Cover-Bild The Offer

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 14.01.2019
  • ISBN: 9783453422735
Karina Halle

The Offer

Liebe mich nicht ... - Roman
Anja Mehrmann (Übersetzer)

Auch wenn sie ihm nicht traut, sie kann ihm nicht wiederstehen …

Nicola ist stolze alleinerziehende Mutter einer Fünfjährigen und verlässt sich schon lange nicht mehr auf Männer. Doch als sie ihre Wohnung verliert, bleibt ihr nichts anderes übrig, als dem wohlhabenden Bram McGregor zu vertrauen und in eines seiner Apartments zu ziehen. Der Haken an der Sache: Der schottische Bad Boy wohnt gleich nebenan und macht ihr das Leben ziemlich schwer. Doch gerade seiner störrischen und mysteriösen Art kann sich Nicola nicht entziehen...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 35 Regalen.
  • 1 Mitglied liest dieses Buch aktuell.
  • 12 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 1 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.05.2019

Rezension

0

Inhalt
Nicola ist stolze alleinerziehende Mutter einer Fünfjährigen und verlässt sich schon lange nicht mehr auf Männer. Doch als sie ihre Wohnung verliert, bleibt ihr nichts anderes übrig, als dem wohlhabenden ...

Inhalt
Nicola ist stolze alleinerziehende Mutter einer Fünfjährigen und verlässt sich schon lange nicht mehr auf Männer. Doch als sie ihre Wohnung verliert, bleibt ihr nichts anderes übrig, als dem wohlhabenden Bram McGregor zu vertrauen und in eines seiner Apartments zu ziehen. Der Haken an der Sache: Der schottische Bad Boy wohnt gleich nebenan und macht ihr das Leben ziemlich schwer. Doch gerade seiner störrischen und mysteriösen Art kann sich Nicola nicht entziehen...

Zitat
'Lebe ohne zu bereuen.'

Meinung
Ich finde das Cover einfach Klasse. Es hat knallige Farben und ist Modern. Es macht Spaß es anzuschauen und im Regal sieht es auch echt schön aus. Es sticht einen einfach sofort ins Auge.

In dem Buch geht es um Nicole. Sie ist Alleinerziehende Mutter und hat alle Hände voll zu tun. Als sie ihren Job verliert bricht eine Welt für sie zusammen. Wie soll sie nur über die Runde kommen? Doch ein charmante Schotte halt ihr aus der Klemme und Nicole hat sorge neben ihren Job auch noch ihr Herz zu verlieren.

Der erste Teil diese Reihe hat mir gut gefallen. Ich mochte die Charaktere sehr und natürlich kannte ich Nicole und Bram schon aus diesem Teil. Umso schöner finde ich es, das sie nun endlich auch ihre eigens Buch bekommen haben. Die Story beginnt auch recht interessant und kommt sehr schnell in fahrt wodurch die Seiten nur an mir vorbeigezogen sind. Es passiert sehr sehr viel, auf jeder Seite passiert etwas anderes und auch die Geschichte und die Dynamik schwinden dein beiden Hauptachtren gefällt mir sehr gut. Der Leser spürt die Spannung und wird mitgerissen. Das Altbekannte hin und her durfte natürlich auch nicht fehlen. Was mich etwas gestört hat. Ja klar, das ist bei den meisten Büchern aus diesem Genre der Fall. Aber wenn es offensichtlich ist das beide füreinander was empfinden, das braucht es diese hin und her einfach nicht. Einfach auf den Punkt kommen. Wie hätte es nicht anders sein können. Nach einer überraschend Wendung und vielen Tränen gibt es ein Happy End. Welches auch schön in Szene gesetzt worden ist. Auch im zweiten teil hat mir der Schreibstil der Autorin gut gefallen. Sie schriebt mit viel Gefühl, aber auch Witz. Sie bindet den Leser ein und macht alles sehr schön anschaulich. Trotzdem ist diese Bau von Klischee gespickt und wenn man das nicht ab haben kann, kann ich das Buch nicht empfehlen. Es ist eher ein Buch in die Richtung, ich will nicht viel denken beim lesen. Den das muss man definitiv nicht. Auch muss ich zugeben das diese Buch schon sehr leicht zu durchschauen war.

