Cover-Bild Crazy Rich Asians

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Kein & Aber
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 576
  • Ersterscheinung: 13.05.2019
  • ISBN: 9783036957975
Kevin Kwan

Crazy Rich Asians

Jenny Merling (Übersetzer), Anna-Christin Kramer (Übersetzer)

Rachel ist überglücklich: Ihr Freund Nick möchte sie endlich seiner Familie in Singapur vorstellen. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft in Asiens schillerndster Stadt wird Rachel klar, dass Nick aus der obersten Schicht der Superreichen stammt, einem geschlossenen Kreis, der unermessliche Reichtümer besitzt. Plötzlich sieht sie sich konfrontiert mit schrillen Verwandten, glamourösen Nebenbuhlerinnen und Privatjets mit ayurvedischen Yogastudios. Welchen Wert hat Liebe in dieser maßlosen Welt?

»Crazy Rich Asians« wurde zu einem weltweiten Hype, stand in den USA monatelang in den Top Ten der »New York Times«-Bestsellerliste und wurde als »Crazy Rich« erfolgreich fürs Kino verfilmt. Eine unterhaltsame Liebesgeschichte vor einem einzigartigen Hintergrund!


Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 23 Regalen.
  • 12 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.07.2019

Shopaholic in Singapur

0

Rachel ist glücklich mit ihrem Freund Nick. Als er zur Hochzeit seines besten Freundes nach Singapur eingeladen wird, beschließt er mit Rachel dort den Sommer zu verbringen. Kaum angekommen merkt Rachel ...

Rachel ist glücklich mit ihrem Freund Nick. Als er zur Hochzeit seines besten Freundes nach Singapur eingeladen wird, beschließt er mit Rachel dort den Sommer zu verbringen. Kaum angekommen merkt Rachel das Nick Sohn einer unfassbar reichen Familie ist und seine Eltern Rachel vorwerfen nur an das Geld ihres Sohnes zu wollen. Die schrecken vor nichts zurück und versuchen mehr über Rachels Herkunft herauszufinden.

Das Buch ist eine verrückte Mischung aus Shopaholic für Superreiche und einer romantischen Liebesgeschichte in Singapur. Die Beschreibungen der ganzen Designer Klamotten und der teuersten Hochzeit die China je erlebt hat haben schon einige Längen und lassen einem oft kopfschüttelnd zurück. Dabei ist der Schreibstil humorvoll, teils ironisch.

Das Buch gibt einen Einblick in die Welt der Superreichen im modernen Singapur und altem chinesischem Brauchtum. Hat eine Liebe in so einer Welt Besand? Kann eine Ehe mit so krassen Unterschieden halten, diese Frage trifft gleich mehrere Paare in diesem Buch.

Veröffentlicht am 13.07.2019

Anstrengende Telenovela

0

Rachel weiß nicht was sie erwartet, als sie mit ihrem Freund nach Singapur reist, um dessen Familie kennenzulernen. Sie trifft auf die reichsten der Reichen, mit allen Dynamiken die es auf dieser Gesellschaftsebene ...

Rachel weiß nicht was sie erwartet, als sie mit ihrem Freund nach Singapur reist, um dessen Familie kennenzulernen. Sie trifft auf die reichsten der Reichen, mit allen Dynamiken die es auf dieser Gesellschaftsebene gibt.

Die Erzählung beginnt mit einem weitverzweigten Familienstammbaum. In diesem sind alle Familienmitglieder der Großfamilie aufgeführt, die aus den drei Familien Young, T'sien und Shang besteht. Die Übersicht ist für das Mitverfolgen des Geschehens notwendig. Es wird durch diese eher möglich, den Überblick über die vielen Angehörigen zu bekommen.

Die Geschichte ist in Kapitel unterteilt und wird wechselnd aus der Sicht verschiedener Beteiligter erzählt. Die Wechsel zwischen den einzelnen Personen lassen die Geschichte noch umfassender wirken, als sie inhaltlich schon ist und ermöglichen es verschiedene Blickwinkel einzunehmen.

