Cover-Bild Only you – Alles beginnt in Rom

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Diana
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 496
  • Ersterscheinung: 30.03.2020
  • ISBN: 9783453292390
Kate Eberlen

Only you – Alles beginnt in Rom

Roman
Babette Schröder (Übersetzer)

Letty hat für ihr zartes Alter schon viel durchgemacht, als sie London verlässt und in die Heimatstadt ihrer Großmutter flieht. Auch Alf ist als Fremder in Rom gestrandet und lebt ziellos in den Tag hinein. In der lauten und leidenschaftlichen Stadt begegnen sich die beiden im Italienischkurs und können die Augen nicht voneinander lassen. Sie ist zerbrechlich und still, er lebhaft und selbstbewusst. Auch wenn sie eine Muttersprache teilen, fehlen ihnen die richtigen Worte füreinander. Erst im Tanz findet das ungleiche Paar eine Sprache, die es verbindet. Doch bevor sich ihre Liebe entfalten kann, werden beide von dem eingeholt, was sie hinter sich lassen wollten.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.06.2020

Ziemlich zäh, dann ein wenig interessant.

0

Cover:
Das Cover wirkt auf mich sehr angenehm.
.
Schreibstil/Meinung:
Den Schreibstil von Kate empfand ich als flüssig und locker. Sie schreibt die Liebesbeziehung zwischen Letty und Alf durchaus realistisch, ...

Cover:
Das Cover wirkt auf mich sehr angenehm.
.
Schreibstil/Meinung:
Den Schreibstil von Kate empfand ich als flüssig und locker. Sie schreibt die Liebesbeziehung zwischen Letty und Alf durchaus realistisch, dennoch schlüpfen immer mal wieder unglaubwürdige Dinge hindurch...
Insbesondere mochte ich das italienische Flair sowie den italienischen Input. Die erste Hälfte empfand ich als langatmig, erst nach der ersten Hälfte kam so richtig Schwung in die Bude. 😅😜
Der Plotttwist war deshalb gut eingebaut. Nichtsdestotrotz bin ich mir ein wenig unsicher wie ich zu den beiden Charakteren stehe: zwar mag ich Alf und Letty, dennoch wirken sie mir von ihrem Verhalten her viel zu alt, als sie in Wirklichkeit sind.
.
Fazit:
Wer einen leichten Sommerroman im bezaubernden Rom lesen möchte, ist hier ganz gut aufgehoben.
.
🌟 2,5/5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.06.2020

Alles begann in Rom

0

"Only You Alles beginnt in Rom" von Kate Eberlen spielt wie schon der Titel sagt, in Rom.

Letty studiert Latein und Griechisch in Oxford, doch sie macht eine Pause in Rom. Auch Alf, der nach seiner mißlungenen ...

"Only You Alles beginnt in Rom" von Kate Eberlen spielt wie schon der Titel sagt, in Rom.

Letty studiert Latein und Griechisch in Oxford, doch sie macht eine Pause in Rom. Auch Alf, der nach seiner mißlungenen Abiprüfung nach Rom fuhr, befindet sich in dieser Stadt.
Beide lernen sich in einem Italienischkurs kennen und es beginnen zwischen ihnen zarte Bande zu wachsen. Das Tanzen ist beider Leidenschaft und so gelingt es Alf, durch seinen Charme und Witz, das Interesse von Letty zu wecken. Sie entdecken gemeinsam Rom und fühlen sich überaus glücklich bis Letty schließlich die Vergangenheit einholt.

Der Roman wird abwechselnd aus der Perspektive von Letty und Alf erzählt. Die Geschichte entwickelt sich nur langsam und eher plätschernd, was ein klein wenig zum Punktabzug führt. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet doch trotzdem fehlt ihnen noch eine Kleinigkeit, um vollends zu überzeugen, weil ihre emotionalen Momente und die darauf aufbauende Gefühlsdynamik etwas zu schwach ausgebaut erscheinen. So entwickelt sich die "Achterbahn der Gefühle" etwas gravitationslos. Das eindeutig und wahrlich Schöne an diesem Roman sind die ausgearbeiteten Perspektiven auf die Sehenswürdigkeiten. Alle, die gerne einen Roman zur Kultur Roms und dessen Geschichte lesen möchten werden mit dem Buch glücklich, doch darf man von der Story an sich keine großen Spannungen oder Tiefen erwarten. So war der Roman für mich ein klein wenig enttäuschend, denn von dem spritzigen Titel habe ich mir einen schwungvollen Liebesroman mit Humor und Herz versprochen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2020

leider enttäuschend

0

Only You - Kate Eberlen

Rezension: 2/5⭐️

Klappentext:
Letty hat für ihr zartes Alter schon viel durchgemacht, als sie London verlässt und in die Heimatstadt ihrer Großmutter flieht. Auch Alf ist als ...

Only You - Kate Eberlen

Rezension: 2/5⭐️

Klappentext:
Letty hat für ihr zartes Alter schon viel durchgemacht, als sie London verlässt und in die Heimatstadt ihrer Großmutter flieht. Auch Alf ist als Fremder in Rom gestrandet und lebt ziellos in den Tag hinein. In der lauten und leidenschaftlichen Stadt begegnen sich die beiden im Italienischkurs und können die Augen nicht voneinander lassen. Sie ist zerbrechlich und still, er lebhaft und selbstbewusst. Auch wenn sie eine Muttersprache teilen, fehlen ihnen die richtigen Worte füreinander. Erst im Tanz findet das ungleiche Paar eine Sprache, die es verbindet. Doch bevor sich ihre Liebe entfalten kann, werden beide von dem eingeholt, was sie hinter sich lassen wollten.