Fazit
Es ist ein gutes Buch mit einer schönen Geschichte aber auch vielen Klischees, weshalb es 3,5 von 5 Sternen bekommt.

Veröffentlicht am 30.04.2019

Liebe mich nicht ...

0

Klappentext:


Auch wenn sie ihm nicht traut, sie kann ihm nicht wiederstehen … Nicole ist stolze alleinerziehende Mutter einer Fünfjährigen und verlässt sich schon lange nicht mehr auf Männer. Doch als ...

Klappentext:


Auch wenn sie ihm nicht traut, sie kann ihm nicht wiederstehen … Nicole ist stolze alleinerziehende Mutter einer Fünfjährigen und verlässt sich schon lange nicht mehr auf Männer. Doch als sie ihre Wohnung verliert, bleibt ihr nichts anderes übrig, als dem wohlhabenden Bram McGregor zu vertrauen und in eines seiner Apartments zu ziehen. Der Haken an der Sache: Der schottische Bad Boy wohnt gleich nebenan und macht ihr das Leben ziemlich schwer. Doch gerade seiner störrischen und mysteriösen Art kann sich Nicole nicht entziehen...

Meine Meinung:
Direkt zu Beginn des Buches könnte mich der angenehme Schreibstil der Autorin begeistern und fesseln.
Ich kam total gut in die Geschichte rein und die Handlung wurde mal aus Nicolas und mal aus Brams Sicht erzählt, wobei Nicolas Anteil stark überwiegt. Das hat aber überhaupt nicht gestört, weil man immer in den richtigen Momenten einen Einblick in Brams Gefühlswelt bekommen hat und sich gut in diesen hineinversetzen konnte.
Die Charaktere konnte mich überzeugen und waren mir total sympathisch. Nicola hat einen tollen Charakter in den man sich sehr gut hineinversetzen kann und Bram wird am Anfang als Weiberheld dargestellt, doch schon nach den ersten Kapiteln wird klar, dass mehr hinter seiner Fassade steckt.
Hinzu kommt, das man im Laufe des Buches bei den Charakteren eine Tiefe feststellen konnte, die ich so nicht erwartet hätte.
Selbst Nicola, Bram und Ava waren zuckersüß zusammen und sind mir als kleine Familie total ans Herz gewachsen.
Genauso ist es auch mit der Geschichte, welche total fesselnd war, sodass ich gleich die Hälfte des Buches an einem Stück gelesen habe. Es wirkt zu Anfang wie ein tolles Buch mit vielen (für dieses Genre bekannten) expliziten Szenen, doch gerade zum Ende hin wird klar, dass viel mehr dahintersteckt und das Buch viel emotionaler ist als man zuerst annimmt.
Dies wurde auch durch die überraschende Wendung am Ende unterstrichen, die der Geschichte noch einmal das gewisse Etwas verliehen hat.

Fazit:
Ein wundervolles Buch mit Charakteren zum verlieben und einer Story bei der man mitfiebern, mitlachen und mitweinen muss. Es ist einfach viel gefühlvoller als man zuerst annimmt.

Veröffentlicht am 21.04.2019

Eine absolute Leseempfehlung

0

Der zweite Teil der „Being With You“ – Reihe hat mich zu hundert Prozent überzeugen und extrem begeistern können. In diesem Band wird die Geschichte von der alleinerziehenden Mutter Nicola und dem Playboy ...

Der zweite Teil der „Being With You“ – Reihe hat mich zu hundert Prozent überzeugen und extrem begeistern können. In diesem Band wird die Geschichte von der alleinerziehenden Mutter Nicola und dem Playboy Bram erzählt.