Die Erzählung ähnelt einer Telenovela - mit vielen Übertreibungen, dramatischen Situationen und Vorurteilen. Das Lesen ist einerseits reizvoll, jedoch vor allem anstrengend. Die Beteiligten wecken meine Abwehr mit ihrer Arroganz, Oberflächlichkeit und Naivität.

Eine anstrengend Telenovela.

Veröffentlicht am 10.07.2019

Wenn Geld dem Glück im Wege steht

0

Rachel und Nick leben in New York und sind seit zwei Jahren zusammen. Beide unterrichten an der Universität. Als Nick zur Hochzeit seines besten Freundes eingeladen wird, nutzt er diese Gelegenheit, um ...

Rachel und Nick leben in New York und sind seit zwei Jahren zusammen. Beide unterrichten an der Universität. Als Nick zur Hochzeit seines besten Freundes eingeladen wird, nutzt er diese Gelegenheit, um Rachel seiner Familie vorzustellen. Die Reise in seine Heimat Singapur soll eine Traumreise sein, aber stattdessen erlebt Rachel dort die schlimmsten Tage ihres Lebens.

Rachel stammt aus China, hat aber fast ihr ganzes Leben mit ihrer alleinerziehenden Mutter in Amerika gelebt. Nick stammt aus Singapur. Nach seinem Studium entschloss er sich zuerst einmal in Amerika zu bleiben.

Was Rachel nicht ahnt ist, wie reich Nick und seine Familie sind. Nicks Familie und Freunde in Singapur sind überzeugt, dass Rachel nur wegen seinem Geld an Nick interessiert ist. Wird Rachel und Nicks Liebe die Turbulenzen in Singapur überstehen? Und wie viele dunkle Familiengeheimnisse müssen erst noch ans Licht kommen?

Dieser umfangreiche Familienroman beginnt mit einem Stammbaum, was auch wichtig ist, um die verwandtschaftlichen Zusammenhänge besser zu verstehen. Die Geschichte wird abwechselnd von verschiedenen Personen erzählt. Für den westlichen Leser ist dieser Ausflug in die Welt der Reichen Singapurs interessant. Es wird viel von der luxuriösen Lebensweise dieser Menschen erzählt. So wird die Hochzeit von Nicks Freund sehr ausführlich beschrieben, ebenso wie viele chinesische Lieblingsspeisen. Wer sich nicht dafür interessiert, stört sich vielleicht an manchen langen Erklärungen.

Die abwechslungsreiche Liebesgeschichte wird gut erzählt. Das Lesen dieses Buchs macht trotz einiger Längen einfach Spaß. Man spürt auch an den witzigen Fußnoten, wie gerne der Autor dem Leser diese Welt erklären will. Neben einigen Redewendungen, hier Speisen und Gebräuche erläutert.


Fazit: Dieses empfehlenswerte Buch gibt einen Eindruck von der Welt der Reichen Singapurs. Die Liebesgeschichte ist gelungen, und die Charaktere sind sympathisch. Es eignet sich als leichte, unterhaltsame Ferienlektüre und ist natürlich auch für alle interessant, die sich für fremde Kulturen interessieren.

Veröffentlicht am 01.07.2019

Die Welt der Reichen und Schönen

0

Nicks bester Freund heiratet in Singapur. Eine gute Gelegenheit, um seine Freundin Rachel endlich der Familie vorzustellen. Nur Rachel weiß nicht, dass Nicks Familie eine der reichsten des Landes ist. ...

Nicks bester Freund heiratet in Singapur. Eine gute Gelegenheit, um seine Freundin Rachel endlich der Familie vorzustellen. Nur Rachel weiß nicht, dass Nicks Familie eine der reichsten des Landes ist. Und Nicks Mutter ist alles andere begeistert von der kleinen "Erbschleicherin".