Cover: Es sieht sehr vielversprechend aus und verspricht durch das Herz Romantik. Die Farben sind gut gewählt.

Schreibstil: Auf die Dauer konnte ich mit dem Schreibstil von Kate Eberlen leider nichts anfangen. Das Buch war mir zu langatmig. Dadurch, dass die Erzählerperspektive für mich eine gewisse Distanz zu den Charakteren aufgebaut hat, konnte ich auch nicht so gut in die Geschichte eintauchen und eine Beziehung zu den Protagonisten aufbauen.

Meinung:
Das Buch hatte für mich leider zu wenig Romantik. Die Emotionen kamen leider nicht so rüber, wie vermutlich gedacht. Ich musste mich leider durch die Seiten quälen und habe das Buch oft und lange weglegen müssen.
Rom wurde toll beschrieben, war aber dann auch wieder etwas zu viel des guten, weshalb es sich dann wieder gezogen hat, weil es etwas Unnötig war.

Fazit:
Es war eine tolle Idee, die meiner Meinung nach zu langatmig und nicht so toll umgesetzt wurde. Da die Romantik fehlte, hat es mich auch nicht wirklich berührt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.05.2020

Wurde leider sehr enttäuscht

0

Die Geschichte ist in der 3.Person zu lesen (das ist leider nicht gerade meine liebste Perspektive) und es gibt 3 Teile - Gegenwart, Vergangenheit, Gegenwart. (Ich bin üüüüberhaupt kein Fan von Zeitsprüngen, ...

Die Geschichte ist in der 3.Person zu lesen (das ist leider nicht gerade meine liebste Perspektive) und es gibt 3 Teile - Gegenwart, Vergangenheit, Gegenwart. (Ich bin üüüüberhaupt kein Fan von Zeitsprüngen, ngh)
An dieser Stelle muss ich also sagen, dass ich den Klappentext total ansprechend fand aber die weiteren Voraussetzungen (Perspektive, Zeitsprünge) nicht gerade die besten waren. lol

Meine Meinung:
Die Geschichte hat unglaublich gut gestartet. Ich war sofort im “Urlaubsmood”, konnte das feeling von Rom richtig spüren und bin total in die Geschichte abgedriftet.
Zu Beginn bewegt man sich oft in der Sprachschule und liest zwischendurch immer wieder einzelne Worte oder Sätze auf Italienisch. Das meiste konnte ich absolut nicht verstehen, auch nicht den Zusammenhang, da sich meine Italienisch skills auf 0 befinden. Trotzdem fand ich es sehr erfrischend und eine schöne Abwechslung. Alf fand ich zu Beginn sympathisch und ein lustiger Typ - mit der Zeit erfuhr man aber, dass er eine Freundin hat und dieses Verhalten, welches er an den Tag legt finde ich einfach sch*, da ich Team Loyal bin. Letty ist mir trotz ihrer ungewohnten Art sehr ans Herz gewachsen.
Irgendwann wurde die Geschichte immer langatmiger und ich hatte kein Problem, das Buch mal für ein paar Tage weg zu legen (oopsi, deshalb habe ich fast die Rezi vergessen). Die Handlungen zogen sich unendlich in die Länge und die Emotionen kam nicht rüber. Es gab zwei, drei romantische Szenen, aber bevor die Gefühle so richtig ankamen, war der Moment schon wieder vorbei. Und dann kam plötzlich der Zeitsprung in die Vergangenheit. In diesem Fall war es tatsächlich nicht so schlimm wie befürchtet, denn ich konnte plötzlich vieles verstehen und nachvollziehen. Um ehrlich zu sein war dieser 2. Teil der beste und viel spannender als die beiden Teile in der Gegenwart. Aber auch da - Wo bitte sind die Gefühle? Gerade Letty's Vergangenheit würde mir sonst sehr nahe gehen aber es wurde so emotionslos und so nebenbei erwähnt das auch da nichts ankam, das hat mich schon ziemlich enttäuscht. Von der Liebe und den großen Gefühlen kam nichts an.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.05.2020

Enttäuschend

0

“Only you, Alles beginnt in Rom“ ist ein Roman von Kate Eberlen.

Letty und Alf - zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, begegnen sich in einem Italienischkurs in Rom. Sie haben beide ...

“Only you, Alles beginnt in Rom“ ist ein Roman von Kate Eberlen.

Letty und Alf - zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, begegnen sich in einem Italienischkurs in Rom. Sie haben beide viel durchgemacht und wollen sich eigentlich nicht aufeinander einlassen. Doch die Liebe macht keinen Halt. Der Tanz wird sie verbinden.

Das Cover sieht vielversprechend aus. Es ist in warmen Farben gehalten und wirkt durch das große Herz sehr romantisch.

Die Geschichte an sich habe ich mir ganz anders vorgestellt.
Für meinen Geschmack war es zu wenig Romantik und zu viel Dramatik. Teilweise war ich einfach nur noch geschockt von der Geschichte.
Es gibt aber auf jeden Fall einen roten Faden, der sich durch das gesamte Buch zieht und mit der Zeit alles aufklärt.

Der Schreibstil von Kate Eberlen hat mir leider auf Dauer nicht so gut gefallen wie erhofft.
Das Buch war einfach langatmig.

Die Erzählperspektive hat eine gewisse Distanz aufgebaut, sodass ich auch zu den Charakteren keine Beziehung aufgebaut habe.
Ich kann auch nicht sagen, dass die Charaktere mir zugesagt haben.

Insgesamt bin ich leider sehr enttäuscht von diesem Roman.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere