklyn“; hat mich positiv überrascht. Zwar mochte ich auch den ersten Teil der Reihe, doch fiel dieser für mich eher in die Kategorie gefällige, nette Lektüre. Dieser Roman jedoch hat mich berührt und begeistert und nun bin ich schon ganz gespannt auf „Die kleine Patisserie in Paris“, dem dritten Band der Romantic Escape Reihe.

Kurz gefasst: I love New York- Berührende Liebesgeschichte mit einer einfach nur wunderschönen Liebeserklärung. Mein Lesetipp!

Romantic Escapes Reihe:

1. Teil: Das kleine Cafe in Kopenhagen
2. Teil: Die kleine Bäckerei in Brooklyn
3. Teil: Die kleine Patisserie in Paris