Erst einmal ein großes Lob an den Heyne Verlag für dieses tolle Cover. Ich bin einfach nur verliebt und im Regal passen die Covers der Reihe perfekt zusammen!

Ich war aber nicht nur vom Cover begeistert, sondern auch von dem Schreibstil der Autorin. Er war angenehm flüssig und man flog nur so durch die Seiten. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten beschrieben und das hat mir richtig gut gefallen. So konnte man die Charakterzüge und Handlungen der beiden viel besser nachvollziehen.

Beide Charaktere haben mir unglaublich gut gefallen und ich habe sie direkt ins Herz geschlossen.
Nicola ist eine strake, unabhängige Frau, die ihre Tochter Ava immer an erster Stelle stellt. Sie wird mit sehr vielen Problemen des Lebens konfrontiert, lässt sich aber nicht unterkriegen und tut alles in ihrer Macht stehende, um ihrer kleinen Tochter ein möglichst gutes Leben bieten zu können. Jedoch muss sie ihren Stolz runterschlucken und die Hilfe eines gewissen schottischen Playboys annehmen…
Bram scheint auf den ersten Blick eher der typische Playboy zu sein, der es nur darauf anlegt eine Frau nach der anderen ins Bett zu kriegen. Doch hier lohnt sich definitiv ein zweiter Blick.
Ich fand beide sehr sympathisch und man kann sie einfach nur lieben. Die Liebesgeschichte war extrem süß und man konnte die Chemie zwischen den beiden Protagonisten förmlich spüren. Besonders gut hat mir auch gefallen, wie Bram nicht nur eine Beziehung zu Nicola, sondern auch zu Ava aufgebaut hat. Ich habe jede Szene mit den drei genossen.

Die Geschichte hat mich schnell fesseln können und es war keine Sekunde langweilig. Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen und das spricht ja wohl für sich.


Fazit:
Ein unglaublich schönes New-Adult Buch mit tollen Protagonisten. Und eine absolute Leseempfehlung! Ich bin schon unheimlich gespannt auf den dritten Teil.

Veröffentlicht am 06.04.2019

"Bramtastic"

0

“Sometimes I feel life is just one episode after another of trying to find another way. I wonder what happens when you discover there is no other way this time.”
― Karina Halle, The Offer

Darum geht’s:
Nicola ...

“Sometimes I feel life is just one episode after another of trying to find another way. I wonder what happens when you discover there is no other way this time.”
― Karina Halle, The Offer

Darum geht’s:
Nicola ist stolze alleinerziehende Mutter einer Fünfjährigen und verlässt sich schon lange nicht mehr auf Männer. Doch als sie ihre Wohnung verliert, bleibt ihr nichts anderes übrig, als dem wohlhabenden Bram McGregor zu vertrauen und in eines seiner Apartments zu ziehen. Der Haken an der Sache: Der schottische Bad Boy wohnt gleich nebenan und macht ihr das Leben ziemlich schwer. Doch gerade seiner störrischen und mysteriösen Art kann sich Nicola nicht entziehen...
.
Karina Halle hat mich mit diesem Buch wirklich überzeugt. The Offer ist das erste Buch das ich von ihr gelesen habe und kann es kaum erwarten noch weitere zu lesen. Diese supersüße Geschichte vom Bram und Nicola hat mich von Anfang an in den Bann gezogen und ich konnte schon nach den ersten paar Kapiteln nicht mehr aufhören zu lesen. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr flüssig und locker zu lesen. Es ist genau das richtige für zwischendurch.

Die wundervollen Hauptcharaktere schließt man sofort ins Herz – vor allem Nicolas kleine Tochter Ava. Nicola und Bram sind zwei sehr verschiedene Personen die beide eine interessante Vergangenheit haben und sich dennoch wirklich gerne haben. Mit der Zeit beginnen die beiden auch eine Affäre miteinander. Bis Bram‘s Vergangenheit die Gegenwart einholt. Ich persönlich habe wirklich nicht mit dieser Wendung gerechnet, dennoch finde ich sie für diese Geschichte wirklich passend.