Wow, das Buch hat mich richtig umgehauen. Ich dachte ja, dass es sich um ein eher leichtes, schnelles, vergnügliches Sommerbuch handelt. (Was ich übrigens auch ganz gern einmal lese.) Aber hier habe ich weit mehr bekommen, als ich erwartet habe. Denn Kevin Kwan schreibt spritzig und alles andere als seicht. Sein Roman ist eine höchst amüsante, treffende, spitze Milieustudie, die den Leser in eine exotische, schillernde Welt entführt, die man als Normalsterblicher so nicht kennt. Seine zahlreichen Protagonisten, derer man anfangs nur mit Hilfe eines beigefügten Stammbaumes habhaft wird, hat er sehr lebendig und, in meinen Augen, sehr realistisch gezeichnet. Genauso stellt man sich als Außenstehender die unbekannte Welt der Reichen und Schönen vor, obwohl so manches Detail dann doch weit außerhalb meiner irdischen Vorstellungskraft liegt. Natürlich kommt Kwan nicht ohne Klischees aus, aber hier passt das und unterstreicht den mondänen und irren Charakter der Geschichte nur noch. "Crazy Rich Asians" ist mehr als ein modernes Märchen. Der Roman ist ein herrliches, ungewöhnliches Buch, das mir einige witzige, freche, interessante, staunende Lesestunden beschert hat und das ich gerne weiter empfehle.

Veröffentlicht am 20.06.2019

ich liebe diese Geschichte

0

{spoilerfrei}

Cover
Das Cover ist recht schlicht gehalten und ist dennoch auffällig und passend zum Inhalt. Auch gefällt mir, dass es ähnlich ist, wie das Originalcover.
5 /5 Sterne


Inhalt
Das Buch ...

{spoilerfrei}

Cover
Das Cover ist recht schlicht gehalten und ist dennoch auffällig und passend zum Inhalt. Auch gefällt mir, dass es ähnlich ist, wie das Originalcover.
5 /5 Sterne


Inhalt
Das Buch beginnt - nach einem kurzen Sprung in Nicks Kindheit (im Prolog) - in dem Moment an, indem Nick Rachel nach Singapur einlädt. Recht schnell springt es dann zu dem Zeitpunkt der Reise.
Da ich den Film kannte, hatte ich die ersten Szenen noch recht gut bildlich vor Augen und kam daher super gut in den Roman rein, wusste über Nicks Familie Bescheid und die generellen Verhältnisse. Dabei war ich mir unsicher, ob man ohne die Geschichte zu kennen, all das schon so „versteht“ oder etwas länger braucht, um reinzufinden.
Rachel stößt auf einen totalen Kontrast zu ihrem eigenen Leben: super reich, super arrogant (und super gemein).
Die Geschichte wird nie langweilig, auch durch Nebencharaktere wie Nicks Cousine Astrid, seine Eltern oder Rachels Freundin.
Auch gefiel mir, dass viele Wörter auf der Originalsprache beibehalten und mit Fußnoten erklärt wurden, das machte es nochmal deutlich authentischer.
5 /5 Sterne

Schreibstil
Der Roman ist in drei Teile aufgeteilt, die wiederum in kleine Kapitel gegliedert sind. Zwar sind Nick und Rachel die Protagonisten des Buches, dennoch gibt es noch zahlreiche andere Personen (ob Verwandte, Freunde oder nur entfernt Bekannte), um die es abwechselnd in den Kapiteln geht. Dadurch ist es manchmal etwas schwer, zu verstehen, in welchem Verhältnis diese nun zu Nick und/ oder Rachel stehen, doch die Ortsangabe am Kapitelanfang und auch die Stammbäume am Anfang des Buches helfen da sehr. Zudem lernt man die verschiedenen Charaktere noch besser und intensiver kennen, was zum Verständnis des Buches beiträgt.
Ab und an waren mir die Beschreibungen zu lang gezogen, doch im Ganzen gefällt mir der Schreibstil sehr und hat mich mit den teilweise sehr ironischen Kommentaren so manches mal zum Schmunzeln oder gar Lachen gebracht.
4 /5 Sterne

Fazit
Ein super tolles und witziges Buch über eine verrückte Familie. Beim Lesen hat man einfach super viel Spaß!
Soeben habe ich gesehen, dass Band 2 und 3 der Trilogie ebenfalls übersetzt werden und freue mich wahnsinnig auf Band 2 („Crazy Rich Girlfriend“), das im November erscheint.