Ich kann dieses Buch wirklich nur jedem empfehlen.

Veröffentlicht am 05.04.2019

Schöne Fortsetzung

0

Darum geht es:

Auch wenn sie ihm nicht traut, sie kann ihm nicht wiederstehen …

Nicola ist stolze alleinerziehende Mutter einer Fünfjährigen und verlässt sich schon lange nicht mehr auf Männer. Doch ...

Darum geht es:

Auch wenn sie ihm nicht traut, sie kann ihm nicht wiederstehen …

Nicola ist stolze alleinerziehende Mutter einer Fünfjährigen und verlässt sich schon lange nicht mehr auf Männer. Doch als sie ihre Wohnung verliert, bleibt ihr nichts anderes übrig, als dem wohlhabenden Bram McGregor zu vertrauen und in eines seiner Apartments zu ziehen. Der Haken an der Sache: Der schottische Bad Boy wohnt gleich nebenan und macht ihr das Leben ziemlich schwer. Doch gerade seiner störrischen und mysteriösen Art kann sich Nicola nicht entziehen..

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, da er einen locker und angenehm durch die Handlung geführt hat. Die Geschichte wird abwechselnd aus den beiden Perspektiven der Protagonisten Nicole und Bram beschrieben, sodass man eine bessere Einsicht in ihre Gefühlswelt und ihre Gedanken bekommt.

Die Charaktere haben mir wirklich sehr gefallen und ich habe sie direkt ins Herz geschlossen.
Nicole ist eine wirklich sehr stolze, aber auch liebevolle Frau, für die das Wohl ihrer Tochter an erster Stelle steht. Sie steckt ziemlich stark zurück um ihrer Tochter alles bieten zu können und das fand ich wirklich sympathisch, da es in den meisten Büchern vorerst immer um das Wohl der Hauptprotagonisten geht.
Bram war am Anfang für mich der typische Bad-Boy, dem es nur darum ging Frauen ins Bett zu bekommen, koste es was es wolle. Das hat ihn zu Beginn sehr unsympathisch gemacht. Umso schöner fand ich dann mitzuerleben, wie er von sich selbst aus zu einem besseren Menschen werden will und vor allem was er auch alles dafür getan hat, sodass man auch eine weiche, liebevolle Seite an ihm kennengelernt hat.
Die Beziehung der beiden war wirklich süß, vor allem da man gespürt hat, dass zwischen den beiden die Chemie und die Dynamik gestimmt und und auch oft die Funken zwischen den beiden geflogen sind.

Zur Geschichte allgemein muss ich leider sagen, dass sie mich ein wenig enttäuscht hat. Die Liebesgeschichte der beiden war zwar sehr süß, aber trotzdem leider so vorhersehbar, sodass nicht wirklich Spannung aufgekommen ist.
Schade fand ich auch, dass ab der zweiten Hälfte des Buches nur noch Sexszenen vorkamen und ich das Gefühl hatte, dass die Handlung kaum noch voran geschritten ist, sondern sich die beiden nur durch die Betten gewälzt haben

Mein Fazit:

Mir hat das Buch gut gefallen, da es ein typischer New- Adult Roman ist, mit den typischen Elementen, die zu diesem Genre dazu gehören. Schade fand ich, dass das Augenmerk irgendwann so auf der sexuelle Ebene der Beziehung lag, sodass sich die Beziehung nicht mehr wirklich weiter entwickelt hat.
Besonders gut hat mir gefallen, wie Nicole mit ihrer Tochter umgegangen ist, da die Tochter wirklich im Mittelpunkt stand und nicht, wie in den meisten Geschichten zu einem Nebencharakter wird.

Für mich 4 von 5 Sterne!!